Know-How für Microsoft-Entwickler

Unsere technischen Artikel, Videos und Virtual Academies für Entwickler.

  • Adaptive Automobilentwicklung

    10.04.2015
    Die grundlegende Definition des Automobils, Antriebstechnologien, Geschäftsmodelle der Hersteller, Nutzungsarten und Nutzer von Autos – all das wandelt sich in rasanter Geschwindig-keit. Sind die bisherigen Innovations- und Entwicklungsprozesse schnell und flexibel genug für diese rapide Veränderung? Eine Organisation der Automobilentwicklung, die in kurzen Zyklen über die gesamte Lieferkette permanent Rückmeldungen von Markt und Nutzern aufnimmt und Neues schnell umsetzt und erprobt, ist empfehlenswert: die adaptive Automobilentwicklung.
  • Neue TFS-App steht als Open Source Lösung zur Verfügung

    10.03.2015
    Die App „TFS Evolution“ der conplement AG aus Nürnberg ist genau rechtzeitig zu den diesjährigen ALM-Days als Open Source Lösung zur Verfügung gestellt worden. Das besondere an der App ist, dass sie die neuen Erweiterungs- und Integrationsmöglichkeiten von Visual Studio Online und TFS 2015 nutzt. Die neue Rest API und Service Hooks spielten bei der Implementierung eine entscheidende Rolle.
  • Open ALM: Lösungen mit TFS und VSO integrieren

    26.02.2015
    Softwareentwicklung wird immer komplexer und die Herausforderungen an ein Unternehmen wachsen stetig. Um mit dem Puls der Zeit mithalten zu können, wird eine flexible und an alle Herausforderungen anpassbare Entwicklungsplattform benötigt. Durch die Integration von externen Diensten, Anwendungen und Werkzeugen, wird die Visual Studio ALM-Plattform zur maßgeschneiderten Lösung für jedes Unternehmen. In einem TechTalk haben sich Chris Binder und seine Gäste Ulli Stirnweiß (Lead der .NET User Group Franken) und Karsten Kempe (MVP für Visual Studio ALM) genau diesem Thema angenommen und über darüber diskutiert.
  • Neues von C# 6 - Teil 2 der Roslyn Saga

    19.02.2015
    Im Teil 1 der Blog Serie zu Roslyn haben wir über den Neuen Kompiler Philosophiert und ich habe hoffentlich einen kleinen Eindruck hinterlassen können wir das ganze zusammenhängt. Nun ist es an der Zeit über die Sprachänderungen in C# 6 (C-Sharp) zu reden.
  • Die Microsoft .net Compiler Platform (Roslyn) - Teil 1: Grundlagen

    18.02.2015
    Heute regnet es (Schnee). Ich bin mir nicht ganz sicher warum, aber den ganzen Tag muss ich an dieses Beispiel aus einer Vorlesung zum Thema Programmierung denken. Ihr wisst schon: Wenn es regnet und (...). Gute Gelegenheit, mal einen Blick auf die Roslyn Specs zu werfen. Schon sehr cool, wenn man sich überlegt, was das Language Team da erschaffen hat. Aber was genau bedeutet das jetzt für mich als Entwickler? Und warum braucht Microsoft eigentlich einen neuen Compiler?
  • Was ist eigentlich… Dependency Injection (DI)?

    16.01.2015
    Mit diesem Blogpost möchte ich DI erklären und damit dafür sorgen, dass DI bekannter wird. DI ist nämlich keinesfalls einer dieser sagenumwobenen Bullshitbingo-Begriffe, die einem als Entwickler aus dem Architekten-Elfenbeinturm um die Ohren gehauen werden, mit den Worten “Thy shall use DI”. Es ist eine wirksame, eigentlich schon fast unspektakuläre Methode, den Codeaufbau und das Componentendesign zu verbessern. Nur der Name ist etwas komisch und sorgt vielleicht für Verwirrung… aber der Reihen nach.
  • Effizientes Anforderungsmanagement für Benutzeroberflächen mit Microsoft Visual Studio 2013 Sketchflow und Application Lifecycle Management(ALM)

    02.07.2014
    Wer nicht weiß, was man braucht, wird niemals die beste Lösung finden. Um IT-Projekte in Time und Budget durchzuführen, muss man wissen, wohin die Reise gehen soll. Daher gewinnt seit mehreren Jahren das Anforderungsmanagement in Softwareentwicklungsprojekten immer mehr an Bedeutung.
  • Das neue Windows Phone 8.1 für den Business-Einsatz

    14.04.2014
    Während diese Artikelserie zu Windows Phone 8.1 einen primären Fokus auf Entwicklerfunktionalitäten hat, kann ein kleiner Exkurs zum Thema Business-Einsatz nicht schaden. Hierdurch erfahren Sie nicht nur, welche Aspekte für Business-Anwender interessant sind, sondern auch welche Auswirkungen dies auf Ihre App haben kann.
  • Windows Phone Apps vs Windows XAML Apps

    02.04.2014
    Die auffälligste Änderung für Entwickler ist, dass es zwei verschiedene Möglichkeiten gibt, Apps für Windows Phone zu erstellen. Wurde dies in der Einleitung zu Windows Phone 8.1 bereits kurz erwähnt, so soll hier eine etwas detailliertere Übersicht zu den unterschiedlichen Vorgehensweisen gegeben werden.
  • Notifications und das Action Center

    02.04.2014
    Windows Phone 8.1 bringt nicht nur zahlreiche Neuerungen sondern vor allem auch die beiden App-Plattformen von Windows und Windows Phone näher zusammen, mit dem Langzeitziel der jeweiligen Entwicklerteams die beiden ursprünglich eigenständigen Plattformen weitestgehend zu vereinheitlichen.
  • Windows Phone - Der Lockscreen

    02.04.2014
    Der Windows Phone Lockscreen bietet dem App-Entwickler neue Möglichkeiten zur Integration seiner App in das Betriebssystem und dadurch auch dem Anwender eine noch höhere Flexibilität welche Informationen er auf seinem Gerät angezeigt bekommen möchte.
  • Windows Phone 8.1 im Überblick für Entwickler

    02.04.2014
    Mit Windows Phone 8.1 sind nicht nur neue Funktionen für Anwender erschienen, auch Entwickler bekommen eine Menge neuer Funktionalitäten und Möglichkeiten spendiert. Die wichtigsten Funktionen wollen wir uns in diesem Übersichtsartikel einmal anschauen.
  • Entwickeln für Windows Phone 8.1 – Architektur, Frameworks, APIs

    02.04.2014
    Mit dem Erscheinen von Windows Phone 8.1 wird App Entwicklern das lang erwartete Windows Phone 8.1 SDK zur Verfügung gestellt. Dies nehmen die Autoren Patrick Getzmann und Peter Nowak zum Anlass einige Zeilen zu schreiben und eine umfangreiche Dokumentation zu erstellen.
  • Windows Phone - Die Kinderecke

    27.03.2014
    Der Kid´s Corner, auch Kinderecke genannt, ist eine wirklich schöne Erweiterung des Windows Phone. Endlich kann man sein Windows Phone unbedenklich aus der Hand geben, um anderen Personen das Gerät zum Zeitvertreib zu überlassen. Sie haben dabei die Kontrolle, welche Apps in der Kinderecke angezeigt und verwendet werden können.
  • Windows Azure Integration Platform - Service Bus 2.0?

    31.01.2014
    Im Rahmen des Windows Azure Spring Release im April 2013 wurde die neue Version des Windows Azure Service Bus veröffenlicht. Sie bietet einige neue Features, die unterschiedliche Szenarien in der Entwicklung von Integrationslösungen vereinfachen oder besser machen sollen. In diesem Artikel werden die wichtigsten der neuen Features aus der Version 2.0 vorgestellt.
  • Ein Dialog unter Fremden: Testautomatisierung in der Praxis

    30.01.2014
    Dieser Artikel dokumentiert den Verlauf einer imaginären Unterhaltung zwischen dem unbekannten, erfahrenen E-Mail-Absender und Ihnen, dem Fragesteller. Im Verlauf des Gesprächs werden die Grenzen, Chancen und Erfahrungen bei der Umsetzung von Testautomatisierung im Alltagseinsatz diskutiert. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen Arbeitsteilung im Team, richtiger Test- und Aufwandsmix bei Legacy Software und Neuentwicklungen sowie Anforderungen an Programm- und Testcode.
  • Neues für Windows Phone Entwickler mit dem GDR 3

    16.12.2013
    Für Windows Phone Entwickler war in diesem Jahr wenig Neues dabei, wenn man rein die Windows Phone 8 API betrachtet. Das Betriebssystem selbst erhielt bisher 2 Updates, welche „General Distribution Release“ genannt werden. Sie sind jedoch besser bekannt unter den Kürzeln GDR 1 und GDR 2. Aktuell in der öffentlichen Beta befindlich ist das GDR 3, in welchem nichts Neues für Entwickler enthalten sein soll.
  • .Net Universum 2013

    13.12.2013
    Dank dieser Übersicht finden Sie schnell und einfach die wichtigsten SDKs, Libraries und Packages rund um die Arbeit mit dem .NET Framework...
  • DocuWare Mobile für Windows 8

    13.12.2013
    Das Beispiel DocuWare zeigt dabei, dass die Bereitstellung von Business-Apps nicht immer am Windows Store vorbei über Enterprise Sideloading erfolgen muss.
  • Visual Studio Evolution 2013 - Vortragsaufzeichnungen

    08.11.2013
    Vier Tracks, drei Keynotes und 20 Sessions - auf dieser Veranstaltung hatten Entwickler und Interessierte die Möglichkeit, sich umfassend über die Neuerungen auf der Microsoft-Plattform zu informieren.
  • Advanced .NET - What´s new in .NET 4.5.1 | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Das .NET-Framework 4.5.1 ist ein kleines Update, welches viele sinnvolle Optimierungen und Features mit sich bringt. Es ist das erste Update, welches den neuen, schnelleren Release Zyklus folgt. In diesem Vortrag sollen die damit verbundenen Möglichkeiten aufgezeigt und im Detail behandelt werden. In einigen Beispielen werden die Verbesserungen unter der Haube gezeigt und verstanden werden, welche uns langfristig mehr Performance bei geringeren Anforderungen geben werden. Der Vortrag soll jedem Zuhörer einen tiefgehenden Einblick in die Arbeit mit dem .NET-Framework 4.5.1 liefern.
  • ASP.NET - Was ist neu? | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Mit Visual Studio 2013 und dem dazugehörigen neuen ASP.NET Release bieten sich für Web-Entwickler fantastische neue Möglichkeiten, Web-Projekte produktiver und mit noch mehr Spaß an der Arbeit zu realisieren! Die wichtigsten werden wir in dieser Session genauer unter die Lupe nehmen: Was verbirgt sich hinter One ASP.NET und OWIN? Was genau ist Browser-Link, eines der meist diskutierten Features auf Twitter? Und warum ist man als Web-Entwickler mit Visual Studio 2013 plötzlich um ein Vielfaches schneller und produktiver?
  • Asynchrones Programmieren für .NET Entwickler | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Asynchrones Programmieren fristete lange Zeit ein Schattendasein, weil es von vielen als zu kompliziert und undurchsichtig empfunden wurde. Mit Async und Await stehen dessen Vorteile nun jedem auf einfache Art nutzbar zur Verfügung. Was aber bedeutet Asynchronität eigentlich? Welche Stolpersteine gibt es weiterhin und was muss ich als .NET-Entwickler beachten? Die Session vermittelt Best Practices und gibt Tipps und Tricks an Hand von Beispielen
  • Entwicklerproduktivität mit Visual Studio 2013 | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Vortrag: Entwicklerproduktivität mit Visual Studio 2013
  • Flexible Versionsverwaltung mit TFS | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Git oder TFS? Die Frage muss neu gestellt werden: TFS mit Git? Der neue TFS bietet die Möglichkeit, in der Versionskontrolle für ein Teamprojekt zwischen Team Foundation Version Control und Git auszuwählen. Sven Hubert erklärt in seinem Vortrag wie das geht und wer davon Gebrauch machen sollte. Zudem werden Unterschiede beider Versionskontrollsysteme diskutiert und am Beispiel erläutert.
  • Keynote I - Exploring the Modern App | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    As Microsoft moves into its next big era, a central question is what are Modern Apps. Modern Apps play a central role in this new world of Devices and Services, and in this keynote we’ll explore what they are, their ever-pervasive applicability to the individual and the enterprise, and most importantly how you go about building them.
  • Keynote II - What’s new in .NET development? | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    What’s new in the latest version of .NET? Version 4.5.1 delivers developer productivity, application performance and continuous innovation, all while maintaining a high compatibility bar. In this presentation we’ll walk through the features you asked for such as diagnostics features, library enhancements and improvements to the core of .NET.
  • MVVM für Windows Store Apps | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Das MVVM Model-View-Controller Entwurfsmuster definiert die Trennung der Daten und ihrer Darstellung. Verglichen mit Event basierter Entwicklung benötigt man auf den ersten Blick mehr Code, Erschwerend kommt hinzu, das ein Entwurfsmuster nicht klar definiert, welcher Teil der Code Logik wo genau zu implementieren ist. Dabei fühlt sich MVVM in asynchronen Szenarien in der Praxis ganz natürlich an. Speziell in allen XAML basierten User Interfaces, wie Windows 8.1, erzielt man mit wenig Aufwand großartige Ergebnisse. So ist es möglich in Expression Blend oder auch Visual Studio mit Entwurfszeitdaten, ganz einfach per Drag&Drop das User Interface zu bauen. Diese Session führt ganz pragmatisch in die Verwendung von MVVM anhand Windows 8.1 und deren neue Binding Syntax ein und zeigt auch Frameworks wie MVVM Light. Wissen, dass Sie dann auch in Windows Phone, Silverlight oder WPF Anwendungen nutzen können.
  • Neue APIs in Windows 8.1 | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Gerade mal ein Jahr nach Windows 8.0 ist in Kürze die Version 8.1 auf dem Markt. Trotz der kurzen Zeit hat sich in Windows 8.1 erstaunlich viel getan. Bei mehr als 1.500 neuen Funktionen in der Windows Runtime ist alles mit dabei: bislang zuweilen schmerzlich Vermisstes, viel Praktisches bis hin zu einer Reihe von ganz Neuem. In dieser Session werden die wichtigsten Neuerungen der WinRT aber auch die neuen Controls zur Windows Store App Entwicklung erläutert und auf was man als Entwickler achten muss.
  • Performance and Diagnostics with Visual Studio 2013 | Visual Studio Evolution 2013

    08.11.2013
    Visual Studio 2013 not only fixes the top two customer requests in diagnostics, it delivers a bunch of great features in performance and diagnostics. We’ll take a look at the new Performance and Diagnostics Hub in VS 2013 that includes new tools for improving visual responsiveness, memory usage, energy consumption and algorithm performance. We’ll also cover some improvements in .NET memory use analysis targeted at production environments.
123Ergebnisse pro Seite102030Alle

Up-to-date bleiben

MSDN Flash Newsletter

    Vorschau

    Autoren

    Peter NowakPatrick GetzmannDamir DobricKarsten KempeDaniel MeixnerJana PaetzoldtNico OrschelSenaj LelicLars RoithMatthias ZiegerNeno LojeAlle Autoren

    Schon älter.

    Aber nicht vergessen.