Microsoft 365 Freelance Toolkit – die Lösung zum Starten und Skalieren von Freelance-Programmen

Mit Ausbreitung der Gig-Economy – einem Teil des Arbeitsmarkts, in dem Aufträge kurzfristig an unabhängige Arbeitskräfte vergeben werden – testen und etablieren Unternehmen verstärkt Modelle für Freelance-Projekte. Laut dem Future Workforce Report setzen 47 Prozent der Personalmanager in Großunternehmen auf die Mitarbeit von Freelancern (gegenüber 44 Prozent im Vorjahr), und etwa 9 von 10 Personalentscheidern würden das Freelancer-Modell befristet Beschäftigten vorziehen, die über Personalagenturen vermittelt werden. Um die digitale Transformation in Unternehmen voranzubringen oder herkömmliche Modelle für befristete Beschäftigung zu erweitern, bieten wir das Microsoft 365 Freelance Toolkit. Die kuratierte Lösung umfasst Werkzeuge, Vorlagen und Best Practices, mit denen unsere Kunden umfangreiche Freelance-Programme auflegen, durchführen und managen können. 

Die Gig-Economy – also die Beschäftigung von Freelancern, Beratern, unabhängigen Auftragnehmern und Einzelunternehmern – befindet sich im Aufwind. Nach Zahlen des Personaldienstleisters Staffing Industry Analysts gaben Unternehmen 2015 792 Mrd. US-Dollar für Gig-Worker aus. Experten gehen davon aus, dass der Anteil der Gig-Worker an der US-Belegschaft in den nächsten 10 Jahren weiter steigen wird. Und der Online-Marktplatz Field Nation bestätigt, dass sich 86 Prozent der unabhängig Beschäftigten bewusst für Freelance-Angebote entscheiden.

Diese Entwicklung wirkt sich dramatisch auf große Unternehmen aus. Um sich in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld mit ständig neuen Technologien und Kundenanforderungen zu behaupten, müssen Unternehmen neue Geschäftsmodelle agil umsetzen – mit Unterstützung externer Arbeitskräfte. On-Demand-Freelancer bringen Arbeitgebern messbare Vorteile in Sachen Leistung und Effizienz, doch viele Unternehmen tappen im Dunkeln, wenn es darum geht, vorhandene Methoden und Prozesse umzustrukturieren.

Das Toolkit stellen wir zusammen mit unserem Partner Upwork bereit, der mit über 375.000 Freelancern aus mehr als 180 Ländern einen der größten weltweiten Online-Marktplätze betreibt. Im Mittelpunkt unserer Partnerschaft steht Upwork Enterprise, die End-to-End-Lösung für Compliance-Workflows und die Beschaffung von Freelancern.

Das Microsoft 365 Freelance Toolkit enthält Lösungen für die größten Herausforderungen von Freelance-Programmen: interne Kommunikation und Sensibilisierung, Zusammenarbeit im Team, Datenanalysen und automatisierte Workflows.

Interne Kommunikation und Sensibilisierung

Eine der größten Herausforderungen bei der Einführung von Freelance-Programmen ist die Sensibilisierung und Einbeziehung interner Beteiligter und Anwender. Mitarbeiter benötigen eine zentrale Anlaufstelle, um Informationen zum Programm, wichtige Schulungsangebote und Best Practices zur Zusammenarbeit mit Freelancern zu erhalten.

Das Microsoft 365 Freelance Toolkit enthält eine Vorlage zur Erstellung von SharePoint-Kommunikationswebsites – eine Art „One-Stop-Shop“ für die schnelle Einführung und Umsetzung von Freelance-Modellen:

  • Repository mit relevanten Dokumentationen und Präsentationen zum Programm
  • Use Cases zur Veranschaulichung der Projekte, die mit Unterstützung von Freelancern durchgeführt werden können
  • Ein FAQ-Archiv mit den häufigsten Mitarbeiterfragen
  • Eine Vorlage für die Kontaktaufnahme mit Freelancern im SharePoint-Expertenpool

Weitere Informationen finden Sie in unserer Infografik zur SharePoint-Kommunikationswebsite.

Zusammenarbeit im Team

Freelance-Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass Teammitglieder gemeinsam an mehreren Dateien und verschiedenen Aufgaben arbeiten und über Zeitzonen hinweg kommunizieren. Damit funktionsübergreifende und dezentrale Teams nahtlos zusammenarbeiten, bietet das Microsoft 365 Freelance Toolkit Tipps zur Nutzung von Microsoft Teams, dem zentralen Ort für Teamarbeit, der Chats, Meetings, Anrufe, Dateien und Anwendungen zusammenbringt.

Teams erleichtert Unternehmen die Kommunikation und Zusammenarbeit mit Freelancern. Die Vorteile:

  • Kommunikation – Diskussionsforen für öffentliche und private Teams
  • Aufgabenmanagement – Die Integration in Projektmanagement-Lösungen wie Microsoft Planner erleichtert die zentrale Fortschrittsüberwachung und die Abstimmung von Workflows einzelner Teammitglieder.
  • Dateispeicher – Ein zentraler Ort für die Speicherung freigegebener Dateien und die intelligente Suche nach Dokumenten
  • Externer Gastzugang – Die kostenlose Version von Teams erleichtert externen Nutzern die weltweite Zusammenarbeit an Freelance-Projekten.
  • Sicherheit – Der externe Gastzugang zu Projektteams schützt Informationen und verhindert den unkontrollierten Zugriff.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Infografik zu Teams.

Datenanalysen

Eine große Herausforderung bei der Skalierung eines unternehmensweiten Freelance-Programms ist die Erfassung, Verfolgung und Kommunikation von Leistungskennzahlen. Das Microsoft 365 Freelance Toolkit nutzt Microsoft Power BI, einen Business Analytics-Dienst, der die Sammlung von Echtzeitdaten aus mehreren Quellen, die Datenaufbereitung und die Erstellung maßgeschneiderter, übersichtlicher Berichte und Dashboards erleichtert.

So profitieren Programmmanager von Power BI:

  • Datengestützte Entscheidungen
  • Vergleich der Effizienz von Freelance-Programmen mit herkömmlichen Personallösungen
  • Identifizieren der Fachteams, die bereits mit Freelancern zusammenarbeiten, um zukünftige Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen zu ermitteln

Das Freelance Toolkit erweitert die Kernfunktionen von Power BI durch folgende Funktionen:

  • Eine Power BI-Vorlage mit Beispielvisualisierungen
  • Ein Power BI-Connector, der Daten aus verschiedenen Quellen in Dashboards einbindet
  • Eine Vorlage für die Kontaktaufnahme mit Freelancern im Power BI-Expertenpool

Weitere Informationen finden Sie in unserer Infografik zu Power BI.

Automatisierte Workflows

Ein unternehmensweites Freelance-Programm umfasst die Bereitstellung, Compliance und Überwachung und sorgt gleichzeitig für reibungslose Mitarbeiterprozesse. Das Microsoft 365 Freelance Toolkit arbeitet mit Microsoft Flow zusammen, um manuelle Routineaufgaben zu reduzieren und Workflows zwischen Anwendungen und Services zu automatisieren. So können Unternehmen automatisch Benachrichtigungen senden, Dateien synchronisieren und Daten sammeln.

Microsoft Flow hilft Entscheidern, folgende Szenarien zu automatisieren:

  • Mitarbeiterschulungen und Complianceprozesse. Auf der SharePoint-Kommunikationswebsite des Freelance-Programms können sich Mitarbeiter für das Pilotprojekt registrieren. Zuvor müssen sie jedoch ein von Microsoft Stream unterstütztes Schulungsvideo zum Thema Compliance ansehen.
  • Beitritt zur internen Community. Nachdem Mitarbeiter das Schulungsvideo zum Thema Compliance angesehen haben, werden sie automatisch einem internen Teams-Kanal hinzugefügt. Dort arbeiten sie mit anderen Programmbeteiligten zusammen und tauschen Informationen aus.
  • Erstellen eines Upwork-Kontos. Nachdem der Mitarbeiter dem Teams-Kanal hinzugefügt wurde, werden seine Kontoinformationen (Name und E-Mail-Adresse) an Upwork gesendet, um ein Konto zu erstellen. Anschließend kann der Mitarbeiter Jobangebote auf der Upwork-Plattform veröffentlichen.

Zusätzlich zu wichtigen Microsoft Flow-Funktionen bietet das Freelance Toolkit:

  • Fallstudien, die die Nutzung von Microsoft Flow in einem unternehmensweiten Freelance-Programm veranschaulichen
  • Eine Vorlage für die Kontaktaufnahme mit Freelancern im Microsoft Flow-Expertenpool

Weitere Informationen finden Sie in unserer Infografik zu Microsoft Flow.

Was wir bisher gelernt haben

Wie viele unserer Kunden beschäftigt sich auch Microsoft mit der Frage, wie sich Freelance-Projekte verantwortungsvoll in die Unternehmensumgebung einbinden lassen. Im vergangenen Jahr haben wir über 2.000 Freelance-Projekte im Bereich technische Dokumentation, Recherche, Videobearbeitung, Übersetzung, Design und Datenwissenschaft durchgeführt, an denen 25 interne Teams und Hunderte von Mitarbeitern beteiligt waren.

Bis dahin waren jedoch einige Hürden zu überwinden. Neben internen Umstrukturierungen mussten wir eine Infrastruktur schaffen, die die Komplexität eines unternehmensweiten Freelance-Programms unterstützt. Das Ergebnis ist das Microsoft 365 Freelance Toolkit, das unsere führenden Enterprise-Produktivitätsanwendungen mit kuratierten Werkzeugen, Vorlagen und Best Practices zusammenbringt, die auf die Anforderungen von Freelance-Programmen zugeschnitten sind. Der Erfolg kann sich sehen lassen, wie messbare Einsparungen in puncto Kosten und Zeit zeigen.

Erste Schritte

Das Microsoft 365 Freelance Toolkit wird Kunden mit einem Office 365 Enterprise- oder Microsoft 365 Enterprise-Abonnement ohne Aufpreis zur Verfügung gestellt. Erfahren Sie mehr über das Microsoft 365 Freelance Toolkit und Microsoft 365 Enterprise-Abonnements.

Hinweis: Jedes Unternehmen muss selbst herausfinden, was es braucht, um beispielsweise reibungslose Datenverarbeitung und Compliance sicherzustellen. Der nächste Schritt besteht darin, ältere Microsoft 365-Investitionen sinnvoll einzubinden.

Weitere Informationen zur Freelance Toolkit-Journey mit Upwork.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.