Bereiten Sie sich mit einer Exam Replay oder Exam Replay mit Praxistest auf den Prüfungstag vor.

Prüfung
70-464

Windows

  • Veröffentlicht:
    Montag, 11. Juni 2012
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Microsoft SQL Server
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSE

Developing Microsoft SQL Server Databases

* Schüler sekundärer und höherer Bildungseinrichtungen können ggf. Sonderpreise für Akademiker in Anspruch nehmen (gilt nicht in Indien und China). Weitere Informationen erhalten Sie unter Prüfungsrichtlinien und häufig gestellte Fragen und Antworten. Die Preisen stellen keine Sonderangebote oder reduzierten Preise für Microsoft Imagine Academy Program-Mitglieder, Microsoft Certified Trainer und Microsoft Partner Network Program-Mitglieder dar. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

video

Developing Microsoft SQL Server Databases

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Seit 18. Februar 2016 beinhaltet diese Prüfung auch Inhalte sowohl für SQL Server 2012 als auch für 2014. Beachten Sie, dass diese Prüfung keine Fragen zu Funktionen beinhaltet, über die nur das Produkt SQL Server 2012 verfügt. Weitere Informationen finden Sie unter dieses Dokument herunterladen und lesen.

Implementieren von Datenbankobjekten (30–35 %)
  • Erstellen und Ändern von Tabellen
    • Optimale Strategie für die Verwendung von temporären Objekten einschließlich Variablen und temporären Tabellen entwickeln; Alternativen zu Triggern definieren; Datenversionssteuerung und Datenversionsverwaltung definieren; @Table und #Tabelle entsprechend implementieren; berechnete Spalten erstellen; partitionierte Tabellen, Schemata, und Funktionen implementieren; Spaltensortierung implementieren; Onlinetransaktionsverarbeitung (OLTP) implementieren; Columnstore und Spalten mit geringer Dichte implementieren
  • Entwerfen, Implementieren und Problembehandlung bei der Sicherheit
    • Datensteuerungssprachanweisungen entsprechend implementieren, Verbindungsprobleme beheben, Ausführen-als-Anweisungen implementieren, zertifikatbasierte Sicherheit implementieren, loginless-Benutzer erstellen, geeignete Datenbankrollen und -berechtigungen definieren, Implementieren eigenständiger Benutzer; Implementieren einer datenbankübergreifenden Besitzverkettung; Implementieren von Schemasicherheit
  • Design der Granularitätsstufe zum Sperren
    • Richtige Sperrmechanismen für eine bestimmte Aufgabe wählen; Deadlocks handhaben; Indexsperren-Eigenschaften entwerfen; Sperr- und Blockierungsprobleme beheben; Deadlock-Szenario analysieren; geeignete Isolationsstufe einschließlich Standardwerten für Microsoft ActiveX Datenobjekte entwerfen; Entwürfe für Sperren und Sperreskalation; Transaktionen entwerfen, die Sperren minimieren; Sperrkonflikte verringern; Engpässen im Datendesign erkennen; geeignete Steuerung der Gleichzeitigkeit, z. B. pessimistisch oder optimistisch, entwerfen
  • Implementieren von Indizes
    • Physikalische Eigenschaften von Indizes überprüfen und eine Indexwartung durchführen; ungenutzte Indizes identifizieren; Indizes implementieren; Indizes optimieren, einschließlich voll, Filter, Statistiken und erzwingen
  • Implementierung von Datentypen
    • Geeignete Datentypen einschließlich BLOBs, GUIDs, XML und räumlicher Daten wählen; Common Language Runtime-(CLR-)Datentyp entwickeln; entsprechende Verwendung von @Table und #Table implementieren; Werte basierend auf impliziten und expliziten Konvertierungen bestimmen
  • Erstellen und Ändern von Bedingungen
    • Erstellen von Einschränkungen für Tabellen, Definieren von Einschränkungen, Ändern von Einschränkungen entsprechend der Leistungsbeeinträchtigungen, Implementieren von kaskadierenden Deletes, Konfigurieren von Einschränkungen für Masseneinfügungen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Implementieren von Programmierungsobjekten (15–20 %)
  • Entwerfen und Implementieren von gespeicherten Prozeduren
    • Erstellen gespeicherter Prozeduren und anderer programmatischer Objekte; Implementieren verschiedener Arten von Ergebnissen gespeicherter Prozeduren; Erstellen einer gespeicherten Prozedur für die Datenzugriffsschicht; Analysieren und Neuschreiben von Verfahren und Prozessen; Programmieren gespeicherter Prozeduren mit T-SQL und CLR; Implementieren von Parametern, einschließlich Tabellenwert sowie Ein- und Ausgabe; Implementieren von Fehlerbehandlung, einschließlich TRY…CATCH; Konfigurieren der korrekten Verbindungseinstellungen
  • Entwerfen von T-SQL-Tabellenwertfunktionen und skalaren Funktionen
    • Ändern von Skripts, die Cursor und Schleifen verwenden, zu SET-basierter Operation; Entwerfen von deterministischen und nichtdeterministischen Funktionen
  • Erstellen, Verwenden und Ändern von benutzerdefinierten Funktionen (UDFs)
    • Deterministische oder nicht-deterministische Funktionen implementieren; CROSS APPLY mithilfe von UDFs implementieren, CLR-Funktionen implementieren
  • Erstellen und Ändern von Ansichten
    • Einrichten und Konfigurieren von partitionierten Tabellen und partitionierten Ansichten, Erstellen von indizierten Ansichten

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen von Datenbankobjekten (25–30 %)
  • Entwerfen von Tabellen
    • Anwenden von Datenentwurfsmustern; geeignete normalisierte und denormalisierte SQL-Tabellen entwickeln; Transaktionen entwerfen; Ansichten entwerfen; korrektes Implementieren von GUID als gruppierter Index; korrektes Entwerfen von temp-Tabellen, einschließlich # im Vergleich zu @; Entwerfen einer Verschlüsselungsstrategie; Entwerfen von Tabellenpartitionierung; Entwerfen einer BLOB-Speicher-Strategie, einschließlich filestream und filetable, Entwerfen von Tabellen für speicherinterne OLTP
  • Entwerfen von Parallelität
    • Strategie zur Maximierung der Parallelität entwickeln; Strategie zu Sperren und Parallelität definieren; die Transaktions-Isolationsstrategie einschließlich Serverdatenbank und Sitzung entwerfen; Trigger für Parallelität entwerfen
  • Entwerfen von Indizes
    • Indizes und Datenstrukturen entwerfen; gefilterte Indizes entwerfen; Indizierungsstrategie entwerfen, einschließlich Spaltenspeicherindizes, semantische Indizes und INCLUDE; Statistiken entwerfen; beurteilen, welche Indizes in eine Tabelle bei verschiedenen Suchargumenten (SARG) wahrscheinlich verwendet werden; räumliche und XML-Indizes entwerfen
  • Entwerfen von Datenintegrität
    • Integritätsrichtlinie für Tabellendaten entwerfen (einschließlich Prüfungen, Primärschlüssel/Fremdschlüssel, Eindeutigkeit, XML-Schema, Null-Zulässigkeit); Primärschlüssel auswählen
  • Entwerfen von impliziten und expliziten Transaktionen
    • Transaktionen verwalten; Datenintegrität durch Verwendung von Transaktionen sicherstellen; verteilte Transaktionseskalationen verwalten; Sicherungspunkte entwerfen; Fehlerbehandlung für Transaktionen entwerfen, einschließlich TRY, CATCH und THROW

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optimierung und Fehlerbehebung bei Abfragen (25–30 %)
  • Optimieren und Anpassen von Abfragen
    • Abfrage mit schlechter Leistung optimieren, einschließlich der Vermeidung von unnötigen Datentypumwandlungen; Identifizieren von Abfragen mit langer Ausführungsdauer; Code überprüfen und optimieren; Analysieren von Ausführungsplänen zum Optimieren von Abfragen; Optimieren von Abfragen mit Ausführungsplänen und Microsoft Database Tuning Advisor (DTA); Optimieren von Abfragen mithilfe von Pivots und allgemeinen Tabellenausdrücken (Common Table Expressions, CTE); Entwerfen des Datenbanklayouts zum Optimieren von Abfragen; Implementieren von Abfragehinweisen; Abfragearbeitsauslastungen optimieren; rekursive CTE implementieren; Volltextsuche und semantische Suche implementieren; Ausführungspläne analysieren; Planhinweislisten implementieren
  • Erkennen und Beheben von Leistungsproblemen
    • Leistungsüberwachungsdaten auswerten; Leistungsüberwachungsdaten mit SQL-Ablaufverfolgung integrieren
  • Optimieren von Indizes
    • Optimale Strategie für geclusterte Indizes entwickeln; Index-Nutzung analysieren; Indizes für die Auslastung optimieren, wie Data Warehousing und OLTP-Anwendungen; entsprechende Indizes und Statistiken mithilfe von INCLUDE-Spalten generieren; gefilterte Indizes erstellen; Volltextindizierung implementieren; Columnstore-Indizes implementieren; Online-Index-Wartung optimieren
  • Erfassen und Analysieren von Ausführungsplänen
    • Ausführungspläne sammeln und lesen, Index auf der Basis eines Ausführungsplans erstellen, Batchverarbeitung oder Teilen impliziter Transaktionen, große Abfragen teilen, kleinere Abfragen konsolidieren, parallele Pläne überprüfen und optimieren
  • Sammeln von Leistungs- und Systeminformationen
    • Leistung mithilfe von dynamischen Verwaltungssichten überwachen; Ausgabe des Database Engine Tuning Advisor sammeln; erweiterte Ereignissitzungen; Prüfen und Interpretieren von Protokollen erweiterter Ereignisse; Einstellungen von erweiterte Ereignissitzungen optimieren; Verwenden von Activity Monitor zum Minimieren der Auswirkungen auf die Serverleistung und Bestimmen von E/A-Engpässe; speicherinterne OLTP-Ressourcen überwachen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Videos zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft-Zertifizierung Vorbereitungsgespräch: Prüfung 464

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Certification Planner, und Dandy Weyn, Senior Program Manager der SQL Server-Produktgruppe, wie wichtig die in Prüfung 464 abgefragten Fähigkeiten sind.

Exam Prep: 70-464: MCSE: Data Platform, SQL Server

Diese Sitzung zur Prüfungsvorbereitung konzentriert sich auf das benötigte Wissen zum Bestehen der Prüfung 70-464: „Developing Microsoft SQL Server Databases“. Die von Microsoft Certified Trainer (MCT) Michael J. Corkery geleitete Sitzung führt Sie durch die Ziele, die in der Prüfung abgedeckt werden, gibt Ihnen einige allgemeine Tipps zum Ablegen von Prüfungen und zeigt bewährte Methoden für die Arbeit mit SQL-Servertechnologie auf.

Training im eigenen Tempo

Developing Microsoft SQL Server Databases

Dieser Kurs hilft Ihnen bei der Vorbereitung für Prüfung 70-464. Experten erklären Ihnen Tabellen, Indizes, gespeicherte Prozeduren und andere Datenbankobjekte. Sie erlernen Techniken für den Entwurf von Indizes, die Verwaltung von Transaktionen und die Optimierung von Leistung und Parallelität. Tipps zur Fehlerbehebung und bewährte Methoden werden ebenfalls vorgestellt.

Praxistest

Führen Sie einen offiziellen Microsoft-Praxistest für Prüfung 464 durch

In der Community

Exam 70-464 Wiki

Exam 70-464 Forum

Folgen Sie @MSLearning und @sqlserver

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung ist für Datenbankexperten bestimmt, die Datenbanken entwickeln und unternehmensweit implementieren und die eine hohe Datenverfügbarkeit sicherstellen. Ihre Aufgaben umfassen: Erstellung von Datenbankdateien, Datentypen und Tabellen; Planen, Erstellen und Optimieren von Indizes; Gewährleistung der Datenintegrität; Implementierung von Ansichten, gespeicherten Prozeduren und Funktionen; Verwaltung von Transaktionen und Sperren.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.