Installieren und Veröffentlichen eines WordPress Blogs mit WebMatrix

Dieser Artikel beschreibt, wie mit Hilfe von Microsoft WebMatrix ein WordPress Blog installiert, konfiguriert und veröffentlicht wird.

WordPress ist eine Webanwendung mit deren Hilfe eine Webseite oder ein Blog erstellt werden kann. WebMatrix ist ein kostenloses Werkzeug das die Erstellung, Bearbeitung und Veröffentlichung von Webseiten ermöglicht. Es bietet verschiedene Möglichkeiten, eine Webseite zu erstellen. Eine ist das Verwenden von Open Source Anwendungen wie WordPress, Jooma, DotNetNuke oder Umbraco.

Sie können WebMatrix hier downloaden: www.microsoft.de/webmatrix

WordPress und WebMatrix verwenden

Wenn Sie WebMatrix starten, sehen Sie verschiedene Optionen, wie Sie beginnen können. Um mit einer WordPress-Seite zu beginnen, wählen Sie „Webseite aus Web Gallery“.

WordPress1

Wählen Sie nun „WordPress“ um die Anwendung zu installieren.

WordPress2

Sie werden aufgefordert die Lizenzbestimmungen zu akzeptieren. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“. Sie sehen einen Lade-Bildschirm.

WordPress3

Nach einigen Momenten werden Sie aufgefordert eine neue Datenbank zu erzeugen oder eine bestehende zu nutzen. Sie können dies auf Ihrer lokalen Entwicklungsumgebung oder bei Ihrem Hosting Provider tun.

WordPress4

Sie sehen anschließend wieder einen Lade-Bildschirm bis WordPress vollständig installiert ist.

WordPress5

Sobald die Installation abgeschlossen ist, sehen Sie die Bestätigung.

WordPress6

Klicken Sie auf „OK“ und Sie gelangen zu Arbeitsumgebung von WebMatrix.

Sie können nun Ihre WordPress-Seite konfigurieren und mit dem Füllen mit Inhalten beginnen. Um dies zu tun, starten Sie die Webseite, indem Sie auf „Ausführen“ im Menü-Ribbon klicken. Ein Webbrowser mit der WordPress-Installations-Seite wird sich öffnen.

WordPress7

Füllen Sie das Formular mit Ihrem Seitentitel, einem Administratoren-Namen und Passwort und Ihrer Emailadresse aus.

Sie erhalten eine Erfolgsmeldung. Sie können sich nun in Ihre WordPress-Seite einloggen und diese mit Inhalten füllen.

WordPress8

Loggen Sie sich mit dem Admin-Namen und Passwort ein, welche Sie während des Installationsprozesses angelegt haben.

WordPress9

Sie werden zu Ihrem WordPress-Dashboard geführt.

Hier können Sie Ihre Seite anpassen, Ihre Inhalte verwalten oder neue Inhalte erstellen.

WordPress10

Eine der ersten Änderungen ist das Theme der WordPress Seite zu ändern. Klicken Sie dafür auf „Appearance“ auf der linken Dashboard-Seite.

WordPress10a

Sie werden zu Ihrer Themes-Seite geleitet. Hier können Sie Ihre installierten Themes verwalten und neue Themes installieren.

WordPress13

Im Moment haben Sie nur ein Theme installiert. Um weitere Themes zu installieren, klicken Sie auf „Install Themes“.

Hier können Sie nach bestimmten Themes suchen oder die Gallerie durchstöbern. Wählen Sie das gewünschte Theme aus und klicken Sie auf „Install“.

WordPress14

Sie erhalten eine Nachricht, dass das Theme installiert wird.

WordPress15

Sobald das Theme erfolgreich installiert wurde, können Sie es in der Preview betrachten oder durch einen Klick auf „Activate“ aktivieren.

WordPress16

Sobald das Theme aktiviert wurde, erhalten Sie eine Nachricht am oberen Rand der Seite.

WordPress17

Sie haben damit Ihre WordPress-Seite erfolgreich angepasst, indem Sie das Theme ausgewählt haben.

Nun können Sie Ihre Seite mit Inhalten füllen. Sie haben vielleicht festgestellt, dass Ihre Seite bereits einen Blog-Post und einen Kommentar enthält. Diese Information kann in Ihrem Dashboard gesehen werden.

WordPress18

Sie können den Standard-Blog-Post ändern, oder einen komplett neuen Post erstellen.

Durch einen Klick auf „Posts“ im Dashboard Menü gelangen Sie zum Post-Manager. Diese Seite zeigt Ihnen Informationen über aktuelle Posts. Sie können sich entscheiden bestehende Beiträge zu editieren oder zu löschen, oder einen neuen Post zu erstellen.

Um einen neuen Post zu erstellen, klicken Sie auf „Add new“.

WordPress19

Auf der „Add New Post“-Seite müssen Sie dem Post einen Titel geben und mit Inhalt füllen. Der Texteditor erlaubt Ihnen das Layout Ihres Posts zu gestalten.

Sie können Ihrem Post auch Medien wie Musik, Videos oder Bilder hinzufügen.

Sie können Ihrem Post auch einen Exzerpt hinzufügen oder ihn einer Kategorie zu ordnen.

WordPress20

Sobald Sie mit der Erstellung fertig sind, können Sie den Post als Draft speichern oder Veröffentlichen.

WordPress21

Sobald Sie Ihren Post veröffentlicht haben, erhalten Sie eine Bestätigung am oberen Rand der Seite.

WordPress22

Wenn Sie mit dem Füllen der Seite fertig sind, können Sie die Seite veröffentlichen!

Bevor Sie die Seite mit WebMatrix veröffentlichen können, müssen Sie Ihre Veröffentlichungseinstellungen anpassen.

Klicken Sie auf das Veröffentlichen-Icon in WebMatrix und wählen Sie Einstellungen.

WordPress11

Füllen Sie die Informationen Ihres Hosting-Anbieters ein. Bitte beachten Sie, dass Sie eine Verbindungszeichenfolge für Ihre Datenbank eintragen müssen.

Das Standardformat einer Verbindungszeichenfolge ist:

Server={server name sent to your from your webhost};Database={name of database};User Id={your database user name};Password={your database password};

Einige Hoster benötigen einen Datenbank-Namen, Benutzernamen und Passwort von Ihnen, andere Hoster stellen Ihnen diese Informationen zur Verfügung.

Es ist immer eine gute Idee, die Verbindung zu validieren bevor Sie die Webseite publizieren. Es überprüft, ob WebMatrix erfolgreich eine Verbindung mit dem Hoster und der Datenbank herstellen konnte.

Nachdem Sie „Veröffentlichen“ geklickt haben, überprüft WebMatrix welche Dateien veröffentlicht werden müssen. Sie können anschließend auswählen, welche Dateien Sie veröffentlichen wollen.

WordPress24

Nachdem Sie ausgewählt haben, welche Dateien veröffentlicht werden sollen, beginnt WebMatrix mit der Veröffentlichung. Sie finden einen Fortschrittsbalken am unteren Rand von WebMatrix.

Sobald Ihre Seite vollständig publiziert wurde, bekommen Sie eine Statusmeldung. Sie können hier auf die Seitenadresse klicken und gelangen so direkt zu Ihrer Webseite.

WordPress26

Das war’s. Sie haben einfach und schnell eine WordPress-Webseite installiert, konfiguriert und veröffentlicht.

You can discuss this article using the adjacent Facebook talkback.

For technical questions please visit our discussion forums, where we have a vibrant community of developers like you, as well as Microsoft engineers who are ready to answer your questions!