AddInSpy hilft bei Problemen mit Office-AddIns

05.01.2009
Nicht nur bei der Entwicklung, sondern auch im Einsatz beim Kunden kann der kostenlose AddInSpy von Microsofts Office-Team punkten. Basierend auf der mitgelieferten AddInScanEngine.dll liefert er allerlei Informationen über relevante AddIn- und Office-Zustände des betroffenen Produktivsystems, die Ihnen bei der Lokalisierung von Fehlerursachen beträchtlich zum Erfolg verhelfen können. Detaillierte Informationen zu diesem von Microsoft nicht offiziell unterstützten Tool bietet Andrew Whitechapel in seinem Blog.


Up-to-date bleiben

MSDN Flash Newsletter

    Vorschau