Dezentralisierte Identität

Entdecken Sie die auf offenen Standards basierende Lösung, die Ihnen den kontrollierten und bequemen Nachweis digitaler Identitäten ermöglicht.

A person smiling at their mobile phone.

Ein wichtiges Thema: dezentralisierte Identitäten

Jeder hat das Recht auf eine eigene digitale Identität. Dezentralisierte Identitäten tragen zum Schutz der Privatsphäre bei und stärken die Sicherheit personenbezogener Daten.

Für Einzelpersonen

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre eigene digitale Identität, um Ihre Privatsphäre und Sicherheit zu stärken.

Für Unternehmen

Weniger Risiken, einfache Überprüfung und bequeme Bestätigung von Nachweisen mit einem Klick – beschleunigen Sie das Remote-Onboarding.

Für Entwickler

Entwickeln Sie nutzerzentrierte, serverlose Apps, deren Daten nutzerseitig und nicht im Unternehmen gespeichert werden.

Was ist eine dezentralisierte Identität?

Ein Ansatz für dezentralisierte Identitäten unterstützt die transparente und sichere Interaktion zwischen Menschen, Unternehmen und Objekten in einer vertrauenswürdigen Identitätsstruktur. Jede Person erhält die Kontrolle über ihre eigene digitale Identität und ihre Anmeldeinformationen.

Blick in die Zukunft digitaler Identitäten

Gemeinsam mit der Open-Standards-Community, Kunden und Partnern trägt Microsoft zu einem dezentralisierten Identitätssystem bei, das auf Sicherheit, Datenschutz und Inklusion ausgelegt ist.

A person smiling.

Verifizierte Microsoft Entra-ID – jetzt als Preview

Vertrauen Sie auf unsere branchenführende Plattform für dezentralisierte Identitäten, um Anmeldeinformationen und Attribute sicher auszustellen und zu bestätigen.

A desktop displaying the screen to create a new credential and a mobile phone displaying a new permission request.
A desktop displaying the screen to create a new credential and a mobile phone displaying a new permission request.

Mit einer Architektur für dezentralisierte Identitäten hat jeder die volle Kontrolle über seine digitale Identität. Einzelpersonen müssen sich nicht mehr um ihre Privatsphäre sorgen und Unternehmen können auf ihre Sicherheit vertrauen.

Gartner® Emerging Technologies: Critical Insights on Decentralized Identity, 9. November 2021¹

Weitere Ressourcen

Häufig gestellte Fragen

|

Dezentralisierte Identitäten werden auch als selbstverwaltete Identitäten bezeichnet. Das auf offenen Standards basierende Identity Framework verwendet digitale Bezeichner und Nachweise, die jedem Einzelnen selbst gehören sowie unabhängig und für den vertrauenswürdigen Datenaustausch ausgelegt sind. Für den Schutz der Privatsphäre und sichere Onlinetransaktionen sorgen Blockchain- und Distributed Ledger-Technologien sowie die Kryptografie mit privaten und öffentlichen Schlüsseln.

Im Kontext dezentralisierter Identitäten fungieren diese Art von Anmeldeinformationen als Identitätsansprüche oder -nachweise. Dies sind z. B. vom Arbeitgeber oder von Hochschulen ausgestellte IDs, offizielle Mitgliedschaften oder sonstige Angaben eines vertrauenswürdigen Ausstellers. Der Zugriff auf und die Kontrolle der eigenen Nachweise erfolgt über eine sichere, verschlüsselte digitale Wallet, die lokal auf einem intelligenten Gerät gespeichert ist.

Jedes Unternehmen bzw. jede Einrichtung kann Nachweise ausstellen, widerrufen oder deren Status nach Ablauf ändern.  Zu den Early Adopters von Nachweisen zählen Regierungsstellen, Institutionen, Genehmigungsbehörden, Arbeitgeber oder Banken, die im Namen ihrer Bürger, Beschäftigten, Studierenden oder Kunden hohe Sicherheit, schnelle Workflows und effiziente Risikokontrolle gewährleisten wollen.

Eine digitale ID oder digitale Identität ist eine digitalisierte Version personenbezogener Daten wie z. B. ein digitaler Führerschein oder Impfausweis auf dem Smartphone. Unternehmen, Apps und Dienste müssen digitale Identitätsdaten aus verschiedenen Gründen bestätigen, z. B. beim Onboarding der Mitarbeitenden, beim sicheren Zugriff auf Ressourcen oder bei Transaktionen, die einen Identitäts- oder Altersnachweis erfordern.

Jetzt einsteigen

Setzen Sie Ihr Konzept für dezentralisierte Identitäten mit einem komfortablen globalen Dienst zügig um. Die verifizierte Microsoft Entra-ID ist jetzt als Public Preview verfügbar.

In der Mitte des Diagramms sehen wir eine Person mit einer vollumfänglichen dezentralisierten Identität. Nennen wir sie einfach Meena. Sie ist von einem System verbundener weißer Kreise umgeben, die ihre persönlichen Erfahrungen, Referenzen und Mitgliedschaften darstellen. Viele davon dienen als dezentrale Bezeichner, die als kleine blaue Kreise eingezeichnet sind.

 

Meena könnte z. B. eine Angestellte sein, der von ihrem Arbeitgeber ein dezentraler Bezeichner zugeteilt wurde. Dadurch wird bestätigt, dass Meena für das Unternehmen arbeitet. Die Berufsbezeichnung und das Einstellungsdatum können ebenfalls enthalten sein.

 

Die Tatsache, dass Meena beim Unternehmen angestellt ist, kann nur mit Meenas Erlaubnis bestätigt werden. Eine solche Anfrage kann von Finanzdienstleistern, Arbeitgebern, die ihren Beschäftigten Bewirtungs- und Einkaufsboni bieten, sowie Kooperationspartnern des Unternehmens gestellt werden.

 

Meena verfügt außerdem über persönliche Identitätsnachweise von der Hochschule oder Universität, die sie besucht hat, von staatlichen Behörden, Bildungsanbietern und Gruppen, in denen sie Mitglied ist.

 

All diese Einrichtungen können persönliche Identitätsnachweise bestätigen, um Transaktionen zu beschleunigen, Anmeldeinformationen einfach zu überprüfen und Angaben zu einer Person zu verifizieren, ohne die personenbezogenen Informationen offenzulegen oder zu übermitteln. Auf diese Weise entsteht eine Vertrauensbasis zwischen Ausstellern, Prüfern und Nutzern, von der alle profitieren.

1. GARTNER ist eine eingetragene Marke und Dienstleistungsmarke von Gartner, Inc. und/oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern und wird hier mit Erlaubnis des Eigentümers verwendet. Alle Rechte vorbehalten.