Fügen Sie ein Booster Pack für Microsoft-Zertifizierungen hinzu. Erhöhen Sie Ihre Chancen mit Prüfungswiederholungen und Übungstests.

Prüfung
70-411

Windows Server

  • Veröffentlicht:
    17. September 2012
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Windows Server 2012 R2
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSA, MCSE

Administering Windows Server 2012

* Schüler sekundärer und höherer Bildungseinrichtungen können ggf. Sonderpreise für Akademiker in Anspruch nehmen (gilt nicht in Indien und China). Weitere Informationen erhalten Sie unter Prüfungsrichtlinien und häufig gestellte Fragen und Antworten. Die Preisen stellen keine Sonderangebote oder reduzierten Preise für Microsoft Imagine Academy Program-Mitglieder, Microsoft Certified Trainer und Microsoft Partner Network Program-Mitglieder dar. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

video

Windows Server MCSA Certification Objective Domain Review

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Ab Januar 2014 beinhaltet diese Prüfung auch Inhalte für Windows Server 2012 R2.

Bereitstellung, Verwaltung und Wartung der Server (15-20 %)
  • Bereitstellung und Verwaltung von Serverimages
    • Rolle der Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) installieren; Start, Installation und Ermittlung von Images konfigurieren und verwalten; Images mit Patches, Hotfixes und Treibern aktualisieren; Features für Offlineabbilder installieren, Treibergruppen und -pakete konfigurieren
  • Implementieren der Patchverwaltung
    • Funktion der Windows Server Update Services (WSUS) installieren und konfigurieren; Gruppenrichtlinien für Updates konfigurieren; clientseitige Zielzuordnung konfigurieren; WSUS-Synchronisierung konfigurieren; WSUS-Gruppen konfigurieren, Patchverwaltung in gemischten Umgebungen verwalten
  • Überwachen von Servern
    • Datensammlersätze konfigurieren; Warnungen konfigurieren; Echtzeitleistung überwachen; virtuelle Computer überwachen; Ereignisse überwachen; Ereignisabonnements konfigurieren; Netzwerküberwachung konfigurieren, Leistungsüberwachung planen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren von Datei- und Druckdiensten (15-20 %)
  • Konfigurieren des verteilten Dateisystems (Distributed File System, DFS)
    • DFS-Namespaces installieren und konfigurieren; DFS-Replikationsziele konfigurieren; Replikationszeitplan konfigurieren; Einstellungen für Remotedifferenzialkomprimierung konfigurieren; Staging konfigurieren; Fehlertoleranz konfigurieren, DFS-Datenbank klonen, DFS-Datenbanken wiederherstellen, DFS-Replikation optimieren
  • Konfigurieren des Ressourcen-Managers für Dateiserver (File Server Resource Manager, FSRM)
    • FSRM-Rollendienst installieren; Kontingente konfigurieren; Dateiprüfungen konfigurieren; Berichte konfigurieren, Dateiverwaltungsaufgaben konfigurieren
  • Konfigurieren der Datei- und Festplattenverschlüsselung
    • BitLocker-Verschlüsselung konfigurieren; Netzwerkentsperrung konfigurieren; BitLocker-Richtlinien konfigurieren; EFS-Wiederherstellungs-Agent konfigurieren; EFS- und BitLocker-Zertifikate einschließlich Sicherung und Wiederherstellung verwalten
  • Konfigurieren der erweiterten Überwachungsrichtlinien
    • Überwachung mithilfe von Gruppenrichtlinien und Auditpol.exe implementieren; ausdrucksbasierte Überwachungsrichtlinien erstellen; Überwachungsrichtlinien für Wechselmedien erstellen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren von Netzwerkdiensten und Zugriff (15-20 %)
  • Konfigurieren von DNS-Zonen
    • Primäre und sekundäre Zonen konfigurieren; Stubzonen konfigurieren; bedingte Weiterleitungen konfigurieren; Zone und Speicher für bedingte Weiterleitungen in Active Directory konfigurieren; Zonendelegierung konfigurieren; Einstellungen der Zonenübertragung konfigurieren; Benachrichtigungseinstellungen konfigurieren
  • Konfigurieren von DNS-Datensätzen
    • DNS-Ressourceneinträge (Resource Records, RR) einschließlich A-, AAAA-, PTR-, SOA-, NS-, SRV-, CNAME- und MX-Einträgen erstellen und konfigurieren; Aufräumvorgang für Zone konfigurieren; Eintragsoptionen einschließlich Gültigkeitsdauer (TTL) und Gewichtung konfigurieren; Roundrobin konfigurieren; sichere dynamische Updates konfigurieren
  • Virtuelles privates Netzwerk (VPN) und Routing konfigurieren
    • Remotezugriffsrolle installieren und konfigurieren; Netzwerkadressübersetzung (Network Address Translation, NAT) implementieren; VPN-Einstellungen konfigurieren; Remoteeinwähleinstellungen für Benutzer konfigurieren; Routing konfigurieren, Webanwendungsproxy im Passthrough-Modus konfigurieren
  • Konfigurieren von DirectAccess
    • Serveranforderungen implementieren; Clientkonfiguration implementieren; DNS für Direktzugriff konfigurieren; Zertifikate für Direktzugriff konfigurieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren der Infrastruktur von Netzwerkrichtlinienservern (NPS) (10-15 %)
  • Netzwerkrichtlinienserver konfigurieren
    • RADIUS-Server konfigurieren; RADIUS-Proxy konfigurieren, RADIUS-Clients konfigurieren; NPS-Vorlagen verwalten; RADIUS-Ressourcenerfassung konfigurieren; Zertifikate konfigurieren
  • Konfigurieren von NPS-Richtlinien
    • Verbindungsanforderungsrichtlinien konfigurieren; Netzwerkrichtlinien für VPN-Clients (Mehrfachverbindung und Bandwidth Allocation, IP-Filter, Verschlüsselung, IP-Adressierung) konfigurieren; NPS-Richtlinien importieren und exportieren
  • Konfigurieren des Netzwerkzugriffschutzes (NAP)
    • Systemintegritätsprüfungen konfigurieren; Integritätsrichtlinien konfigurieren; NAP-Erzwingung mithilfe von DHCP und VPN konfigurieren; Isolierung und Wartung von nicht kompatiblen Computern mittels DHCP und VPN konfigurieren; NAP-Clienteinstellungen konfigurieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren und Verwalten von Active Directory (10-15 %)
  • Konfigurieren der Authentifizierung
    • Dienstkonten erstellen und konfigurieren; gruppenverwaltete Dienstkonten erstellen und konfigurieren; Kerberos-Delegierung konfigurieren; Dienstprinzipalnamen (Service Principal Names, SPNs) verwalten, virtuelle Konten konfigurieren
  • Domänencontroller konfigurieren
    • Masterrollen für Vorgänge übertragen und nutzen, schreibgeschützten Domänencontroller (RODC) installieren und konfigurieren, Klonen von Domänencontrollern konfigurieren
  • Verwalten von Active Directory
    • Active Directory und SYSVOL sichern; Active Directory offline verwalten; Active Directory-Datenbank optimieren; Metadaten bereinigen; Active Directory-Snapshots konfigurieren; Wiederherstellung auf Objekt- und Containerebene durchführen; Active Directory-Wiederherstellung durchführen, Objekte über den Active Directory-Papierkorb konfigurieren und wiederherstellen
  • Konfigurieren von Kontorichtlinien
    • Richtlinieneinstellungen für Benutzerkennwörter der Domäne und lokale Benutzerkennwörter konfigurieren; Kennworteinstellungsobjekte (Password Settings Objects, PSOs) konfigurieren und anwenden; Verwaltung der Kennworteinstellungen delegieren; Richtlinieneinstellungen für Kontosperrung konfigurieren, Kerberos-Richtlinieneinstellungen konfigurieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren und Verwalten von Gruppenrichtlinien (15-20 %)
  • Konfigurieren der Gruppenrichtlinienverarbeitung
    • Verarbeitungsreihenfolge und -rangfolge konfigurieren; Blockieren der Vererbung konfigurieren; erzwungene Richtlinien konfigurieren; Sicherheits- und Windows Management Instrumentation (WMI)-Filterung konfigurieren; Loopbackverarbeitung konfigurieren; Verarbeitung bei langsamer Verbindung und Zwischenspeichern von Gruppenrichtlinien konfigurieren und verwalten; Verhalten der clientseitigen Erweiterung konfigurieren, Gruppenrichtlinienupdate erzwingen
  • Konfigurieren der Einstellungen für Gruppenrichtlinien
    • Einstellungen konfigurieren einschließlich Softwareinstallation, Ordnerumleitung, Skripts und administrative Vorlagen; Sicherheitsvorlagen importieren; benutzerdefinierte administrative Vorlagendatei importieren; Eigenschaftsfilter für administrative Vorlagen konfigurieren
  • Verwalten von Gruppenrichtlinienobjekten (GPOs)
    • GPOs sichern, importieren, kopieren und wiederherstellen; Migrationstabelle erstellen und konfigurieren; Standard-GPOs zurücksetzen; Verwaltung der Gruppenrichtlinie delegieren
  • Gruppenrichtlinieneinstellungen (GPP) konfigurieren
    • GPP-Einstellungen konfigurieren, einschließlich Drucker, Laufwerkszuordnungen im Netzwerk, Energieoptionen, benutzerdefinierte Registrierungseinstellungen, Bedienfeldeinstellungen, Internet Explorer-Einstellungen, Datei- und Ordnerbereitstellung sowie Verknüpfungsbereitstellung; Zielgruppenadressierung auf Elementebene konfigurieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Video zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 411

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Senior Product Planner, und Rick Claus, Senior Technical Evangelist, wie wichtig die in Prüfung 411 abgefragten Fähigkeiten sind.

Praxistest

Führen Sie einen offiziellen Microsoft-Praxistest für Prüfung 411 durch

In der Community

Prüfung 70-411 Wiki

Prüfung 70-411 Forum

Folgen Sie @MSLearning und @windowsserver

Bücher

Exam Ref 70-411: Administering Windows Server 2012 R2
Veröffentlicht: 23. Juni 2014

Bereiten Sie sich auf die Prüfung 70-411 vor und zeigen Sie Ihre praktischen Kenntnisse beim Verwalten von Windows Server 2012 R2. Exam Ref ist für erfahrene IT-Experten konzipiert, die ihre Stellung verbessern möchten. Exam Ref konzentriert sich auf den Scharfsinn bei kritischem Denken und Entscheidungsfindung, der für den Erfolg auf der MCSA-Stufe erforderlich ist.

Microsoft Press-Buch im Microsoft Press Store

Training Guide: Administering Windows Server 2012 R2
Veröffentlicht: 1. Juni 2014

Dieses Trainingshandbuch unterstützt Administratoren in Unternehmen bei der Weiterentwicklung von reellen, aufgabenspezifischen Fähigkeiten. Es konzentriert sich auf die Verwaltung der wichtigsten Infrastruktur in Windows Server 2012 R2. In einer Reihe von Lektionen, Übungen und Empfehlungen werden praktische Erfahrungen aufgebaut, die Ihnen zu einer Maximierung Ihrer Leistung für den Job verhelfen.

Microsoft Press-Buch im Microsoft Press Store

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung ist die zweite von drei Prüfungen, welche die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse zur Administration der Windows Server 2012-Infrastruktur in einer Unternehmensumgebung testen. Das Bestehen dieser Prüfung bestätigt die Fähigkeit eines Kandidaten, die erforderlichen Aufgaben zum Verwalten einer Windows Server 2012-Infrastruktur durchzuführen, z. B. Benutzer- und Gruppenverwaltung, Zugriff auf das Netzwerk und die Sicherheit von Daten. Das Bestehen dieser Prüfung zusammen mit den anderen beiden Prüfungen bestätigt, dass der Kandidat über die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse für die Implementierung, Verwaltung, Wartung und Bereitstellung von Diensten und Infrastruktur in einer Windows Server 2012-Umgebung verfügt.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.