Windows 10 Pro for Workstations – mehr Verarbeitungsleistung für anspruchsvolle Workloads

In der neuen fortschrittlichen Arbeitswelt wird der Ruf nach HPC (High Performance Computing)-Lösungen immer lauter. Um Ihren Erwartungen selbst in anspruchsvollen, unternehmenskritischen Szenarien gerecht zu werden, entwickeln wir Windows ständig weiter und haben im August Windows 10 Pro for Workstations angekündigt.

Für Data-Scientists, die Big Data in Eingangssignale transformieren und mit mehreren Machine Learning-Modellen gleichzeitig experimentieren, gilt: Verarbeitungszeit ist gleich Produktivität. Dasselbe gilt für Wissenschaftler, Ingenieure und Teams, die sich mit der Vorhersagemodellierung beschäftigen. Autoren digitaler Inhalte wie Medienprofis und Grafikdesigner erzeugen bei ihrer Arbeit enorme Datenmengen und urheberrechtlich geschützte Inhalte, die auch gespeichert werden müssen.

Hier kommt Windows 10 Pro for Workstations ins Spiel. Mit diesen Systemen verarbeiten Sie erweiterte Workloads mit Servergeschwindigkeit und profitieren gleichzeitig von Datenschutz der Serverklasse

und einem deutlichen Performancegewinn bei Desktopcomputern. Die neuen Workstations bieten höhere Geschwindigkeiten, kürzere Verarbeitungszeiten, schnellere Dateiübertragungen, eine höhere Resilienz mit Speicherung auf Serverniveau und die Vorteile leistungsoptimierter Hardwarekonfigurationen.

Die wichtigsten Vorteile von Windows 10 Pro for Workstations:

Beschleunigte Verarbeitung anspruchsvoller Workloads und schnellere Dateiübertragung

Windows 10 Pro for Workstations unterstützt Geräte mit persistentem Speicher1 (auch als permanenter Speicher oder NVDIMM-N bezeichnet). Daher können erweiterte Workloads mit den schnellsten Speicherfunktionen verarbeitet werden, die auf Workstations denkbar sind. Dank dem persistenten Speicher sind Ihre Dateien auch bei einem Stromausfall weiterhin verfügbar.

SMB Direct2, eine Lösung von Microsoft für Netzwerkadapter mit Remotezugriff auf den direkten Speicher (RDMA, Remote Direct Memory Access), erspart Ihnen auch wertvolle Zeit bei der Dateiübertragung zwischen Server und PC. Diese Technologie setzt RDMA-fähige Netzwerkadapter ein, um die volle Bandbreite von Hochgeschwindigkeitsnetzwerken zu nutzen und Daten mit optimaler Verbindungsgeschwindigkeit zu übertragen. Da Netzwerkanforderungen außerdem eine geringe Latenzzeit aufweisen, verhält sich der Remotespeicher praktisch wie der lokale Speicher. Schließlich verringert sich auch die CPU-Auslastung erheblich, sodass mehr Rechenleistung für andere Anwendungen wie Autodesk AutoCAD oder Adobe Creative Suite zur Verfügung steht.

Zuverlässige Workstations dank Datenschutz auf Serverniveau

Neben höherer Geschwindigkeit profitieren Workstations auch von Datenschutz der Serverklasse – eine neue, hilfreiche Funktion für alle, die mit großen Datenmengen arbeiten, beispielsweise auch mit urheberrechtlich geschützten Inhalten, die langfristig vorgehalten werden müssen.

Windows 10 Pro for Workstations kombiniert ReFS (Resilient File System) mit dem Subsystem „Speicherplätze“. Diese extrem robuste Speicherlösung für umfangreiche Datenmengen gewährleistet, dass Ihre Daten automatisch auf mehreren gespiegelten Laufwerken gesichert werden. Darüber hinaus werden beschädigte Daten auf gespiegelten Laufwerken von ReFS erkannt und repariert, damit die Daten auf allen Laufwerken stets fehlerfrei sind.

Leistungsfähige Workstations in Bestform

Windows 10 Pro for Workstations unterstützt Hochleistungskonfigurationen mit bis zu 4 CPUs (zuvor nur 2 CPUs) und gewaltige Arbeitsspeicherkapazitäten bis zu 6 TB (zuvor nur 2 TB) und ist für die Serverprozessoren Intel Xeon oder AMD Opteron sogar erforderlich. Die Workstationfunktionen wurden auch in Windows 10 Enterprise integriert (siehe unten).

Mit diesen hochleistungsfähigen Computern können Sie nicht nur erweiterte Workloads verarbeiten, sondern zusätzlich freie Rechenzyklen nutzen, um weitere Anwendungen parallel auszuführen.

Nutzen Sie jetzt das Upgrade auf Windows 10 Pro for Workstations!

Dell bietet mit den neuen Systemen Precision 5520 und Precision 7920 Tower bereits ausgezeichnete Workstations mit Windows 10 Pro for Workstations. Die Liste wird ständig durch neue Workstations erweitert. Schauen Sie bald wieder vorbei. Falls Sie Ihr aktuelles Gerät3 auf Windows 10 Pro for Workstations aktualisieren möchten, geht es hier weiter.

Wir bedanken uns bei unseren Kunden und Windows-Insidern für ihre Beiträge und ihr Feedback. Wir freuen uns, bald wieder von Ihnen zu hören!

1 Persistenter Speicher erfordert NVDIMM-N-kompatible Hardware, einen ADR-fähigen Chipsatz und UEFI-Konformität.
2 SMB Direct erfordert RDMA-fähige Netzwerkadapter an beiden Endpunkten der Verbindung: Client/Gerät und Server.
3 Windows 10 Pro for Workstations hat dieselben Mindesthardwareanforderungen wie Windows 10 Pro.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.