Bereiten Sie sich mit einer Exam Replay oder Exam Replay mit Praxistest auf den Prüfungstag vor.

Prüfung
70-695

Windows

  • Veröffentlicht:
    Freitag, 23. Januar 2015
  • Sprachen:
    Englisch
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Windows 8.1, Windows Server 2012 R2
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSE

Deploying Windows Desktops and Enterprise Applications

* Schüler sekundärer und höherer Bildungseinrichtungen können ggf. Sonderpreise für Akademiker in Anspruch nehmen (gilt nicht in Indien und China). Weitere Informationen erhalten Sie unter Prüfungsrichtlinien und häufig gestellte Fragen und Antworten. Die Preisen stellen keine Sonderangebote oder reduzierten Preise für Microsoft Imagine Academy Program-Mitglieder, Microsoft Certified Trainer und Microsoft Partner Network Program-Mitglieder dar. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Im Februar 2016 wurde diese Prüfung aktualisiert und umfasst jetzt Szenarien, Anforderungen und alle entsprechenden Service Pack-Updates für Windows 10. Weitere Informationen zu den Änderungen und den bewerteten Fähigkeiten erhalten Sie, wenn Sie das Dokument zu den Änderungen der Prüfung 70-694 herunterladen und lesen.

Implementieren der Infrastruktur für die Betriebssystembereitstellung (OSD) (20–25 %)
  • Zugriff auf die IT-Umgebung
    • Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit konfigurieren und implementieren, Configuration Manager-Berichte bewerten, MAP mit Microsoft System Center Configuration Manager integrieren, Netzwerklastkapazität ermitteln
  • Planung und Implementierung einer Benutzerzustandsmigration
    • Überlegungen zum Design umfassen die Festlegung, welche Benutzerdaten und -einstellungen beibehalten werden sollen, feste Links im Vergleich zu Remotespeicher; Wipe-and-Load-Migration im Vergleich zu Side-by-Side-Migration; Schätzung der Migrationsspeichergröße; migrierte Daten sichern; ein User State Migration Tool (USMT)-Paket erstellen, Auswahl zwischen lokalem Upgrade und Migration, Windows als komprimiertes Betriebssystem bereitstellen
  • Konfigurieren der Bereitstellungsinfrastruktur
    • Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) konfigurieren, Microsoft Deployment Toolkit (MDT) installieren und konfigurieren; Netzwerkdienste zur Unterstützung der Bereitstellungen benennen, Configuration Manager-Verteilungspunkte auswählen, BitLocker unterstützen
  • Konfigurieren und Verwalten der Aktivierung
    • KMS, MAK und die Active Directory-basierte Aktivierung konfigurieren; das geeignete Aktivierungstool benennen
Implementieren einer Lite Touch-Bereitstellung (15–20 %)
  • Installation und Konfiguration von WDS
    • Unicast/Multicast konfigurieren; Bilder zu WDS hinzufügen; Zeitplanung konfigurieren; Personen einschränken, die Bilder empfangen können
  • Konfigurieren von MDT
    • Bereitstellungsfreigaben konfigurieren, den Treiberpool verwalten, Tasksequenzen konfigurieren, „customsettings.ini“ konfigurieren
  • Erstellen und Verwalten von Antwortdateien
    • Den geeigneten Speicherort für Antwortdateien benennen, die erforderliche Anzahl von Antwortdateien benennen, die geeignete Setupphase für Antwortdateien benennen, Antwortdateien konfigurieren, autounattend.xml-Antwortdateien erstellen, Windows-Designer für die Imageerstellung und -konfiguration verwenden
Implementieren einer Zero Touch-Bereitstellung (20–25 %)
  • Konfigurieren von Configuration Manager für die Betriebssystembereitstellung
    • Bereitstellungspakte und Anwendungen konfigurieren, Tasksequenzen konfigurieren, den Treiberpool verwalten, Systemstart- und Bereitstellungsimages verwalten
  • Konfigurieren von Verteilungspunkten
    • Unicast/Multicast konfigurieren, PXE konfigurieren, Bereitstellungen auf Verteilungspunkten und in Verteilungspunktgruppen konfigurieren
  • Konfigurieren der Integration von MDT und Configuration Manager
    • MDT-spezifische Tasksequenzen einsetzen; MDT-Systemstartimages; benutzerdefinierte Tasksequenzen mithilfe von MDT-Komponenten erstellen
Erstellen und Verwalten von Geräte-Images (20-25 %)
  • Planen der Images
    • Überlegungen zum Design umfassen reduzierte, umfassende und hybride Images, WDS-Imagetypen, Imageformat (VHD oder WIM), Anzahl der Images je nach Betriebssystem oder Hardwareplattform, Treiber und Betriebssystemfeatures, z. B. Dektop, Mobile oder IoT
  • Erfassen von Images
    • Betriebssystem für die Erfassung vorbereiten; Images mit WDS erstellen/erfassen; Image in einer vorhandene oder neuen WIM-Datei erfassen; Betriebssystemabbild mit Configuration Manager erfassen
  • Verwaltung von Images
    • Images mit DISM aktualisieren; Updates, Treiber, Einstellungen und Dateien auf Online- und Offline-Images anwenden; Service-Packs auf Images anwenden; integrierte Anwendungen verwalten
  • Windows-Installationen anpassen
    • Pakete erstellen; Pakete für die Anpassung von vorhandenen Windows-Installationen bereitstellen
Entwurf und Vorbereitung der Anwendungsumgebung (20–25 %)
  • Planen und Implementieren von Anwendungskompatibilität und -wartung
    • Überlegungen zur Planung umfassen RDS, VDI, Client Hyper-V und 32-Bit im Vergleich zu 64-Bit; Koexistenz von Anwendungsversionen planen; Anwendungskompatibilitäts-Toolkit (ACT); Kompatibilitätspatches bereitstellen
  • Bereitstellen von Office mithilfe von MSI
    • Bereitstellung anpassen, Aktivierung von Office verwalten, Einstellungen in Office verwalten, Lite Touch-Bereitstellung integrieren, Office aufrüsten, Slipstream-Aktualisierungen bereitstellen
  • Bereitstellen von Office mithilfe von Klick-und-Los (C2R)
    • Lizenzierung konfigurieren, Bereitstellung anpassen, Updates konfigurieren, Nutzung mithilfe des Telemetrie-Dashboards überwachen

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Praxistest

Führen Sie einen offiziellen Microsoft-Praxistest für Prüfung 70-695 durch

In der Community

Folgen Sie @MSLearning

Bücher

Exam Ref 70-695: Deploying Windows Devices and Enterprise Apps
Veröffentlicht: März 2015

Bereiten Sie sich auf die Microsoft-Prüfung 70–695 vor und zeigen Sie Ihre praktischen Kenntnisse bei der Bereitstellung von Windows-Geräten und Enterprise-Apps. Exam Ref ist für erfahrene IT-Experten konzipiert, die ihre Stellung verbessern möchten. Exam Ref konzentriert sich auf das kritische Denken und den Scharfsinn bei der Entscheidungsfindung, was für den Erfolg auf der MCSE-Stufe erforderlich ist.

Microsoft Press-Buch im Microsoft Press Store

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung richtet sich an IT-Experten, die sich in mittleren oder großen Unternehmen um die Bereitstellung, Verwaltung und Wartung von PCs, Geräten und Anwendungen kümmern. Normalerweise handelt es sich dabei um Fachleute aus dem Bereich Desktopsupport. Ein Großteil der Zielgruppe verwendet System Center 2012 R2 Configuration Manager bereits für die Verwaltung und Bereitstellung von Windows-Geräten und -Anwendungen oder hat dies vor.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.