Bereiten Sie sich mit einer auf den Prüfungstag vor Exam Replay or an Exam Replay with Practice Test.

Prüfung
70-414

Windows Server

  • Veröffentlicht:
    Montag, 7. April 2014
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSE

Implementieren einer erweiterten Serverinfrastruktur

* Die Preise berücksichtigen keine Werbeangebote oder reduzierten Preise für Programmmitglieder der Microsoft Imagine Academy , Microsoft zertifizierte Trainer und Programmmitglieder des Microsoft-Partnernetzwerks. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird die bestehende Stornierungsrichtlinie in vollem Umfang durch die folgende Richtlinie ersetzt: Die Stornierung oder Neuterminierung Ihrer Prüfung innerhalb von 5 Werktagen nach der registrierten Prüfungszeit ist kostenpflichtig. Wenn Sie Ihre Prüfungstermine nicht enhalten oder nicht neu vereinbaren oder Ihren Termin mindestens 24 Stunden vor Ihrem vereinbaren Termin stornieren, verfällt Ihre gesamte Prüfungsgebühr.

Prüfungsvorbereitung: 70-413 und 70-414 – MCSE: Server Infrastructure

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den variety of question types in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine exam challenge.

Wenn Sie weitere Fragen oder Feedback zu Microsoft Certification Exams oder das Zertifizierungsprogramm, zur Registrierung oder Promotionen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Regional Service Center.

Ab April 2014 beinhaltet diese Prüfung auch Inhalte für Windows Server 2012 R2.

Verwaltung und Wartung einer Serverinfrastruktur (25-30 %)
  • Entwerfen eines Administrationsmodells
    • Überlegungen zum Design umfassen Benutzerrechte und integrierte Gruppen; Delegation der Administrationsstruktur für Microsoft System Center 2012 R2; Self-Service-Portale unter Verwendung von System Center Service Manager; Delegieren von Rechten für die Verwaltung privater Clouds mit AppController und System Center Virtual Machine Manager
  • Entwerfen einer Überwachungsstrategie
    • Überlegungen zum Design umfassen die Überwachung von Servern mit Überwachungssammeldiensten (Audit Collection Services, ACS) und System Center Global Service Monitor, Leistungsüberwachung, Anwendungsüberwachung, zentrale Überwachung und zentrales Reporting; Implementierung und Optimierung von System Center 2012 – Operations Manager-Management Packs, Überwachung von Active Directory planen
  • Planung und Implementierung der automatischen Wartung
    • Aktualisierten Basisplan in Virtual Machine Manager erstellen; Basisplan für die Verwaltung gewünschter Konfigurationen (Desired Configuration Management, DCM) implementieren; Virtual Machine Manager-Integration in Operations Manager implementieren; Virtual Machine Manager für das dynamische Verschieben einer VM auf Basis der Richtlinie konfigurieren; Integration der automatischen Wartung von System Center 2012 in Ihre vorhandene Unternehmensinfrastruktur; Windows PowerShell-Lösung zum Konfigurieren des gewünschten Zustands (DSC) entwerfen und implementieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Planung und Implementierung einer hochverfügbaren Unternehmensinfrastruktur (25-30 %)
  • Planen und Implementieren von Failoverclustering
    • Cluster mit mehreren Knoten und mehreren Standorten planen und implementieren, einschließlich der Nutzung von Netzwerkspeicher, Namensauflösung und globalem Aktualisierungs-Manager (GUM); Überlegungen zum Design bezüglich redundanten Netzwerken, Netzwerkprioritätseinstellungen, Ressourcenfailover und Failback, Heartbeat und DNS-Einstellungen, Quorumkonfiguration, Speicherplatzierung und Replikation sowie clusterfähige Aktualisierungen
  • Planung und Implementierung hoch verfügbarer Netzwerkdienste
    • Netzwerklastenausgleich (Network Load Balancing, NLB) planen und konfigurieren; Überlegungen zum Design umfassen fehlertolerante Netzwerkverbindungen, Multicast- oder Unicast-Konfiguration, Zustandsverwaltung und automatisierte Bereitstellung von NLB mit Dienstvorlagen von Virtual Machine Manager
  • Planen und Implementieren von hochverfügbaren Speicherlösungen
    • Speicherplätze und Speicherpools planen und konfigurieren; hochverfügbare DFS-Namespaces mit mehreren Replikaten entwerfen; Multipfad-E/A (MPIO) planen und konfigurieren; hochverfügbare iSCSI-Ziel- und iSNS-Server konfigurieren; Speicher mit RDMA und SMB-Multi-Channel planen und implementieren
  • Planung und Implementierung hochverfügbarer Serverrollen
    • Hochverfügbaren DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol), Hyper-V-Clustering, kontinuierlich verfügbare Dateifreigaben und DFS-Namespaceserver planen; hochverfügbare Anwendungen, Dienste und Skripts mit den Clusterrollen für allgemeine Anwendung, allgemeines Skript und allgemeinen Dienst planen und implementieren
  • Planung und Implementierung einer Lösung für Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung
    • Strategie zur Datensicherung- und -wiederherstellung planen; Planungsüberlegungen umfassen Active Directory-Domäne und Gesamtstrukturwiederherstellung, Hyper-V-Replikat mit Microsoft Azure Site Recovery, Wiederherstellung und Klonen des Domänencontrollers sowie Active Directory-Objekt- und Containerwiederherstellung unter Verwendung von autorisierender Wiederherstellung und Papierkorb; Planen und Implementieren der Sicherung und Wiederherstellung mit System Center Data Protection Manager (DPM)

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Planung und Implementierung einer Infrastruktur für Servervirtualisierung (25-30 %)
  • Planen und Implementieren der Virtualisierungshosts
    • Delegation der Virtualisierungsumgebung (Hosts, Dienste und VMs) planen und implementieren, einschließlich Self-Service-Funktionen; mehrere Hostbibliotheken einschließlich gleichwertiger Objekte planen und implementieren; Optimierung der Hostressourcen planen und implementieren; Integration von Drittanbieter-Virtualisierungsplattformen; Hyper-V-Host für Bare Metal bereitstellen
  • Planung und Implementierung von virtuellen Computern
    • Hochverfügbare VMs planen und implementieren; Optimierung von Gastressourcen einschließlich VHDX-Freigaben planen und implementieren; Platzierungsregeln konfigurieren; Vorlagen für Virtual Machine Manager erstellen
  • Planen und Implementieren von Virtualisierungsnetzwerken
    • Logische Netzwerke für Virtual Machine Manager einschließlich virtuelle Switch-Erweiterungen und logische Switche planen und konfigurieren; IP- und MAC-Adresseinstellungen über mehrere Hyper-V-Hosts einschließlich Netzwerkvirtualisierung planen und konfigurieren; Optimierung von virtuellen Netzwerken planen und konfigurieren; Windows Server Gateway planen und implementieren; VLANs und pVLANs planen und implementieren; virtuelle Computernetzwerke (VM) planen und implementieren; konvergierte Netzwerke planen und implementieren
  • Planen und Implementieren des Virtualisierungsspeichers
    • Clusterspeicher für Hyper-V-Hosts planen und konfigurieren; virtuellen Hyper-V-Computerspeicher einschließlich virtuelle Fibre Channel, iSCSI und VHDx-Freigaben planen und konfigurieren; Speicheroptimierung planen; Speicher mit SMB 3.0-Dateifreigaben planen und implementieren
  • Planung und Implementierung von virtuellen Computerbewegungen
    • Live- und Speichermigration zwischen Hyper-V-Hosts planen und konfigurieren; P2V und V2V planen und verwalten; Migration virtueller Computer zwischen Clouds planen und implementieren
  • Verwaltung und Wartung einer Infrastruktur für Servervirtualisierung
    • Dynamische Optimierung und Ressourcenoptimierung verwalten; Integration von Operations Manager in System Center Virtual Machine Manager und System Center Service Manager; Abbilder der virtuellen Maschinen in Bibliotheken aktualisieren; Sicherung und Wiederherstellung der virtualisierten Infrastruktur mit System Center Data Protection Manager (DPM) planen und implementieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Design und Implementierung von Identitäts- und Zugriffslösungen (20-25 %)
  • Entwerfen einer Infrastruktur für Zertifikatsdienste
    • Mehrschichtige Hierarchie für Zertifizierungsstelle (Certificate Authority, CA) mit Offline-Stammzertifizierungsstelle entwerfen; CA-Bereitstellung mit mehreren Gesamtstrukturen planen; Zertifikatregistrierungs-Webdienste und Zertifikatregistrierungsrichtlinien-Webdienste planen; Registrierungsdienste für Netzwerkgeräte (NDES) planen; Zertifikatsvalidierung und Widerruf planen; Notfallwiederherstellung planen; Vertrauensstellung zwischen Organisationen, darunter Zertifikatvertrauenslisten (CTL), Kreuzzertifizierungen und Brücken-CAs planen
  • Implementierung und Verwaltung einer Infrastruktur für Zertifikatsdienste
    • Offline-Stammzertifizierungsstelle konfigurieren und verwalten; Zertifikatregistrierungs-Webdienste und Zertifikatregistrierungsrichtlinien-Webdienste konfigurieren und verwalten; Registrierungsdienste für Netzwerkgeräte konfigurieren und verwalten; Online Certificates Status-Protokoll-Responder (OCSP) konfigurieren; CA migrieren; administrative Rollentrennung implementieren; Vertrauensstellung zwischen Organisationen, darunter Zertifikatvertrauenslisten (CTL), Kreuzzertifizierungen und Brücken-CAs, implementieren und verwalten; CA-Integrität überwachen
  • Implementierung und Verwaltung von Zertifikaten
    • Zertifikatsvorlagen verwalten; Bereitstellung, Validierung, Erneuerung, Widerruf und Veröffentlichung von Zertifikaten einschließlich internetbasierter Clients, CAs und Netzwerkgeräte implementieren und verwalten; Schlüsselarchivierung und -wiederherstellung konfigurieren und verwalten
  • Design und Implementierung einer Lösung zum Identitätsverbund
    • Anspruchsbasierte Authentifizierung einschließlich Planung und Implementierung von Vertrauensstellungen der vertrauenden Seite planen und implementieren; Anspruchsregeln für Anspruchsanbieter und Vertrauensstellungen der vertrauenden Seite planen und konfigurieren; Attributspeicher einschließlich Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS) planen und konfigurieren; Active Directory-Verbunddienstzertifikate (AD FS) planen und verwalten; Identitätsintegration mit Cloud Services planen und implementieren; Integration des Webanwendungsproxy in ADFS
  • Design und Implementierung von Active Directory-Rechteverwaltungsdiensten (Active Directory Rights Management Services, AD RMS)
    • Hochverfügbare AD RMS-Bereitstellung planen, AD RMS-Clientbereitstellung planen, vertrauenswürdige Benutzerdomänen verwalten, vertrauenswürdige Veröffentlichungsdomänen verwalten, Unterstützung für Identitätsverbund verwalten, Upgrade oder Migration von AD RMS; AD RMS außer Betrieb setzen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Video zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 414

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Senior Product Planner, und Rick Claus, Senior Technical Evangelist, wie wichtig die in Prüfung 414 abgefragten Fähigkeiten sind.

Training im eigenen Tempo

Windows Server 2012: Speicher

Windows Server 2012 bietet zahlreiche neue Speicherfunktionen und Möglichkeiten. Nach Abschluss dieses Trainings haben Sie ein besseres Verständnis für die neuen Speichererweiterungen in Windows Server 2012 und dafür, wie Sie sie verwenden können.

Windows Server 2012: Identity and Access

Nach Abschluss dieses Windows Server 2012-Trainings mit einer Reihe von Videos, Virtual Labs und Whitepapers haben sie ein besseres Verständnis dafür, wie Sie mit Windows Server 2012 Mitarbeitern Zugriff auf Daten und Informationen in diversen Netzwerken, Geräten und Anwendungen gewähren können, und zwar einfacher, kostengünstiger und sicherer.

Praxistest

Führen Sie einen offiziellen Microsoft-Praxistest für Prüfung 414 durch

In der Community

Exam 70-414 Wiki

Exam 70-414 Forum

Folgen Sie @MSLearning und @windowsserver

Bücher

Exam Ref 70-414: Implementing an Advanced Server Infrastructure
Veröffentlicht: Dienstag, 22. Juli 2014

Bereiten Sie sich auf die Prüfung 70-414 vor und demonstrieren Sie Ihre praktischen Kenntnisse zum fortgeschrittenen Serverdesign, zur Planung und Implementierung. Exam Ref ist für erfahrene, MCSA-zertifizierte Experten konzipiert, die ihre Stellung verbessern möchten. Exam Ref konzentriert sich auf den Scharfsinn bei kritischem Denken und Entscheidungsfindung, der für den Erfolg auf der MCSE-Stufe erforderlich ist.

Microsoft Press-Buch im Microsoft Press Store

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung ist die zweite von zwei Prüfungen, welche die Fähigkeiten und Kenntnisse testen, die für das Design, die Implementierung und Wartung einer Windows Server 2012-Infrastruktur in einer skalierten, hoch virtualisierten Unternehmensumgebung erforderlich sind. Das Bestehen dieser Prüfung bestätigt die Fähigkeit eines Kandidaten, die Windows Server 2012-Dienste wie Identität und Zugriff, hohe Verfügbarkeit und die Serverinfrastruktur zu planen, zu konfigurieren und zu verwalten. Das Bestehen dieser Prüfung zusammen mit den anderen Prüfungen bestätigt, dass der Kandidat über die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse für die Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Diensten und der Infrastruktur in einer Windows Server 2012-Umgebung verfügt.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft Certification exam overview finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft Certification exam policies and FAQs.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.