Sicherheit und Gesundheit

Anforderungen für die Verwendung


Zum korrekten und angenehmen Betrachten von Hologrammen mit HoloLens ist eine Pupillendistanz (Augenmessung des Abstands zwischen Ihren beiden Pupillen) zwischen 51 und 74 erforderlich. Dieser Abstand trifft auf die meisten Erwachsenen und Kinder ab 13 zu. Die Verwendung von HoloLens ist nicht für Kinder unter 13 bestimmt. Das Betrachten von stereoskopischem 3D-Inhalt setzt ein gutes binokulares Sichtfeld voraus. HoloLens kann über den meisten Brillen getragen und mit Kontaktlinsen verwendet werden. Bei einer vorhandenen Störung des binokularen Sichtfelds wie zum Beispiel einem Strabismus (Fehlstellung der Augen, Schielen) wird das Betrachten von 3D-Bildern möglicherweise als unangenehm empfunden. Ein geringer Prozentsatz der Bevölkerung leidet unter einer Störung des binokularen Sichtfelds, auf die diese Menschen erst aufmerksam werden, wenn sie versuchen 3-D-Bilder zu betrachten. Erwägen Sie einen Besuch beim Augenarzt, wenn eine deutliche und bequeme Wahrnehmung des 3D-Effekts nicht möglich ist.

Sicherheit und Komfort


Dieses Symbol kennzeichnet Sicherheits- und Gesundheitshinweise in diesem Gerätehandbuch.

WARNUNG


Die falsche Einrichtung, Verwendung und Pflege von HoloLens kann zu erhöhter Verletzungs- oder Lebensgefahr oder zu einer Beschädigung dieses Geräts oder von Zubehör führen. Personen, die sich Ihr HoloLens von Ihnen ausleihen, müssen die Sicherheits- und Gesundheitsinformationen in diesem Dokument verstanden haben und die Kalibrierungsanwendung ausführen.

Warnung: Verwendung in sicherer Umgebung


Die Verwendung von HoloLens kann Sie ablenken und die Wahrnehmung Ihrer Umgebung beeinträchtigen. Hologramme wirken ggf. weit entfernt, blockieren aber trotzdem die Sicht auf tatsächliche Objekte in der Nähe.
Verwenden Sie HoloLens nur an einem sicheren Ort , der für Ihre Aktivitäten geeignet ist. Vermeiden Sie Stolperfallen, Treppen, niedrige Decken, zerbrechliche oder wertvolle Objekte, die beschädigt werden können usw. Verwenden Sie HoloLens nicht, wenn aus Gründen der Sicherheit ein vollständiges Sichtfeld und Ihre absolute Aufmerksamkeit erforderlich sind, wie es beispielsweise beim Führen eines Fahrzeugs oder bei anderen potenziell gefährlichen Aktivitäten der Fall ist.

Vorsicht: Unwohlsein


Bei der Verwendung von HoloLens kann Unwohlsein auftreten. Halten Sie die ersten Sitzungen mit HoloLens kurz, und machen Sie unbedingt Pausen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, unterbrechen Sie die Arbeit, bis es Ihnen wieder besser geht. Die Beschwerden können vorübergehende Übelkeit, Seekrankheit, Schwindelgefühl, Orientierungsverlust, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Überanstrengung der Augen oder trockene Augen umfassen. Weitere Informationen finden Sie unter hololens.com/support/comfort.

Vorsicht: Bequeme Verwendung von Mixed Reality


Manche Menschen verspüren Unwohlsein wie Übelkeit, Seekrankheit, Schwindelgefühl, Orientierungsverlust, Kopfschmerzen, Müdigkeit, eine Überanstrengung der Augen oder trockene Augen, wenn sie Mixed- oder Virtual-Reality-Brillen tragen oder einstellen. Seekrankheit und verwandte Symptome treten auf, wenn das, was Sie sehen, mit der körperlichen Wahrnehmung nicht übereinstimmt. Für Menschen, die anfällig für Seekrankheit in anderen Situationen sind, die Höhenangst haben, unter Migräne, Innenohrproblemen oder anderen Gesundheitsproblemen leiden, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Unwohlsein auftritt.
In bestimmten Situationen kann ein höheres Risiko für Unwohlsein bestehen.
Beispiel:
  • Sie sind ein neuer Benutzer – die Symptome werden in der Regel weniger, je mehr sich Ihr Sichtsystem darauf einstellt.
  • Das Display ist nicht kalibriert, oder das Headset sitzt nicht korrekt. Vergewissern Sie sich mit der Kalibrieranwendung, dass HoloLens korrekt kalibriert und ausgerichtet ist.
  • Bestimmte Arten von Inhalten, insbesondere Spiele oder Filme, bei denen Sie sich scheinbar im Weltall bewegen oder aus der Höhe nach unten sehen oder Interaktionen, die die Verfolgung bewegter Objekte umfassen.
  • Der Einsatz von HoloLens über einen längeren Zeitraum hinweg ohne Pause.
  • Die Verwendung von HoloLens in einer völlig dunklen Umgebung, in der Sie in Ihrer peripheren Sicht nichts wahrnehmen.
Halten Sie Ihre ersten Sitzungen kurz. Beginnen Sie langsam, sehen Sie sich um, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die virtuellen Objekte mit der Außenwelt interagieren. Bei den meisten Benutzern nimmt das Unwohlsein nach den ersten Sitzungen mit zunehmender Übung ab.
Legen Sie regelmäßig Pausen ein, beenden Sie die Sitzung, und ruhen Sie sich aus, wenn Sie sich unwohl fühlen. Der Zeitpunkt und die Länge von Pausen sind abhängig vom einzelnen Benutzer und von dem, wozu HoloLens verwendet wird.
Wenn Sie sich unwohl fühlen, unterbrechen Sie die Verwendung von HoloLens, bis es Ihnen wieder besser geht. Sie erholen sich schneller von einem Orientierungsverlust, wenn Sie in gut beleuchteter Umgebung ruhig sitzen. Vermeiden Sie bei Orientierungsverlust Aktivitäten, die Gleichgewicht, Koordination und ähnliche Eigenschaften erfordern, bis Sie sich wieder erholt haben. Vergewissern Sie sich, dass das Display korrekt kalibriert ist. Merken Sie sich, welche Art von Inhalt und welche anderen Aspekte das Unwohlsein ausgelöst haben, damit Sie sich beim nächsten Mal besser darauf einstellen können. Die Zeitdauer, die nötig ist, um sich darauf einzustellen, ist bei jedem Benutzer anders. Erwägen Sie häufige oder lange Pausen.

Sollten die Symptome stark ausgeprägt sein oder anhalten, suchen Sie einen Arzt auf. Die Ansicht von 3D oder Mixed Reality schädigt nicht die Sichtentwicklung und verursacht keine Störungen des binokularen Sichtfelds. Wenn Sie nicht in der Lage sind, den 3D-Effekt klar und ohne Nebenwirkungen anzusehen, sollten Sie erwägen, einen Augenarzt zu Rate zu ziehen, da Sie womöglich an einer nicht diagnostizierte Störung des binokularen Sichtfelds leiden.

Warnung: Sie müssen die für den beabsichtigten Verwendungszweck erforderlichen physischen Voraussetzungen erfüllen.


Ihr Gleichgewichtssinn muss funktionieren, und Ihre physischen Fähigkeiten müssen ausreichen, während Sie HoloLens verwenden. Legen Sie regelmäßig Pausen ein, beenden Sie die Sitzung, und ruhen Sie sich aus, wenn Sie müde werden, Schmerzen empfinden oder sich unwohl fühlen.

Warnung: Sicherheitshinweise zum Gehörschutz


Stellen Sie die Lautstärke jeweils nur so hoch ein, dass Sie die Audiowiedergabe in ruhiger Umgebung deutlich hören.
  • Erhöhen Sie die Lautstärke während der Wiedergabe möglichst nicht. Die Ohren passen sich der Lautstärke an. So klingt eine hohe Lautstärke nach einiger Zeit normal, Ihr Gehör kann jedoch immer noch geschädigt werden.
  • Erhöhen Sie die Lautstärke nicht, um Lärm zu übertönen. Die Kombination aus Lärm und Audiowiedergabe über Ihre Kopfhörer kann zu Hörschäden führen. Versiegelte Kopfhörer oder Kopfhörer mit Rauschunterdrückung können Umgebungslärm reduzieren, wodurch eine Erhöhung der Lautstärke vermieden werden kann.
  • Wenn Sie Personen in der Nähe, die in normaler Lautstärke sprechen, nicht verstehen, reduzieren Sie die Lautstärke. Ein Geräuschpegel, der Sprache in normaler Lautstärke überdeckt, kann zu Hörschäden führen. Selbst bei Verwendung von versiegelten Kopfhörern oder Kopfhörern mit Rauschunterdrückung sollten Sie Personen in Ihrer Nähe verstehen können.

Warnung: Setzen Sie Ihr Gehör nur möglichst kurz hohen Lautstärken aus


Je länger Sie hoher Lautstärke ausgesetzt sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Gehör geschädigt wird. Dabei gilt: Je höher die Lautstärke, desto schneller kommt es zu Hörschäden.
  • Durch das Hören von Musik über Kopfhörer bei maximaler Lautstärke kann Ihr Gehör schon innerhalb von 15 Minuten dauerhaft geschädigt werden.
  • Auch bei niedrigeren Lautstärken kann es zu Hörschäden kommen, wenn diese über viele Stunden auf die Ohren einwirken.
  • Im Laufe eines Tages summiert sich der Lärm, dem Sie ausgesetzt sind. Wenn Sie weiteren Lärmquellen ausgesetzt sind, kann das Hören bei hohen Lautstärken in kurzer Zeit Schäden verursachen.
  • Wenn Sie das Gerät ohne zeitliche Beschränkung auf sichere Weise nutzen möchten, wählen Sie die Lautstärke so, dass Sie sich mit Personen in der Nähe noch normal unterhalten können.

Warnung: Beachten Sie Symptome von Hörschäden


Beenden Sie die Nutzung dieses Geräts, und lassen Sie Ihr Gehör untersuchen, wenn Folgendes auftritt:
  • Gehörverlust
  • Ohrensausen
  • Eigene Sprache klingt dumpf
  • Geräusche hören sich dumpf oder kontrastarm an
Es ist ratsam, sich regelmäßig von einem Ohrenarzt untersuchen zu lassen.

Warnung: Führen Sie keine Reparaturarbeiten durch.


Warnung: Versuchen Sie nicht, das Produkt, Zubehör oder das Netzteil zu zerlegen, zu öffnen, zu reparieren oder zu modifizieren.


Dies kann zu einem Stromschlag oder anderen Verletzungen führen.

Warnung: Netzteil und Sicherheit


Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren Verletzungen oder Tod infolge eines Stromschlags oder Brands oder zu einer Beschädigung des Geräts führen. So wählen Sie ein geeignetes Netzteil für Ihr Gerät aus:
  • Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang des Geräts enthaltene Netzteil und -kabel oder ein Netzteil und -kabel von einem autorisierten Microsoft-Händler.
  • Verwenden Sie keine nicht dem Standard entsprechenden Stromversorgungseinheiten wie Generatoren oder Wechselrichter, und zwar auch dann nicht, wenn Spannung und Frequenz geeignet erscheinen. Verwenden Sie nur Wechselstrom aus einer normalen Netzsteckdose.
  • Achten Sie darauf, dass Sie die Wandsteckdose, Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdosen oder andere elektrische Anschlüsse nicht überlasten. Überprüfen Sie, dass diese für den Gesamtstrom (in Ampère [A]) ausgelegt sind, der von dem Gerät (auf dem Netzteil angegeben) und anderen Geräten benötigt wird, die am selben Stromkreis angeschlossen sind.
  • Achten Sie bei Geräten, bei denen die Polstifte des Netzsteckers eingeklappt werden können, vor dem Stecken des Netzsteckers in die Steckdose darauf, dass die Polstifte vollständig ausgeklappt ;sind.
Achten Sie bei Geräten, bei denen die Kontaktstifte des Netzsteckers entfernbar sind und bei denen für das Netzteil ein Universaladapter verwendet wird, vor dem Einstecken des Netzsteckers in die Steckdose darauf, dass der Stecker die richtige Kontaktstiftanordnung für die Steckdose aufweist und sicher im Adapter sitzt.

Vorsicht: Kabel und Sicherheit


Verlegen Sie alle Kabel so, dass Personen und Haustiere nicht darüber stolpern oder die Kabel versehentlich herausziehen können. Achten Sie darauf, dass Kinder nicht mit Kabeln spielen. Ziehen Sie nicht den Netzstecker, während Sie das Gerät tragen.
So vermeiden Sie Schäden an Netzkabeln und am Netzteil:
  • Verhindern Sie, dass jemand auf die Netzkabel tritt.
  • Verhindern Sie, dass Kabel eingequetscht oder stark geknickt werden. Dies gilt besonders, wenn diese an eine Steckdose, das Netzteil und das Gerät angeschlossen sind.
  • Reißen Sie nicht an Netzkabeln, verknoten Sie sie nicht, knicken Sie sie nicht stark, und gehen Sie auch sonst sorgfältig damit um.
  • Setzen Sie Netzkabel keinen Wärmequellen aus.
  • Sorgen Sie dafür, dass sich die Netzkabel außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren befinden. Achten Sie darauf, dass diese nicht in die Kabel beißen oder diese zerkauen.
  • Wenn Sie die Netzkabel entfernen, ziehen Sie am Stecker, nicht am Kabel.
  • Tauschen Sie beschädigte Netzkabel oder Netzteile sofort aus, und verwenden Sie diese Komponenten ;nicht mehr.
  • Ziehen Sie bei Gewittern oder längerem Nichtgebrauch den Stecker des Geräts.

Warnung: Akku und Sicherheit


Dieses Gerät verfügt über einen integrierten Akku. Bei unsachgemäßer Handhabung des Akkus kann es zu einer Explosion kommen. Sie dürfen das Produkt nicht zu viel Wärme aussetzen, nicht öffnen, durchstechen, beschädigen oder durch Verbrennen entsorgen. Setzen Sie das Gerät nicht über einen längeren Zeitraum direkter Sonneneinstrahlung aus, da dies zu Schäden durch Schmelzen oder zur Beschädigung des Akkus führen kann. Der Akku des Geräts ist kein Teil, das vom Benutzer selbst ausgetauscht werden kann. Daher darf der Akku nur von Microsoft selbst oder durch einen von Microsoft autorisierten Dienstanbieter ausgetauscht werden. Nähere Informationen finden Sie unter www.hololens.com/support.

Warnung: Verwendung in der Nähe von Wasser


Um zu verhindern, dass es zu Bränden oder Stromschlägen kommt, sollten Sie das Gerät nicht in der Nähe von Wasser verwenden und es nicht Niederschlag oder Feuchtigkeit aussetzen. Versuchen Sie nicht, das Gerät mit einem Haarföhn oder einem Mikrowellenherd zu trocknen.

Befolgung der Anleitung zur Vermeidung von Interferenzproblemen


Schalten Sie Ihr HoloLens an Orten aus, an denen Hinweise vorhanden sind, die Sie anweisen, dies zu tun. Schalten Sie das Gerät im Flugzeug aus, wenn Sie vom Personal der Fluglinie darum gebeten werden bzw. bevor Sie ein drahtloses Gerät in Ihrem Gepäck verstauen.

Warnung: Explosionsgefährdete Bereiche


Explosionsgefährdete Bereiche sind häufig, jedoch nicht immer, entsprechend gekennzeichnet. Dies können Betankungsbereiche, z. B. Unterdecks auf Schiffen, Leitungsbereiche oder Lagerbereiche für Kraftstoffe oder chemische Stoffe oder Bereiche sein, in denen die Luft chemische Stoffe oder Partikel enthält, wie Getreide- oder Metallstaub. Schalten Sie Ihr HoloLens aus, wenn Sie sich in einem solchen Bereich befinden, und entfernen oder installieren Sie keine Akkuladegeräte, Netzadapter oder anderes Zubehör. In solchen Bereichen können sich Funken bilden und eine Explosion oder einen Brand verursachen.

Warnung: Persönliche medizinische Geräte


Störabstrahlungen elektronischer Geräte können den Betrieb anderer elektronischer Geräte beeinträchtigen und zu Fehlfunktionen führen. Auch wenn das Gerät in Abstimmung mit Funkwellenrichtlinien in beispielsweise den Vereinigten Staaten und Kanada entwickelt, getestet und hergestellt wurde, können die Drahtlossender und elektrischen Stromkreise des Geräts zur Störung anderer Geräte führen. Sie sollten daher die folgenden Vorsichtsmaßnahmen ergreifen: Herzschrittmacher: Die Health Industry Manufacturers Association empfiehlt für Herzschrittmacher einen Mindestabstand von 15 cm zu Drahtlosgeräten, um eine mögliche Störung des Schrittmachers zu verhindern.
Personen mit Herzschrittmachern:
  • Sollten ;das Gerät immer mindestens 15 cm vom Herzschrittmacher entfernt halten, wenn das drahtlose Gerät eingeschaltet ist.
  • Wenn Sie Grund zur Annahme haben, dass eine Störung auftritt, schalten Sie das Gerät sofort ab.

Vorsicht: Probleme bei Hitze

Das Gerät kann sich während der normalen Nutzung erwärmen. Das Gerät hält die von der internationalen Norm für die Sicherheit von Einrichtungen der Informationstechnik (IEC 60950-1) definierten Grenzwerte für die Temperatur der für den Benutzer zugänglichen Oberflächen ein. Um mit der Hitze verbundene Probleme zu verringern, beachten Sie folgende Grundsätze:
  • Sorgen Sie für eine angemessene Luftzirkulation unter dem und rund um das Gerät.
  • Gehen Sie bei der Verwendung des Geräts auf einem Kissen, einer Decke oder einem anderen weichen Material vorsichtig vor, da das Material die Luftströmung behindern kann, was zu einer Überhitzung des Geräts führen kann.
  • Wenn das Gerät unangenehm warm wird, entfernen Sie es, und legen Sie eine Pause ein.

Warnung: Fotosensitive Anfälle


In sehr seltenen Fällen kann es bei Benutzern zu einem epileptischen Anfall kommen, wenn diese bestimmten visuellen Effekten ausgesetzt sind, z. B. Lichtblitzen oder -mustern in Videospielen. Auch Personen, bei denen vorher noch keine Anfälle oder epileptischen Anfälle aufgetreten sind, können an einer bisher nicht diagnostizierten Erkrankung leiden, die beim Betrachten der Bilder von Videospielen zu epileptischen Anfällen aufgrund von Photosensibilität führen kann.
Bei diesen Anfällen können unterschiedliche Symptome auftreten, z. B. Benommenheit, Sehstörungen, Zuckungen in den Augen oder im Gesicht, Zucken oder Schütteln der Arme oder Beine, Orientierungslosigkeit, Verwirrtheit oder vorübergehender Bewusstseinsverlust. Im Rahmen von Anfällen auftretende Bewusstseinsverluste oder Schüttelkrämpfe können ferner zu Verletzungen der Personen durch den Zusammenstoß mit in der Nähe befindlichen Objekten oder durch Hinfallen führen.
Falls beim Spielen derartige Symptome auftreten, unterbrechen Sie das Spiel sofort, und holen Sie ärztlichen Rat ein. Eltern sollten ihre Kinder beaufsichtigen bzw. nach den oben genannten Symptomen fragen. Bei Kindern und Jugendlichen kann es häufiger als bei Erwachsenen zu Anfällen dieser Art kommen. Die Gefahr des Auftretens photosensitiver epileptischer Anfälle kann durch folgende Vorsichtsmaßnahmen verringert werden:
  • Verwenden Sie HoloLens in einem gut beleuchteten Raum.
  • Verwenden Sie HoloLens nicht, wenn Sie schläfrig oder müde sind.
Wenn in der Vergangenheit bei Ihnen oder in Ihrer Familie Anfälle oder Fälle von Epilepsie aufgetreten sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, bevor Sie mit der Verwendung von HoloLens beginnen.

Warnung: Erstickungsgefahr


Dieses Gerät kann kleine Teile enthalten, die für Kinder unter 3 Jahren eine Erstickungsgefahr darstellen können. Sorgen Sie dafür, dass sich kleine Teile außerhalb der Reichweite von Kindern befinden.

Vorsicht: Hautreizungen


Dieses Gerät ist aus Materialien hergestellt, die häufig in tragbaren Unterhaltungselektronikgeräten verwendet werden. Jedoch kann es bei bestimmten Menschen zu Hautreizungen aufgrund von Allergien oder Überempfindlichkeiten kommen.
So verringern Sie die Gefahr von Hautreizungen:
  • Wischen Sie das Gerät mit einem Tuch trocken, wenn es nass wird.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Hautcremes oder anderen Produkten unter den HoloLens-Teilen, die mit Ihrem Kopf in Berührung kommen.
  • Tragen Sie HoloLens nicht auf verletzter Haut.
  • Justieren Sie das Stirnband, bis es bequem fest sitzt – ziehen Sie das Stirnband nicht unangenehm fest.
Sollten Hautreizungen auftreten, verwenden Sie HoloLens nicht weiter. Sollten die Symptome stark sein oder anhalten, suchen Sie einen Arzt auf.

Warning: Evaluate eye protection needs for your environment


HoloLens is not intended to provide eye protection against high impacts (Z87.1+), debris, chemicals, UV light, etc. HoloLens has been tested and found to conform to the basic impact protection requirements of ANSI Z87.1, CSA Z94.3 and EN 166.