Innovative Funktionen in Office 365 schützen vor Cyberkriminalität

Die Verbreitung und Raffinesse von Onlinebedrohungen wie Viren, Ransomware und Phishing nehmen ständig zu. Daher wird es immer wichtiger, Ihre Geräte, personenbezogenen Daten und Dateien mit den richtigen Sicherheitsmaßnahmen und -funktionen zu schützen. Microsoft bietet bereits zuverlässigen Schutz für seine Office-Dienste, beispielsweise die Überprüfung von Links und E-Mail-Anlagen auf verdächtiges Verhalten bzw. bekannte Viren und Phishing-Bedrohungen und die Verschlüsselung von Daten während der Übertragung und Speicherung. Nicht zu vergessen, den leistungsstarken Virenschutz Windows Defender. Heute kündigen wir neue erweiterte Sicherheitsfunktionen für Abonnenten von Office 365 Home und Office 365 Personal an, die Einzelnutzern und Familien zusätzlichen Schutz vor Onlinebedrohungen bieten.

Mit Ihrem Abonnement von Office 365 Home oder Office 365 Personal nutzen Sie bereits erstklassige Anwendungen wie Word, PowerPoint und Excel sowie leistungsfähige Cloud Services, beispielsweise OneDrive und Outlook.com. Dank Office 365 können Sie praktisch überall und auf jedem Gerät kreativ arbeiten, Inhalte teilen und mit anderen kommunizieren.

Die neuen Schutzmaßnahmen bieten Abonnenten zusätzliche Sicherheit, darunter

  • Dateiwiederherstellung nach Angriffen, beispielsweise durch Ransomware
  • Lösungen für den Schutz Ihrer Daten und Privatsphäre
  • Erweiterter Schutz gegen Viren und Hacker

Dateiwiederherstellung nach Angriffen, beispielsweise durch Ransomware

Ransomware ist mittlerweile eine weitverbreitete Angriffsmethode, bei der Cyberkriminelle Dateien sperren und den Dateizugriff verhindern, um „Lösegeld“ von ihren Opfern zu erpressen. Zwei neue Funktionen gewährleisten besseren Schutz und ermöglichen die Wiederherstellung von Dateien, beispielsweise im Falle eines Ransomware-Angriffs.

Dateien wiederherstellen – Ab sofort steht die leistungsfähige Wiederherstellungsfunktion für Dateien aus OneDrive for Business auch für Ihr persönliches OneDrive-Konto zur Verfügung. So sind Arbeitsdateien und persönliche Dateien in OneDrive gleichermaßen geschützt. Mit der Dateiwiederherstellung können Sie Ihre gesamten OneDrive-Daten auf einen früheren Stand innerhalb der letzten 30 Tage zurückversetzen. Sie eignet sich beispielsweise für die Wiederherstellung von Daten bei einer versehentlichen Massenlöschung oder Dateibeschädigung sowie bei Ransomware-Angriffen und in anderen fatalen Situationen.

Screenshot mit der Funktion zur Dateiwiederherstellung in OneDrive

Mit der Dateiwiederherstellung können Sie Daten bei einer versehentlichen Massenlöschung retten und durch einen Ransomware-Angriff verschlüsselte Dateien oder anderweitig beschädigte Dateien wiederherstellen.

Ransomware erkennen und Dateien wiederherstellen – Office 365 unterstützt jetzt die Erkennung von Ransomware-Angriffen und die Wiederherstellung von OneDrive-Dateien. So können Sie eine Version wiederherstellen, die vor dem Angriff lag, und müssen nicht auf erpresserische Forderungen von Cyberkriminellen eingehen. Diese wichtige Funktion wurde von zahlreichen Kunden auf UserVoice angeregt. Falls ein Angriff erkannt wird, erhalten Sie in Ihrem E-Mail-Postfach, auf Ihrem Mobilgerät oder auf dem Desktop eine Warnung und Anweisungen. Die weiteren Schritte sind denkbar einfach, weil das Datum und die Uhrzeit des Angriffs bereits in der Wiederherstellungslösung ausgewählt sind. Die Aufrechterhaltung der IT-Sicherheit wird schwieriger. Daher entwickeln wir unsere Erkennungsfunktionen ständig weiter, um Sie auch vor den ausgefeiltesten Ransomware-Bedrohungen zu schützen.

Screenshot eines Smartphones mit einer Benachrichtigung der Ransomware-Erkennung und Dateiwiederherstellung

Wenn Sie eine Ransomware-Warnung auf Ihrem Smartphone erhalten, können Sie direkt reagieren und Ihre Dateien wiederherstellen.

Lösungen für den Schutz Ihrer Daten und Privatsphäre

Der Versand vertraulicher oder personenbezogener Daten wie Steuerunterlagen, Haushaltsbudgets oder neuer geschäftlicher Angebote über das Internet kann Anlass zur Sorge geben. Ob Sie eine E-Mail verschicken oder einen Link teilen – Ihre Informationen sollen ausschließlich von den beabsichtigten Adressaten empfangen werden. Office 365 wird um drei neue Funktionen erweitert, die gewährleisten, dass Ihre Daten privat bleiben und nicht in die falschen Hände geraten.

Geteilte Links durch Kennwörter schützen – In OneDrive geteilte Links werden durch eine zusätzliche Sicherheitsoption geschützt. Ab jetzt können Sie festlegen, dass vor dem Zugriff auf geteilte Dateien oder Ordner ein zuvor definiertes Kennwort eingegeben werden muss. So verhindern Sie, dass andere auf Ihre Dateien zugreifen, falls der Link vom eigentlichen Empfänger versehentlich weitergeleitet oder geteilt wird.

Ein Kennwort für den Zugriff auf geteilte Dateien oder Ordner erhöht die Sicherheit.

E-Mails verschlüsseln – Die E-Mail-Verschlüsselung in Outlook.com bietet zusätzlichen Schutz und sorgt dafür, dass Ihre E-Mails auf allen Übertragungswegen verschlüsselt sind. Einige Anbieter nutzen im Gegensatz zu Outlook.com keine verschlüsselten Verbindungen, wodurch Hacker beim Abfangen und Lesen Ihrer Nachrichten leichtes Spiel haben. Bei der E-Mail-Verschlüsselung von Outlook.com werden Ihre E-Mails über eine sichere Verbindung übertragen und bleiben verschlüsselt. So verringert sich das Risiko, dass Ihre Daten abgegriffen werden und in die Hände von Cyberkriminellen geraten.

Die Verschlüsselung ist hilfreich, wenn Sie nicht wissen, welchen Schutz der E-Mail-Anbieter des vorgesehenen Empfängers bietet. Empfänger erhalten einen Link zu einer vertrauenswürdigen Office 365-Webseite, wo sie zwischen einer Einmalkennung oder der Authentifizierung bei einem vertrauenswürdigen Anbieter wählen können, um Zugang zur E-Mail zu erhalten. E-Mail-Empfänger, die Outlook.com nutzen und die verschlüsselte Nachricht in Outlook.com, in der Outlook-App für iOS und Android oder in der Windows Mail-App anzeigen, können die E-Mail wie jede andere lesen und beantworten – es sind keine zusätzlichen Schritte erforderlich. Wenn Sie eine E-Mail in Outlook.com schreiben, können sensible Informationen wie Sozialversicherungsnummern erkannt und mit einer Verschlüsselungsempfehlung versehen werden.

Weiterleitung verhindern – Sie können jetzt verhindern, dass Empfänger E-Mails weiterleiten oder kopieren, die Sie aus Outlook.com gesendet haben. Zudem bleiben alle an diese E-Mails angefügten Microsoft Office-Dokumente selbst nach dem Herunterladen verschlüsselt. Wenn der Empfänger Ihre Anlage teilt oder weiterleitet, ist der Empfänger der weitergeleiteten E-Mail nicht in der Lage, die Anlage zu öffnen. E-Mails, die nicht weitergeleitet werden dürfen, werden zusätzlich verschlüsselt.

Wenn Sie E-Mails verschlüsseln und die Weiterleitung verhindern, können sie von Empfängern nicht weitergeleitet oder kopiert werden.

Erweiterter Schutz gegen Viren und Hacker

Im Oktober wurde die erweiterte Überprüfung von Links und Anlagen in Outlook.com angekündigt. Sie bietet Echtzeit-Schutz vor bisher unbekannten Viren und betrügerischen Phishing-Versuchen. Nutzer werden durch Cyberkriminelle häufig verleitet, ihre Anmeldeinformationen preiszugeben oder über schädliche E-Mails und Links Viren herunterzuladen. Die erweiterten Sicherheitsfunktionen auf Unternehmensniveau sollen Abonnenten von Office 365 Home und Office 365 Personal wirkungsvoll schützen.

Erweiterte Linküberprüfung in Word, Excel und PowerPoint – Der erweiterte Schutz muss erfahrungsgemäß auch für andere Bereiche gelten, in denen Links genutzt werden. Später dieses Jahr werden Links, die Sie in Word, Excel und PowerPoint anklicken, ebenfalls in Echtzeit überprüft, um festzustellen, ob durch die Zielwebsite möglicherweise Schadsoftware auf Ihren Computer heruntergeladen wird oder ob Phishing-Versuche davon ausgehen. Bei einem verdächtigen Link werden Sie in einem Bildschirm vor dem Zugriff auf die Website gewarnt.

Wenn Sie auf einen unsicheren Link klicken, werden Sie in einem Warnbildschirm davor gewarnt, dem Link zu folgen.

Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz Ihres Kontos

Die heutigen Ankündigungen bezogen sich auf neue, erweiterte Sicherheitsfunktionen für Abonnenten von Office 365 Home und Office 365 Personal. Alle, die unsere kostenlosen Services nutzen, profitieren ebenfalls von unserem umfangreichen Schutz. Dazu zählen zuverlässige, sichere Microsoft-Konten dank zweistufiger Authentifizierung und Erkennung anomaler Anmeldeversuche. Außerdem werden alle Outlook.com-Anlagen und -Links in E-Mails auf bekannte Viren und Phishing-Bedrohungen überprüft. OneDrive-Dateien werden beim Herunterladen auf bekannte Bedrohungen überprüft. Darüber hinaus unterstützt der Dienst die Versionsverwaltung für alle Dateitypen und kann Benachrichtigungen senden, wenn Dateien in einem Massenvorgang gelöscht werden. Durch die Verschlüsselung von Daten bei der Speicherung und Übertragung werden wir zudem Branchenstandards gerecht. Mit diesen Kernfunktionen erfüllt Microsoft sein Versprechen, allen Nutzern ein hohes Maß an Schutz und Sicherheit zu bieten.

Verfügbarkeit und Feedback

Wir sind erfreut, unseren Abonnenten die neuen erweiterten Sicherheitsfunktionen zur Verfügung zu stellen. Die Erkennung und Wiederherstellung nach Ransomware-Angriffen sowie die Dateiwiederherstellung befinden sich ab heute im Rollout. Die Funktionen sind in Kürze für alle Abonnenten von Office 365 verfügbar. Der Kennwortschutz für geteilte Links, die E-Mail-Verschlüsselung und die Funktion zum Verhindern von Weiterleitungen werden in den kommenden Wochen eingeführt. Die erweiterte Überprüfung von Links und von E-Mail-Anlagen ist bereits in Outlook.com verfügbar. Die erweiterte Linküberprüfung in Word, Excel und PowerPoint wird in der zweiten Hälfte dieses Jahres implementiert. Auf unserer Supportseite erfahren Sie mehr über die erweiterten Sicherheitsfunktionen im Rahmen eines Office 365 Home- und Office 365 Personal-Abonnements.

Lassen Sie uns wissen, wie Ihnen die neuen Funktionen gefallen. Teilen Sie Ihre Vorschläge und Ideen mit uns auf OneDrive UserVoice, Outlook UserVoice, Word UserVoice, Excel UserVoice und PowerPoint UserVoice.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.