Mit einfachem IT-Management in die Zukunft starten

Eine der größten Gefahren, die die Infrastruktur jedes Unternehmens bedrohen, lässt sich ganz einfach auf den Punkt bringen: Komplexität.

Komplexität ist der natürliche Feind der Sicherheit und Produktivität. Umso wichtiger sind einfache Produktivitäts- und Sicherheitslösungen, die das Management und den Schutz der Infrastruktur erleichtern. Davon profitieren schließlich auch die Endbenutzer. Die Umsetzung und der Betrieb von über 200 weltweiten Cloud Services hat uns eines gelehrt: ein zukunftsorientierter und sicherer Dienst muss vor allem einfach zu handhaben sein.

Microsoft 365 ist eine Lösung, die auf einfaches IT-Management ausgelegt ist. Das bedeutet aber nicht, dass der Kunde auf Stabilität oder Leistung verzichten muss.

Aus sehr vielen Gesprächen mit Kunden wissen wir, wie wichtig einfaches IT-Management ist, um nahtloses Arbeiten über PCs, Mobilgeräte, Cloud Services und lokale Anwendungen hinweg zu ermöglichen. Als integrierte Lösung wird Microsoft 365 all jenen gerecht, die nicht nur einfacher, sondern auch leistungsfähiger und intelligenter arbeiten wollen.

Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden effizient und erfolgreich arbeiten. Deshalb werden wir auch in Zukunft alles daran setzen, innovative und leistungsfähige Lösungen zu entwickeln. Heute stelle ich Ihnen einige Neuerungen und Updates vor, die demnächst in Microsoft 365 verfügbar sind:

  • Ein moderner Desktop
  • Lösungen für Mitarbeiter in Service und Produktion
  • Einfache und kostengünstige Geräteverwaltung
  • Zentrale Administratorkonsole
  • Integrierte Compliance

Jede dieser Neuerungen ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum modernen Arbeitsplatz. Neben zufriedenen und motivierten Mitarbeitern sorgen die Funktionen dafür, dass die IT-Abteilung Ihr Unternehmen rundum schützen kann.

Die Zeit ist reif für den modernen Desktop

Aber was verstehen wir unter dem Begriff „moderner Desktop“?

Es handelt sich dabei um eine Arbeitsumgebung, die von Windows 10 und Office 365 ProPlus unterstützt wird und die mithilfe der Cloud stets aktuelle Einblicke und bestmögliche Sicherheit bietet. Diese Enterprise-Computinglösung ist das Ergebnis langjähriger, innovativer Arbeit und gehört zu den leistungsfähigsten und sichersten ihrer Art. Der moderne Desktop bietet vielseitige Benutzerfunktionen und erleichtert Ihrem IT-Team die Verwaltung von Geräten und Daten – und das kostengünstiger als je zuvor.

Heute stellen wir Ihnen zwei Neuerungen zur Verwaltung des modernen Desktops vor:

Die erste ist die überarbeitete Übermittlungsoptimierung, die den Kunden mit dem Windows 10 April 2018 Update zur Verfügung gestellt wird (weitere Informationen in Yusufs Blog).

Dank der Übermittlungsoptimierung müssen Sie Updates nur auf ein Gerät herunterladen, um über das lokale Netzwerk mehrere Geräte auf dem neuesten Stand zu halten. Dadurch können Sie bis zu 90 Prozent Bandbreite sparen und die Netzwerkleistung für jeden Benutzer verbessern.

Ein Highlight aus dem Windows 10 April 2018 Update ist Windows Analytics. Damit können Sie die Übermittlungsoptimierung lückenlos überwachen, zum Beispiel wie viele Geräte einbezogen werden und wie viel Bandbreite Sie sparen.

Abbildung eines Tablets, auf dem der Status der Übermittlungsoptimierung in Windows Analytics angezeigt wird

Der Status der Übermittlungsoptimierung in Windows Analytics

Als zweite Neuerung haben wir kürzlich das Readiness Toolkit for Office (RTO) angekündigt, das für die Kompatibilität von VBA (Visual Basic for Applications)-Makros und -Add-Ins in Office sorgt. In den nächsten Monaten wird der Application Health Analyzer (AHA) als Public Preview verfügbar sein. Dann können Unternehmen Abhängigkeiten ihrer intern entwickelten Apps identifizieren und die Kompatibilität mit Windows 10-Updates sicherstellen.

ConfigMgr ist ein weiteres wichtiges Instrument, um Systeme auf dem neuesten Stand zu halten. Eine Erfolgsmeldung am Rande: Seit dieser Woche werden 115 Millionen Geräte mit ConfigMgr verwaltet. Die kürzlich veröffentlichte Version 1802 von ConfigMgr unterstützt die phasenweise Bereitstellung. Damit lässt sich die Installation von Updates für Windows 10 und Office 365 ProPlus weiter automatisieren. Die IT-Abteilung definiert Gruppen, die nacheinander neue Updates erhalten. Sobald eine Bereitstellung ordnungsgemäß funktioniert, kommt automatisch die nächste Gruppe an die Reihe.

Wir wissen, dass jedes Unternehmen den Umstieg in die Cloud in seinem eigenen Tempo vollzieht. Zur Unterstützung unserer Kunden, die noch etwas Zeit für den Wechsel benötigen, veröffentlicht Microsoft im zweiten Halbjahr 2018 eine neue Office-Version – Office 2019. Die Commercial Preview der Office 2019-Anwendungen für Windows 10 steht ab heute zur Verfügung.

Im Februar haben wir bekanntgegeben, dass der erweiterte Support für Windows 7 und Office 2010 in zwei Jahren (im Januar bzw. Oktober 2020) auslaufen wird. Der Zeitpunkt ist also günstig, um Ihr Unternehmen mit einem modernen Desktop unter Microsoft 365 auf die Zukunft auszurichten.

Lösungen für Mitarbeiter in Service und Produktion und Kioskgeräte

Windows-Kioskgeräte eignen sich hervorragend, um Ihre Marken, Produkte oder Dienstleistungen in Szene zu setzen – ganz gleich, ob als Kundenterminal im Foyer oder für Mitarbeiter in Service und Produktion. In beiden Fällen muss Ihr IT-Team in der Lage sein, diese Geräte schnell zu konfigurieren und zu verwalten.

Mit der Erweiterung der Funktion „Zugewiesener Zugriff“ für Windows 10 können Kioskgeräte ab sofort ganz einfach mit Microsoft Intune bereitgestellt und verwaltet werden – ganz gleich, ob Kiosks mit einer oder mit mehreren Apps. Eine neue Kioskbrowser-App aus dem Microsoft Store bildet die Grundlage für eine zuverlässige und individuell zugeschnittene Browsererfahrung (zum Beispiel Präsentationen im Verkaufsraum).

Abbildung eines Tablets, auf dem der Kioskbrowser aus dem Microsoft Store dargestellt ist

Der Kioskbrowser ist im Microsoft Store erhältlich.

Im nächsten Jahr werden wir diese Funktion weiter ausbauen. Dann wird es noch einfacher sein, Kioske bereitzustellen – auch im Bereich Service und Produktion. In Zukunft können Sie vermeiden, dass unerwünschte Änderungen am System vorgenommen werden. Weitere Informationen zu diesen Plänen finden Sie im Windows IT Pro-Blog.

Kioske und Geräte in Service und Produktion arbeiten besonders sicher, zuverlässig und leistungsfähig, wenn sie mit Windows 10 im S-Modus eingesetzt werden. Mit dem Windows 10 April 2018 Update kann Windows 10 Enterprise im S-Modus konfiguriert werden, sodass Unternehmen von Credential Guard und Application Guard profitieren und Microsoft Store, Cortana usw. zentral verwalten können. All diese Neuerungen stehen Kunden mit einem Microsoft 365-Abonnement zur Verfügung.

Um unser Lizenzmodell zu vereinfachen, integrieren wir Office Mobile-Apps für iOS und Android in Zukunft in weitere Pläne: Office 365 E1, Office 365 F1 und Office 365 Business Essentials. Somit können alle Benutzer mit einer Microsoft 365- und Office 365-Lizenz demnächst mit Office Mobile-Apps von unterwegs arbeiten – auch Mitarbeiter in Service und Produktion. Outlook für iOS und Android steht den Benutzern bereits heute zur Verfügung. Die mobilen Apps für Word, PowerPoint, Excel und OneNote werden in den kommenden Monaten verfügbar sein.

Geräte effizient und kostengünstig verwalten

Dank moderner Managementfunktionen lassen sich Desktopcomputer noch einfacher einrichten. Das spart den Kunden Zeit und Geld.

Windows AutoPilot ist eine Kernkomponente der flexiblen Geräteverwaltung und somit wie geschaffen für den modernen Arbeitsplatz. Der Endbenutzer muss sein neues Gerät nur auspacken, einschalten und persönliche Anmeldeinformationen eingeben. Konfiguration und Verwaltung erfolgen automatisch per Cloud – mit minimalem Aufwand für den Endbenutzer oder das IT-Team. Keine Verwaltung von ISO-Images!

Das Windows 10 April 2018 Update bringt Windows AutoPilot eine neue Registrierungsstatus-Seite. Mit dieser neuen „Out-of-the-Box“-Erfahrung können Richtlinien, Einstellungen und Anwendungen auf einem Gerät bereitgestellt werden, bevor der Benutzer den Desktop in Betrieb nimmt. So kann die IT-Abteilung auch sicherstellen, dass jedes Gerät die Compliance- und Sicherheitsanforderungen erfüllt.

Abbildung eines Tablets, auf dem die Registrierungsstatus-Seite von Windows AutoPilot dargestellt ist

Die Registrierungsstatus-Seite von Windows AutoPilot

Als erster Microsoft OEM-Partner hat Lenovo die Integration von Windows AutoPilot in seine PCs angekündigt. Während die Vorbereitungen für die weltweite Verfügbarkeit laufen, stellt Lenovo Windows AutoPilot bereits einigen Pilotkunden zur Verfügung. Dell liefert PCs mit Windows AutoPilot bereits an Kunden in den USA und ausgewählten Ländern aus. Auf Kundenwunsch werden Computer bereits ab Werk für die automatische Konfiguration registriert. HP, Toshiba, Panasonic und Fujitsu liefern neue Windows 10-Geräte ab Herbst mit Windows AutoPilot aus, um eine nahtlose Bereitstellung zu unterstützen.

Windows AutoPilot wird den Computermarkt von Grund auf verändern. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Bereitstellung künftig vereinfachen, Zeit und Geld durch die automatische Konfiguration von Hardware sparen und Ihren Endbenutzern eine anwenderfreundliche Umgebung bieten können.

Eine zentrale Administratorkonsole

Unsere Vision für Cloud Services basiert auf einem ganz einfachen Prinzip: der einheitlichen und intuitiven Verwaltung von Nutzern, Geräten, Anwendungen und Diensten.

Mit der Ankündigung des Microsoft 365 Admin Center im März ist Microsoft einen großen Schritt in Richtung einer einheitlichen Administratorkonsole gegangen, die in der ganzen Microsoft 365-Umgebung zur Verfügung steht. Ab heute steht die integrierte und intuitive Administratorkonsole auch Office 365-Benutzern zur Verfügung.

Abbildung eines Tablets, auf dem das Microsoft 365 Admin Center dargestellt ist

Das Microsoft 365 Admin Center

In Office 365 und Microsoft 365 arbeiten Nutzer jetzt mit der gleichen Administratorkonsole und den gleichen Funktionen. Office 365-Benutzer profitieren von einer einfachen Administration, die nahtlos mit anderen Microsoft-Diensten zusammenspielt – ohne Kompromisse bei der Funktionalität oder Kontrolle.

Die Verwaltung von Microsoft 365 ist ab sofort unter „admin.microsoft.com“ möglich. Anstatt mehrere Konsolen aufzurufen, können IT-Administratoren Microsoft 365 jetzt an einem zentralen Ort verwalten.

Integrierte Compliance

Bei der Einhaltung komplexer Complianceanforderungen stoßen Kunden schnell an ihre Grenzen, besonders wenn es sich um große Unternehmen handelt. Microsoft 365 bietet jetzt integrierte, stets aktuelle Funktionen, die die Einhaltung von Bestimmungen rund um die Archivierung, Aufbewahrung, Löschung, Klassifizierung und Discovery von Daten unterstützen. Diese neuen Funktionen tragen dazu bei, die Komplexität von Complianceworkflows auf ein Minimum zu reduzieren.

Das Microsoft 365 Security & Compliance Center ist eine zentrale Verwaltungsoberfläche, die in Azure Active Directory, Microsoft Exchange, SharePoint und Teams eingebunden ist. Für die vorschriftsmäßige Aufbewahrung und Discovery können Kunden Daten aus verschiedenen Cloud Services importieren.

Abbildung eines Tablets, auf dem das Microsoft 365 Security & Compliance Center dargestellt ist

Das Microsoft 365 Security & Compliance Center

Kürzlich haben wir das Security & Compliance Center um folgende neue Funktionen erweitert:

  • Mit der neuen Registerkarte „Datenschutz“ können Sie Auskunftsersuchen gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nachkommen.
  • Durch Privileged Access Management können Sie verhindern, dass Administratoren in Microsoft 365 permanent über volle Zugriffsrechte verfügen. Stattdessen wird je nach Tätigkeit und Aufgabe Just-in-Time-Zugriff gewährt.
  • Mit Multi-Geo Capabilities in Microsoft 365 können Unternehmen je nach ihren globalen Datenaufbewahrungs- und Complianceanforderungen entscheiden, wo die Daten der Benutzer gespeichert werden.
  • Neue Advanced Data Governance-Kontrollen für die ereignisbasierte Aufbewahrung und Löschung von Daten

Neben dem Security & Compliance Center unterstützt auch jede App in Microsoft 365 die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Die neueste Anwendung in der Microsoft-Umgebung ist Microsoft Forms, eine einfache App für Abstimmungen, Quizze und Umfragen. Aufgrund der starken Kundennachfrage und mehr als drei Millionen Benutzern im Bildungsbereich wurde Forms im letzten Jahr als Commercial Preview eingeführt. Mit Erhalt der SOC-Zertifizierung und dem Feedback von mehr als 50.000 Kunden hat sich Forms für den Einsatz in Unternehmen qualifiziert und ist nun allgemein für Geschäftskunden verfügbar. Weitere Informationen finden Sie in der Forms Tech Community.

Einfacheres IT-Management

Von den heute vorgestellten Funktionen werden sicher viele Kunden profitieren und Microsoft 365 künftig noch effizienter nutzen. Neben Desktops, Geräten, Diensten und Compliance wirken sich die Verbesserungen auf viele Bereiche aus, mit denen Ihr IT-Team täglich zu tun hat.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr IT-Management sofort verschlanken können:

  • Bedenken Sie, dass der erweiterte Support für Windows 7 und Office 2010 (im Januar bzw. Oktober 2020) ausläuft, und steigen Sie rechtzeitig auf eine moderne Desktoplösung um.
  • Registrieren Sie sich für Windows Analytics, aktivieren Sie die Upgradebereitschaft, binden Sie Ihre Geräte ein, und aktualisieren Sie auf die neueste Version von Windows.
  • Planen und konfigurieren Sie Ihre erste Windows AutoPilot-Bereitstellung.
  • Machen Sie sich mit dem neuen Microsoft 365 Admin Center vertraut.
  • Nutzen Sie das Security & Compliance Center und den Compliance Manager, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu überwachen.

Microsoft FastTrack erleichtert Ihnen den reibungslosen Umstieg auf einfaches IT-Management in Microsoft 365.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Da viele Prozesse automatisch verwaltet, konfiguriert, integriert und geschützt werden, treten weniger Fehler auf. Dadurch verringert sich auch die Angriffsfläche für Hacker, die eine fehlerhafte Konfiguration als Schlupfloch nutzen könnten. Von unseren innovativen Lösungen profitieren sowohl die Endbenutzer als auch die IT-Abteilung.

Werden Sie mit einfachem IT-Management zu einem sicheren und produktiven Unternehmen, während Sie Kosten sparen und Risiken minimieren.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.