Microsoft Office 365 jetzt auch in neuen Clouddatencentern in Südafrika verfügbar

Da Microsoft die digitale Transformation von Organisationen und Unternehmen weltweit unterstützen möchte, setzen wir unseren Weg der Innovation fort und weiten unser Angebot auf neue Regionen aus, um mehr Kunden mit Office 365, der weltweit führenden cloudbasierten Produktivitätslösung mit mehr als 180 Millionen aktiven kommerziellen Nutzern im Monat, zu versorgen. Heute machen wir einen weiteren Schritt auf unserem beständigen Weg, die digitale Transformation und deren gesellschaftliche Auswirkungen in ganz Afrika umzusetzen, indem wir die Office 365-Dienste in unseren neuen Clouddatencentern in Südafrika allgemein verfügbar machen.

Office 365, das von lokalen Datencentern in Südafrika bereitgestellt wird, hilft unseren Kunden, einen modernen Arbeitsplatz bereitzustellen und den Mitarbeitern eine Zusammenarbeit in Echtzeit und cloudbasierte Intelligenz zu bieten, während gleichzeitig Sicherheit, Compliance und Data Residency von Kundendaten im Land gewährleistet sind. Die Aufnahme von Südafrika als neue Region für Office 365 schafft größere Möglichkeiten für sichere, cloudbasierte Produktivitätsdienste in Kombination mit Data Residency von Kundendaten in 16 Regionen weltweit sowie drei weiteren Regionen, die ebenfalls angekündigt sind.

Data Residency wichtiger Kundendaten im Land hilft Office 365-Kunden, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, was insbesondere in Branchen wie Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Behörden wichtig und relevant ist, da Organisationen in diesen Bereichen bestimmte Daten im Land aufbewahren müssen, um lokalen Anforderungen zu entsprechen. Data Residency von Kundendaten bietet Organisationen und Unternehmen zusätzliche Sicherheit in Bezug auf Datenschutz und Zuverlässigkeit. Wichtige Kundendaten werden nur in einem Datencenter in einer geografischen Region gespeichert – in diesem Fall in den Clouddatencentern in Südafrika.

Kunden wie Altron and die Provinzregierung von Gauteng haben Office 365 zur Umgestaltung ihrer Arbeitsplätze genutzt. Diese neueste Entwicklung wird es ihnen – und anderen Organisationen und Unternehmen, die Office 365 einsetzen – ermöglichen, ihre digitale Transformation zu beschleunigen.

„Altron ist bestrebt, seine Infrastruktur zu verbessern und eine Strategie zu verfolgen, um ein „Cloud-First“-Unternehmen zu werden und so seinen Kunden besseren Service zu bieten und die Mitarbeiter durch moderne Zusammenarbeit zu unterstützen. Seit unserem Wechsel zu Office 365 haben wir einen spürbaren Unterschied festgestellt.“
– Debra Marais, Leiterin, IT Shared Services bei Altron

„Office 365 unterstützt unsere Modernisierungsstrategie für ICT-Infrastruktur und -Dienste der Regierung, indem es uns ermöglicht, wegweisende Lösungen zu überschaubaren Kosten zu entwickeln und allgemeine Verbesserungen in der Betriebsführung zu erzielen, bei gleichzeitiger Verbesserung von Transparenz und Nachweisbarkeit.“
– David Kramer, Stellvertretender Generaldirektor, ICT bei der Provinzregierung von Gauteng

Durch die Eröffnung der neuen Regionen für Clouddatencenter wurde Microsoft kürzlich zum ersten weltweiten Anbieter, der Clouddienste auf dem afrikanischen Kontinent bereitstellt. Office 365 erweitert nun zusammen mit Azure den in Afrika verfügbaren intelligenten Clouddienst. Dynamics 365 und Power Platform, die nächste Generation intelligenter Geschäftsanwendungen, werden voraussichtlich im vierten Quartal 2019 zur Verfügung stehen.

Durch Bereitstellung der umfassenden Microsoft-Cloud – zu der auch Azure, Office 365 und Dynamics 365 gehören – in Datencentern in einer bestimmten Region bieten wir skalierbare, verfügbare und zuverlässige Clouddienste für Unternehmen und Organisationen und erfüllen gleichzeitig die Anforderungen an Data Residency, Sicherheit und Compliance von Kundendaten. Wir verfügen über umfassende Erfahrung im Bereich des Datenschutzes, befähigen Kunden auf der ganzen Welt, weitreichende Sicherheits- und Datenschutzanforderungen zu erfüllen, und bieten die breiteste Palette an Compliance-Zertifizierungen und Nachweisen in der Branche.

Die neuen Cloudregionen in Südafrika sind über unser globales Netzwerk mit den anderen Regionen von Microsoft verbunden – eines der größten und innovativsten der ganzen Welt, das mehr als 161.000 Kilometer Kabelsysteme auf dem Festland und unter Wasser umfasst, um Dienste für Kunden bereitzustellen. Microsoft nähert die globale Cloud für afrikanische Organisationen und Bürger auf den transarabischen Wegen zwischen Indien und Europa sowie über die transatlantischen Systeme an den heimischen Standort an, darunter Marea, das Kabel mit der höchsten Kapazität, das jemals über den Atlantik verlegt wurde.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die digitale Transformation auf dem gesamten Kontinent durch zahlreiche Initiativen zu beschleunigen. Dazu zählt auch das kürzlich angekündigte erste Africa Development Centre (ADC) von Microsoft mit zwei ersten Standorten in Nairobi, Kenia, und Lagos, Nigeria. Das ADC wird Microsoft als führendes Entwicklungszentrum dienen, in dem afrikanische Spitzenkräfte Lösungen mit lokalen und globalen Auswirkungen entwickeln können. Mit unseren neuen Regionen für Clouddatencenter, dem ADC und Programmen wie 4Afrika sind wir der festen Überzeugung, dass Afrika bereit ist, sich lokal zu entwickeln und besser als je zuvor auf die globale Präsenz einzustellen.

Erfahren Sie mehr über Office 365 und Microsoft im Nahen Osten und Afrika.

Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.