Gilt für

Surface RT, Surface 2, Surface Pro, Surface Pro 2, Surface Pro 3, Windows 8.1, Windows RT 8.1.


Sicherheitshinweise und -vorschriften


Hinweise zur Reinigung und Verwendung

Behandeln Sie Ihr Gerät stets mit der nötigen Sorgfalt, um Beschädigungen zu vermeiden. Spezielle Hinweise zur Reinigung des Surface und des Zubehörs finden Sie unter Reinigung und Pflege des Surface.

 Mit diesem Symbol sind in dieser Geräteanleitung Hinweise zur Sicherheit und Vermeidung von Verletzungen gekennzeichnet.

Warnung: Lesen Sie die Sicherheitshinweise.
Lesen Sie sich diese wichtigen Hinweise zur Sicherheit und Vermeidung von Verletzungen sowie die Garantiebedingungen durch, die für das von Ihnen erworbene Microsoft®-Gerät gelten. Heben Sie alle Druckversionen zur späteren Einsicht auf. Die Nichtbefolgung der Sicherheitshinweise und eine nicht ordnungsgemäße Einrichtung, Nutzung und Handhabung dieses Produkts kann möglicherweise schwere Verletzungen oder Todesfälle nach sich ziehen oder zu Beschädigungen von Geräten führen.

Warnung: Führen Sie keine Reparaturarbeiten durch.
Versuchen Sie nicht, das Produkt, Zubehörteile oder das Netzteil auseinanderzunehmen, zu öffnen, zu warten oder zu modifizieren. Dabei kann es zu einem Stromschlag oder anderen gefährlichen Vorfällen kommen. Jegliche Beweise für Versuche, das Gerät zu öffnen bzw. zu modifizieren, einschließlich Ablösen, Durchstechen oder Entfernen von Etiketten, haben zur Folge, dass die beschränkte Garantie erlischt.

Warnung: Netzteilsicherheit

Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren Verletzungen oder Tod aufgrund eines Stromschlags oder zu einer Beschädigung des Geräts führen. So wählen Sie für das Gerät die richtige Stromversorgung aus:

  • Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang des Geräts enthaltene Netzteil und -kabel oder ein Netzteil und -kabel von einem autorisierten Microsoft-Einzelhändler.
  • Verwenden Sie keine nicht dem Standard entsprechenden Stromversorgungseinheiten wie Generatoren oder Wechselrichter, und zwar auch dann nicht, wenn Spannung und Frequenz geeignet erscheinen. Nutzen Sie nur eine Wechselstromversorgung über eine normale Steckdose.
  • Achten Sie darauf, dass Sie die Wandsteckdose, Verlängerungskabel, Steckerleisten oder andere elektrische Anschlüsse nicht überlasten. Vergewissern Sie sich, dass diese für die Gesamtstromaufnahme des Geräts (Angabe in Ampere [A] auf dem Netzteil) sowie andere Geräte in demselben Stromkreis ausgelegt sind.
  • Achten Sie bei Geräten, bei denen die Polstifte des Netzsteckers eingeklappt werden können, vor dem Stecken des Netzsteckers in die Steckdose darauf, dass die Polstifte vollständig ausgeklappt sind.
  • Achten Sie bei Geräten, bei denen die Kontaktstifte des Netzsteckers entfernt werden können und bei denen für das Netzteil ein Universaladapter verwendet wird, vor dem Stecken des Netzsteckers in die Steckdose darauf, dass der Stecker die richtige Kontaktstiftanordnung für die Steckdose aufweist und sicher im Adapter sitzt.

Vorsicht: Sicherheitshinweise zu Kabeln

Verlegen Sie alle Kabel so, dass Personen und Haustiere nicht darüber stolpern oder die Kabel versehentlich herausziehen können. Achten Sie darauf, dass Kinder nicht mit Kabeln spielen.

So vermeiden Sie eine Beschädigung der Kabel und des Netzteils:

  • Verhindern Sie, dass Personen auf Kabel treten können.
  • Verhindern Sie, dass Kabel eingequetscht oder stark geknickt werden können. Dies gilt besonders, wenn diese an eine Steckdose, das Netzteil und das Gerät angeschlossen sind.
  • Achten Sie darauf, dass Sie nicht an Kabeln ziehen, diese verknoten, stark knicken oder auf andere Art und Weise unsachgemäß behandeln.
  • Achten Sie darauf, dass Netzkabel keinen Wärmequellen ausgesetzt sind.
  • Halten Sie Kinder und Haustiere von Netzkabeln fern. Achten Sie darauf, dass diese nicht in Kabel hineinbeißen oder darauf herumkauen.
  • Ziehen Sie am Stecker und nicht am Kabel, wenn Sie die Stromverbindung trennen möchten.
  • Tauschen Sie beschädigte Netzkabel oder Netzteile sofort aus, und verwenden Sie diese Komponenten nicht mehr.
  • Trennen Sie das Gerät bei Gewittern oder längerer Abwesenheit von der Stromversorgung.
  • Schließen Sie das Netzkabel für Geräte mit AC-Netzkabel als Verbindung zum Netzteil stets wie folgt an:
  • Schritt 1:  Verbinden Sie das AC-Netzkabel fest mit dem Netzteil.
    Schritt 2:  Stecken Sie das andere Ende des AC-Netzkabels in die Steckdose.
Warnung: Akkusicherheit
Dieses Gerät verfügt über einen integrierten Akku. Bei unsachgemäßer Handhabung des Akkus kann es zu einer Explosion kommen. Sie dürfen das Produkt nicht zu viel Wärme aussetzen, nicht öffnen, durchstechen, beschädigen oder durch Verbrennen entsorgen. Setzen Sie das Gerät nicht über einen längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aus, da dies zu Schäden durch Schmelzen oder zur Beschädigung des Akkus führen kann. Der Akku des Geräts ist kein Teil, das vom Benutzer selbst ausgetauscht werden kann. Daher darf der Akku nur von Microsoft selbst oder durch einen von Microsoft autorisierten Dienstanbieter ausgetauscht werden.

Warnung: Nutzung in der Nähe von Wasser oder bei Feuchtigkeit
Um zu verhindern, dass es zu Bränden oder Stromschlägen kommt, sollten Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser verwenden und es nicht Niederschlag oder Feuchtigkeit aussetzen. Versuchen Sie niemals, das Gerät mithilfe eines Haartrockners oder einer Mikrowelle zu trocknen.

Warnung: Sicherheitshinweise zum Gehörschutz
  • Stellen Sie die Lautstärke jeweils nur so hoch ein, dass Sie die Audiowiedergabe in ruhiger Umgebung deutlich hören können. Erhöhen Sie die Lautstärke im Laufe der Wiedergabe möglichst nicht. Ihre Ohren stellen sich nach und nach auf die Lautstärke ein, sodass auch hohe Lautstärken normal erscheinen können. Trotzdem kann eine hohe Lautstärke zu Hörschäden führen.
  • Erhöhen Sie die Lautstärke nicht, um Lärm zu übertönen. Die Kombination aus Lärm und Audiowiedergabe über Ihre Kopfhörer kann zu Hörschäden führen. Bei Verwendung speziell abgeschirmter Kopfhörer können Außengeräusche reduziert werden, sodass Sie die Lautstärke nicht erhöhen müssen.
  • Wenn Sie Personen in der Nähe, die in normaler Lautstärke sprechen, nicht verstehen, sollten Sie die Lautstärke reduzieren. Ein Geräuschpegel, der Sprache in normaler Lautstärke überdeckt, kann zu Hörschäden führen. Auch bei Nutzung von speziell abgeschirmten Kopfhörern sollten Sie Personen verstehen können, die sich in Ihrer Nähe befinden.

Verringern des Zeitraums, in dem Sie hohen Lautstärken ausgesetzt sind

Je länger Sie hoher Lautstärke ausgesetzt sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Gehör geschädigt wird. Dabei gilt: Je höher die Lautstärke, desto schneller kommt es zu Hörschäden.

  • Reduzieren Sie die Zeiträume, in denen Sie hoher Lautstärke ausgesetzt sind. Wenn Sie mit dem Gerät bei höchster Lautstärke Musik über Kopfhörer hören, kann Ihr Gehör bereits nach 15 Minuten dauerhaft geschädigt sein.
  • Auch bei niedrigeren Lautstärken kann es zu Hörschäden kommen, wenn diese über viele Stunden auf die Ohren einwirken.
  • Im Laufe eines Tages summiert sich der Lärm, dem Sie ausgesetzt sind. Wenn Sie zusätzlich anderen lauten Geräuschen ausgesetzt sind, führt das Musikhören bei hoher Lautstärke innerhalb noch kürzerer Zeit zur Schädigung des Gehörs.
  • Wenn Sie das Gerät ohne zeitliche Beschränkung auf sichere Weise nutzen möchten, sollten Sie die Lautstärke so wählen, dass Sie sich mit Personen in der Nähe noch normal unterhalten können.

Beachten der Symptome von Hörschäden

Beenden Sie die Nutzung dieses Geräts, und lassen Sie Ihr Gehör untersuchen, wenn Folgendes auftritt:

  • Gehörverlust
  • Ohrensausen
  • Eigene Sprache klingt dumpf
  • Geräusche hören sich dumpf oder kontrastarm an

Es ist ratsam, sich regelmäßig von einem Ohrenarzt untersuchen zu lassen.

Warnung: Wahrnehmen der Umgebung
Um eventuelle Verletzungen aufgrund von Ablenkungen bei der Nutzung dieses Geräts zu vermeiden, sollten Sie beim Autofahren, Radfahren und Gehen höchste Aufmerksamkeit walten lassen. Von der Nutzung des Geräts mit oder ohne Kopfhörer (auch in nur einem Ohr) beim Auto- oder Fahrradfahren ist abzuraten, und in bestimmten Regionen ist dies gesetzlich verboten. Prüfen und beachten Sie die Gesetze und Bestimmungen zur Nutzung von Mobilgeräten in den Regionen, in denen Sie mit dem Auto oder Fahrrad unterwegs sind. Die Verwendung eines Mobilgeräts kann Sie beim Auto- oder Fahrradfahren ablenken. Richten Sie Ihre volle Aufmerksamkeit auf das Fahren und auf die Straße. Wählen Sie stets eine so niedrige Lautstärke, dass Sie andere Personen noch verstehen können und Geräusche hören, die auf Gefahr hinweisen, z. B. Feueralarm.

Warnung: Sicherheitshinweise zu Airbags
Positionieren Sie das Gerät oder andere Gegenstände bei Fahrzeugen, die mit Airbags ausgerüstet sind, nicht auf den oder in der Nähe der Airbags. Beim Auslösen eines Airbags kann es durch Gegenstände, die sich auf dem oder in der Nähe des Airbags befinden, zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod kommen.

Warnung: Epileptischer Anfall bei Photosensibilität

In sehr seltenen Fällen kann es bei Benutzern zu einem epileptischen Anfall kommen, wenn diese bestimmten visuellen Effekten ausgesetzt sind, z. B. Lichtblitzen oder -mustern in Videospielen. Auch Personen, bei denen vorher noch keine Anfälle oder epileptischen Anfälle aufgetreten sind, können über eine bisher nicht diagnostizierte Erkrankung verfügen, die beim Betrachten der Bilder von Videospielen zu epileptischen Anfällen aufgrund von Photosensibilität führen kann.

Bei diesen Anfällen können unterschiedliche Symptome auftreten, z. B. Benommenheit, Sehstörungen, Zuckungen in den Augen oder im Gesicht, Zucken oder Schütteln der Arme oder Beine, Orientierungslosigkeit, Verwirrtheit oder vorübergehender Bewusstseinsverlust.

Bei diesen Anfällen kann es auch zu Ohnmacht oder Krampfanfällen kommen, die zu Verletzungen durch Stürze oder in der Nähe befindliche Gegenstände führen.

Falls eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt, sollten Sie das Spielen sofort beenden und einen Arzt aufsuchen. Eltern sollten ihre Kinder beaufsichtigen bzw. nach den oben genannten Symptomen fragen. Bei Kindern und Jugendlichen kann es häufiger als bei Erwachsenen zu Anfällen dieser Art kommen. Das Risiko eines epileptischen Anfalls aufgrund von Photosensibilität kann möglicherweise verringert werden, wenn Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Wählen Sie eine größere Entfernung zum Videobildschirm.
  • Verwenden Sie einen kleineren Videobildschirm.
  • Spielen Sie in einem Zimmer mit ausreichender Beleuchtung.
  • Spielen Sie nicht, wenn Sie müde oder erschöpft sind.

Konsultieren Sie vor dem Spielen einen Arzt, falls bei Ihnen oder Ihren Verwandten schon einmal epileptische Anfälle aufgetreten sind.


Warnung: Touchscreen aus Glas
Der Touchscreen dieses Geräts besteht aus Glas. Das Glas kann brechen, wenn das Gerät auf einen harten Untergrund fällt oder einen heftigen Schlag erhält. Um bei Sprüngen im Glas die Gefahr von Schnittverletzungen zu verringern, sollten Sie das beschädigte Glas nicht anfassen oder entfernen. Sprünge oder Zersplitterungen des Glases aufgrund von unsachgemäßer Behandlung sind nicht durch die beschränkte Garantie des Produkts abgedeckt.

Warnung: Erstickungsgefahr
Dieses Gerät kann Kleinteile enthalten, die für Kinder unter drei Jahren eine Erstickungsgefahr darstellen können. Halten Sie die Kleinteile von Kindern fern.

Warnung: Beachten von Hinweisen zur Vermeidung von Störungen
Schalten Sie Ihr Mobilgerät überall dort aus, wo Sie durch Hinweise oder Schilder dazu aufgefordert werden. Schalten Sie das Gerät im Flugzeug aus, wenn Sie vom Personal der Fluglinie darum gebeten werden bzw. bevor Sie ein drahtloses Gerät in Ihrem Gepäck verstauen. Dieses Gerät verfügt über einen „Flugzeugmodus“. Wenden Sie sich an das Flugpersonal, um zu erfragen, ob die Nutzung des Geräts in diesem Modus zulässig ist.

Warnung: Explosionsgefährdete Bereiche
Explosionsgefährdete Bereiche sind häufig, jedoch nicht immer, entsprechend gekennzeichnet. Dies können Betankungsbereiche, z. B. Unterdecks auf Schiffen, Leitungsbereiche oder Lagerbereiche für Kraftstoffe oder chemische Stoffe oder Bereiche sein, in denen die Luft chemische Stoffe oder Partikel enthält, wie Getreide- oder Metallstaub. Schalten Sie Ihr Mobilgerät in diesen Bereichen aus, und vermeiden Sie das Anschließen und Trennen von Akkuladegeräten, Netzteilen und anderen Zubehörteilen. In den beschriebenen Bereichen kann es durch Funken zu einer Explosion oder einem Brand kommen.

Vorsicht: Teile des Geräts sind magnetisch.
Metallisches Material wird möglicherweise angezogen. Um die Gefahr der Entstehung von Funken zu verringern, sollten Sie vor dem Anschließen von Geräten sicherstellen, dass sich in der Nähe der Stromverbindung keine metallischen Gegenstände befinden. Um zu verhindern, dass aufgrund von magnetischen Feldern Störungen bei Kompassablesungen auftreten, der ordnungsgemäße Betrieb von Herzschrittmachern beeinträchtigt wird oder magnetisch gespeicherte Daten beschädigt werden, sollten Sie Kreditkarten oder andere Medien mit magnetischer Speicherung bzw. auf Magnetismus empfindlich reagierende Geräte von diesem Gerät fernhalten.

Vorsicht: Persönliche medizinische Geräte

Störabstrahlungen elektronischer Geräte können den Betrieb anderer elektronischer Geräte beeinträchtigen und zu Fehlfunktionen führen. Obwohl das Gerät so konstruiert, getestet und hergestellt wurde, dass es die Bestimmungen zu Störabstrahlungen in Ländern wie den Vereinigten Staaten, Kanada, der Europäischen Union und Japan erfüllt, können die Funksender und Stromkreise des Geräts Störungen in anderen elektronischen Geräten auslösen. Beachten Sie daher die folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

Herzschrittmacher: Die Health Industry Manufacturers Association rät dazu, zwischen einem drahtlosen Gerät und einem Herzschrittmacher einen Mindestabstand von 15 cm (6 Zoll) einzuhalten, um mögliche Störungen des Herzschrittmachers zu vermeiden.

Für Personen mit Herzschrittmachern gilt Folgendes:

  • Halten Sie mit dem Gerät stets einen Mindestabstand von mehr als 15 cm (6 Zoll) zum Herzschrittmacher ein, wenn das drahtlose Gerät eingeschaltet ist.
  • Tragen Sie das Gerät nicht in der Brusttasche.
  • Schalten Sie das Gerät sofort aus, wenn Sie vermuten, dass es zu einer Störung durch das Gerät gekommen ist.

Andere medizinische Geräte

Falls Sie andere persönliche medizinische Geräte nutzen, sollten Sie beim Hersteller des medizinischen Geräts oder bei Ihrem Arzt erfragen, ob die Nutzung anderer elektronischer Geräte in der Nähe Ihres medizinischen Geräts zulässig ist.


Vorsicht: Warnung vor Verletzungen

Bei der Nutzung elektronischer Eingabegeräte kann es ggf. zu schwerwiegenden Verletzungen oder gesundheitlichen Störungen kommen. Beim Verwenden eines Computers kann es, wie bei vielen anderen Aktivitäten auch, gelegentlich zu Beschwerden in den Händen, Armen, Schultern, im Nacken oder in anderen Körperteilen kommen. IGNORIEREN SIE DIE WARNSIGNALE JEDOCH NICHT, wenn bei Ihnen folgende Symptome dauerhaft oder wiederkehrend auftreten: Unwohlsein, Schmerzen, Pochen, Gliederschmerzen, Kribbeln, Taubheit, Brennen oder Steifheit. WENDEN SIE SICH SOFORT AN EINEN QUALIFIZIERTEN ARZT. Dies gilt auch, wenn die Symptome auftreten, während Sie nicht am Computer arbeiten. Diese Symptome können auf schmerzhafte und ggf. dauerhafte Verletzungen oder Erkrankungen der Nerven, Muskeln, Sehnen oder anderer Körperteile hinweisen.

Zu diesen Erkrankungen des Bewegungsapparats gehören beispielsweise das Karpaltunnelsyndrom, die Tendinitis, die Sehnenscheidenentzündung und andere Erkrankungen. Die medizinische Forschung hat bisher zwar noch keine umfassenden Antworten in Bezug auf diese Erkrankungen des Bewegungsapparates gefunden, aber es herrscht weitestgehend Einigkeit, dass viele Faktoren zu ihrer Entstehung beitragen können, z. B.: allgemeiner Gesundheitszustand, Stress und die Verarbeitung von Stress, medizinischer und körperlicher Zustand und wie eine Person ihren Körper bei der Arbeit oder anderen Aktivitäten (darunter die Nutzung von Tastatur oder Maus) hält und einsetzt. Ein weiterer möglicher Faktor ist die Dauer der Aktivität.

Einige Richtlinien dazu, wie Sie bequemer mit Ihrem Computer arbeiten und möglicherweise die Gefahr von Erkrankungen des Bewegungsapparats verringern können, finden Sie in der Anleitung zum gesundheitsfreundlichen Arbeiten am Computer.


Vorsicht: Sicherheitshinweise zur Erwärmung

Das Gerät kann sich während der normalen Nutzung erwärmen. Das Gerät erfüllt die Vorgaben des International Standard for Safety of Information Technology Equipment (IEC 60950-1) für die Temperaturgrenzwerte an für Benutzer zugänglichen Flächen. Beachten Sie folgende Sicherheitshinweise zur Erwärmung:

  • Stellen Sie das Gerät auf einer stabilen Arbeitsfläche auf, bei der für die Unterseite und Umgebung des Geräts eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist.
  • Lassen Sie Vorsicht walten, wenn Sie das Gerät auf einem Kissen, einer Decke oder anderem weichen Material verwenden, da dies zu eingeschränkter Luftzirkulation und somit möglicherweise zu einer Überhitzung des Geräts führen kann.
  • Falls das Gerät bei der Nutzung auf dem Schoß unangenehm warm wird, sollten Sie es stattdessen auf einer stabilen Arbeitsfläche abstellen.

Vorschriften

Entsorgung von Altakkus und elektrischen und elektronischen Geräten

Die Kennzeichnung des Produkts, seiner Akkus oder seiner Verpackung mit diesem Symbol bedeutet, dass das Produkt und die darin enthaltenen Akkus nicht mit dem Restmüll entsorgt werden dürfen. Stattdessen sind Sie dafür verantwortlich, diese Teile bei einer geeigneten Recyclingsammelstelle für Akkus und elektrische und elektronische Bauteile und Geräte abzugeben. Diese gesonderte Abgabe und das Recycling tragen zum Schutz der Umwelt bei. Etwaige negative Auswirkungen auf die Gesundheit und die Umwelt aufgrund potenziell schädlicher Substanzen in Akkus und elektronischen Geräten, zu denen es bei einer unsachgemäßen Entsorgung kommen kann, werden so verhindert. Weitere Informationen zur Abgabe von Akkus und Elektroschrott erhalten Sie bei den örtlichen Behörden, Ihrem Abfallunternehmen oder in dem Geschäft, in dem Sie dieses Produkt gekauft haben. Weitere Informationen zur WEEE-Richtlinie (Richtlinie zu Elektro- und Elektronikgeräte-Abfall) und zu Altakkumulatoren erhalten Sie auch unter „weee@microsoft.com“. Dieses Produkt ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet.

Dieses Gerät ist nicht zur maschinellen, medizinischen oder industriellen Anwendung bestimmt. Alle Änderungen oder Modifizierungen, die nicht ausdrücklich von Microsoft genehmigt werden, können dazu führen, dass die Betriebsberechtigung des Benutzers für dieses Gerät erlischt. Dieses Produkt ist zur Nutzung in Verbindung mit IT-Ausrüstung bestimmt, die über ein NRTL-Prüfzertifikat (UL, CSA, ETL usw.) verfügt bzw. mit der Norm IEC/EN 60950-1 (CE-Kennzeichnung) kompatibel ist. Es enthält keine vom Benutzer zu wartenden Teile. Das Gerät ist als kommerzielles Produkt für den Betrieb bei Temperaturen von +0 ºC (+32 ºF) bis +35 ºC (+95 ºF) ausgelegt.

Für Kunden in den USA und in Kanada

Dieses Digitalgerät der Klasse B entspricht Teil 15 der Regeln der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) bzw. den kanadischen Richtlinien ICES-003, RSS-Gen und RSS-210. Der Betrieb des Geräts unterliegt den folgenden Bedingungen: (1) Das Gerät darf keine Störungen verursachen, und (2) das Gerät muss mögliche empfangene Störungen und etwaige damit verbundene Funktionsstörungen zulassen.

Belastung durch Hochfrequenzenergie

Dieses Gerät enthält WiFi- und Bluetooth-Funksender und wurde so konstruiert, gefertigt und geprüft, dass es die von der Federal Communications Commission (FCC), Industry Canada und den zuständigen Behörden in Europa festgelegten Grenzwerte zur HF-Strahlenbelastung und spezifischen Absorptionsrate einhält.

Um zu vermeiden, dass Sie einer höheren HF-Strahlenbelastung durch die WiFi- und Bluetooth-Funkwellen ausgesetzt sind, als diese Richtlinien vorschreiben, sollten Sie darauf achten, dass das Display nicht in direkten Kontakt mit Ihrem Körper kommt. Legen Sie das Gerät beispielsweise nicht mit dem Display nach unten auf Ihrem Schoß oder Oberkörper ab.

Weitere Informationen zur Sicherheit in Bezug auf Hochfrequenzabstrahlung finden Sie auf der FCC-Website unter http://www.fcc.gov/oet/rfsafety und auf der Website von Industry Canada unter http://www.ic.gc.ca/eic/site/smt-gst.nsf/eng/sf01904.html.

Bestimmungen zu Störungen des Radio- und Fernsehempfangs

Dieses Microsoft-Hardwaregerät kann hochfrequente Strahlung aussenden. Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen installiert und verwendet wird, die in der gedruckten Dokumentation bzw. in den Hilfedateien angegeben sind, kann es zu schädlichen Störungen anderer Geräte mit Funkverbindung kommen (z. B. AM/FM-Radios, Fernsehgeräte, Babyfone, schnurlose Telefone usw.). Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass es bei einer bestimmten Installationsumgebung nicht zu Funkstörungen kommt. Um zu ermitteln, ob Ihr Hardwaregerät bei anderen Geräten mit Funkverbindung Störungen verursacht, können Sie das Gerät ausschalten und von der externen Stromversorgung trennen. Falls die Störungen nicht mehr auftreten, wurden diese wahrscheinlich vom Gerät verursacht. Falls dieses Hardwaregerät die Ursache von Störungen darstellt, können Sie die folgenden Gegenmaßnahmen ausprobieren:

Ändern Sie die Position der Antenne anderer Geräte (z. B. AM/FM-Radios, Fernsehgeräte, Babyfone, schnurlose Telefone usw.), bis die Störungen aufhören.
Stellen Sie das Hardwaregerät in größerem Abstand zum Radio oder Fernseher oder seitlich davon bzw. auf der anderen Seite davon auf.
Stecken Sie das Netzkabel des Geräts in eine andere Steckdose, damit sich das Hardwaregerät und das Radio bzw. der Fernseher in unterschiedlichen Stromkreisen mit unterschiedlichen Schutzschaltern oder Sicherungen befinden.
Wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Händler oder an Radio-/Fernsehtechnik-Fachpersonal, um weitere Anregungen zu erhalten. Weitere Informationen zu Problemen mit Störungen finden Sie auf der FCC-Website unter: http://www.fcc.gov/cgb/consumerfacts/interference.html. Sie können sich auch unter 1-888-CALL FCC telefonisch an die FCC wenden, um Unterlagen zu Störungen bei Geräten und Telefonen anzufordern.

Dieses Produkt darf nur in Innenräumen verwendet werden, um potenzielle schädliche Störungen des Lizenzbetriebs im Frequenzbereich 5,15 bis 5,25 GHz möglichst gering zu halten.

EU-Richtlinien zum Energieverbrauch

Dieses Gerät erfüllt die Vorgaben der VERORDNUNG Nr. 617/2013 DER KOMMISSION (EU) vom 26. Juni 2013 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EC des Europäischen Parlaments und des Rates im Hinblick auf die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Computern und Computerservern.

Die Batterien in diesem Gerät dürfen nicht einfach vom Benutzer ersetzt werden.

(Tabelle 1)
Modell
Herstellungsjahr
ETEC
Stromverbrauch (Watt)
Netzteil
(kWh)
Aus
Energiesparmodus
Ruhezustand
Effizienz
Surface RT
1516
2012
7,97
0,44
1,62
1,62
82,5 %
Surface Pro
1514
2013
25,95
1,07
1,61
7,20
86,7 %
Surface 2
1572
2013
9,9
0,41
2,20
2,20
82,5 %
Surface Pro 2
1601
2013
12,20
0,62
0,72
3,16
86,7 %
Surface Pro 3
1631
2014
21,26
0,69
2,07
6,03
85,6 %

Produktart und Kategorie nach Artikel 2 (für jedes Modell ist genau eine Kategorie anzugeben)

„Slate-Computer“: eine Notebook-Computerart, die über ein eingebautes berührungsempfindliches Anzeigegerät, nicht aber über eine eingebaute physische Tastatur verfügt

Herstellername, eingetragener Handelsname oder eingetragene Handelsmarke und Kontaktanschrift

Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, WA 98052
USA

Produktmodellnummer

Siehe (Tabelle 1) oben

Herstellungsjahr

Siehe (Tabelle 1) oben

Geltender E TEC-Wert (kWh) sowie die funktionsspezifischen Anpassungen bei Deaktivierung aller diskreten Grafikkarten (dGfx) und beim Test des Systems mit umschaltbarer Grafik und UMA für die Grafikanzeige

N/V – keine diskreten Grafikkarten

Geltender E TEC-Wert (kWh) und die funktionsspezifischen Anpassungen bei Aktivierung aller diskreten Grafikkarten (dGfx)

Siehe (Tabelle 1) oben

Stromverbrauch im Leerlaufzustand (in Watt)

Siehe (Tabelle 1) oben

Stromverbrauch im Energiesparmodus (in Watt)

Siehe (Tabelle 1) oben

Stromverbrauch (in Watt) im Energiesparmodus bei aktivierter WOL-Funktion (soweit vorhanden)

N/V

Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand (in Watt)

Siehe (Tabelle 1) oben

Stromverbrauch (in Watt) im ausgeschalteten Zustand bei aktivierter WOL-Funktion (soweit vorhanden)

N/V

Effizienz des internen Netzteils bei 10 %, 20 %, 50 % und 100 % der Nennleistung

N/V aufgrund der Verwendung eines externen Netzteils

Effizienz des externen Netzteils

Siehe (Tabelle 1) oben

Geräuschpegel (der ausgewiesene A-bewertete Schalldruckpegel) des Computers

für Pro 3
U/Min 30 cm 50 cm
10000 42,3 42,2 38,5
9000 40 40 36,2
8000 37 37,3 33,2
7000 33,5 33,6 29,7
6000 29,5 30,5 25,7
5000 24,8 24,8 21
4000 18,4 19,9 14,6
3000 9,8 10,7 6

Erreichbare Mindestanzahl der Ladezyklen eines Akkus (nur bei Notebook-Computern)

Das Pro 3 ist für 1.200 Zyklen ausgelegt. Es gibt eigentlich 2 Spezifikationen:
- Bei 25 C ist es für 1.200 Zyklen ausgelegt.
- Bei 45 C ist es für 1.000 Zyklen ausgelegt.

Zur Ermittlung des Stromverbrauchs angewandte Messverfahren

EN 62623:2013 Desktop- und Notebook-Computer – Messung des Energieverbrauchs.

Schrittfolge zum Erreichen eines stabilen Stromverbrauchs

Fahren Sie das Betriebssystem herunter. Versetzen Sie es nicht in den Ruhezustand.

  • Schalten Sie das System ein.
  • Melden Sie sich beim Betriebssystem an.
  • Möglicherweise müssen Sie die Zeitgeber des Energieschemas für den Energiesparmodus und das Abschalten des Bildschirms deaktivieren.
  • Rufen Sie den klassischen Desktop auf.
  • Warten Sie 15 Minuten, bis das System und alle Prozesse stabil ausgeführt werden.
  • Starten Sie die Messung.

Beschreibung, wie der Energiesparmodus und/oder der ausgeschaltete Modus des Geräts gewählt oder programmiert wurde/n

  • Das Pro 3 ist ein Hybridgerät, das über InstantGo für den Schnellstart und stets aktuelle Inhalte sowie einen Ruhezustand zum Verlängern der Akkulaufzeit (bei nicht verwendetem Gerät) verfügt.
  • Nach vierminütiger Inaktivität im Akkubetrieb bzw. zehnminütiger Inaktivität im Netzbetrieb wechselt das Surface in den InstantGo-Modus. Nach vierstündiger Inaktivität wechselt das Surface in den Ruhezustand.

Erforderliche Schrittfolge, um den Zustand zu erreichen, in dem das Gerät automatisch in den Energiesparmodus und/oder ausgeschalteten Zustand wechselt

Siehe folgende (Tabelle 2):
(Tabelle 2)
Energiezustand
Funktion
Mit Type Cover
Mit Taste
Mit UI
Automatisch nach _____ (Standard)
InstantGo

Der Bildschirm wird ausgeschaltet.

Der PC wechselt in den Energiesparmodus.

Überprüfung auf Benachrichtigungen, Updates und E-Mails

Cover schließen
Netztaste drücken und wieder loslassen

Charms>

Einstellungen>

Ein/Aus>

Energiesparmodus

vierminütige Inaktivität im Akkubetrieb,
zehnminütige Inaktivität im Netzbetrieb
Ruhezustand
Alle Inhalte werden auf der Festplatte gespeichert.
Die vorherige Sitzung wird bei Reaktivierung des PCs wiederhergestellt.
Nein
Nein
(Eingabeaufforderung über den Desktop)
vierstündige Inaktivität (Akku- oder Netzbetrieb)
Neustart
Der Benutzer wird zum Speichern der Arbeit aufgefordert. Anschließend wird der PC neu gestartet.
Nein
Nein

Charms>

Einstellungen>

Ein/Aus>

Neustart

Nein
Aus
Der Benutzer wird zum Speichern der Arbeit aufgefordert. Anschließend wird der PC ausgeschaltet.
Nein
Halten Sie die Netztaste zwei Sekunden lang gedrückt.

Charms>

Einstellungen>

Ein/Aus>

Herunterfahren

Nein

Dauer des Leerlaufzustands, bis der Computer automatisch in den Energiesparmodus oder einen anderen Zustand wechselt, bei dem die geltenden Stromverbrauchsanforderungen für den Energiesparmodus erfüllt werden

Siehe (Tabelle 2)

Zeitspanne, nach der der Computer im Anschluss an eine Phase der Inaktivität des Benutzers automatisch in einen Verbrauchsmodus mit geringerem Stromverbrauch als im Energiesparmodus wechselt

Siehe (Tabelle 2)

Zeitspanne, nach der im Anschluss an eine Phase der Inaktivität des Benutzers der Energiesparmodus aktiviert wird

Siehe (Tabelle 2)

Informationen für Benutzer zu den Energiesparmöglichkeiten der Energieverwaltungsfunktion

Der auf dem Surface Pro 3 voreingestellte Energieplan gleicht automatisch die Leistung und den Energieverbrauch aus. Wenn der Computer an das Stromnetz angeschlossen ist, wird der Computer mit diesem Plan nach zehnminütiger Inaktivität in den Energiesparmodus versetzt. Die Helligkeit wird auf 50 Prozent eingestellt.
Das Surface Pro 3 verbraucht im Energiesparmodus etwa zwei Watt. Sie können den Energieverbrauch auf ungefähr 0,7 Watt senken, indem Sie das Surface nach der Verwendung herunterfahren. Wenn Sie für die Bildschirmhelligkeit eine niedrigere Einstellung als die Voreinstellung verwenden, können Sie sogar noch mehr Energie sparen.

Informationen für den Benutzer zum Aktivieren der Energieverwaltungsfunktion

Weitere Informationen zur Energieverwaltungsfunktion finden Sie unter Akku und Stromversorgung des Surface Pro.

Gesamtquecksilbergehalt in X,X mg bei Produkten mit einem integriertem Anzeigegerät, das Quecksilber enthält

N/V – kein Quecksilber

Kontakt

Brauchen Sie Hilfe oder weitere Informationen? Surface-Supporttechniker stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Erste Schritte


Brauchen Sie Hilfe oder weitere Informationen?

Die Community fragen

Surface-Support kontaktieren


Geschätzte Wartezeit: Minuten

Unsere Mitarbeiter sind derzeit nicht verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns während der Geschäftszeiten wieder.
Geschäftszeiten
Montag bis Freitag: 08:00 – 18:00 (UTC+1)
Samstag: 09:00 – 17:00 (UTC+1)

Hoppla! Wir haben momentan ein technisches Problem.
Bitte rufen Sie uns unter folgender Telefonnummer an: +49 1806 67 2255

Verifying...

Geschätzte Wartezeit: Minuten

Unsere Mitarbeiter sind derzeit nicht verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns während der Geschäftszeiten wieder.
Geschäftszeiten
Montag bis Freitag: 08:00 – 18:00 (UTC+1)
Samstag: 09:00 – 17:00 (UTC+1)

Hoppla! Wir haben momentan ein technisches Problem.
Bitte rufen Sie uns unter folgender Telefonnummer an: +49 1806 67 2255

Verifying...