Gilt für

Gilt für

Surface 3, Surface Pro 3, Surface Pro 2, Surface Pro.

Betriebssystem:

Surface Dockingstations

Mit den Dockingstations für Surface Pro-Modelle, Surface Book und Surface 3 können Sie Ihr Tablet schnell in ein vollwertiges Desktopsystem verwandeln.


Dockingstations kennenlernen

Mithilfe einer Dockingstation können Sie Ihr Surface an einen großen Monitor, externe Lautsprecher oder anderes Zubehör anschließen oder eine Ethernet-Verbindung herstellen. Die Dockingstation fungiert außerdem als Ladestation für Ihr Surface.

Für Surface sind zwei Typen von Dockingstations erhältlich.

  • Bei den Dockingstations für Surface Pro, Surface Pro 2, Surface Pro 3 und Surface 3 wird Ihr Surface in einem Gestell gehalten. Zum Andocken Ihres Surface platzieren Sie das Gerät in das Gestell der Dockingstation und arretieren die seitlichen Halterungen der Dockingstation an den Seiten Ihres Surface.
  • Surface Dock ist kompatibel mit Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book und ist ein Portreplikator mit kompaktem Design, der ein Einsetzen Ihres Surface in ein Gestell unnötig macht. Sie schließen Ihr Surface einfach über ein einziges Kabel an Surface Dock an. Weitere Informationen zu Surface Dock finden Sie unter Verwenden von Surface Dock.

Dockingstation-Modelle

Es gibt vier Dockingstation-Modelle für Surface.

  • Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2
Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2
  • Dockingstation für Surface Pro 3
Dockingstation für Surface Pro 3
  • Dockingstation für Surface 3
Surface 3-Dockingstation
  • Surface Dock (erhältlich für Surface Pro 3, Surface Pro 4 und Surface Book)
Surface Dock

Weitere Informationen zu Surface Dock finden Sie unter Verwenden von Surface Dock.

Netzanschluss
Über den Netzanschluss wird die Dockingstation mit einem Netzteil verbunden, damit Sie Ihr Surface aufladen können.
Mini-DisplayPort

An den Mini-DisplayPort können Sie einen externen Monitor anschließen. Abhängig von den Monitoranschlüssen ist möglicherweise eine Grafikkarte erforderlich (separat erhältlich).

Hinweise
  • Bei der Surface Pro 3 Dockingstation können die Mini-DisplayPorts an Ihrem Surface und der Dockingstation verwendet werden, während Ihr Surface in die Dockingstation eingesetzt ist.
  • Wenn Sie Surface Dock mit Surface Book verwenden, ist der Mini-DisplayPort an Ihrem Surface Book vom Surface Dock-Anschluss verdeckt und nicht verfügbar. Das ist absichtlich so, denn Sie können nur drei Bildschirme gleichzeitig verwenden (zwei externe Monitore und den Surface Book-Bildschirm).
USB-Anschlüsse

Mit den USB-Anschlüssen können Sie große Dateien auf ein externes Laufwerk übertragen, einen USB-Drucker oder ein Headset anschließen, mehrere Zubehörgeräte aufladen usw.

  • Die Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2 ist mit einem USB 3.0-Anschluss und drei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet.
  • Die Surface Pro 3 Dockingstation ist mit drei USB 3.0-Anschlüssen und zwei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet. Den USB 3.0-Anschluss an Ihrem Surface Pro 3 können Sie auch verwenden, wenn sich Ihr Surface in der Dockingstation befindet.
  • Die Surface 3-Dockingstation ist mit zwei USB 3.0-Anschlüssen und zwei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet.
  • Surface Dock ist mit vier USB 3.0-Anschlüssen ausgestattet.
Audioanschlüsse

Sie können Ihre bevorzugten Audiogeräte am 3,5-mm-Audioanschluss der Dockingstation anschließen.

Hinweis
Der Audioanschluss auf Surface Dock ist nur für die Audioausgabe vorgesehen. Für Aufnahmen und Onlineunterhaltungen können Sie das integrierte Mikrofon Ihres Surface verwenden.
Ethernet-Anschluss
Wenn Sie die Verlässlichkeit einer Kabelnetzwerkverbindung benötigen, können Sie Ihr Surface über den Ethernet-Anschluss der Dockingstation mit dem Netzwerk verbinden.

Einrichten der Dockingstation

Stellen Sie die Dockingstation nach dem Auspacken auf dem Schreibtisch auf, und achten Sie darauf, dass alle erforderlichen Kabel problemlos zugänglich sind. Und schon ist die Dockingstation bereit zum Einrichten.

Einrichten des Arbeitsplatzes und Anschließen

Schritt 1:  Stecken Sie den Netzstecker des Netzkabels der Dockingstation in eine Steckdose oder Steckdosenleiste, und stecken Sie das andere Ende des Kabels in den Ladeanschluss der Dockingstation.
Schritt 2: 

Wenn Sie eine Kabelnetzwerkverbindung nutzen möchten, schließen Sie ein Netzwerkkabel am Ethernet-Anschluss auf der Rückseite der Dockingstation an.

Schritt 3:  Schließen Sie die Peripheriegeräte Ihres Computers an die USB-Anschlüsse der Dockingstation an.
Schritt 4: 

Schließen Sie ein Monitorkabel an den Mini-DisplayPort der Dockingstation an.

Falls das Monitorkabel nicht über einen Mini-DisplayPort-Anschluss verfügt, müssen Sie ein anderes Kabel oder einen Adapter erwerben. Weitere Informationen zu Adaptern finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Schritt 5: 

Schließen Sie Audiozubehör wie etwa Lautsprecher an.

Ohne externe Lautsprecher wird bei der Verwendung Ihres Surface möglicherweise kein Ton wiedergegeben. Ist dies der Fall, lesen Sie unter Behandeln von Problemen mit Surface Dockingstations, wie Sie zu den in Surface integrierten Lautsprechern wechseln.

Anschließen Ihres Surface an die Dockingstation

Abhängig vom Typ der verwendeten Dockingstation müssen Sie Ihr Surface entweder in die Dockingstation einsetzen oder über Surface Connect verbinden.

Schritt 1: 

Trennen Sie Ihr Surface vom Netzteil, und entfernen Sie sämtliche angeschlossenen Zubehörteile. Wenn Sie ein Type Cover verwenden, öffnen Sie es, sodass es flach auf dem Tisch aufliegt.

Bei Surface 3, Surface Pro 3 oder Surface Pro 4 können alle etwaigen Geräte am USB-Anschluss oder Mini-DisplayPort angeschlossen bleiben.

Hinweis
Wenn Sie Surface Pro 4 mit der Surface Pro 3-Dockingstation verwenden, müssen Sie den Surface Pro 4-Adapter für die Surface Pro 3-Dockingstation verwenden, damit Ihr Surface korrekt eingesetzt werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Surface Pro 4 mit Ihrer Surface Pro 3 Dockingstation.
Schritt 2: 

Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wenn Sie eine Dockingstation verwenden, die das Surface hält, schieben Sie Ihr Surface nach unten in das Gestell ein, und schieben Sie die seitlichen Halterungen der Dockingstation in die Seiten Ihres Surface.
 

Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows

Installieren Sie die aktuellen Updates für Surface und Windows, um die Dockingstation mit Ihrem Surface optimal nutzen zu können. So geht's:

Schritt 1: 

Setzen Sie Ihr Surface in die Dockingstation ein bzw. schließen Sie Ihr Surface an Ihr Surface Dock an, und stellen Sie sicher, dass die Dockingstation korrekt an das Stromnetz angeschlossen ist.

Schritt 2:  Rufen Sie die Startseite Startsymbol auf, und wählen Sie Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update aus.
Schritt 3:  Wählen Sie Nach Updates suchen aus. Falls Updates verfügbar sind, wählen Sie Details.
Schritt 4:  Wählen Sie die zu installierenden Updates und dann Installieren aus.

Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Ihr Surface unter Umständen neu starten.

Einrichten des Monitors

Nachdem Sie Ihr Surface und Ihren externen Monitor an die Dockingstation angeschlossen haben, können Sie festlegen, was auf den einzelnen Bildschirmen angezeigt werden soll. So geht's:

Schritt 1:  Rufen Sie die Startseite Startsymbol auf, und wählen Sie Einstellungen > System > Anzeige aus.
Schritt 2: 

Wählen Sie unter Mehrere Anzeigen eine der folgenden Optionen aus:

  • Diese Anzeigen duplizieren. Der Bildschirminhalt wird auf zwei Bildschirmen angezeigt.
  • Diese Anzeigen erweitern. Der Bildschirminhalt wird auf zwei Bildschirme verteilt, und Sie können Elemente zwischen den beiden Bildschirmen hin und her schieben.
  • Nur anzeigen auf __. Der Bildschirminhalt wird auf dem ausgewählten Bildschirm angezeigt. Der andere Bildschirm bleibt leer.
Hinweis

Informationen zum Ändern der Bildschirmauflösung finden Sie unter Sie haben Probleme beim Herstellen einer Verbindung mit einem zweiten Bildschirm?


Dockingstations für Surface Pro und Surface 3

Mit den Dockingstations für Surface Pro, Surface Pro 2, Surface Pro 3 und Surface 3 können Sie Ihr Tablet schnell in ein vollwertiges Desktopsystem verwandeln.


Infos zur Dockingstation

Mithilfe einer Dockingstation können Sie das Surface an einen großen Monitor, externe Lautsprecher oder anderes Zubehör anschließen oder eine Ethernet-Verbindung herstellen. Setzen Sie Surface einfach in die Dockingstation ein, und arretieren Sie die seitlichen Halterungen. Die Dockingstation fungiert außerdem als Ladestation für das Surface-Gerät.

Es gibt drei Dockingstation-Modelle für Surface: eins für Surface Pro und Surface Pro 2, eins für Surface Pro 3 und eins für Surface 3.
Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2

Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2

Dockingstation für Surface Pro 3

Surface Pro 3 Dockingstation

Surface 3-Dockingstation

Surface 3-Dockingstation

Ladeanschluss
Über den Ladeanschluss wird die Dockingstation mit einem Netzteil verbunden, damit Sie Ihr Surface aufladen können.
Mini-DisplayPort

An den Mini-DisplayPort können Sie einen externen Monitor anschließen. Abhängig von den Monitoranschlüssen ist möglicherweise eine Grafikkarte erforderlich (separat erhältlich).

Bei der Surface Pro 3-Dockingstation können der Mini-DisplayPort an Surface Pro 3 und der Mini-DisplayPort der Dockingstation verwendet werden, während Surface in die Dockingstation eingesetzt ist.

USB-Anschlüsse

Übertragen Sie große Dateien auf ein externes Laufwerk, schließen Sie einen USB-Drucker oder ein Headset an, laden Sie mehrere Zubehörgeräte auf usw.

  • Die Dockingstation für Surface Pro und Surface Pro 2 ist mit einem USB 3.0-Anschluss und drei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet.
  • Die Surface Pro 3-Dockingstation ist mit drei USB 3.0-Anschlüssen und zwei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet. Der USB 3.0-Anschluss von Surface Pro 3 kann auch verwendet werden, wenn sich das Surface in der Dockingstation befindet.
  • Die Surface 3-Dockingstation ist mit zwei USB 3.0-Anschlüssen und zwei USB 2.0-Anschlüssen ausgestattet.
Audio-Anschlüsse
Schließen Sie Ihr Lieblingsaudiozubehör am 3,5-mm-Audioanschluss der Dockingstation an.
Ethernet-Anschluss
Wenn Sie eine zuverlässige Kabelnetzwerkverbindung benötigen, können Sie Surface über den Ethernet-Anschluss der Dockingstation mit dem Netzwerk verbinden.

Einrichten der Dockingstation

Stellen Sie die Dockingstation nach dem Auspacken auf dem Schreibtisch auf, und achten Sie darauf, dass alle erforderlichen Kabel einfach zugänglich sind. Und schon ist die Dockingstation zur Einrichtung bereit:

Einrichten des Arbeitsplatzes und Anschließen

Schritt 1: Stecken Sie den Netzstecker des Netzkabels der Dockingstation in eine Steckdose oder Steckdosenleiste, und stecken Sie das andere Ende des Kabels in den Ladeanschluss der Dockingstation.
Schritt 2: 

Wenn Sie eine Kabelnetzwerkverbindung nutzen möchten, schließen Sie ein Netzwerkkabel am Ethernet-Anschluss auf der Rückseite der Dockingstation an.

Wenn das Kabel angeschlossen und die Verbindung aktiv ist, leuchtet ein Lämpchen (in dunklen Räumen am besten sichtbar).

Schritt 3:  Schließen Sie die Peripheriegeräte Ihres Computers an die USB-Anschlüsse der Dockingstation an.
Schritt 4: 

Schließen Sie ein Monitorkabel an den Mini-DisplayPort der Dockingstation an.

Falls das Monitorkabel nicht über einen Mini-DisplayPort-Anschluss verfügt, müssen Sie möglicherweise ein anderes Kabel oder einen Adapter erwerben. Weitere Informationen zu Adaptern finden Sie unter Anschließen von Surface an einen Fernseher, Monitor oder Projektor.

Schritt 5: 

Schließen Sie Audiozubehör wie etwa Lautsprecher an.

Ohne externe Lautsprecher wird bei der Verwendung von Surface möglicherweise kein Ton wiedergegeben. Lesen Sie in diesem Fall die Informationen unter Behandeln von Problemen mit Dockingstations, um zu erfahren, wie Sie zu den integrierten Lautsprechern von Surface wechseln.

Einsetzen des Surface in die Dockingstation

Schritt 1: 

Trennen Sie das Surface-Gerät vom Netzteil, und entfernen Sie alle angeschlossenen Zubehörteile. Öffnen Sie bei Verwendung eines Covers das Cover, sodass es flach auf dem Tisch aufliegt.

Eine microSD-Karte kann im Steckplatz für microSD-Karten verbleiben.

Bei Surface Pro 3 oder Surface 3 können ebenfalls alle Geräte am USB-Anschluss oder Mini-DisplayPort angeschlossen bleiben.

Schritt 2: 

Setzen Sie Surface in die Dockingstation ein, und arretieren Sie die seitlichen Halterungen der Dockingstation an den Seiten von Surface.

Hinweis

Falls Sie keine Cover-Tastatur mit Ihrem Surface verbunden haben, müssen Sie eine USB-Tastatur (kabelgebunden oder drahtlos) oder eine Bluetooth®-Tastatur anschließen, damit Sie schreiben können. Weitere Informationen finden Sie unter Anschließen einer USB-Maus, eines USB-Druckers usw. und Hinzufügen eines Bluetooth-Geräts.

Installieren der neuesten Updates für Surface und Windows

Installieren Sie die aktuellen Updates für Surface und Windows, damit Sie die Dockingstation mit Surface optimal nutzen können. So geht's:

Schritt 1:  Setzen Sie Surface in die Dockingstation ein, und stellen Sie sicher, dass die Dockingstation korrekt an das Stromnetz angeschlossen ist.
Schritt 2:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Einstellungen.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern und anschließend auf Update/Wiederherstellung.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Jetzt prüfen.
Schritt 5:  Wenn Updates verfügbar sind, tippen oder klicken Sie auf Details anzeigen.
Schritt 6:  Tippen oder klicken Sie auf die zu installierenden Updates und anschließend auf Installieren.
Nach dem Installieren der Updates müssen Sie Surface unter Umständen neu starten.

Einrichten des Monitors

Nachdem Sie Surface und den externen Monitor an die Dockingstation angeschlossen haben, können Sie festlegen, was auf den einzelnen Bildschirm angezeigt wird. So geht's:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Geräte.
Schritt 2: 

Tippen oder klicken Sie auf Zweiter Bildschirm, und wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus:

  • Duplizieren. Der Bildschirminhalt wird auf zwei Bildschirmen angezeigt.
  • Erweitern. Der Bildschirminhalt wird auf zwei Bildschirme verteilt, und Sie können Elemente zwischen den beiden Bildschirmen durch Ziehen verschieben.
  • Nur zweiter Bildschirm. Der Bildschirminhalt wird auf dem angeschlossenen Bildschirm angezeigt, und der Surface-Bildschirm bleibt leer.
Hinweis

Informationen zum Ändern der Bildschirmauflösung finden Sie unter Sie haben Probleme beim Herstellen einer Verbindung mit einem zweiten Bildschirm?


Kontakt

Answer Desk
Answer Techs stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Mit einem Supportmitarbeiter sprechen