Ausblick auf 2018 – bahnbrechende Trends für kleine Unternehmen

Besitzer kleiner Unternehmen denken voraus – laut einer aktuellen Studie setzen viele im Jahr 2018 auf Innovation, müssen jedoch auch mit dem Technologiewandel Schritt halten. Wie eine neue, vom Microsoft Store veröffentlichte, landesweite Umfrage zeigt, wollen 90 Prozent der kleinen Unternehmen 2018 ein bis zwei weitere Mitarbeiter einstellen. Und das ist nur ein Anzeichen für die Aufbruchstimmung in kleinen Unternehmen.*

Trends für kleine Unternehmen

Fast die Hälfte der befragten selbstständigen Unternehmer sehen die größte Herausforderung darin, mit dem rasanten technologischen Fortschritt in 2018 mitzuhalten. Und 23 Prozent betonen, dass Budgetzwänge beim Ausbau und der Erhaltung ihres Unternehmens eine große Rolle spielen. Insbesondere Start-ups, die weniger als 12 Monate alt sind, müssen ihr Budget im Blick behalten.

Die Radiologin Dr. Jennifer Nicholas, Microsoft Store-Kundin aus St. Louis, bietet zusammen mit einem Radiologenteam auf Haiti Schulungen auf Basis von Microsoft 365 an. „Unser Programm basiert auf einer sehr bedienerfreundlichen Technologie. So können die Radiologen vor Ort Lehrpläne abrufen, an Vorlesungen teilnehmen und Prüfungen ablegen. Da das Projekt aus Fördergeldern finanziert wird, muss ich jeden einzelnen Dollar sinnvoll investieren, ohne auf innovative Technologie zu verzichten.“

Trotz des wachsenden Drucks, mit der digitalen Transformation Schritt zu halten, benennen die befragten Teilnehmer ganz klar auch die Vorteile kleiner Unternehmen – zum Beispiel eine ausgewogene Work-Life-Balance. 80 Prozent der Befragten bestätigen, dass sie über genügend Freiraum und Flexibilität verfügen, um Arbeit und Freizeit im Gleichgewicht zu halten. Dies verdanken sie hoher Mobilität und dem dezentralen Arbeiten an mehreren Orten. Je jünger das Unternehmen ist (noch keine 12 Monate alt), desto wahrscheinlicher ist es, dass Beschäftigte überwiegend von ihrem Mobilgerät arbeiten. Und wenn das Unternehmen wächst, ergeben sich automatisch Möglichkeiten zur Nutzung weiterer Geräte und digitaler Optionen.

Auf die Frage nach der finanziellen und technologischen Bereitschaft geben über 30 Prozent der Befragten an, dass sie sich bei Problemen rund um Computer, E-Mail oder Software an ihr nahes Umfeld (Familienmitglieder oder enge Freunde) wenden. 26 % der Befragten arbeiten mit einem professionellen Support- oder Serviceanbieter zusammen und bestätigen, dass die Interaktion mit anderen Menschen sie wirklich weiterbringt.

„Mit Unterstützung des Microsoft Store-Kundenberaters Jo Otey kam ich schnell dahinter, wie ich den Lehrplan mit einem Surface Pro-Tablet und Lösungen wie Skype for Business, Forms und Übersetzer überarbeite“, so Dr. Nicholas. „Auch vor Ort auf Haiti war der Support sehr hilfreich, um den Kollegen die Einrichtung professioneller E-Mail-Adressen und den Zugang zu Microsoft 365 Business zu erleichtern – so kann ich meine Vision nahtlos umsetzen.“

Die Entwicklung zu einem digitalen Unternehmen erfordert auch einige Sicherheitsmaßnahmen, die jedoch nicht jedes kleine Unternehmen alleine umsetzen kann. Fast ein Viertel der kleinen Unternehmen bestätigen, dass sie digitale Sicherheitskontrollen und den Schutz vertraulicher Daten auf ihrer To-do-Liste haben. Aus dieser Gruppe geben 70 Prozent der Befragten an, dass sie bei Cybersicherheit eher auf einen Experten vertrauen, statt sich selbst darum zu kümmern. Von den Befragten, die die Sicherheit von Daten und Geräten aktiv angehen, verwenden 30 Prozent Verschlüsselungssoftware, und fast 40 Prozent sorgen für die Nutzung von Antivirensoftware im Unternehmen.

Kleine Unternehmen, die sich für spannende Neuerungen und große Herausforderungen in 2018 rüsten, finden im Microsoft Store die passende Technologie und bedarfsgerechte Lösungen. Unsere Experten im Microsoft Store kennen die Herausforderungen kleiner Unternehmen und verfügen über aktuelle Fakten wie z. B. die Zahlen aus dieser Umfrage. Wenden Sie sich an einen Berater, um die passende Lösung für Ihr Unternehmen zu finden. Mit kostenlosen Angeboten wie Workshops, „Office Hours“ und Communitys finden sich Besitzer kleiner Unternehmen leichter in der dynamischen Technologielandschaft zurecht und können sich mit Gleichgesinnten austauschen.

Behalten Sie mit Microsoft Store die neuesten Technologielösungen für kleine Unternehmen im Blick: Microsoft 365 Business bietet Produktivitäts- und Teamlösungen aus Office 365 plus Management- und Sicherheitswerkzeuge, die Unternehmensinformationen auf Windows 10-PCs, mobilen Geräten und Apps schützen. Über eine zentrale Konsole können Sie Sicherheitsrichtlinien durchsetzen und verwalten, damit Ihre PCs stets über aktuelle Funktionen und Sicherheitsmerkmale verfügen und Ihr Unternehmen vor Cyberangreifern geschützt ist.

Besuchen Sie einen Microsoft Store in Ihrer Region, um Tipps von Experten zu erhalten sowie Microsoft 365 und weitere Technologielösungen kennenzulernen. Nutzen Sie auch kostenlose Angebote wie „Office Hours“, um noch produktiver zu werden.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2018 für Sie und Ihr Unternehmen.

* SurveyMonkey. „Small Business Insights“. Umfrage. 11.–15. Oktober 2017.
Basierend auf einer Stichprobe von 1.300 Personen, die nach eigenen Angaben ein kleines Unternehmen leiten und zwischen 1 und 200 Mitarbeitern beschäftigen.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.