Bereiten Sie sich mit einer Exam Replay oder Exam Replay mit Praxistest auf den Prüfungstag vor.

Prüfung
70-499

Visual Studio logo

  • Veröffentlicht:
    Freitag, 1. August 2014
  • Sprachen:
    Englisch, Japanisch
  • Zielgruppen:
    Entwickler
  • Technologie:
    Visual Studio
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSD

Rezertifizierung für MCSD: Application Lifecycle Management

* Schüler sekundärer und höherer Bildungseinrichtungen können ggf. Sonderpreise für Akademiker in Anspruch nehmen (gilt nicht in Indien und China). Weitere Informationen erhalten Sie unter Prüfungsrichtlinien und häufig gestellte Fragen und Antworten. Die Preisen stellen keine Sonderangebote oder reduzierten Preise für Microsoft Imagine Academy Program-Mitglieder, Microsoft Certified Trainer und Microsoft Partner Network Program-Mitglieder dar. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Installieren und Konfigurieren von Team Foundation Server (TFS)
  • Installieren von Team Foundation Server
    • SQL Server-Versionsunterstützung; Team Foundation Server in einer Umgebung mit mehreren Ebenen oder Computern installieren; Team Foundation Server in einer Umgebung mit Lastenausgleich installieren; einen Proxyserver zur Versionskontrolle einrichten; Automatische Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge mithilfe der TFS-Verwaltungskonsole planen
  • Installieren und Konfigurieren von Lab Management
    • Umgebungsvorlagen einrichten; Test-Agents installieren und konfigurieren; System Center Virtual Machine Manager installieren und konfigurieren (Basisinstallation von Virtual Machine Manager); Bibliotheksfreigaben oder Ressourcenpools erstellen
Verwalten von Team Foundation Server
  • Verwalten von Teamprojektsammlungen
    • Projektsammlungen verschieben; Teamsammlungen und Projekte verwalten; Teamprojektsammlungen erstellen und konfigurieren; ein Teamprojekt mithilfe von SharePoint und SQL Server Reporting Services (SSRS) erstellen; Teamprojektsammlungen teilen und partitionieren
Anpassen von Team Foundation Server für die Teamverwendung
  • Konfigurieren einer Team-Builddefinition
    • Einen Symbolserver und Quellserver einrichten; benutzerdefinierte Buildnummern einrichten, Buildprotokoll-Ausführlichkeit konfigurieren; Definitionseigenschaften einrichten (Testauswirkungsanalyse, Codeanalyse, automatische Komponententests und Architekturüberprüfung); Build-Trigger einrichten (abgegrenzter Eincheckvorgang, fortlaufende Integration und geplantes Build); Build-Ablageort konfigurieren, um sich in der Quellcodeverwaltung oder Dateifreigabe zu befinden
Verwalten der Versionskontrolle
  • Erstellen und Verwalten von Arbeitsbereichen
    • Arbeitsbereich verdecken, Löschen rückgängig machen und ändern; einen Arbeitsbereich löschen; Sichtbarkeit des Arbeitsbereichs festlegen; Auschecken anderer Benutzer, ausstehende Änderungen und Code entsperren; standardmäßigen Arbeitsbereichstyp für eine Sammlung wählen; Shelveset löschen
Erstellen und Konfigurieren von Testplänen
  • Erstellen von Testplaneigenschaften
    • Auswahl von Testeinstellungen; Auswahl von Konfigurationen; Definition von Namen, Beschreibung, Bereich, Pfad und Iteration; Auswahl von Testumgebungen; Zuweisen von Builds zu Testplänen, einschließlich wann ein Build zu einem Plan zugewiesen werden soll; zugewiesene Builds mit einem anderen Build vergleichen, Testpläne klonen und Suiten testen
  • Erstellen von Testsammlungen
    • Abfrage-basierte Testsuiten mit hierarchischen Abfragen erstellen, bedarfsgerechte Testsuiten erstellen, statische Testsuiten erstellen, Testsuiten kopieren, Testsuite-Hierarchie erstellen, Testsuiten Zustände zuweisen, Testsuiten aus der Befehlszeile klonen, Testsuiten mit einem Webbrowser verwalten
Verwalten von Testfällen
  • Erstellen von Testfällen
    • Entwerfen von Testfällen, die klare und messbare Schritte haben; Zuweisen von Testfalleigenschaften (Titel, Bereiche und Iterationen, Status, Priorität, Zuweisung an und Automatisierungsstatus); Hinzufügen von Anhängen und Links; Hinzufügen der Testfallbeschreibung und des -verlaufs; Hinzufügen getesteter Anforderungen; Verwaltung von Testfallworkflows (Status); Massenerstellung von Testfällen mithilfe einer Rasteransicht
Verwalten der Testausführung
  • Ausführen von Tests
    • Tests mit Optionen ausführen, Erstellung von Vorlauf für manuelle Testaufnahmen; Auswahl beschleunigter Wiedergabeoptionen für den Vorlauf (alle Schritte, mehrere Schritte); Testlaufstatus einstellen; Überprüfung erwarteter Ergebnisse (Hinzufügen von Kommentaren, Snapshots), Ausführen von Tests in einem Browser, Status mehrerer Testfälle aktualisieren, ohne sie im Test Runner zu öffnen, Testergebnisfelder in Microsoft Test Manager (MTM)/Webbrowser anpassen, Tests in MTM/Webbrowser anhalten und wieder fortsetzen, Tests inline während der Testausführung bearbeiten, Windows Store-Apps manuell testen und Aktionsprotokolle überprüfen
  • Analyse durchführen
    • Analyse von Berichten (Anforderungen – Benutzergeschichten); Analyse der Testsammlung; Analyse nach Konfiguration; Identifizierung von Bereichen, bei denen die Qualität niedrig ist; Identifizierung von Testplanstatus, Testplanergebnisse in MTM anzeigen, Arbeit mit Standardberichten, Standardberichte anpassen
Definieren des ALM-Prozesses
  • Definieren eines Scrum/Agile-Prozesses für ein Team
    • Kriterien festlegen, wann ein Sprint/eine Iteration abgebrochen werden soll; Tools und Prozessen für Scrum-/Agile-Artefakte festlegen; Scrum-Definition von „fertig“ festlegen; Sprint/Iteration-Länge bestimmen; Festlegung, wie Rückstandelemente/User Storys, die in einem Sprint/einer Iteration nicht abgeschlossen wurden, behandelt werden; Festlegung, wie Sprint-/Iterations-Fortschritte überwacht werden, Tools für die Zusammenarbeit verwenden
Definition einer Softwareiteration
  • Definition eines Projektnachverfolgungsprozesses
    • Portfolio mehrerer Projekte planen und verwalten; Identifizieren eines Nachverfolgungstools für das Projekt und einen damit verbundenen Prozess (Selektierungsprozess, Fehlerverwaltung); Definition, wie Aufwand verwaltet wird; Bestimmung der Teamplanungsverwaltung; Festlegen einer Rangfolge; Feststellen, wie der Projektzustand überprüft wird
Entwickeln von Kundenwert mit hoher Qualität
  • Entwickeln von Code
    • Wartbaren Code entwickeln; Codestandards definieren; Anwendungsarchitektur definieren; Konfigurationsverwaltungsprozesse und Tools einschließlich der Quellcodeverwaltungsstruktur definieren, Verzweigungsstrategie, Lösungsstruktur, Quellcodeverwaltungs-/Eincheckrichtlinie, Verwalten mehrerer Repositorys mit Git; Architektur-, Modell- und Designtools verwenden; Qualitätstools und diagnostische Tools verwenden
  • Überprüfen der Qualität
    • Testartefakte wie Testfälle, Produktfamilien, Pläne und Anforderungen organisieren; Teststrategie definieren; Testausführung verwalten; cloudbasierte Auslastungstests durchführen, Testtypen und die damit verbundenen Tools identifizieren; Umgebungen identifizieren und konfigurieren; Testläufe analysieren
Integration von Entwicklung und Betrieb
  • Implementieren eines automatisierten Bereitstellungsprozesses
    • Automatisierten Build- und Bereitstellungsworkflow entwerfen, Automatisierte Tests integrieren, Bereitstellung in Test- und Produktionsumgebungen automatisieren, Diagnoseprotokolle für Builds überprüfen, Veröffentlichungen verwalten

Optionen für die Vorbereitung

Videos zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 70-496

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Certification Planner, und Brian Keller, Technical Evangelist, wie wichtig die in Prüfung 70-496 abgefragten Fähigkeiten sind.

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 70-497

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Certification Planner, und Brian Keller, Technical Evangelist, wie wichtig die in Prüfung 70-497 abgefragten Fähigkeiten sind.

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 70-498

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Certification Planner, und Richard Hundhausen, ALM MVP, wie wichtig die in Prüfung 70-498 abgefragten Fähigkeiten sind.

Training im eigenen Tempo

Administering Visual Studio TFS 2012 Jump Start

Lernen Sie, wie Team Foundation Server (TFS) Ihren Teamprozessen und Ihrer Art der Kommunikation besser dienen kann. Dieser Kurs folgt den Kriterien für Prüfung 70-496, einer wichtigen Komponente der MCSD: Application Lifecycle Management (ALM)-Zertifizierung. Die Person, die die TFS-Infrastruktur einrichtet und anpasst, kann lernen, die Arten der verfügbaren Arbeitsaufgaben und deren Attribute besser zu definieren, um die TFS-Plattform für ALM voll auszunutzen.

Softwaretesting mit Visual Studio 2012 Jump Start

Sehen Sie sich diese Starthilfe an, um zu verbessern, wie Ihr Team die Testabdeckung verwaltet, und Probleme im Entwicklungsprozess Ihres ganzen Unternehmens auszugleichen. Sie können die Tools von Visual Studio 2012 nutzen, um Arbeitsaufgaben und Testfälle zu geschäftlichen Zielen und messbaren Anforderungen zurückzuverfolgen, um die Durchführung der Tests zu einem wertvollen Teil des Application Lifecycle Management (ALM) werden zu lassen. Schließen Sie sich Steven Borg, Mitgründer/Strategist bei Northwest Cadence und Anthony Borton, Lead ALM Consultant für die Enhance ALM Pty Ltd, für eine rasante Starthilfe für erfahrene Tester und Entwickler an, die diese Fähigkeiten sofort nutzen.

ALM mit Visual Studio 2012 anwenden: Jump Start

Dieses Jump Start-Training auf Anfrage wendet sich an Anwendungsentwicklungsteams, die Application Lifecycle Management (ALM) zur Verbesserung ihrer Entwicklungsprozesse nutzen und kontinuierlichen Wert mit Visual Studio 2012 bereitstellen. Dieser rasante Kurs ist speziell auf erfahrene Entwickler abgestimmt, die diese Fähigkeiten sofort nutzen möchten.

In der Community

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung ist für Personen gedacht, die ihre Zertifizierung zum MCSD: Application Lifecycle Management beibehalten möchten. Sie basiert auf den Prüfungszielen von 496, 497 und 498.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.