Neuerungen in Microsoft 365 im Juni – noch erfolgreicher und sicherer im Team arbeiten

Diesen Monat gibt es gleich mehrere neue Funktionen, die das Nutzererlebnis, die Verwaltung von Routineaufgaben und die identitätsgesteuerte Sicherheit verbessern. Wir warten gespannt auf Ihr Feedback, damit wir sichergehen können, dass diese Updates relevant und nützlich für Sie sind.

Persönliche Arbeitsweise optimieren

Neue Funktionen für Office 365-Nutzer – Wir haben Updates für Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook angekündigt, die auf der großartigen Funktionalität von Office 365 aufbauen und gleichzeitig die Benutzeroberfläche und barrierefreies Arbeiten vereinfachen. Dazu gehören ein vereinfachtes Menüband, das für bessere Übersicht und Zusammenarbeit sorgt, neue Farben und Symbole, die gestochen scharf und barrierefrei dargestellt werden, sowie die KI-gestützte Suche für das schnelle Auffinden relevanter Informationen. Diese Neuerungen werden in den nächsten Monaten für Abonnenten von Microsoft 365 und Office 365 ausgerollt.

Office 365-Gruppen mit SharePoint-Websites verbinden – Office 365-Gruppen können jetzt mit vorhandenen SharePoint-Websites verbunden werden, um neue Gruppen einfach in die SharePoint-Infrastruktur zu integrieren. So verfügen Sie über eine zentrale Anlaufstelle, um Inhalte zu suchen, Teamnachrichten zu lesen und über moderne Seiten, Bibliotheken und Listen zu kommunizieren. Frühere Inhalte oder Berechtigungen bleiben völlig intakt.

Outlook für Android – ungestört arbeiten – Outlook für Android verfügt jetzt über die Funktion „Nicht stören“, damit Nutzer weniger abgelenkt sind und produktiver arbeiten können. Abonnenten können jetzt Zeiten festlegen, in denen Sie keine E-Mail- und Kalenderbenachrichtigungen empfangen möchten. Wer mehrere Outlook-Konten nutzt, kann die „Nicht stören“-Einstellungen pro E-Mail-Adresse anpassen. So können Sie Zeit für konzentriertes Arbeiten noch genauer planen.

Fortschritt in Microsoft To-Do überwachen – Diesen Monat haben wir die neue Funktion „Schritte in Microsoft To-Do eingeführt. Damit können Sie Aufgaben in Teilschritte zerlegen und umfangreiche Projekte einfacher managen. Einem neuen To-Do-Element können Sie zahlreiche detaillierte Schritte hinzufügen, die bis zum Ende überwacht werden. Außerdem lassen sich To-Do-Listen jetzt mit anderen teilen. So wird es noch einfacher, Aufgaben gemeinsam zu erledigen und Projekte mit Kollegen und Freunden durchzuführen.

 

Diktatfunktion in OneNote – Office 365-Abonnenten mit dem Betriebssystem Windows 10 können jetzt freihändig in OneNote diktieren – in neun Sprachen. Die Diktatfunktion ist eine einfache, aber dennoch effiziente Möglichkeit, Ideen und Notizen per Sprache festzuhalten. Ohne die Aufzeichnung zu unterbrechen, kann man parallel Änderungen mit der Tastatur vornehmen. Klicken oder tippen Sie einfach auf das Symbol Diktieren, und sprechen Sie Ihren Text.

Adobe PDF-Dateien in Office 365 integrieren – Letzten September haben wir unsere strategische Partnerschaft mit Adobe ausgebaut, um die Integration zwischen Adobe Sign und Office 365-Produkten wie Microsoft Teams, SharePoint und Outlook voranzubringen. Diesen Monat hat das Adobe Document Cloud-Team neue Funktionen für OneDrive und SharePoint angekündigt, um die Formattreue beim Arbeiten mit PDF-Dokumenten zu verbessern. Nachdem Ihr Administrator die neuen Funktionen integriert hat, sehen Sie eine hochwertige Vorschau der auf OneDrive und SharePoint gespeicherten PDF-Dokumente. Außerdem lassen sich mehrere Dateien in einem PDF-Dokument in der Dokumentbibliothek zusammenfassen.

Sicher arbeiten am modernen Arbeitsplatz

Mehrere neue Schlüsselfunktionen sorgen dafür, die identitätsgesteuerte Sicherheit und den Schutz wichtiger Daten im Unternehmen zu stärken.

Unternehmen mit der Baseline Security-Richtlinie in Azure Active Directory schützen – Die seit kurzem verfügbare Vorschau der Baseline Security-Richtlinie in Azure AD erzwingt die mehrstufige Authentifizierung für privilegierte Konten. Diese neue Richtlinie gilt für alle Unternehmen, die Azure Active Directory nutzen, und schützt die wichtigsten Konten in Ihrer Mandantenumgebung. In der Vorschau können Kunden wählen, ob sie der Baseline Security-Richtlinie zuzustimmen. Zum Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit erfolgt dieser Schritt automatisch, kann aber jederzeit widerrufen werden.

Legacy-Authentifizierung mithilfe des bedingten Azure Active Directory-Zugriffs blockieren – Ab diesem Monat ist die Unterstützung des bedingten Zugriffs als Vorschau verfügbar. Mit dieser Funktion können Unternehmen in Zukunft die Authentifizierung bei Legacy-Anwendungen blockieren. Identitätsangriffe wie Password Spraying zielen fast ausschließlich auf diese älteren Clientanwendungen ab. Diese Funktion verbessert die Gesamtsicherheit Ihrer IT-Umgebung, da Benutzer dazu veranlasst werden, zu moderneren Clients zu wechseln, die neuere Authentifizierungsmechanismen unterstützen.

Datenklassifizierung unternehmensweit verbessern – Der Bezeichnungsaktivitäts-Explorer in Office 365 bietet einen schnellen Überblick darüber, wie Daten in Ihrem Unternehmen gekennzeichnet werden. So können Sie riskanten oder abweichenden Aktivitäten schnell auf den Grund gehen. Um die Kennzeichnung Ihrer Unternehmensinhalte von Anfang bis Ende einfacher zu verwalten, wurde das Data Governance-Dashboard erweitert. Es umfasst jetzt die Data Governance-Toolbox, zusätzliche Links und Werkzeuge für allgemeine Data Governance-Aufgaben und Hilferessourcen an einem zentralen Ort.

Weitere Neuerungen

  • Microsoft Teams erfüllt jetzt die FedRAMP-Compliance der Stufe „Moderate“. Das Rollout an Kunden der U.S. Government Community Cloud (GCC) beginnt am 17. Juli 2018.
  • Visio Online ist jetzt in Microsoft Teams verfügbar. Mitarbeiter können jetzt in ihrem Team oder Kanal zusammen an Visio Online-Diagrammen arbeiten, ohne zwischen Anwendungen wechseln zu müssen.
  • SharePoint Swoop – Mit unserer neuen Enterprise Reality Show können Microsoft 365-Kunden ihr Intranet mit Unterstützung eines MVP-Expertenteams in nur drei Tagen modernisieren.
  • Auf der Computex 2018 hat Microsoft seine neue Vision vorgestellt, wie Partner intelligente Edge-Geräte und -Lösungen umsetzen können.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.