MVVM für Windows Store Apps

Freitag, 08. November 2013

Hannes Preishuber

Das MVVM Model-View-Controller Entwurfsmuster definiert die Trennung der Daten und ihrer Darstellung. Verglichen mit Event basierter Entwicklung benötigt man auf den ersten Blick mehr Code, Erschwerend kommt hinzu, das ein Entwurfsmuster nicht klar definiert, welcher Teil der Code Logik wo genau zu implementieren ist. Dabei fühlt sich MVVM in asynchronen Szenarien in der Praxis ganz natürlich an. Speziell in allen XAML basierten User Interfaces, wie Windows 8.1, erzielt man mit wenig Aufwand großartige Ergebnisse. So ist es möglich in Expression Blend oder auch Visual Studio mit Entwurfszeitdaten, ganz einfach per Drag&Drop das User Interface zu bauen. Diese Session führt ganz pragmatisch in die Verwendung von MVVM anhand Windows 8.1 und deren neue Binding Syntax ein und zeigt auch Frameworks wie MVVM Light. Wissen, dass Sie dann auch in Windows Phone, Silverlight oder WPF Anwendungen nutzen können.

Video: MVVM für Windows Store Apps

Über den Sprecher

Als Sprecher und Trainer vermittelt Hannes Preishuber seine Erfahrung und sein Praxiswissen langjährig in Seminaren sowie auf Entwicklerkonferenzen. In Printform gibt er sein Know-how z.B. als Buchautor oder als Chefredakteur des Visual Studio 1 Magazins weiter. Seine zahlreichen Microsoft-Prädikate (MCSD, MCAD und MCT) unterstreichen seine Kompetenz als Microsoft-Technologie-Experte. Daneben ist er Gründer und CEO der ppedv AG: www.ppedv.de.

MSDN Deutschland

MSDN Deutschland

 
Microsoft Virtual Academy.