Sie haben Probleme beim Verbinden Ihres Surface mit einem zweiten Bildschirm?

Gilt für

Surface RT, Surface 2.

Gilt für

Surface Pro, Surface Pro 2, Surface 3, Surface Pro 3.

Betriebssystem:

Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass der Fernseher, Monitor oder Projektor an eine intakte Steckdose angeschlossen und eingeschaltet ist. Falls Sie eine Steckdosenleiste verwenden, vergewissern Sie sich, dass auch diese eingesteckt und eingeschaltet ist.

Informationen zum Anschließen Ihres Surface an einen zweiten Bildschirm finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Lösung 1: Installieren Sie Updates für Surface und Windows

Manche Probleme mit dem Anschließen an einen zweiten Bildschirm lassen sich u. U. durch Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows beheben. Sind Updates verfügbar, werden diese automatisch installiert. Sie können aber auch manuell nach Updates suchen. So geht’s:

Schritt 1:  Rufen Sie die Startseite Windows-Logo auf, und navigieren Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update.
Schritt 2:  Wählen Sie Nach Updates suchen aus. Falls Updates verfügbar sind, wählen Sie Details aus.
Schritt 3:  Wählen Sie die zu installierenden Updates und dann Installieren aus.
Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Ihr Surface unter Umständen neu starten.

Ist das Problem durch Installieren von Updates noch nicht behoben, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Einstellungen für den Videoeingang

Wenn Sie einen zweiten Bildschirm anschließen und keine Videoausgabe Ihres Surface sehen, wird das Problem vielleicht durch die Videoeingabeeinstellungen des zweiten Bildschirms verursacht. Wenn Sie Ihr Surface beispielsweise über eine VGA-Verbindung an einen Bildschirm anschließen, muss dieser so eingestellt sein, dass er VGA als Videoeingangssignal erkennt.

Anweisungen dazu, wie Sie die Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm überprüfen und ggf. ändern können, finden Sie im einschlägigen Handbuch zu dem Bildschirm oder auf der Website des Herstellers.

Hinweis

Gängige Videoeingangseinstellungen sind u. a. VGA, DVI, AUX, HDMI, Line in, Input und Source.

Wenn das Problem nach dem Überprüfen der Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm immer noch besteht, fahren Sie mit Lösung 3 fort.

Lösung 3: Entfernen Sie den Videoadapter und schließen Sie ihn wieder an

Wenn Sie einen Surface-Videoadapter (separat erhältlich) verwenden, stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß an Ihr Surface angeschlossen ist. Entfernen Sie den Adapter, und stecken Sie ihn dann wieder fest in den Mini-DisplayPort an Ihrem Surface oder Ihrer Dockingstation ein.

Verwenden Sie kein Y-Kabel, das das Signal auf zwei oder mehr Monitore aufteilt.

Mini-DisplayPort an Surface Pro und Surface Pro 2

Mini-DisplayPort an Surface Pro und Surface Pro 2

Mini-DisplayPort an Surface Pro 3

Mini-DisplayPort an Surface Pro 3

Mini-DisplayPort an Surface Pro 4

Mini-DisplayPort an Surface Pro 4

Mini-DisplayPort an Surface 3

Mini-DisplayPort an Surface 3

Mini-DisplayPort an Surface Book

Mini-DisplayPort an Surface Book

Mini-DisplayPort an Surface Pro Dockingstations

Mini-DisplayPort an Surface Pro Dockingstations

Mini-DisplayPort an Surface 3 Dockingstation

Mini-DisplayPort an Surface 3 Dockingstation

Mini-DisplayPort an Surface Dock

Mini-DisplayPort an Surface Dock

Ein Signal kann nur dann übertragen werden, wenn beim Anschließen des Steckers an den Mini-DisplayPort die flache Seite des Steckers an der flachen Seite des Anschlusses ausgerichtet ist. Entfernen Sie den Adapter, und überprüfen Sie, ob er richtig ausgerichtet ist. Ist dies nicht der Fall, drehen Sie den Stecker um und stecken ihn erneut ein.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Lösung 4: Überprüfen Sie, ob alle Videokabel richtig angeschlossen sind

Verwenden Sie ein maximal 1,8 Meter langes Videokabel. Stellen Sie sicher, dass alle Videostecker ordnungsgemäß angeschlossen sind. Überprüfen Sie die Verbindung des Mini-DisplayPorts an Surface oder der Dockingstation, alle verwendeten Videoadapter und die Verbindung des Videoanschlusses am Fernseher, Monitor oder Projektor.

  • Um festzustellen, ob das Kabel möglicherweise das Problem verursacht, schließen Sie Ihr Surface mit einem anderen Videokabel an.
  • Wenn Sie ein Videoverlängerungskabel oder einen Videokonverter verwenden, entfernen Sie das Kabel bzw. den Konverter, um herauszufinden, ob dies die Ursache des Problems ist.
  • Wenn Sie einen Videoadapter eines anderen Herstellers verwenden, wenden Sie sich bei Problemen bitte an den Hersteller des Adapters.
Hinweise
  • Über HDMI- und DisplayPort-Verbindungen können sowohl Ton- als auch Bildsignale übertragen werden. Wenn Sie Surface per HDMI oder DisplayPort an einen Fernseher oder zweiten Bildschirm anschließen, kann die Tonwiedergabe über die Lautsprecher des Fernsehers bzw. des zweiten Bildschirms erfolgen.
  • Über eine VGA-Verbindung können ausschließlich Bilddaten übertragen werden. Wenn Sie Ihr Surface über einen VGA-Adapter an einen zweiten Bildschirm anschließen, wird der Ton über die Surface-Lautsprecher wiedergegeben, es sei denn, Sie schließen Ihr Surface an externe Lautsprecher oder ein Headset an. Weitere Informationen zu den Surface-Audiofeatures finden Sie unter Surface-Sound, -Lautstärke und -Audiozubehör.
  • Surface Pro 2, Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book und die jeweils kompatiblen Dockingstations unterstützen die Reihenschaltung mehrerer Monitore. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die aktuellen Updates für Surface und Windows installiert sind.
  • Wenn Sie mehrere Monitore mit Surface 3 verwenden möchten, benötigen Sie einen Portreplikator (separat erhältlich). Surface 3 und die Surface 3 Dockingstation unterstützen die Reihenschaltung nicht. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.
  • Beim Reaktivieren Ihres Surface aus dem Energiesparmodus können u. U. Probleme beim erneuten Herstellen einer Verbindung mit einem externen Bildschirm auftreten. Ziehen Sie zum Beheben dieses Problems das Videokabel vom Mini-DisplayPort ab, und schließen Sie es dann wieder an. Dies kann sich auch auf in Reihe geschaltete Bildschirme auswirken.

Wenn Sie das Kabel als Ursache des Problems ausschließen können, fahren Sie mit Lösung 5 fort.

Lösung 5: Duplizieren oder erweitern Sie die Anzeige auf Ihrem zweiten Bildschirm

So steuern Sie, was auf dem zweiten Bildschirm angezeigt wird

Schritt 1:  Geben Sie im Suchfeld Projizieren ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Auf zweiten Bildschirm projizieren.

Hinweis
Wenn Sie eine Tastatur verwenden, drücken Sie WINDOWS-TASTE Windows-Symbol+P.
Schritt 2:  Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Auswahl
Ziel
PC-Bildschirm
Sie möchten das Bild nur auf dem Surface-Display sehen.
Duplizieren
Sie möchten auf dem Surface-Display und dem Fernseher, Monitor oder Projektor die gleichen Inhalte sehen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Erweitern
Sie möchten die Inhalte über Ihr Surface-Display und den Fernsehbildschirm oder den Monitor verteilen. Bei der Bildschirmerweiterung können Sie Elemente zwischen den beiden Bildschirmen verschieben und eine andere Auflösung für den zweiten Bildschirm auswählen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Nur zweiter Bildschirm
Sie möchten alles nur auf dem zweiten Bildschirm sehen. Das Surface-Display bleibt in diesem Fall leer.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, probieren Sie Lösung 6 aus.

Lösung 6: Ändern Sie die Einstellungen für die Auflösung des zweiten Bildschirms

Wenn Sie Ihr Surface an einen Fernseher oder Monitor anschließen, versucht es, basierend auf dem Kabel und der Auflösung Ihres Fernsehers bzw. Monitors die optimale Auflösung zu wählen. In manchen Fällen können Sie diese Einstellungen ändern, um die Videoqualität zu verbessern.

Hinweis

Wie viele externe Bildschirme Ihr Surface Pro 2, Surface Pro 3, Surface Pro 3, Surface Pro 4 oder Surface Book unterstützt, hängt u. a. von den Einstellungen für Aktualisierungsrate und Auflösung für die zusätzlichen Bildschirme ab. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen von Surface Pro an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Einstellen des zweiten Bildschirms auf die systemeigene Auflösung

Legen Sie für den zweiten Bildschirm die systemeigene Auflösung fest, also die Auflösung, für die er entwickelt wurde. So ermitteln Sie die systemeigene Auflösung eines Bildschirms

Schritt 1:  Rufen Sie die Startseite Windows-Logo auf, und wählen Sie Einstellungen > System > Anzeige aus.
Schritt 2:  Wählen Sie auf dem Bildschirm Anzeige anpassen die Option Erweiterte Anzeigeeinstellungen aus.
Schritt 3:  Wählen Sie auf dem zweiten Bildschirm unter Auflösung die empfohlene Einstellung aus.

Ändern der Größe von Elementen auf dem Desktop

Wenn Sie die ideale Auflösung gewählt haben, Ihre Desktop-App aber immer noch zu klein oder zu groß aussieht, können Sie möglicherweise die Größe von Text und anderen Elementen auf dem Desktop ändern.

Schritt 1:  Rufen Sie die Startseite Windows-Logo auf, und wählen Sie Einstellungen > System > Anzeige aus.
Schritt 2:  Verwenden Sie den Schieberegler unter Größe von Text, Apps und anderen Elementen ändern, um Elemente auf dem Desktop zu vergrößern oder zu verkleinern.
Schritt 3:  Wählen Sie Übernehmen aus:
Hinweis
Bestimmte Änderungen werden möglicherweise erst beim nächsten Anmelden auf Ihrem Surface wirksam.

Wenn das Problem durch Ändern der Anzeigeauflösung und Anpassen der Größe von Elementen auf dem Desktop nicht behoben worden ist, fahren Sie mit Lösung 7 fort.

Lösung 7: Testen Sie den Adapter an einem anderen externen Bildschirm

Schließen Sie Ihr Surface an einen anderen Fernseher, Monitor oder Projektor an, um zu überprüfen, ob der Videoadapter funktioniert. Wenn sich die Anzeige Ihres Surface nicht auf einem zweiten Bildschirm anzeigen lässt, müssen Sie möglicherweise den Adapter austauschen.


Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass der Fernseher, Monitor oder Projektor in eine intakte Steckdose eingesteckt und eingeschaltet ist. Falls Sie eine Steckdosenleiste verwenden, vergewissern Sie sich, dass auch diese eingesteckt und eingeschaltet ist.

Informationen zum Anschließen von Surface an einen zweiten Bildschirm finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Lösung 1: Installieren Sie Updates für Surface und Windows

Manche Probleme mit dem Anschließen an einen zweiten Bildschirm lassen sich u. U. durch Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows beheben. So installieren Sie Updates:

Schritt 1:  Rufen Sie den Startbildschirm Windows-Logo auf, und wählen Sie Einstellungen > PC-Einstellungen ändern > Update/Wiederherstellung.
Schritt 2:  Wählen Sie Jetzt prüfen.
Schritt 3:  Wenn Updates verfügbar sind, wählen Sie Details anzeigen.
Schritt 4:  Wählen Sie die zu installierenden Updates und dann Installieren aus.
Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Surface unter Umständen neu starten.

Ist das Problem durch Installieren von Updates noch nicht behoben, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Einstellungen für den Videoeingang

Wenn Sie einen zweiten Bildschirm anschließen und keine Videoausgabe Ihres Surface-Tablets sehen, liegt die Ursache des Problems vielleicht in den Videoeingabeeinstellungen des zweiten Bildschirms. Wenn Sie das Surface beispielsweise über eine VGA-Verbindung an einen Bildschirm anschließen, muss dieser so eingestellt sein, dass er VGA als Videoeingangssignal erkennt.

Anweisungen dazu, wie Sie die Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm überprüfen und ggf. ändern können, finden Sie im einschlägigen Handbuch zu dem Bildschirm oder auf der Website des Herstellers.

Tipp
Gängige Videoeingangseinstellungen sind u. a. VGA, DVI, AUX, HDMI, Line in, Input und Source.

Wenn das Problem nach dem Überprüfen der Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm immer noch besteht, fahren Sie mit Lösung 3 fort.

Lösung 3: Entfernen Sie den Videoadapter und schließen Sie ihn wieder an

Wenn Sie einen Surface-Videoadapter (separat erhältlich) verwenden, stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß an Surface angeschlossen ist. Entfernen Sie den Adapter, und stecken Sie ihn dann wieder fest in den HD-Videoausgang von Surface ein.

Verwenden Sie kein Y-Kabel, das das Signal auf zwei oder mehr Monitore aufteilt.

HD-Videoausgang an Surface RT und Surface 2

HD-Videoausgang am Surface RT und Surface 2

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Lösung 4: Überprüfen Sie, ob alle Videokabel richtig angeschlossen sind

Verwenden Sie ein maximal 1,8 Meter langes Videokabel. Stellen Sie sicher, dass alle Videostecker ordnungsgemäß angeschlossen sind. Prüfen Sie die Verbindung zwischen dem HD-Videoausgang von Surface, den verwendeten Videoadaptern und der Verbindung zwischen dem Videoanschluss auf Ihrem Fernseher, Monitor oder Projektor.

  • Um festzustellen, ob das Kabel möglicherweise das Problem verursacht, schließen Sie das Surface mit einem anderen Videokabel an.
  • Wenn Sie ein Videoverlängerungskabel oder einen Videokonverter verwenden, entfernen Sie das Kabel bzw. den Konverter, um herauszufinden, ob dies die Ursache des Problems ist.
  • Wenn Sie einen Videoadapter eines anderen Herstellers verwenden, wenden Sie sich bei Problemen bitte an den Hersteller des Videoadapters.
Hinweise
  • Über HDMI- und DisplayPort-Verbindungen können sowohl Ton- als auch Bildsignale übertragen werden. Wenn Sie Surface per HDMI oder DisplayPort an einen Fernseher oder zweiten Bildschirm anschließen, kann die Tonwiedergabe über die Lautsprecher des Fernsehers bzw. des zweiten Bildschirms erfolgen.
  • Über eine VGA-Verbindung können ausschließlich Bilddaten übertragen werden. Wenn Sie Surface über einen VGA-Adapter an einen zweiten Bildschirm anschließen, wird der Ton über die Surface-Lautsprecher wiedergegeben, es sei denn, Sie schließen Surface an externe Lautsprecher oder ein Headset an. Weitere Informationen zu den Surface-Audiofeatures finden Sie unter Surface-Sound, -Lautstärke und -Audiozubehör.
  • Beim Reaktivieren des Surface aus dem Energiesparmodus treten manchmal Probleme beim erneuten Herstellen einer Verbindung mit einem externen Bildschirm auf. Trennen Sie zum Beheben dieses Problems das Videokabel vom HD-Videoausgang, und schließen Sie es dann wieder an.

Wenn Sie das Kabel als Ursache des Problems ausschließen können, fahren Sie mit Lösung 5 fort.

Lösung 5: Duplizieren oder erweitern Sie die Anzeige auf Ihrem zweiten Bildschirm

So steuern Sie, was auf dem zweiten Bildschirm angezeigt wird

Schritt 1:  Rufen Sie den Startbildschirm Windows-Logo auf, und wählen Sie Geräte.
Schritt 2:  Wählen Sie Projizieren und anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Auswählen
Ziel
Nur PC-Bildschirm
Sie möchten das Bild nur auf dem Surface-Display sehen.
Duplizieren
Sie möchten auf dem Surface-Display und dem Fernseher, Monitor oder Projektor die gleichen Inhalte sehen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Erweitern
Sie möchten die Inhalte auf Ihrem Surface-Display auf den Fernsehbildschirm oder den Monitor verschieben. Bei der Bildschirmerweiterung können Sie Elemente zwischen den beiden Bildschirmen verschieben und eine andere Auflösung für den zweiten Bildschirm auswählen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Nur zweiter Bildschirm
Sie möchten alles auf dem zweiten Bildschirm sehen. Das Surface-Display bleibt in diesem Fall leer.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, probieren Sie Lösung 6 aus.

Lösung 6: Ändern Sie die Einstellungen für die Auflösung des zweiten Bildschirms

Wenn Sie Surface an einen Fernseher oder Monitor anschließen, versucht Surface, die ideale Auflösung basierend auf dem Typ des Fernsehers bzw. Monitors und des verwendeten Kabels zu finden. In manchen Fällen können Sie diese Einstellungen ändern, um die Videoqualität zu verbessern.

Einstellen des zweiten Bildschirms auf die systemeigene Auflösung

Legen Sie für den zweiten Bildschirm die systemeigene Auflösung fest, also die Auflösung, für die er entwickelt wurde. So ermitteln Sie die systemeigene Auflösung eines Bildschirms

Schritt 1:  Rufen Sie den Startbildschirm Windows-Logo auf, und wählen Sie Einstellungen > PC-Einstellungen ändern > PC und Geräte.
Schritt 2:  Wählen Sie Anzeige.
Schritt 3:  Wählen Sie auf dem Bildschirm Anzeige anpassen den zweiten Bildschirm aus, und ziehen Sie den Schieberegler für die Auflösung auf die empfohlene Einstellung.

Ändern der Größe von Elementen auf dem Desktop

Wenn Sie die ideale Auflösung gewählt haben, Ihre Desktop-App aber immer noch zu klein oder zu groß aussieht, können Sie das Problem möglicherweise durch Verändern der Größe von Text und anderen Elementen auf dem Desktop lösen.

Schritt 1:  Klicken Sie auf der Taskleiste auf das Suchfeld, geben Sie Text und weitere ein, und wählen Sie dann in den Suchergebnissen auf Text und weitere Elemente vergrößern oder verkleinern.
Schritt 2:  Verwenden Sie unter Die Größe aller Elemente ändern den Schieberegler, um Elemente auf dem Desktop zu vergrößern oder zu verkleinern.
Schritt 3:  Wählen Sie Übernehmen aus:
Hinweis
Bestimmte Änderungen werden möglicherweise erst beim nächsten Anmelden auf Surface wirksam.

Wenn das Problem durch Ändern der Anzeigeauflösung und Anpassen der Größe von Elementen auf dem Desktop nicht behoben worden ist, fahren Sie mit Lösung 7 fort.

Lösung 7: Testen Sie den Adapter an einem anderen externen Bildschirm

Schließen Sie Surface an einen anderen Fernseher, Monitor oder Projektor an, um zu überprüfen, ob der Videoadapter funktioniert. Wenn sich die Anzeige Ihres Surface nicht auf einem zweiten Bildschirm anzeigen lässt, müssen Sie möglicherweise den Adapter austauschen.


Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass der Fernseher, Monitor oder Projektor an eine intakte Steckdose angeschlossen und eingeschaltet ist. Falls Sie eine Steckdosenleiste verwenden, vergewissern Sie sich, dass auch diese eingesteckt und eingeschaltet ist.

Informationen zum Anschließen von Surface an einen zweiten Bildschirm finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Lösung 1: Installieren Sie Updates für Surface und Windows

Manche Probleme mit dem Anschließen an einen zweiten Bildschirm lassen sich u. U. durch Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows beheben. So installieren Sie Updates:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Einstellungen.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > Update/Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf Jetzt prüfen.
Schritt 4:  Wenn Updates verfügbar sind, tippen oder klicken Sie auf Details anzeigen.
Schritt 5:  Wählen Sie die zu installierenden Updates aus, und tippen oder klicken Sie auf Installieren.
Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Ihr Surface unter Umständen neu starten.

Ist das Problem durch Installieren von Updates noch nicht behoben, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Einstellungen für den Videoeingang

Wenn Sie einen zweiten Bildschirm anschließen und keine Videoausgabe Ihres Surface-Tablets sehen, wird das Problem vielleicht durch die Videoeingabeeinstellungen des zweiten Bildschirms verursacht. Wenn Sie das Surface beispielsweise über eine VGA-Verbindung an einen Bildschirm anschließen, muss dieser so eingestellt sein, dass er VGA als Videoeingangssignal erkennt.

Anweisungen dazu, wie Sie die Videoeingabeeinstellungen auf dem zweiten Bildschirm überprüfen und ggf. ändern, finden Sie im Handbuch zum Bildschirm oder auf der Website des Herstellers.

Tipp
Gängige Videoeingangseinstellungen sind u. a. VGA, DVI, AUX, HDMI, Line in, Input und Source.

Wenn das Problem nach dem Überprüfen der Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm immer noch besteht, fahren Sie mit Lösung 3 fort.

Lösung 3: Entfernen Sie den Videoadapter, und schließen Sie ihn wieder an.

Wenn Sie einen Surface-Videoadapter (separat erhältlich) verwenden, stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß an Surface angeschlossen ist. Entfernen Sie den Adapter, und setzen Sie ihn dann wieder ordnungsgemäß in den Mini-DisplayPort Ihres Surface oder Ihrer Dockingstation ein.

Verwenden Sie kein Y-Kabel, das das Signal auf zwei oder mehr Monitore aufteilt.

Mini-DisplayPort an Surface Pro und Surface Pro 2

Mini-DisplayPort am Surface Pro und Surface Pro 2

Mini-DisplayPort an Surface Pro 3

Mini-DisplayPort am Surface Pro 3

Mini-DisplayPort an Surface 3

Mini-DisplayPort an Surface 3

Mini-DisplayPort an Surface Pro-Dockingstations

Mini-DisplayPort an Surface Pro-Dockingstations

Mini-DisplayPort an der Surface 3-Dockingstation

Mini-DisplayPort an der Surface 3-Dockingstation

Surface Pro, Surface 3 oder Dockingstation: Ein Signal kann nur dann übertragen werden, wenn beim Anschließen des Steckers an den Mini-DisplayPort die flache Seite des Steckers an der flachen Seite des Anschlusses ausgerichtet ist. Entfernen Sie den Adapter, und überprüfen Sie, ob er richtig ausgerichtet ist. Ist dies nicht der Fall, drehen Sie den Stecker um und stecken ihn erneut ein.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Lösung 4: Überprüfen Sie, ob alle Videokabel richtig angeschlossen sind.

Verwenden Sie ein maximal 1,8 Meter langes Videokabel. Stellen Sie sicher, dass alle Videostecker ordnungsgemäß angeschlossen sind. Überprüfen Sie die Verbindung des Mini-DisplayPorts an Surface oder der Dockingstation, alle verwendeten Videoadapter und die Verbindung des Videoanschlusses am Fernseher, Monitor oder Projektor.

  • Um festzustellen, ob das Kabel möglicherweise das Problem verursacht, schließen Sie das Surface mit einem anderen Videokabel an.
  • Wenn Sie ein Videoverlängerungskabel oder einen Videokonverter verwenden, entfernen Sie das Kabel bzw. den Konverter, um herauszufinden, ob dies die Ursache des Problems ist.
  • Wenn Sie einen Videoadapter eines anderen Herstellers verwenden, wenden Sie sich bei Problemen bitte an den Hersteller des Videoadapters.
Hinweise
  • Über HDMI- und DisplayPort-Verbindungen können sowohl Ton- als auch Bildsignale übertragen werden. Wenn Sie Surface per HDMI oder DisplayPort an einen Fernseher oder zweiten Bildschirm anschließen, kann die Tonwiedergabe über die Lautsprecher des Fernsehers bzw. des zweiten Bildschirms erfolgen.
  • Über eine VGA-Verbindung können ausschließlich Bilddaten übertragen werden. Wenn Sie Surface über einen VGA-Adapter an einen zweiten Bildschirm anschließen, wird der Ton über die Surface-Lautsprecher wiedergegeben, es sei denn, Sie schließen Surface an externe Lautsprecher oder ein Headset an. Weitere Informationen zu den Surface-Audiofeatures finden Sie unter Surface-Sound, -Lautstärke und -Audiozubehör.
  • Surface Pro 2, Surface Pro 3 und ihre kompatiblen Dockingstations unterstützen die Reihenschaltung mehrerer Monitore. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die aktuellen Updates für Surface und Windows installiert sind.
  • Wenn Sie mehrere Monitore mit Surface 3 verwenden möchten, benötigen Sie einen Portreplikator (separat erhältlich). Die Surface 3- und die Surface 3-Dockingstation unterstützen die Reihenschaltung nicht. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen von Surface Pro an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.
  • Beim Reaktivieren von Surface aus dem Energiesparmodus treten manchmal Probleme beim erneuten Herstellen einer Verbindung mit einem externen Bildschirm auf. Ziehen Sie zum Beheben dieses Problems das Videokabel vom Mini-DisplayPort ab, und schließen Sie es dann wieder an. Dieses Problem kann sich auch auf in Reihe geschaltete Bildschirme auswirken.

Wenn Sie das Kabel als Ursache des Problems ausschließen können, fahren Sie mit Lösung 5 fort.

Lösung 5: Duplizieren oder erweitern Sie die Anzeige auf Ihrem zweiten Bildschirm.

So steuern Sie, was auf dem zweiten Bildschirm angezeigt wird

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Geräte.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Geräte.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf Projekt, und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
Auswählen
Ziel
Nur PC-Bildschirm
Sie möchten das Bild nur auf dem Surface-Display sehen.
Duplizieren
Sie möchten auf dem Surface-Display und dem Fernseher, Monitor oder Projektor die gleichen Inhalte sehen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Erweitern
Sie möchten die Inhalte auf Ihrem Surface-Display auf den Fernsehbildschirm oder den Monitor verschieben. Bei der Bildschirmerweiterung können Sie Elemente zwischen den beiden Bildschirmen verschieben und eine andere Auflösung für den zweiten Bildschirm auswählen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Nur zweiter Bildschirm
Sie möchten alles auf dem zweiten Bildschirm sehen. Das Surface-Display bleibt in diesem Fall leer.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, probieren Sie Lösung 6 aus.

Lösung 6: Ändern Sie die Einstellungen für die Auflösung des zweiten Bildschirms.

Wenn Sie Surface an einen Fernseher oder Monitor anschließen, versucht Surface, basierend auf dem Fernseher bzw. Monitor und dem verwendeten Kabel die ideale Auflösung zu verwenden. In manchen Fällen können Sie diese Einstellungen ändern, um die Videoqualität zu verbessern.

Hinweis
Die von Surface Pro 2, Surface Pro 3 oder Surface 3 unterstützte Anzahl der externen Bildschirme hängt u. a. von den Einstellungen für Aktualisierungsrate und Auflösung ab. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen von Surface Pro an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Einstellen des zweiten Bildschirms auf die systemeigene Auflösung

Legen Sie für den zweiten Bildschirm die systemeigene Auflösung fest, also die Auflösung, für die er entwickelt wurde. So ermitteln Sie die systemeigene Auflösung eines Bildschirms

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Einstellungen.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > PC und Geräte > Anzeige.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf dem Bildschirm Anzeige anpassen auf den zweiten Bildschirm, und ziehen Sie den Schieberegler für die Auflösung auf die empfohlene Einstellung.

Ändern der Größe von Elementen auf dem Desktop

Wenn Sie die ideale Auflösung gewählt haben, Ihre Desktop-App aber immer noch zu klein oder zu groß aussieht, können Sie möglicherweise die Größe von Text und anderen Elementen auf dem Desktop ändern.

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Suche.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2:  Geben Sie im Suchfeld Text und weitere ein, und tippen oder klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Text und weitere Elemente vergrößern oder verkleinern.
Schritt 3:  Verwenden Sie unter Die Größe aller Elemente ändern den Schieberegler, um Elemente auf dem Desktop zu vergrößern oder zu verkleinern.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Übernehmen.
Hinweis
Bestimmte Änderungen werden möglicherweise erst beim nächsten Anmelden auf Surface wirksam.

Wenn das Problem durch Ändern der Anzeigeauflösung und Anpassen der Größe von Elementen auf dem Desktop nicht behoben worden ist, fahren Sie mit Lösung 7 fort.

Lösung 7: Testen Sie den Adapter an einem anderen externen Bildschirm

Schließen Sie Surface an einen anderen Fernseher, Monitor oder Projektor an, um zu überprüfen, ob der Videoadapter funktioniert. Wenn sich die Anzeige Ihres Surface nicht auf einem zweiten Bildschirm anzeigen lässt, müssen Sie möglicherweise den Adapter austauschen.


Bevor Sie beginnen

Stellen Sie sicher, dass der Fernseher, Monitor oder Projektor an eine intakte Steckdose angeschlossen und eingeschaltet ist. Falls Sie eine Steckdosenleiste verwenden, vergewissern Sie sich, dass auch diese eingesteckt und eingeschaltet ist.

Informationen zum Anschließen von Surface an einen zweiten Bildschirm finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Lösung 1: Installieren Sie Updates für Surface und Windows

Manche Probleme mit dem Anschließen an einen zweiten Bildschirm lassen sich u. U. durch Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows beheben. So installieren Sie Updates:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Einstellungen.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > Update/Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf Jetzt prüfen.
Schritt 4:  Wenn Updates verfügbar sind, tippen oder klicken Sie auf Details anzeigen.
Schritt 5:  Wählen Sie die zu installierenden Updates aus, und tippen oder klicken Sie auf Installieren.
Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Ihr Surface unter Umständen neu starten.

Ist das Problem durch Installieren von Updates noch nicht behoben, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Einstellungen für den Videoeingang

Wenn Sie einen zweiten Bildschirm anschließen und keine Videoausgabe Ihres Surface-Tablets sehen, wird das Problem vielleicht durch die Videoeingabeeinstellungen des zweiten Bildschirms verursacht. Wenn Sie das Surface beispielsweise über eine VGA-Verbindung an einen Bildschirm anschließen, muss dieser so eingestellt sein, dass er VGA als Videoeingangssignal erkennt.

Anweisungen dazu, wie Sie die Videoeingabeeinstellungen auf dem zweiten Bildschirm überprüfen und ggf. ändern, finden Sie im Handbuch zum Bildschirm oder auf der Website des Herstellers.

Tipp
Gängige Videoeingangseinstellungen sind u. a. VGA, DVI, AUX, HDMI, Line in, Input und Source.

Wenn das Problem nach dem Überprüfen der Videoeingangseinstellungen auf dem zweiten Bildschirm immer noch besteht, fahren Sie mit Lösung 3 fort.

Lösung 3: Entfernen Sie den Videoadapter, und schließen Sie ihn wieder an.

Wenn Sie einen Surface-Videoadapter (separat erhältlich) verwenden, stellen Sie sicher, dass er ordnungsgemäß an Surface angeschlossen ist. Entfernen Sie den Adapter, und stecken Sie ihn dann wieder fest in den HD-Videoausgang von Surface ein.

Verwenden Sie kein Y-Kabel, das das Signal auf zwei oder mehr Monitore aufteilt.

HD-Videoausgang am Surface RT und Surface 2

HD-Videoausgang am Surface RT und Surface 2

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Lösung 4: Überprüfen Sie, ob alle Videokabel richtig angeschlossen sind.

Verwenden Sie ein maximal 1,8 Meter langes Videokabel. Stellen Sie sicher, dass alle Videostecker ordnungsgemäß angeschlossen sind. Prüfen Sie die Verbindung zwischen dem HD-Videoausgang von Surface, den verwendeten Videoadaptern und der Verbindung zwischen dem Videoanschluss auf Ihrem Fernseher, Monitor oder Projektor.

  • Um festzustellen, ob das Kabel möglicherweise das Problem verursacht, schließen Sie das Surface mit einem anderen Videokabel an.
  • Wenn Sie ein Videoverlängerungskabel oder einen Videokonverter verwenden, entfernen Sie das Kabel bzw. den Konverter, um herauszufinden, ob dies die Ursache des Problems ist.
  • Wenn Sie einen Videoadapter eines anderen Herstellers verwenden, wenden Sie sich bei Problemen bitte an den Hersteller des Videoadapters.
Hinweise
  • Über HDMI- und DisplayPort-Verbindungen können sowohl Ton- als auch Bildsignale übertragen werden. Wenn Sie Surface per HDMI oder DisplayPort an einen Fernseher oder zweiten Bildschirm anschließen, kann die Tonwiedergabe über die Lautsprecher des Fernsehers bzw. des zweiten Bildschirms erfolgen.
  • Über eine VGA-Verbindung können ausschließlich Bilddaten übertragen werden. Wenn Sie Surface über einen VGA-Adapter an einen zweiten Bildschirm anschließen, wird der Ton über die Surface-Lautsprecher wiedergegeben, es sei denn, Sie schließen Surface an externe Lautsprecher oder ein Headset an. Weitere Informationen zu den Surface-Audiofeatures finden Sie unter Surface-Sound, -Lautstärke und -Audiozubehör.

Wenn Sie das Kabel als Ursache des Problems ausschließen können, fahren Sie mit Lösung 5 fort.

Lösung 5: Überprüfen Sie die Setup-Optionen für den zweiten Bildschirm

So steuern Sie, was auf dem zweiten Bildschirm angezeigt wird

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Geräte.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Geräte.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf Projekt, und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
Auswählen
Ziel
Nur PC-Bildschirm
Sie möchten das Bild nur auf dem Surface-Display sehen.
Duplizieren
Sie möchten auf dem Surface-Display und dem Fernseher, Monitor oder Projektor die gleichen Inhalte sehen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Erweitern
Sie möchten die Inhalte auf Ihrem Surface-Display auf den Fernsehbildschirm oder den Monitor verschieben. Bei der Bildschirmerweiterung können Sie Elemente zwischen den beiden Bildschirmen verschieben und eine andere Auflösung für den zweiten Bildschirm auswählen. Weitere Informationen zu Bildschirmauflösungen finden Sie unter Lösung 6.
Nur zweiter Bildschirm
Sie möchten alles auf dem zweiten Bildschirm sehen. Das Surface-Display bleibt in diesem Fall leer.

Wenn auf dem zweiten Bildschirm immer noch nicht die erwartete Ausgabe zu sehen ist, probieren Sie Lösung 6 aus.

Lösung 6: Ändern Sie die Einstellungen für die Auflösung des zweiten Bildschirms.

Wenn Sie Surface an einen Fernseher oder Monitor anschließen, versucht Surface, basierend auf dem Fernseher bzw. Monitor und dem verwendeten Kabel die ideale Auflösung zu verwenden. In manchen Fällen können Sie diese Einstellungen ändern, um die Videoqualität zu verbessern.

Einstellen des zweiten Bildschirms auf die systemeigene Auflösung

Legen Sie für den zweiten Bildschirm die systemeigene Auflösung fest, also die Auflösung, für die er entwickelt wurde. So ermitteln Sie die systemeigene Auflösung eines Bildschirms

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Einstellungen.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > PC und Geräte > Anzeige.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf dem Bildschirm Anzeige anpassen auf den zweiten Bildschirm, und ziehen Sie den Schieberegler für die Auflösung auf die empfohlene Einstellung.

Ändern der Größe von Elementen auf dem Desktop

Wenn Sie die ideale Auflösung gewählt haben, Ihre Desktop-App aber immer noch zu klein oder zu groß aussieht, können Sie möglicherweise die Größe von Text und anderen Elementen auf dem Desktop ändern.

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Suche.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2:  Geben Sie im Suchfeld Text und weitere ein, und tippen oder klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf Text und weitere Elemente vergrößern oder verkleinern.
Schritt 3:  Verwenden Sie unter Die Größe aller Elemente ändern den Schieberegler, um Elemente auf dem Desktop zu vergrößern oder zu verkleinern.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Übernehmen.
Hinweis
Bestimmte Änderungen werden möglicherweise erst beim nächsten Anmelden auf Surface wirksam.

Wenn das Problem durch Ändern der Anzeigeauflösung und Anpassen der Größe von Elementen auf dem Desktop nicht behoben worden ist, fahren Sie mit Lösung 7 fort.

Lösung 7: Testen Sie den Adapter an einem anderen externen Bildschirm

Schließen Sie Surface an einen anderen Fernseher, Monitor oder Projektor an, um zu überprüfen, ob der Videoadapter funktioniert. Wenn sich die Anzeige Ihres Surface nicht auf einem zweiten Bildschirm anzeigen lässt, müssen Sie möglicherweise den Adapter austauschen.