Microsoft startet Visual Studio Online

Donnerstag, 14. November 2013

Am 13. November stellt Microsoft nicht nur die neuen Versionen von Visual Studio und .NET offiziell vor, S. Somasegar verkündete in der Launch-Keynote auch den Start von Visual Studio Online.

Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Entwicklungsumgebung um verschiedene Services, die auf Windows Azure gehosted sind und Entwickler bei der Erstellung moderner Anwendugen bestmöglich unterstützen sollen. Verfügbar sind über Visual Studio Online im Moment eine Reihe von Angeboten, die bisher über den Team Foundation Service verfügbar waren. Dazu gehören das Hosted Source Control, Work Item Tracking und der Hosted Build Service. Der Elastic Load testing Service, der bisher in einer geschlossenen Preview-Version verfügbar war, steht nun über Visual Studio Online in einer öffentlichen Preview zur Verfügung. Mit diesem Angebot können Performance- und Lasttests aus Visual Studio heraus über die Cloud durchgeführt werden.

Brandneu sind zwei neue Services: Visual Studio Online Application Insights und Visual Studio Online "Monaco". Application Insights steht in einer limitierten Preview zur Verfügung und unterstützt Entwicklungsteams mit Daten zu einer Anwendung über Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen hinweg. Dazu gehören unter anderem Werte zur Verfügbarkeit, der Performance oder Nutzung der Anwendung. Derzeit steht der Service für .NET- und Java-Anwednungen, die auf Windows Server oder Windows Azure laufen sowie für Wab- und Windows Phone-Anwendungen zur Verfügung. Eine sechsteilige Serie verrät Details zu Applications Insights.

Hinter dem Codenamen "Monaco" versteckt sich eine abgespeckte Entwicklungsumgebung für die Cloud in der Cloud. Diese IDE im Browser kann zum Beispiel dafür genutzt werden, schnell und unkompliziert Änderungen bei einem bestehenden Cloud-Services vorzunehmen. Mit dem derzeitgen Stand von "Monaco" lassen sich bereits Windows Azure Websites bearbeiten. Mehr Informationen zu "Monaco" bietet eine neunteilige Videoserie auf Channel 9.

Jedes Visual Studio Online-Konto verfügt über fünf kostenlose Basic-Benutzer. Bei größeren Teams und mehr Anforderungen stehen verschiedene kostenpflichtige Benutzerpläne und Ressourcen zur Verfügung, die sich kombinieren und an die Bedürfnisse der einzelnen Benutzer anpassen lassen. MSDN-Abonnenten (Visual Studio plus MSDN) haben auf Visual Studio Online Zugriff als Teil ihrer Subscription.

Mehr erfahren
Jetzt herunterladen: Visual Studio Community