Erstellen und Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks

Gilt für

Surface Book, Surface Book mit Performance Base kennen, Surface Pro 4, Surface Pro 3, Surface 3, Surface Pro 2, Surface Pro.

Gilt für

Surface 2, Surface RT.

Gilt für

Surface Pro 3, Surface 3, Surface Pro 2, Surface Pro.

Gilt für

Surface 2, Surface RT.

Betriebssystem:

Sie können ein USB-Wiederherstellungslaufwerk zum Starten Ihres Surface verwenden, wenn Sie Probleme haben oder Speicherplatz freigeben müssen.


Das Surface wird mit Windows-Wiederherstellungsinformationen geliefert, mit denen Sie das Gerät aktualisieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Diese Informationen werden in einer speziellen Wiederherstellungspartition auf Ihrem Gerät gespeichert.

Wenn Surface nicht startet oder die Wiederherstellungsinformationen entfernt wurden, können Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk verwenden, um auf Wiederherstellungstools zuzugreifen und Probleme zu beheben. Sie können auch das Laufwerk verwenden, um Speicherplatz freizugeben.

Wichtig
  • Wenn Sie die Wiederherstellungsinformationen von Surface löschen, nachdem Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, achten Sie darauf, das USB-Wiederherstellungslaufwerk an einem sicheren Ort aufzubewahren. Ein Wiederherstellungsabbild wird nicht mehr auf Surface gespeichert, daher benötigen Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk, falls Sie das Gerät jemals aktualisieren oder zurücksetzen müssen.
  • Surface USB-Wiederherstellungslaufwerke sind nicht zwischen Surface-Modellen austauschbar. Verwenden Sie nur ein USB-Wiederherstellungslaufwerk, das für Ihr bestimmtes Surface-Modell gilt.

Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks

Surface verfügt über ein integriertes Tool zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks. Sie müssen ein externes USB-Laufwerk mit FAT32-Format (nicht NTFS) mit genügend Speicherplatz für alle Ihre Wiederherstellungsdaten verwenden.

Wichtig

Durch das Erstellen eines Surface-Wiederherstellungslaufwerks werden alle zuvor auf dem USB-Laufwerk gespeicherten Inhalte gelöscht. Stellen Sie sicher, dass Sie alle wichtigen Daten auf dem USB-Laufwerk auf eine andere Speichervorrichtung übertragen, bevor es verwendet wird, um ein Wiederherstellungslaufwerk zu erstellen.

Schritte zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks finden Sie unter Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks.

Nachdem Sie das Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, müssen Sie das Laufwerk mit dem Symbol Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen auf der Windows-Taskleiste auswerfen.

Wichtig

Wenn Sie die Wiederherstellungspartition löschen möchten, benötigen Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie Surface jemals aktualisieren oder zurücksetzen müssen. Achten Sie darauf, es an einem sicheren Ort aufzubewahren. Es empfiehlt sich, auf dem Wiederherstellungslaufwerk keine anderen Dateien oder Daten zu speichern.

Wenn Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellen können

Wenn Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben und nicht auf Surface zugreifen können, um eins zu erstellen, können Sie die Dateien, die Sie benötigen, um Ihr Surface wieder funktionsfähig zu machen, nicht herunterladen. Informationen dazu finden Sie unter Herunterladen eines Wiederherstellungsabbilds für Surface.

So starten Sie Ihr Surface mit einem USB-Wiederherstellungslaufwerk

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Surface deaktiviert und an das Stromnetz angeschlossen ist, und schließen Sie dann das USB-Wiederherstellungslaufwerk an den USB-Anschluss des Surface an.
Schritt 2: Halten Sie die Leiser-Taste gedrückt, während Sie die Ein/Aus-Taste am Surface drücken und wieder loslassen.
Schritt 3: Lassen Sie die Lautstärke-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird.
Schritt 4: Führen Sie die Bildschirmanweisungen aus, wie z. B. Auswählen von Sprache und Tastaturlayout, um das Menü der Wiederherstellungstools aufzurufen.
Hinweis

Sie können das Surface-USB-Wiederherstellungslaufwerk auch verwenden, wenn Windows beim Aktualisieren oder Zurücksetzen nach Installationsdateien fragt. Navigieren Sie zu Start > Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung. Wenn die Aufforderung angezeigt wird, schließen Sie das Wiederherstellungslaufwerk an den USB-Anschluss des Surface an.

So setzen Sie Ihr Surface mit einem USB-Wiederherstellungslaufwerk zurück

Wichtig

Nach dem Zurücksetzen gelten auf Surface wieder die Werkseinstellungen. Es werden alle Ihre persönlichen Dateien gelöscht, die Einstellungen werden zurückgesetzt, und alle von Ihnen installierten Apps werden entfernt.

Hinweis

Vergewissern Sie sich, dass Sie Zugriff auf die Product Keys und Installationsdateien für alle Desktop-Apps, z. B. Microsoft Office, haben, die Sie nach dem Zurücksetzen neu installieren möchten.

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass Surface ausgeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist, und schließen Sie dann das USB-Wiederherstellungslaufwerk an den USB-Anschluss an.
Schritt 2: Halten Sie die Leiser-Taste gedrückt, während Sie die Ein/Aus-Taste drücken und wieder loslassen.
Schritt 3: Lassen Sie die Lautstärke-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird.
Schritt 4: Wählen Sie bei entsprechender Aufforderung die gewünschte Sprache und das gewünschte Tastaturlayout aus.
Schritt 5: Wählen Sie Problembehandlung > Von einem Laufwerk wiederherstellen. Wenn Sie zur Eingabe eines Wiederherstellungsschlüssels aufgefordert werden, wählen Sie am unteren Bildschirmrand Laufwerk überspringen.
Schritt 6: Wählen Sie das Zielbetriebssystem aus, das Sie zurücksetzen müssen. (Damit ist das aktuelle Betriebssystem gemeint, das auf Surface installiert ist.)
Schritt 7: Wählen Sie entweder Nur Dateien entfernen oder Laufwerk vollständig bereinigen aus.
Die Option zur Bereinigung des Laufwerks ist sicherer, dauert aber wesentlich länger. Beispielsweise sollten Sie die Laufwerkbereinigung auswählen, bevor Sie Surface recyceln. Wenn Sie Ihr Surface-Gerät behalten, müssen Sie nur Ihre Dateien entfernen.
Schritt 8: Wählen Sie Wiederherstellen.
Surface startet neu und zeigt das Surface-Logo an, während das Zurücksetzen fortgesetzt wird. Dies kann einige Minuten dauern.

USB-Wiederherstellungslaufwerk funktioniert mit Ihrem Surface nicht

Wenn Sie nicht vom USB-Wiederherstellungslaufwerk starten können oder die Option Von einem Laufwerk wiederherstellen nicht angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise die Startreihenfolge so konfigurieren, dass das USB-Laufwerk die erste Option ist. Weitere Informationen finden Sie unter Wie verwende ich das BIOS/die UEFI? und Verwenden der Surface UEFI auf Surface Pro 4 und Surface Book.

Stellen Sie darüber hinaus sicher, dass das USB-Wiederherstellungslaufwerk mit FAT32 formatiert wurde, Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk ordnungsgemäß konfiguriert ist und das Wiederherstellungsabbild das richtige für Ihr Surface-Modell ist.

Bei Problemen mit dem Surface oder zum Freigeben von Speicherplatz auf Ihrem Tablet können Sie das Gerät mithilfe des USB-Wiederherstellungslaufwerks starten.


Surface wird mit Windows-Wiederherstellungsinformationen geliefert, mit denen Sie das Gerät aktualisieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Die Wiederherstellungsinformationen sind auf einer eigenen Wiederherstellungspartition des Surface gespeichert.

Das Kopieren oder Verschieben dieser Informationen auf ein USB-Laufwerk hat zwei Vorteile:

  • Wiederherstellung. Wenn beim Starten von Surface Probleme auftreten, können Sie zum Starten das USB-Wiederherstellungslaufwerk verwenden.
  • Speicher Sie können zusätzlichen Speicherplatz freigeben, indem Sie die Wiederherstellungsinformationen entfernen und auf ein USB-Laufwerk kopieren. Der freigegebene Speicherplatz variiert je nach Surface-Modell.
Wichtig
Bewahren Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk sicher auf, wenn Sie die Wiederherstellungsinformationen nach dem Erstellen des USB-Wiederherstellungslaufwerks vom Surface löschen. Das Wiederherstellungsimage ist nicht mehr auf dem Surface gespeichert, und Sie brauchen Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks

Auf dem Surface befindet sich ein integriertes Tool zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks. Zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks benötigen Sie ein mit FAT32 formatiertes externes USB-Laufwerk mit ausreichend freiem Speicherplatz für alle Wiederherstellungsdaten.

Hinweis
Sie können die Wiederherstellungsdateien auch von der Surface-Website herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen eines Wiederherstellungsimage für Surface.

Herausfinden, wie viel Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk benötigt wird

Schritt 1:  Gehen Sie zum Startmenü Windows-Logo-Taste, und geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein.
Schritt 2: Wählen Sie in den Suchergebnissen Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks aus.
Schritt 3: Wählen Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung die Option Ja aus.
Schritt 4:  Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk, und wählen Sie Weiter aus.

Auf dem nächsten Bildschirm wird angezeigt, ob genügend Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk verfügbar ist.

Schritt 5:  Wählen Sie Abbrechen aus, um das Tool zum Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks zu schließen.
Wichtig
Durch das Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks werden alle zuvor auf dem USB-Laufwerk gespeicherten Inhalte gelöscht. Übertragen Sie unbedingt etwaige wichtige Daten von Ihrem USB-Laufwerk auf ein anderes Speichergerät, bevor Sie es zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface verwenden.

Formatieren des Laufwerks mit FAT32

Schritt 1: Schließen Sie das USB-Laufwerk am USB-Anschluss des Computers an.
Schritt 2: Öffnen Sie Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das USB-Laufwerk, und wählen Sie Formatieren aus.
Schritt 3: Wählen Sie unter Dateisystem die Option FAT32 aus und dann Starten.

Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks

Schritt 1:  Schließen Sie das Netzteil an Ihr Surface und eine Steckdose an.
Schritt 2:  Schließen Sie das USB-Laufwerk am USB-Anschluss des Surface an.
Schritt 3:  Gehen Sie zum Startmenü Windows-Logo-Taste. Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und wählen Sie in den Suchergebnissen Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks aus.
Schritt 4:  Wählen Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung die Option Ja aus.
Schritt 5:  Wählen Sie Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk aus und dann Weiter.
Schritt 6:  Wählen Sie das zu verwendende USB-Laufwerk aus und dann Weiter.
Schritt 7:  Wählen Sie Erstellen aus.
Das Wiederherstellungsimage und die Wiederherstellungstools werden auf das USB-Laufwerk kopiert.
Das Surface muss während des gesamten Kopiervorgangs im aktiven Zustand bleiben. Dieser Vorgang dauert etwa 10 bis 15 Minuten.
Schritt 8: 

Nachdem die Wiederherstellungstools kopiert wurden, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wenn Sie die Wiederherstellungstools auf dem Surface behalten möchten, wählen Sie Fertig stellen aus.
  • Wählen Sie Wiederherstellungspartition löschen aus, wenn Sie die Wiederherstellungstools vom Surface löschen und Speicherplatz freigeben möchten. Wählen Sie Löschen aus, um den Löschvorgang zu bestätigen, und wählen Sie nach Abschluss des Löschvorgangs Fertig stellen aus.
Schritt 9:  Entfernen Sie das USB-Laufwerk von Ihrem Surface, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

Es wird nicht empfohlen, andere Dateien oder Daten auf dem Wiederherstellungslaufwerk zu speichern.

Wichtig
Wenn Sie die Wiederherstellungspartition löschen, benötigen Sie Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks

Nachdem Sie ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie damit Ihr Surface starten, falls dies erforderlich sein sollte. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface.

Konfigurieren Sie zum Starten vom Wiederherstellungslaufwerk die Startreihenfolge, sodass das USB-Laufwerk die erste Option ist. Weitere Informationen finden Sie unter Wie verwende ich das BIOS bzw. die UEFI?.


Bei Problemen mit dem Surface oder zum Freigeben von Speicherplatz auf Ihrem Tablet können Sie das Gerät mithilfe des USB-Wiederherstellungslaufwerks starten.


Surface wird mit Windows-Wiederherstellungsinformationen geliefert, mit denen Sie das Gerät aktualisieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Die Wiederherstellungsinformationen sind auf einer eigenen Wiederherstellungspartition des Surface gespeichert.

Das Kopieren oder Verschieben dieser Informationen auf ein USB-Laufwerk hat zwei Vorteile:

  • Wiederherstellung. Wenn beim Starten von Surface Probleme auftreten, können Sie zum Starten das USB-Wiederherstellungslaufwerk verwenden.
  • Freigeben von Speicherplatz. Sie können zusätzlichen Speicherplatz freigeben, indem Sie die Wiederherstellungsinformationen entfernen und auf ein USB-Laufwerk kopieren. Der freigegebene Speicherplatz variiert je nach Gerät.
Wichtig
Bewahren Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk sicher auf, wenn Sie die Wiederherstellungsinformationen nach dem Erstellen des USB-Wiederherstellungslaufwerks vom Surface löschen. Das Wiederherstellungsimage ist nicht mehr auf dem Surface gespeichert, und Sie brauchen Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks

Auf dem Surface befindet sich ein integriertes Tool zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks. Zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks benötigen Sie ein mit FAT32 formatiertes externes USB-Laufwerk mit ausreichend freiem Speicherplatz für alle Wiederherstellungsdaten.

Hinweis
Sie können die Wiederherstellungsdateien auch von der Surface-Website herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen eines Wiederherstellungsimage für Surface.

Herausfinden, wie viel Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk benötigt wird

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Suche.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2: Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung und anschließend auf Wiederherstellungslaufwerk erstellen.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Ja.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk. und anschließend auf Weiter.

Auf dem nächsten Bildschirm wird angezeigt, wie viel Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk verfügbar ist.

Schritt 5:  Tippen oder klicken Sie auf Abbrechen, um das Tool zum Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks zu schließen.
Wichtig
Durch das Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks werden alle zuvor auf dem USB-Laufwerk gespeicherten Inhalte gelöscht. Übertragen Sie unbedingt etwaige wichtige Daten von Ihrem USB-Laufwerk auf ein anderes Speichergerät, bevor Sie es zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface verwenden.

Formatieren des Laufwerks mit FAT32

Schritt 1: Schließen Sie das USB-Laufwerk an Ihren Computer an.
Schritt 2: Öffnen Sie Datei-Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das USB-Laufwerk, und wählen Sie Formatieren aus.
Schritt 3: Wählen Sie Dateisystem > FAT32 aus, und klicken Sie dann auf Starten.

Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks

Schritt 1:  Schließen Sie das Netzteil an Ihr Surface und eine Steckdose an.
Schritt 2:  Schließen Sie das USB-Laufwerk am USB-Anschluss des Surface an.
Schritt 3:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Suche.
Schritt 4:  Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung und anschließend auf Wiederherstellungslaufwerk erstellen.
Schritt 5:  Tippen oder klicken Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Ja.
Schritt 6:  Tippen oder klicken Sie auf Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk. und anschließend auf Weiter.
Schritt 7:  Tippen oder klicken Sie auf das zu verwendende USB-Laufwerk und anschließend auf Weiter.
Schritt 8:  Tippen oder klicken Sie auf Erstellen.

Das Wiederherstellungsimage und die Wiederherstellungstools werden auf das USB-Laufwerk kopiert. Das Surface muss während des gesamten Kopiervorgangs im aktiven Zustand bleiben. Dieser Vorgang dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

Schritt 9: 

Nachdem die Wiederherstellungstools kopiert wurden, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wenn Sie die Wiederherstellungstools auf dem Surface behalten möchten, tippen oder klicken Sie auf Fertig stellen.
  • Tippen oder klicken Sie auf Wiederherstellungspartition löschen, wenn Sie die Wiederherstellungstools von Ihrem Surface löschen und Speicherplatz freigeben möchten. Tippen oder klicken Sie zum Bestätigen auf Löschen und nach Abschluss des Löschvorgangs auf Fertig stellen.
Schritt 10:  Entfernen Sie das USB-Laufwerk von Ihrem Surface, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

Es wird nicht empfohlen, andere Dateien oder Daten auf dem Wiederherstellungslaufwerk zu speichern.

Wichtig
Wenn Sie die Wiederherstellungspartition löschen, benötigen Sie Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks

Nachdem Sie ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie damit Ihr Surface starten, falls dies erforderlich sein sollte. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface.

Konfigurieren Sie zum Starten vom Wiederherstellungslaufwerk die Startreihenfolge, sodass das USB-Laufwerk die erste Option ist. Weitere Informationen finden Sie unter Wie verwende ich das BIOS bzw. die UEFI?.


Bei Problemen mit dem Surface oder zum Freigeben von Speicherplatz auf Ihrem Tablet können Sie das Gerät mithilfe des USB-Wiederherstellungslaufwerks starten.


Surface wird mit Windows-Wiederherstellungsinformationen geliefert, mit denen Sie das Gerät aktualisieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Die Wiederherstellungsinformationen sind auf einer eigenen Wiederherstellungspartition des Surface gespeichert.

Das Kopieren oder Verschieben dieser Informationen auf ein USB-Laufwerk hat zwei Vorteile:

  • Wiederherstellung. Wenn beim Starten von Surface Probleme auftreten, können Sie zum Starten das USB-Wiederherstellungslaufwerk verwenden.
  • Freigeben von Speicherplatz. Sie können zusätzlichen Speicherplatz freigeben, indem Sie die Wiederherstellungsinformationen entfernen und auf ein USB-Laufwerk kopieren. Der freigegebene Speicherplatz variiert je nach Gerät.
Wichtig
Bewahren Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk sicher auf, wenn Sie die Wiederherstellungsinformationen nach dem Erstellen des USB-Wiederherstellungslaufwerks vom Surface löschen. Das Wiederherstellungsimage ist nicht mehr auf dem Surface gespeichert, und Sie brauchen Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks

Auf dem Surface befindet sich ein integriertes Tool zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks. Zum Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks benötigen Sie ein mit FAT32 formatiertes externes USB-Laufwerk mit ausreichend freiem Speicherplatz für alle Wiederherstellungsdaten.

Hinweis
Sie können die Wiederherstellungsdateien auch von der Surface-Website herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen eines Wiederherstellungsimage für Surface.

Herausfinden, wie viel Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk benötigt wird

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Suche.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2: Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung und anschließend auf Wiederherstellungslaufwerk erstellen.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Ja.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk. und anschließend auf Weiter.

Auf dem nächsten Bildschirm wird angezeigt, wie viel Speicherplatz auf dem USB-Laufwerk verfügbar ist.

Schritt 5:  Tippen oder klicken Sie auf Abbrechen, um das Tool zum Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks zu schließen.
Wichtig
Durch das Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks werden alle zuvor auf dem USB-Laufwerk gespeicherten Inhalte gelöscht. Übertragen Sie unbedingt etwaige wichtige Daten von Ihrem USB-Laufwerk auf ein anderes Speichergerät, bevor Sie es zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface verwenden.

Formatieren des Laufwerks mit FAT32

Schritt 1: Schließen Sie das USB-Laufwerk an Ihren Computer an.
Schritt 2: Öffnen Sie Datei-Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das USB-Laufwerk, und wählen Sie Formatieren aus.
Schritt 3: Wählen Sie Dateisystem > FAT32 aus, und klicken Sie dann auf Starten.

Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks

Schritt 1:  Schließen Sie das Netzteil an Ihr Surface und eine Steckdose an.
Schritt 2:  Schließen Sie das USB-Laufwerk am USB-Anschluss des Surface an.
Schritt 3:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen oder klicken Sie auf Suche.
Schritt 4:  Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung und anschließend auf Wiederherstellungslaufwerk erstellen.
Schritt 5:  Tippen oder klicken Sie im Dialogfeld Benutzerkontensteuerung auf Ja.
Schritt 6:  Tippen oder klicken Sie auf Kopieren Sie die Wiederherstellungspartition vom PC auf das Wiederherstellungslaufwerk. und anschließend auf Weiter.
Schritt 7:  Tippen oder klicken Sie auf das zu verwendende USB-Laufwerk und anschließend auf Weiter.
Schritt 8:  Tippen oder klicken Sie auf Erstellen.

Das Wiederherstellungsimage und die Wiederherstellungstools werden auf das USB-Laufwerk kopiert. Das Surface muss während des gesamten Kopiervorgangs im aktiven Zustand bleiben. Dieser Vorgang dauert etwa 10 bis 15 Minuten.

Schritt 9: 

Nachdem die Wiederherstellungstools kopiert wurden, führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

  • Wenn Sie die Wiederherstellungstools auf dem Surface behalten möchten, tippen oder klicken Sie auf Fertig stellen.
  • Tippen oder klicken Sie auf Wiederherstellungspartition löschen, wenn Sie die Wiederherstellungstools von Ihrem Surface löschen und Speicherplatz freigeben möchten. Tippen oder klicken Sie zum Bestätigen auf Löschen und nach Abschluss des Löschvorgangs auf Fertig stellen.
Schritt 10:  Entfernen Sie das USB-Laufwerk von Ihrem Surface, und bewahren Sie es an einem sicheren Ort auf.

Es wird nicht empfohlen, andere Dateien oder Daten auf dem Wiederherstellungslaufwerk zu speichern.

Wichtig
Wenn Sie die Wiederherstellungspartition löschen, benötigen Sie Ihr USB-Wiederherstellungslaufwerk, wenn Sie später einmal Ihr Surface aktualisieren oder zurücksetzen möchten.

Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks

Nachdem Sie ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie damit Ihr Surface starten, falls dies erforderlich sein sollte. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface.

Konfigurieren Sie zum Starten vom Wiederherstellungslaufwerk die Startreihenfolge, sodass das USB-Laufwerk die erste Option ist. Weitere Informationen finden Sie unter Wie verwende ich das BIOS bzw. die UEFI?.


Kontakt

Answer Desk
Answer Techs stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Mit einem Supportmitarbeiter sprechen