Wirtschaftsstandort Österreich

Im Rahmen des Schwerpunktes „Wirtschaftsstandort“ geht es sowohl um Maßnahmen zur Stärkung der lokalen IKT-Wirtschaft und unsere Rolle und Verantwortung als Marktführer als auch um Aktivitäten zur Erhöhung der Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft – nicht zuletzt durch unsere innovativen und gut integrierten Produkte.

Durch unser auf Partnerschaften basierendes Geschäftsmodell liefern wir einen wichtigen Beitrag zu Umsatz und Beschäftigung in Österreich. Davon profitieren vor allem unsere mittelständischen Partnerunternehmen, die mit der Entwicklung eigener Software und Dienstleistungen auf Microsoft-Produkten aufbauen: Rund 12.000 Arbeitsverhältnisse in vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsketten wie Systemintegration, Support oder Vertrieb stehen in Österreich in direktem Zusammenhang mit Microsoft.

Das Microsoft-Wirtschaftssystem macht laut der IDC-Studie „Über wirtschaftliche Auswirkungen der IT“ in 19 europäischen Ländern im Jahr 2010 über ein Drittel der Beschäftigung und der Steuereinnahmen aus. In Österreich sind dies rund 75.000 Arbeitsplätze. Für jeden Euro Umsatz von Microsoft Österreich werden im Schnitt 7,5 Euro Umsatz bei den über 5.500 österreichischen Partnern von Microsoft erzielt – insgesamt eine Wertschöpfung von 2,3 Mrd. Euro, die am heimischen Wirtschaftsstandort Wachstum und Beschäftigung sichert.

Trustworthy Cloud

Unternehmen agieren heutzutage in einem höchst dynamischen Umfeld, in dem die IT einen entscheidenden Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor darstellt. Durch die weltweite Vernetzung rücken nicht nur Faktoren wie Verfügbarkeit von Daten und Schnelligkeit von Entscheidungsprozessen in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns, sondern zunehmend auch Sicherheits- und Datenschutzaspekte. Microsoft führt daher mit seinen Kunden eine sehr offene und transparente Diskussion über das Thema „Cloud“. Getreu dem Motto „Cloud First, Mobile First“ bietet Microsoft seinen Partnern maßgeschneiderte IT-Lösungen – und fördert den öffentlichen Dialog, um mehr Vertrauen für cloudbasierte Dienste zu schaffen.

So unterstützt Microsoft Österreich beispielsweise die Initiative Trust in Cloud

„Das Potenzial der Cloud wird bislang nur eingeschränkt genutzt. Damit die Vorteile der Cloud an Österreich nicht spurlos vorüberziehen, unterstützen wir aus voller Überzeugung die Initiative Trust in Cloud. Denn nur mit vereinten Kräften kann es uns gelingen, das Vertrauen der Wirtschaft in die IT zu stärken und so den Wirtschaftsstandort Österreich voran zu bringen.“ Georg Obermaier, Microsoft Österreich Geschäftsführer