Know-How für Microsoft-Entwickler

Unsere technischen Artikel, Videos und Virtual Academies für Entwickler.

  • Open ALM: Lösungen mit TFS und VSO integrieren

    26.02.2015
    Softwareentwicklung wird immer komplexer und die Herausforderungen an ein Unternehmen wachsen stetig. Um mit dem Puls der Zeit mithalten zu können, wird eine flexible und an alle Herausforderungen anpassbare Entwicklungsplattform benötigt. Durch die Integration von externen Diensten, Anwendungen und Werkzeugen, wird die Visual Studio ALM-Plattform zur maßgeschneiderten Lösung für jedes Unternehmen. In einem TechTalk haben sich Chris Binder und seine Gäste Ulli Stirnweiß (Lead der .NET User Group Franken) und Karsten Kempe (MVP für Visual Studio ALM) genau diesem Thema angenommen und über darüber diskutiert.
  • Neues von C# 6 - Teil 2 der Roslyn Saga

    19.02.2015
    Im Teil 1 der Blog Serie zu Roslyn haben wir über den Neuen Kompiler Philosophiert und ich habe hoffentlich einen kleinen Eindruck hinterlassen können wir das ganze zusammenhängt. Nun ist es an der Zeit über die Sprachänderungen in C# 6 (C-Sharp) zu reden.
  • Die Microsoft .net Compiler Platform (Roslyn) - Teil 1: Grundlagen

    18.02.2015
    Heute regnet es (Schnee). Ich bin mir nicht ganz sicher warum, aber den ganzen Tag muss ich an dieses Beispiel aus einer Vorlesung zum Thema Programmierung denken. Ihr wisst schon: Wenn es regnet und (...). Gute Gelegenheit, mal einen Blick auf die Roslyn Specs zu werfen. Schon sehr cool, wenn man sich überlegt, was das Language Team da erschaffen hat. Aber was genau bedeutet das jetzt für mich als Entwickler? Und warum braucht Microsoft eigentlich einen neuen Compiler?
  • TechTalk Episode 26 – Neue Features in C# 6.0

    18.02.2015
    In der Rosenmontagsausgabe der Techtalks reden Patric Boscolo @patricsmsdn und Christian Binder über die Neuerungen in C# 6.0. Wem das ganze zu schnell gieng oder wer gerne mehr Informationen haben möchte, findet unter http://tail-f.net Eine Blogpost Serie zur Microsoft .net Compiler Platform. In Artikel 2 werden die Neuerungen besprochen, während sich der Erste Artikel um die Grundlagen kümmert. Ein MVA Kurs zu dem Thema ist auf dem weg. Sobald er in der MVA gelistet ist, finden Sie hier den Link. Viel Spaß mit der Visual Studio 2015 CTP und der "Microsoft .net Compiler Platform" die Sie unter dem GitHub Project Roslyn finden können. Wie Patric bereits erwähnte geht die Language Diskussion weiter. Werden Sie teil der Diskussion Rund um neue Sprachfreatures in C# und VB.net.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Was ist eigentlich… Dependency Injection (DI)?

    16.01.2015
    Mit diesem Blogpost möchte ich DI erklären und damit dafür sorgen, dass DI bekannter wird. DI ist nämlich keinesfalls einer dieser sagenumwobenen Bullshitbingo-Begriffe, die einem als Entwickler aus dem Architekten-Elfenbeinturm um die Ohren gehauen werden, mit den Worten “Thy shall use DI”. Es ist eine wirksame, eigentlich schon fast unspektakuläre Methode, den Codeaufbau und das Componentendesign zu verbessern. Nur der Name ist etwas komisch und sorgt vielleicht für Verwirrung… aber der Reihen nach.
  • TechTalk Episode 25 – TFS Automation mit TFS ASAP

    21.12.2014
    Der Team Foundation Server bietet einige Möglichkeiten zur Automatisierung und Workflowsteuerung. Auf Basis der Work Item Type Definitions lassen sich Regeln definieren, die ereignisbezogen zu bestimmten Aktionen führen, wie z.B. dem Umwandeln einzelner Work Item Attribute in Pflichtfelder. Es gibt jedoch auch eine Menge Szenarien, in denen diese Funktionalität an ihre Grenzen stößt. Zum Beispiel immer wenn man Aktivitäten automatisieren möchte, die über Work Item Grenzen hinweg gehen. Die Aggregation einzelner Attribute, wie z.B. des Status, ist hier nur eine von vielen Varianten. Mit TFS ASAP steht eine Plattform zur Automatisierung von Aufgaben zur Verfügung, die häufig manuell durchgeführt werden und damit aufwendiger und fehleranfälliger sind. Die Plattform für TFS sowie VSO nutzt geschickt die Extensibility Features von Microsofts ALM-Plattform. In diesem TechTalk zeigen Christian Binder und Thomas Rümmler, wie TFS ASAP funktioniert.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 24 – Word To TFS

    20.12.2014
    Word und TFS - ein ungleiches Paar? Auch wenn der Team Foundation Server out-of-the-box keine Word-Schnittstelle bietet, so gibt es immer wieder Szenarien, in denen diese wünschenswert ist. Sei es zum Editieren von Work Items (Requirements, Product Backlog Items, User Stories & Co.) in Word oder zum Generieren von Dokumenten, Word ist stets ein beliebtes Werkzeug für diese Tätigkeiten. AIT WordToTFS schließt diese Lücke. Auf Basis der Extensibility-Möglichkeiten von Visual Studio ALM ist ein Word Plugin entstanden, welches MS Word zu einem weiteren TFS Client befähigt. In diesem TechTalk zeigen Christian Binder (Microsoft) und Thomas Rümmler (AIT) wie WordToTFS funktioniert.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 23 – Web App Template

    18.12.2014
    Hast Du eine Website oder einen Blog und würdest sie auch gerne als Windows App und/oder Windows Phone App bereitstellen? Mit dem Web App Template und Visual Studio kannst Du schnell und in wenigen Schritten eine Website in eine App umwandeln und um Plattform-Funktionen wie Live-Kacheln, Charms und Navigationsleisten erweitern. In diesem Video unterhalten sich Lori Ritter und Oliver Scheer über das Web App Template.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 22 – Möglichkeiten zur Monetarisierung von Apps

    10.12.2014
    Habt ihr vor, ein Spiel zu entwickeln? Vielleicht habt ihr sogar schon das eine oder andere in Arbeit oder fertig? Es wäre großartig, mit den Games ein bisschen Geld zu verdienen! Daniel Meixner und Kristina Rothe unterhalten sich über die verschiedenen Möglichkeiten, mit Spielen Geld zu verdienen. Und keine Sorge: wenn ihr kein Spiel, sondern lieber andere Apps entwickelt, funktionieren die Methoden natürlich auch!
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Techtalk.Cloud: Episode 6 - Caching

    02.12.2014
    Wer für seine Azure-basierte Anwendung einen Caching Service nutzen möchte wird nach Studium der entsprechenden MSDN-Seiten möglicherweise etwas verunsichert bleiben. So gibt es in Microsoft Azure (Stand November 2014) drei Alternativen für die Umsetzung von Caching: Azure Redis Cache (Preview), Managed Cache Service, In-Role Cache (mitunter auch "SDK Cache" genannt). In diesem Video geben Holger Sirtl und Patric Boscolo Hinweise zur Auswahl des geeigneten Azure Cache Service.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
12345Ergebnisse pro Seite102030Alle

Up-to-date bleiben

MSDN Flash Newsletter

    Vorschau

    Autoren

    Peter NowakPatrick GetzmannDamir DobricDaniel MeixnerKarsten KempeJana PaetzoldtNico OrschelSenaj LelicLars RoithMatthias ZiegerNeno LojeAlle Autoren

    Schon älter.

    Aber nicht vergessen.