Anleitung: Mäuse

Wie verwende ich die SideWinder Mouse?

gm_swm_ci

Ihre SideWinder Mouse verfügt über die folgenden Features:

  • Eine Schnellstarttaste zum Öffnen von Apps.
  • Anpassbare rechte und linke Maustasten.
  • Ein anpassbares Mausrad mit Mittelklickfunktion.
  • Variable DPI-Tasten zum Einstellen der Zeigerempfindlichkeit. Sie können die Zeigerempfindlichkeit im Microsoft-Maus- und Tastatur-Center einstellen.
  • Makroaufzeichnungstaste, mit der Sie beim Spielen Makros erstellen können.
  • Anpassbare obere und untere Daumentasten.
  • Eine LCD-Anzeige mit der aktuellen DPI-Einstellung. Hier werden außerdem Eingabeaufforderungen beim Aufzeichnen von Makros oder beim Kalibrieren der Schnelldrehung angezeigt.

Gamingzubehör

  • Kabelaufwickler: Mit dem Kabelaufwickler können Sie vermeiden, dass unerwünschter Zug durch das Mauskabel entsteht und Sie durch ein zu langes Kabel gestört werden. In der Regel ist eine Kabellänge von 30 bis 40 cm zwischen Maus und Kabelaufwickler ausreichend.
    Legen Sie das Kabel an der gewünschten Kabellänge ein, und schließen Sie dann den Deckel der Box, um das Kabel an seinem Platz zu verstauen.
  • Gewichte: Sie können das Gewicht der Maus anpassen. Probieren Sie verschiedene Gewichte aus, bis die Maus gut in Ihrer Hand liegt.
    Drücken Sie zum Öffnen des Gewichtemagazins die Taste an der Unterseite der Maus.
  • Füße: Die Maus kann mit verschiedenen austauschbaren Füßen verwendet werden. Es stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, darunter Teflon®. Wählen Sie die Füße aus, die am besten für den Untergrund geeignet sind, auf dem Sie die Maus verwenden. Die Füße lassen sich einfach mit den Fingern lösen und austauschen.

DPI-Einstellungen für die Mausempfindlichkeit

Die SideWinder X3 Mouse hat drei variable DPI-Tasten. Mit diesen Tasten können Sie über die DPI-Einstellungen die Zeigergeschwindigkeit für Präzisionsaufgaben anpassen, z. B. zur Zielerfassung in Spielen oder zur Fotobearbeitung. Bei einer höheren Einstellung bewegt sich Ihr Zeiger schneller, eine niedrige Einstellung macht Ihren Zeiger langsamer. Für eine optimale Gesamtleistung der Maus wählen Sie zunächst eine hohe DPI-Einstellung und senken Sie dann die Zeigergeschwindigkeit ab.
So ändern Sie die DPI-Einstellungen während eines Spiels oder beim Arbeiten in einer Anwendung:

  • Drücken Sie eine der variablen DPI-Tasten.
    Die LCD-Anzeige auf der Maus zeigt kurz die neue DPI-Einstellung an. Bei höheren DPI-Einstellungen bewegt sich Ihr Zeiger schneller, niedrige DPI-Einstellungen machen Ihren Zeiger langsamer.

Hinweis:
Sie können die variablen DPI-Tasten nicht neu zuweisen.

Erstellen eines Makros

Mit der Makroaufzeichnungstaste können Sie während des Spielens eine Reihe von Aktionen mit dem Klicken einer Taste verknüpfen. Zeichnen Sie beispielsweise ein Makro auf, mit dem Sie alle Ihre Waffen auf einmal neu laden können, und weisen Sie dieses Makro dann einer Maustaste zu. Für die Unterstützung beim Aufzeichnen eines Makros werden auf der LCD-Anzeige der Maus entsprechende Aufforderungen angezeigt.

Ausführliche Informationen zur Verwendung von Makros finden Sie unter Wie erstelle ich Makros?

Verwenden der Schnelldrehung

Mit der Funktion "Schnelldrehung" können Sie wie ein echter Profi spielen. Bei aktionsreichen Spielen können Sie Ihre Figur mit der Schnelldrehung um die eigene Achse drehen, um sich in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen oder zu feuern.

Informationen zur Kalibrierung der Funktion "Schnelldrehung" und Zuweisen zu einer Maustaste finden Sie unter Wie kalibriere ich die Schnelldrehung für meine Gamingmaus?

Maustasten neu belegen

Die IntelliPoint-Software stellt Standardbefehle für alle Maustasten bereit. Sie können einigen Tasten andere Befehle oder Tastenkombinationen zuweisen, um sie an Ihren Arbeitsstil anzupassen. Zudem können Sie Tasten deaktivieren, die Sie u. U. versehentlich drücken, z. B. die Radtaste. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Wie belege ich Maustasten neu?

Microsoft