Neuerungen für Microsoft 365 im November – Lösungen für effiziente Workflows und professionelle Inhalte

Dieser Monat bringt neue Funktionen für Microsoft 365, mit denen Nutzer auf ihre Tätigkeiten im Workflow fokussiert bleiben und gleichzeitig aussagekräftige, fesselnde Inhalte erstellen.

Hier ein Blick auf die Neuerungen im November:

Fokussiert und effizient arbeiten

Mit den neuen Funktionen in Microsoft 365 führen Nutzer Routineaufgaben einfacher aus und sparen wertvolle Zeit.

Neue KI-Funktionen in Word: To-Do-Listen im Blick behalten und nahtlos zusammenarbeitenWord stellt Ihre Texte in den Mittelpunkt und ermöglicht Ihnen, noch fokussierter zu arbeiten. Wenn Sie ein To-Do-Element eingeben wie TODO: diesen Abschnitt beenden oder <<Grußformel hier einfügen>>, erkennt und verfolgt Word diese Platzhalter als To-Dos. Sobald Sie zum Dokument zurückkehren, werden die verbleibenden To-Do-Platzhalter angezeigt und Sie können mit einem Klick zur richtigen Stelle springen. Außerdem können Sie andere Personen in einer To-Do-Aufgabe @erwähnen. Word sendet dieser Person dann automatisch eine Benachrichtigung mit einem „Deep-Link“, der den Empfänger gezielt zum relevanten Inhalt navigiert. Office Insider können die neue Funktion ab heute in der Vorschau von Word für Mac testen. In Kürze wird die Funktion dann für alle Office 365-Abonnenten verfügbar sein.

Neue Microsoft Teams-Funktionen für iOS und Android: unterwegs noch produktiver arbeiten – Mit der überarbeiteten, mobilen Teams-App sind mobile Nutzer jetzt noch produktiver. Dafür sorgen Funktionen, die die Besprechungsplanung und die Suche nach Kollegen in einem unternehmensweiten Verzeichnis erleichtern. Die Funktion „Ruhezeiten“ ermöglicht konzentriertes Arbeiten ohne Störungen und bessere Kontrolle über Pushbenachrichtigungen. Die neuen Funktionen stehen ab sofort in der mobilen Teams-App zur Verfügung.

Abbildung eines Smartphone-Displays, auf dem Microsoft Teams mit Ruhezeiten von 17:00 Uhr bis 7:00 Uhr angezeigt wird

Outlook im Web: Aufgaben ohne Unterbrechung des E-Mail-Verkehrs koordinieren – Outlook im Web bietet jetzt den überarbeiteten Bereich „Aufgaben“. Dort fügen Sie ganz einfach neue Aufgaben hinzu, indem Sie eine E-Mail per Drag & Drop in den Bereich ziehen. Und für die zeitliche Planung ziehen Sie den Eintrag aus dem Bereich „Aufgaben“ in Ihren Kalender. So haben Sie Ihre Aufgaben in der To-Do-App stets griffbereit. Der neue Bereich „Aufgaben“ steht zunächst Kunden zur Verfügung, die sich im Dezember 2018 für das neue Outlook im Web registriert haben.

 

Weitere Anmeldeoptionen für Outlook im Web – Basierend auf dem Feedback unserer Kunden haben wir entschieden, die Anmeldung bei Outlook im Web weiter zu vereinfachen. Ab Dezember können sich Kunden, die über ein Office 365-Konto verfügen und die Outlook im Web nutzen, über „www.outlook.com“ mit ihrem Arbeits-, Schul- oder Unikonto anmelden. Bei der Anmeldung über „www.outlook.com“ leitet Outlook den Nutzer zur unternehmenseigenen Anmeldeseite weiter, wo die zuvor eingegebene E-Mail-Adresse bereits angezeigt wird. Von da an folgen Sie einfach den Anmeldeschritten Ihres Unternehmens.

Inhalte professionell in Szene setzen

Die neuen intelligenten Funktionen in Microsoft 365 erleichtern die Gestaltung professioneller Inhalte in PowerPoint.

Editor in PowerPoint: Texte professionell präsentieren – Der Editor nutzt Machine Learning und Eingaben in natürlicher Sprache, um intelligente Korrektur- und Bearbeitungsfunktionen anzubieten, die die Arbeit durch kontextbezogene Vorschläge erleichtern. Beispielsweise markiert der Editor weniger gelungene Formulierungen oder Grammatikfehler und schlägt klare und präzise Alternativen vor. Der PowerPoint-Editor steht Nutzern mit einem Office 365-Abonnement ab Dezember 2018 zur Verfügung.

PowerPoint: interaktive Formulare und Quizze – Microsoft Forms ist jetzt in PowerPoint für Office 365 integriert. Durch diese Neuerung können sich Referenten, Schulungsleiter und Lehrkräfte jetzt nahtlos und interaktiv mit Teilnehmern verbinden. Über Formulare und Quizze erhalten Referenten jetzt Echtzeitfeedback, ohne dass die Zuhörer PowerPoint verlassen müssen. Klicken Sie einfach in PowerPoint unter Einfügen auf das Symbol Formulare, um ein Formular oder ein Quiz (neu oder bereits vorhanden) hinzuzufügen.

Weitere Neuerungen

  • Ab heute enthalten Office-Anwendungen neu gestaltete Symbole, die das klassische Office-Layout mit zukunftsorientiertem Design verbinden. Diese Anwendungssymbole können auf flexible Weise visualisiert werden, um Produktänderungen hervorzuheben und modernen Arbeitsweisen gerecht zu werden.
  • KI-Funktionen wie die Gesichtserkennung, um Sprecher in Videos zu identifizieren, Sprache-zu-Text, Untertitel für Hörgeschädigte, Suche in transkribierten Inhalten und Timecodes stehen jetzt über Microsoft Stream in Plänen für Office 365 Enterprise, Office 365 Education sowie für Mitarbeiter in Service und Produktion zur Verfügung.
  • Ab sofort können Sie sich über Windows Hello oder ein FIDO2-Gerät im Edge-Browser mit Ihrem Microsoft-Konto anmelden – ohne Eingabe von Benutzername und Kennwort.
  • Das Office-Anpassungstool erleichtert IT-Experten jetzt die Bereitstellung von Office 365 ProPlus und die Verteilung von Office-Produkten mit Klick-und-Los – alles über eine einfache, intuitive und webbasierte Oberfläche.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.