Prüfung
70-688

Windows

  • Veröffentlicht:
    18. Januar 2013
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Windows 8.1
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSA, MCSE

Supporting Windows 8.1

Diese Prüfung wurde eingestellt.

Derzeit verfügbare Optionen finden Sie in der Microsoft-Zertifizierungsprüfungsliste.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Ab Januar 2014 beinhaltet diese Prüfung auch Inhalte für Windows 8.1 an.

Unterstützung für Betriebssystem- und Anwendungsinstallation (30-35 %)
  • Unterstützung für Betriebssysteminstallation
    • Unterstützung für Windows To Go; Verwalten von Starteinstellungen, einschließlich systemeigener VHD (Virtual Hard Disk) und Multiboot; Verwaltung von Desktop-Images; Anpassen einer Windows-Installation mit der Windows-Vorinstallationsumgebung (PE)
  • Unterstützung für Desktop-Apps
    • Kompatibilität von Desktop-Apps mit dem Anwendungskompatibilitäts-Toolkit (ACT), inklusive Shims und Kompatibilitätsdatenbank; Koexistenz von Desktop-Apps mit Hyper-V, Azure RemoteApp und App-V; Installation und Konfiguration von User Experience Virtualization (UE-V); Bereitstellung von Desktop-Apps mit Microsoft Intune
  • Unterstützung für Windows Store- und Cloud-Apps
    • Installation und Verwaltung von Software mit Office 365 und Windows Store-Apps; Sideload von Apps mit Windows Intune; Sideload von Apps in Online- und Offlineabbildern; Deep-Link von Apps mit Windows Intune; Integration von Microsoft-Konten, einschließlich persönlicher Einstellungen und vertrauenswürdiger PC

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Unterstützung des Zugriffs auf Ressourcen (30-35 %)
  • Unterstützung der Netzwerkkonnektivität
    • IPv4 und IPv6, einschließlich Übertragungstechnologien; Namensauflösung, einschließlich Peer Name Resolution-Protokoll (PNRP) und DNSSEC (Domain Name System Security Extensions); Drahtlosnetzwerke und Drahtlosverbindungen; Netzwerksicherheit, einschließlich Windows-Firewall und IP-Sicherheit
  • Unterstützung für Remotezugriff
    • Virtuelles privates Netzwerk (VPN), einschließlich Verbindungs-Manager-Verwaltungskit (CMAK); Remotedesktopprotokoll (RDP), einschließlich Zugriff auf das Remotedesktopdienste-Gateway; DirectAccess; Remoteverwaltung, Netzwerkzugriffsschutz (NAP)
  • Unterstützung für Authentifizierung und Autorisierung
    • Multi-Factor Authentication, einschließlich Zertifikate, Microsoft Passport, virtueller Smartcards, Bildcodes und Biometrie; Arbeitsgruppen im Vergleich zu Domänen, Heimnetzgruppe, Computer- und Benutzerauthentifizierung, einschließlich sicherer Kanäle, Kontorichtlinien, Zwischenspeichern von Anmeldeinformationen und Anmeldeinformationsverwaltung; lokales Konto im Vergleich zu Microsoft-Konto; Arbeitsplatzbeitritt
  • Unterstützung des Datenspeichers
    • Client für verteiltes Dateisystem (DFS), einschließlich Cacheeinstellungen; Speicherplätze, einschließlich Kapazitäten und Fehlertoleranz, Optimierung des Datenzugriffs mit BranchCache; OneDrive
  • Unterstützen der Datensicherheit
    • Berechtigungen, einschließlich Freigabe, NTFS und dynamische Zugriffssteuerung (DAC); verschlüsselndes Dateisystem (EFS), einschließlich Datenwiederherstellungs- Agent; Zugriff auf Wechseldatenträger; BitLocker und BitLocker To Go, einschließlich Datenwiederherstellungs-Agent und Microsoft BitLocker Administration and Monitoring (MBAM)

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Unterstützung für Windows-Clients und -Geräte (35-40 %)
  • Unterstützung für Betriebssystem und Hardware
    • Beheben von Hardware- und Geräteproblemen, einschließlich STOP-Fehlern und Zuverlässigkeitsüberwachung; Optimierung der Leistung mit dem Windows Performance Toolkit (WPT), einschließlich Xperf.exe, Xbootmgr.exe, XperfView.exe und Windows-Leistungsaufzeichnung (WPR); Überwachung der Leistung mit Datensammlersätzen, Task-Manager und Ressourcenmonitor, Überwachen und Verwalten von Druckern, einschließlich NFC- Tap-to-Pair und Druckerfreigabe; Beheben von Problemen beim Starten mit dem Diagnose- und Wiederherstellungs-Toolkit (DaRT)
  • Unterstützung für mobile Geräte
    • Unterstützung für mobile Geräte, einschließlich Sicherheitsrichtlinien, Remotezugriff und Remotelöschung; Unterstützung des mobilen Zugriffs und der Synchronisierung von Daten, einschließlich der Arbeitsordner und Synchronisierungscenter; Unterstützung für Breitbandverbindungen, Breitband-Tethering und getaktete Netzwerke, Unterstützung der Mobilgeräteverwaltung mit Microsoft Intune, einschließlich Windows RT, Windows Phone 8.1, iOS und Android
  • Unterstützung der Clientkompatibilität
    • Verwalten von Aktualisierungen mithilfe von Windows Update und Microsoft Intune, einschließlich Updates von anderen Anbietern als Microsoft; Verwaltung der Clientsicherheit mit Windows Defender, Microsoft Intune Endpoint Protection oder Microsoft System Center 2012 Endpoint Protection; Verwalten der Internet Explorer 11-Sicherheit, Unterstützung der Gruppenrichtlinienanwendung, einschließlich Richtlinienergebnissatz (Resultant Set of Policy, RSoP), Richtlinienverarbeitung, Zwischenspeichern von Gruppenrichtlinien
  • Verwalten von Clients mit Windows Intune
    • Verwalten von Benutzer- und Computergruppen, Konfigurieren von Überwachung und Alarmen; Verwalten von Richtlinien; Verwalten von Remotecomputern

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Video zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft Certification PREP Talk: Prüfung 688

In dieser Folge der Vorbereitungstipps von Zertifizierungsfachleuten diskutieren James Seymour, Senior Content Publisher, und Simon May, Evangelist, wie wichtig die in Prüfung 688 abgefragten Fähigkeiten sind.

Praxistest

Führen Sie einen offiziellen Microsoft-Praxistest für Prüfung 688 durch

In der Community
Bücher

Exam Ref 70-688: Supporting Windows 8.1
Veröffentlicht: Dienstag, 22. Juli 2014

Komplett aktualisiert für Windows 8.1! Bereiten Sie sich auf Prüfung 70-688 vor und demonstrieren Sie Ihre praktischen Kenntnisse bei der Verwaltung und Wartung von Windows 8.1 im Unternehmen. Exam Ref ist für erfahrene IT-Experten konzipiert, die ihre Stellung verbessern möchten. Exam Ref konzentriert sich auf den Scharfsinn bei kritischem Denken und Entscheidungsfindung, der für den Erfolg auf der MCSA- oder MCSE-Stufe erforderlich ist.

Microsoft Press-Buch im Microsoft Press Store

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Als Kandidaten für diese Prüfung kommen IT-Experten infrage, die Windows 8-Computer, -Geräte, -Benutzer und zugehörige Netzwerk- und Sicherheitsressourcen konfigurieren und unterstützten. Die Netzwerke, mit denen diese Experten in der Regel arbeiten, sind als domänenbasierte oder Peer-zu-Peer-Umgebungen mit Zugriff auf das Internet und Clouddienste konfiguriert. IT-Experten können Berater, Vollzeit-Desktop-Supporttechniker oder auch IT-Mitarbeiter sein, die Windows 8.1-Geräte als Teil umfassenderer technischer Aufgaben verwalten.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.