Prüfung
70-460

Logo von Microsoft SQL Server

  • Veröffentlicht:
    11. Juni 2012
  • Sprachen:
    Englisch
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Microsoft SQL Server 2014
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSE

Transition Your MCITP: Business Intelligence Developer 2008 to MCSE: Business Intelligence

Diese Prüfung wurde eingestellt.

Derzeit verfügbare Optionen finden Sie in der Microsoft-Zertifizierungsprüfungsliste.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Ab dem 15. Mai 2014 beinhalten die Fragen dieser Prüfung auch Inhalte für SQL Server 2014.

Erstellen einer Analysis Services-Datenbank
  • Entwerfen von Dimensionen und Measures
    • Dimension-/Measuregruppenbeziehung anhand einer Anforderung identifizieren, die ausgewählt werden soll; Muster zur Darstellung geschäftlicher Fakten und Dimensionen entwerfen; Dimensionsbeziehungen zur Unterstützung mehrerer zusammenhängender Measuregruppen entwerfen; degenerierte Dimensionen in einem Cube bearbeiten; Attribute für Dimensionen identifizieren; Measures und Aggregationsverhalten für Measures bestimmen; Hierarchien erstellen; Granularität von Dimensionsbeziehungen definieren
  • Erstellen und Konfigurieren von Measures
    • Eigenschaften von Measuregruppen logisch gruppieren und konfigurieren, geeignete Aggregationsfunktionen wählen, Measures formatieren, Measuregruppe für die richtige Granularität entwerfen
  • Implementieren eines Cube
    • SQL Server Data Tools - Business Intelligence (SSDT-BI) zum Erstellen des Cubes verwenden, SSDT-BI für nicht-additive oder semi-additive Measures in einen Würfel verwenden, Measures definieren, Perspektiven angeben, Übersetzungen definieren, Verwendung von Dimensionen definieren, Cube-spezifische Dimensionseigenschaften definieren, Measuregruppen definieren, Referenzdimensionen implementieren, Viele-zu-viele-Beziehungen implementieren, Faktenbeziehungen implementieren, Rollenspielbeziehungen implementieren, verknüpfte Measuregruppen und verknüpfte Dimensionen erstellen und verwalten, Aktionen erstellen
  • Erstellen von Multidimensional Expressions (MDX)-Abfragen
    • Strukturen der MDX und die allgemeinen Funktionen einschließlich Tupeln, Sets, TopCount, SCOPE usw. identifizieren; Ermitteln, welche MDX-Anweisung das gewünschte Ergebnis zurückgeben würde; benutzerdefinierte MDX- oder logische Lösung für eine vorbereitete Case Task implementieren
  • Implementieren des Speicherentwurfs in einem mehrdimensionalen Modell
    • Aggregationen erstellen, Partitionen und Speichermodi erstellen, proaktives Caching definieren; Rückschreibepartitionen verwalten; verknüpfte Cubes implementieren; verteilte Cubes implementieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Verwaltung, Wartung und Fehlersuche in einer SQL Server Analysis Services-(SSAS-)Datenbank
  • Prozessdatenmodelle
    • Verarbeitung von Tabellen oder Partitionen für Tabellen- und mehrdimensionale Modelle definieren; Verarbeitung von Datenbanken, Cubes und Dimensionen für mehrdimensionale Modelle definieren; vollständige Verarbeitung im Gegensatz zu inkrementeller Verarbeitung wählen; Remote-Verarbeitung definieren; verzögerte Aggregationen definieren; mit Analysis Management Objects (AMO) oder XML for Analysis (XMLA) automatisieren; Partitionen mit PowerShell verarbeiten und verwalten
  • Fehlerbehebung bei Verarbeitungs- und Abfrageproblemen
    • SQL Profiler verwenden, Verarbeitungsfehler bei doppelter Schlüsseldimension beheben, Fehlerprotokolle und Ereignisanzeigeprotokolle von SSAS, fehlende Übereinstimmung der Daten: falsche Beziehungen oder Aggregationen, dynamische Sicherheitsprobleme, Logik und Berechnungen validieren, falschen Berechnungen aus SOLVE ORDER

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Erstellen eines tabellarischen Datenmodells
  • Konfigurieren von Berechtigungen und Rollen in einem tabellarischen Modell
    • Serverrollen konfigurieren; SSAS-Datenbankrollen konfigurieren; dynamische Sicherheit implementieren (benutzerdefinierte Sicherheitskonzepte); rollenbasierter Zugriff; Sicherheitsberechtigungen testen; Berechtigungen auf Zellebene implementieren
  • Implementieren eines tabellarischen Datenmodells
    • Tabellen definieren; Daten importieren; berechnete Spalten definieren; Beziehungen definieren; Hierarchien und Perspektiven definieren; Sichtbarkeit von Spalten und Tabellen verwalten; BISM für Power View optimieren; Datumstabelle markieren; Spalte anhand einer anderen Spalte sortieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Erstellen eines Berichts mit SQL Server Reporting Services
  • Entwerfen eines Berichts
    • Komponenten des Berichts auswählen (Matrix, Tablix, Designdiagramm, Datenvisualisierungskomponenten), Vorlagen entwerfen (Report Definition Language), Datenquelle und Parameter definieren; Struktur zur Gruppierung entwerfen; Drilldown-Berichte und Drillthrough-Berichte entwerfen; feststellen, ob Ausdrücke zur Anzeige der Daten erforderlich sind, die nicht direkt aus der Datenquelle kommen
  • Implementieren eines Berichtslayouts
    • Formatierung implementieren; bedingte Formatierung anwenden; Seitenkonfiguration definieren; Kopf- und Fußzeilen implementieren; Matrizen, Tabellen, Diagramme, Bilder, Listen, Indikatoren, Zuordnungen und Gruppierungen in Berichten implementieren; Report Builder zur Implementierung eines Berichtslayouts verwenden; Erstellen einer Reihe von Berichten mit verschiedenen Datenbereichen; benutzerdefinierte Felder definieren (unterschiedliche Teile des Berichts implementieren); Sammlungen implementieren (globale Sammlungen); Ausdrücke definieren; Datenvisualisierungskomponenten implementieren; Berichtsteile identifizieren; Gruppenvariablen und Berichtvariablen implementieren, Entwerfen in Hinblick auf mehrere Bereitstellungs-Erweiterungsformate
  • Implementieren von Interaktivität in einem Bericht
    • Drilldown und Drillthrough implementieren; interaktives Sortieren; Parameter implementieren (datengebunden, mehrwertig); dynamische Berichte in SQL Server Reporting Services (SSRS) mithilfe von Parametern erstellen; Anzeigen/Ausblenden-Eigenschaftsaktionen (einschließlich zu Bericht springen) implementieren, Filter, Parameterliste, feste Kopfzeilen, Dokumentenzuordnung und eingebettetes HTML in Berichten
  • Verwalten einer Berichtsumgebung
    • Abonnements und Einstellungen verwalten, Datenquellen verwalten, Integration von SharePoint Server; E-Mail-Zustellungseinstellungen definieren; Anzahl der Snapshots verwalten; Zeitpläne, laufende Jobs und Berichtsserverprotokolle verwalten; Berichtsserver-Datenbanken verwalten, Verschlüsselungsschlüssel verwalten, Ausführungsprotokollierung und Berichterstellung einrichten; Berichte überprüfen; Einstellungen auf Standortebene konfigurieren; Berichtslebenszyklus entwerfen; Management der Reporting Services automatisieren; Berichtsstruktur erstellen; Reporting Services installieren und konfigurieren, benutzerdefinierte Assemblys bereitstellen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Planen der Business Intelligence (BI)-Infrastruktur
  • Planen der Leistung
    • Batchprozeduren optimieren: Extract, Transform, Load (ETL) in SQL Server Integration Services (SSIS)/SQL und Verarbeitungsphase in Analysis Services; proaktives Caching in SQL Server Analysis Services für verschiedene Szenarien konfigurieren; Auswirkungen auf die Leistung von benannten Abfragen in einer Datenquellenansicht; Analyse und Optimierung der Abfrageleistung, einschließlich Multidimensional Expression (MDX)- und Data Analysis Expression (DAX)-Abfragen; Unterschied zwischen Partitionierung für Lastperformance im Vergleich zu Abfrageperformance in SSAS; Faktentabelle entsprechend indizieren; Analysis Services Cubes in SQL Server Data Tools optimieren; Aggregationen erstellen
  • Planen der Skalierbarkeit
    • Multidimensionales OLAP (MOLAP); Relationales OLAP (ROLAP); Hybrides OLAP (HOLAP)
Design der BI-Infrastruktur
  • Entwerfen einer Sicherheitsstrategie
    • Sicherheit und Identitätswechsel zwischen SQL-Serverdienst, Analysis Services und einem Frontend-System konfigurieren; dynamische Dimensionssicherheit in einem Cube implementieren; Sicherheit für eine Extranetumgebung konfigurieren; Kerberos-Sicherheit konfigurieren; Authentifizierungsmethoden entwerfen, Sicherheitstests entwerfen; durchgehend sichere Lösungen erstellen; Sicherheitsrollen für berechnete Measures entwerfen; Wechselwirkungen zwischen normaler SSAS-Sicherheit und dynamischer Sicherheit verstehen
  • Hochverfügbarkeits- und Notfallwiederherstellungs-Strategie entwerfen
    • Strategie für die Wiederherstellung entwerfen, SSAS-Datenbanken sichern und wiederherstellen, SSRS-Datenbanken sichern und wiederherstellen, SSIS-Katalog verschieben und wiederherstellen, AlwaysOn-Lösung entwerfen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen einer Reportinglösung
  • Entwerfen eines Reporting Services Dataset
    • Geeignete Datenabfrageparameter entwerfen; geeignete SQL-Abfragen erstellen; geeignete DAX-Abfragen für eine Anwendung erstellen; Verwaltung von Datenrechten und Sicherheit; Extrahieren von Daten aus Analysis Services mithilfe von MDX-Abfragen; Ausgleich zwischen abfragebasierter und filterbasierter Verarbeitung; Datensätze durch Verwendung von gespeicherten Prozeduren verwalten
  • Entwerfen einer Strategie zur Datengewinnung
    • Datenquellen identifizieren, die zur Datenübertragung verwendet werden müssen, Änderungen (inkrementelle Daten) in der Datenquelle (Zeitfenster) bestimmen, Ermittlung der Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen den Datenquellen, bestimmen, wer auf welche Daten Zugriff hat und welche Daten wie lange zurückgehalten werden können (gesetzliche Vorschriften, Datenarchivierung, Alterung); Strategie zur Datenbewegung entwickeln; Profilquelldaten, Datengewinnung mithilfe von DAX und Reporting Services-Datenquellen anpassen
  • Entwerfen der Architektur für BI-Reportinglösungen
    • Geeignete Berichte wie z. B. verknüpfte Berichte, Drilldown-Berichte, Drillthrough-Berichte und Unterberichte entwerfen; Berichtsmigrationsstrategien entwerfen, auf Bericht-Services-API zugreifen; design Code-Behind-Strategien entwerfen; bestimmen, wann Reporting Services, Report Builder oder Power View zu verwenden ist; Kontextübertragung bei Vernetzung aller Arten von Berichten entwerfen/implementieren (RS, RB, Power View, Excel); BI-Tools für die Berichterstellung in SharePoint implementieren (Excel Services oder Power View oder Reporting Services); Abonnementstrategie wählen; Datenwarnungen aktivieren; Kartenvisualisierung entwerfen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen von BI-Datenmodellen
  • Design eines Schemas
    • Datenmodell einschließlich multidimensionaler Modellierung ausgehend von einem Stern- oder Schneeflockenschema entwerfen; relationale Modellierung für ein Data Mart; Topologie wählen oder erstellen
  • Entwerfen einer Cube-Architektur
    • Cubes partitionieren und Aggregationsstrategien für die separaten Partitionen erstellen; Datenmodell entwerfen; Partitionierungsstrategie für das Data Warehouse und den Cube wählen; Dateilayout entwerfen; Aggregationsmethode für eine Measure in einem MOLAP-Cube bestimmen, Leistung eines MOLAP-Cubes mithilfe von Aggregationen optimieren; Datenquellenansicht entwerfen; geeignetes Design für Cube-Drillthrough und Rückschreibeaktionen erstellen, richtige Körnung von Daten für die Speicherung in einer Measuregruppe wählen; Analysis Services-Verarbeitung mithilfe von Indizes, indizierten Ansichten und Sortierung nach Anweisungen entwerfen
  • Entwerfen von Faktentabellen
    • Konzeption eines Data Warehouse, das Viele-zu-viele-Dimensionen mit faktenfreien Faktentabellen unterstützt
  • Planen und Erstellen von MDX-Berechnungen
    • MDX-Abfragen entwerfen, Strukturen der MDX und die allgemeinen Funktionen (einschließlich Tupeln, Sets, TopCount, SCOPE und VisualTotals) identifizieren; Ermitteln, welche MDX-Anweisung das gewünschte Ergebnis zurückgeben würde, benutzerdefinierte MDX- oder logische Lösung für eine vorbereitete Case Task implementieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen einer ETL-Lösung
  • Planen der Bereitstellung von SSIS-Lösungen
    • Paket für einen anderen Server mit unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen bereitstellen, Sichern von Integration Services-Paketen, die im Dateisystem bereitgestellt sind, Interaktion von SSIS-Paketen/Projekten mit Umgebungen (einschließlich Wiederherstellbarkeit ) verstehen, zwischen der Ausführung von Aggregationsvorgängen in der SSIS-Pipeline oder im relationalen Modul wählen, Automatisierung der SSIS-Bereitstellung planen, Verwaltung der SSIS-Katalog-Datenbank planen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

In der Community

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Dies ist eine Upgradeprüfung, mit der Kandidaten Ihre MCITP-Zertifizierung für Business Intelligence Developer 2008 zu MCSE: Business Intelligence erweitern können.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.