Know-How für Microsoft-Entwickler

Unsere technischen Artikel, Videos und Virtual Academies für Entwickler.

  • TechTalk Episode 20 – Blend in Visual Studio 2015

    21.11.2014
    In diesem Tech Talk stellt Marco Richardson (Technology Specialist, MVP) einige der Neuerungen der neusten Blend Version vor, die mit der Preview von Visual Studio 2015 kommt. Unter anderem wird dabei ein neues Window Setup angesprochen, neue und verbesserte IntelliSense Unterstützung und eine bessere Interaktion mit der Visual Studio IDE. Des Weiteren geht es um die Roadmap für WPF, die unter http://blogs.msdn.com/b/dotnet/archive/2014/11/12/the-roadmap-for-wpf.aspx publiziert wurde. Marco bloggt unter www.tilegarage.net .
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 21 – Bedienkonzepte für große Bildschirme

    21.11.2014
    In diesem TechTalk zeigt Marco Richardson (MVP) und Daniel Meixner anhand der TFS Evolution App exemplarisch, wie Anwendungsoberflächen auf bestimmte Anwendungsszenarien zugeschnitten werden können. Im Beispiel geht es um die App TFS Evolution, die im Daily-Standup auf mehreren 60"-Screens läuft und hier von einer Gruppe von Teilnehmern gesteuert werden kann - per Touch und per Gesten. Gängige Workflows wie das Umsetzen von Stundenzahlen und das Zuweisen von Arbeitspaketen an Teammitglieder sowie eine Navigation durch die komplexen Abhängigkeiten wurden hier kreativ umgesetzt.
    Marco bloggt auf http://www.tilegarage.net
    Daniel bloggt auf http://www.DevelopersDevelopersDevelopersDevelopers.net
    Der erwähnte TechTalk zum Gesture Builder von Nicoleta findet sich hier: http://channel9.msdn.com/Blogs/TechTalk/Episode-13-Visual-Gesture-Builder
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 19 – Microsoft .net und Visual Studio 2015 die Neuerungen

    20.11.2014
    In dieser folge stellen uns Christian und Daniel vor was es für Neuerungen rund um Microsoft Visual Studio Online gibt.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Techtalk.Cloud: Episode 5 - Microsoft Azure Websites - Überblick

    17.11.2014
    Microsoft Azure Websites gehören zum PaaS Angebot von Microsoft. Microsoft Azure Websites dienen dem bereitstellen von Webinhalten. Vom Blog über das CMS bis hin zu eigenen Lösungen. Die Websites bieten einen einfachen Einstieg zum bereitstellen eigener Internetseiten. Ohne sich dabei um die Administration des dazugehörigen Servers zu kümmern.
    In diesem Video zeigen wir, wie einfach das Deployment und die Skalierung der Azure Websites ist. Über den Katalog kann man auf bestehende Frameworks zurückgreifen. Es lassen sich aber auch eigene Lösungen via Webdeploy und FTP realisieren. Wir zeigen wie die Integration in Visual Studio aussieht, und wie das arbeiten mit Webdeploy funktioniert.
    Websites bieten nicht nur eine einfache Form des Hostings und Autoscalings. Mehr dazu findet man unter: http://azure.microsoft.com/de-de/documentation/articles/web-sites-scale/
    Websites bieten aber auch Erweiterungen an. Ein Beispiel ist die Integration von Git und TFS Online Repros und das damit verbundene automatische Deployment. http://azure.microsoft.com/de-de/documentation/articles/web-sites-publish-source-control/
    Wer mehr zum Deployment auf Staging und Produktionsumgebungen erfahren möchte, findet dies ebenfalls in der Dokumentation. http://azure.microsoft.com/de-de/documentation/articles/web-sites-staged-publishing/
    Die Microsoft Azure Websites verwenden für die Bereitstellung via Source Control die Open Source Lösung Kudo, die vom Azure Websites Team eigens dafür entwickelt wurde.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 18 – Neues für Sharepoint Developer

    06.11.2014
    In dieser Folge stellt uns Sven Maier, die Neuigkeiten Rund um die Entwicklung von Sharepoint vor.
    Mehr Informationen: dev.office.com
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Techtalk.Cloud: Episode 4 - API Management

    06.11.2014
    API Management ist ein relativ neuer Service in Microsoft Azure. Dieser ermöglicht die Bereitstellung bestehender APIs, die auf Azure oder auch außerhalb von Azure betrieben werden. API Management nimmt dem API-Entwickler lästige Management-Aufgaben ab, die nicht direkt etwas mit der über die API bereitgestellten Funktionalität zu tun haben. Dazu gehören die Paketierung der API zu Produkten, Kontingentierung von Zugriffen pro Aufrufer, Authentifizierung von Aufrufern, Abrechnung von Aufrufen, Überwachung der API (hinsichtlich Performanz, Fehler etc.), Auswertung von Aufrufen (nach Region der Aufrufer etc.). Holger Sirtl stellt in dieser Episode API Management vor, erklärt kurz die Konzepte, die dahinter stehen und zeigt, wie eine einfache API über API Management verwaltet werden kann.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 17 – Neues für Office Developer

    03.11.2014
    In dieser Folge stellt uns Sven Maier, die Neuigkeiten Rund um die Entwicklung von Microsoft Office Lösungen vor.
    Mehr Informationen: dev.office.com
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Techtalk.Cloud: Neuigkeiten in Microsoft Azure (Okt 2014)

    03.11.2014
    Microsoft Azure etwickelt sich in hohem Tempo weiter. Im Oktober 2014 ist auf diversen Veranstaltungen (AzureConf, TechEd, ...) eine Vielzahl an Neuerungen eingeführt worden - teils als Preview, teils haben einzelne Dienste GA-Status erreicht. Holger Sirtl und Patric Boscolo unterhalten sich in dieser Episode über die Neuerungen, die Microsoft Azure im Oktober 2014 erhalten hat. Dazu gehören unter anderem neue VM-Instanzgrößen, der Azure Marketplace, Batch Service, Premium Storage, Cloud Platform System und vieles mehr.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • TechTalk Episode 16 – TFS Online REST API

    28.10.2014
    In diesem Video erklärt uns Christian Binder mit seinen Gästen Ulrike Stirnweiß und Karsten Kempe was es mit der REST API für Visual Studio Online auf sich hat. Dazu haben Ulrike und Karsten eine Windows Store App gebaut um die Daten der Visual Studio Online Lösung besser zu visualisieren.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
  • Techtalk.Cloud: Episode 3 - Microsot Azure Data Services

    23.10.2014
    Jeder, der eine Anwendung auf Microsoft Azure ausführt, kommt nicht an dem Punkt vorbei, Daten zu speichern. Microsoft Azure bietet hier eine Auswahl an Speichermöglichkeiten, die stark vom Datentyp abhängen: strukturiert (relationale Datenbanken, z.B. SQL Server in Azure VMs oder Azure SQL-Datenbank), halb- und unstrukturiert (NoSQL, z.B. Azure DocumentDB oder Tabellenspeicher), und unstrukturiert (z.B. BLOB-Speicher). Neben dem Speicher gewinnen auch die Analyse-Möglichkeiten gerade im Zeitalter von Big Data und Internet of Things an Bedeutung. In dieser Folge werden kurz zwei Analysemöglichkeiten vorgestellt: HDInsight (Hadoop auf Azure als Cloud-Dienst) und Azure Machine Learning. Holger Sirtl begrüßt in dieser TechTalk.Cloud-Episode Olivia Klose, Technical Evangelist, und diskutiert mit ihr, welche Speicher-/Analyse-Optionen für welche Szenarien geeignet sind.
    VideoVideo Herunterladen (.mp4)
12345Ergebnisse pro Seite102030Alle

Up-to-date bleiben

MSDN Flash Newsletter

    Vorschau

    Autoren

    Peter NowakPatrick GetzmannThomas SchisslerDamir DobricDaniel MeixnerPeter KirchnerNico OrschelSenaj LelicLars RoithMatthias ZiegerNeno LojeAlle Autoren

    Schon älter.

    Aber nicht vergessen.