Bereiten Sie sich auf den Prüfungstag vor, mit einer Exam Replay or an Exam Replay with Practice Test.

Prüfung
70-465

Windows

  • Veröffentlicht:
    Montag, 11. Juni 2012
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Microsoft SQL Server
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSE

Designing Database Solutions for Microsoft SQL Server

* Die Preise berücksichtigen keine Werbeangebote oder reduzierten Preise für Programmmitglieder der Microsoft Imagine Academy , Microsoft zertifizierte Trainer und Programmmitglieder des Microsoft-Partnernetzwerks. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird die bestehende Stornierungsrichtlinie in vollem Umfang durch die folgende Richtlinie ersetzt: Die Stornierung oder Neuterminierung Ihrer Prüfung innerhalb von 5 Werktagen nach der registrierten Prüfungszeit ist kostenpflichtig. Wenn Sie Ihre Prüfungstermine nicht enhalten oder nicht neu vereinbaren oder Ihren Termin mindestens 24 Stunden vor Ihrem vereinbaren Termin stornieren, verfällt Ihre gesamte Prüfungsgebühr.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den variety of question types in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine exam challenge.

Wenn Sie weitere Fragen oder Feedback zu Microsoft Certification Exams oder das Zertifizierungsprogramm, zur Registrierung oder Promotionen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Regional Service Center.

Seit 18. Februar 2016 beinhaltet diese Prüfung auch Inhalte sowohl für SQL Server 2012 als auch für 2014. Beachten Sie, dass diese Prüfung keine Fragen zu Funktionen beinhaltet, über die nur das Produkt SQL Server 2012 verfügt. Weitere Informationen finden Sie unter dieses Dokument herunterladen und lesen.

Entwerfen einer Datenbankstruktur (25–30 %)
  • Entwurf für Geschäftsanforderungen
    • Umsetzen von Unternehmensanforderungen in Datenstrukturen; Denormalisieren der Datenbank mithilfe von SQL-Serverfunktionen, einschließlich Materialisierung durch indizierte Ansichten, verteilter partitionierter Ansichten, gefilterter und Nichtschlüsselspalten-Indizes sowie Snapshots
  • Entwerfen einer physischen Datenbank und Objektplatzierung
    • Entwerfen einer physischen Datenbank, einschließlich Dateispeicherort, FILESTREAM, FILETABLE, Dateigruppen und RAID; System-Datenbankeinstellungen konfigurieren
  • Entwickeln einer Strategie zur Tabellen- und Indexpartitionierung
    • Optimale Strategie für eine Indizierung entwickeln, Archivierung mithilfe von Partitionen und Tabellen, Columnstore-Indizes entwerfen, XML-Indizes entwerfen
  • Entwickeln einer Strategie zur Migration, Konsolidierung und Optimierung
    • Upgrade mit minimaler Ausfallzeit; Entwerfen einer clusterübergreifenden Migration; Planen einer Datenbankbereitstellung einschließlich Windows PowerShell, Server Core und enthaltener Datenbanken; Migrieren von Abfrageplänen; Entwerfen einer Strategie für die Migration mithilfe verteilter Replay Controller; Entwerfen einer SQL Server-Virtualisierungsstrategie
  • Entwerfen von SQL Server-Instanzen
    • Erkennen von Hardware für neue Instanzen; CPU-Affinität entwerfen; Entwerfen von Clusterinstanzen, mithilfe von Microsoft Distributed Transaction Control (MSDTC); Speicherzuweisung für Instanzen definieren; Entwerfen von Strategien für die Installation, einschließlich Sysprep, Slipstream und SMB-Dateiserver; Definieren der datenbankübergreifenden Besitzverkettung
  • Entwerfen der Sicherung und Wiederherstellung
    • Entwerfen einer Backupstrategie basierend auf den Unternehmensanforderungen, einschließlich differenzieller, Datei-, Protokoll- und Striped-Backups; Entwerfen einer Strategie für Datenbankmomentaufnahmen; Entwerfen entsprechender Wiederherstellungsmodelle; Entwerfen einer Backupstrategie für die Systemdatenbank; Wiederherstellen von Protokollfragment-Sicherungen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen von Datenbanken und Datenbankobjekten (30–35 %)
  • Entwerfen eines Datenbankmodells
    • Entwerfen eines logischen Schemas; Datenzugriffs- und Datenschicht-Architektur entwerfen; Datenbankschema entwerfen; Sicherheitsarchitektur entwerfen; Entwerfen eines serverübergreifenden Datenbankmodells für Instanzen, einschließlich verknüpfter Server, Sicherheit, Provider, verteilter Transaktionen, verteilter partitionierter Ansichten und Service Broker
  • Entwerfen von Tabellen
    • Korrektes Entwerfen von Tabellen, einschließlich der physikalischen Tabellen, temporären Tabellen, temporären Tabellenvariablen, allgemeinen Tabellenausdrücken, Columnstore-Indizes, benutzerdefinierten Tabellentypen, FILESTREAM, FILETABLE und speicherinternen OLTP; Ansichten und Tabellenwertfunktionen entwerfen; Entwerfen einer Komprimierungsstrategie, einschließlich Zeile und Seite; Wählen eines entsprechenden Datentyps; berechnete Spalten entwerfen
  • Entwerfen von Parallelität
    • Strategie zur Maximierung der Parallelität entwickeln; Strategie zu Sperren und Parallelität definieren; die Transaktions-Isolationsstrategie einschließlich Serverdatenbank und Sitzung entwerfen; Trigger für Parallelität entwerfen
  • Entwerfen von gespeicherten T-SQL-Prozeduren
    • Erstellen gespeicherter Prozeduren; Entwerfen einer Datenzugriffsstrategie unter Verwendung gespeicherter Prozeduren; Entwerfen geeigneter Parameter für gespeicherte Prozeduren, einschließlich Eingabe, Ausgabe, und Tabellenwert; Fehlerbehandlung entwerfen; speicherinterne OLTP-Strategie für gespeicherte Prozeduren entwerfen
  • Entwickeln einer Strategie zur Verwaltungsautomatisierung
    • Lösung zur Archivierung von Daten erstellen; Automation und Überwachung, einschließlich Jobs, Warnungen, Operatoren, SSIS, CDC, Prüfung, DDL-Triggern und Windows PowerShell entwerfen; über mehrere Datenbanken und Instanzen automatisieren; Daten-Batchverarbeitung entwerfen: Datenbank-Auslastungstest entwerfen; Bereitstellung für verschiedene Umgebungen, einschließlich Entwicklung, Staging und Produktion
  • Entwerfen von Transaktionen
    • Transaktionen einschließlich Zeit, Speicherpunkt und Markierung verwalten; Entwurf für implizite und explizite Transaktionen; Datenintegrität durch Verwendung von Transaktionen sicherstellen; Fehlerbehandlung für Transaktionen, einschließlich TRY, CATCH und THROW, entwerfen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen von Datenbanksicherheit (10–15 %)
  • Entwerfen einer Anwendungsstrategie zur Unterstützung der Sicherheit
    • Entwerfen von Sicherheit, einschließlich Sicherheitsrollen, signierter gespeicherter Prozeduren, Verschlüsselung, eigenständiger Anmeldungen, EXECUTE AS und Anmeldeinformationen; Implementieren von Schemata und Schemasicherheit; Entwerfen der Sicherheitswartung, einschließlich SQL-Anmeldungen, integrierter Authentifizierung, Berechtigungen und Spiegelung
  • Entwerfen von Sicherheitsberechtigungen für Datenbank, Schema und Objekt
    • Datenbankschema entwerfen, das den Sicherheitsanforderungen entspricht; Schemabesitz; Besitzverkettung; datenbankübergreifende Verkettung
  • Entwerfen von Sicherheitskonfigurationen auf Instanzebene
    • Trennung von Aufgaben mithilfe von unterschiedlichen Anmeldungsrollen implementieren; Wählen eines Authentifizierungstyps, einschließlich Anmeldungs-Triggern, gesetzlicher Bestimmungen und Zertifikaten; Implementieren von Datenverschlüsselung, einschließlich Datenbankhauptschlüssel und Konfiguration; Implementieren von Data Description Language-(DDL-)Triggern; Definition eines sicheren Service-Kontos

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Entwerfen einer Lösung zur Fehlerbehebung und Optimierung (25–30 %)
  • Entwerfen einer Wartungsstrategie für Datenbankserver
    • Wartungspläne entwerfen; Indexwartung, einschließlich Wiederaufbau, Defragmentierung, Statistiken, Online-Wiederaufbau Offline-Wiederaufbau und Schwellenwerten, entwerfen; physische und logische Konsistenz (DBCC) erhalten; Datenbankdateien einschließlich LDF-, MDF- sowie speicherinternem OLTP- und Garbage Collection verwalten; Aufbewahrungsrichtlinie definieren
  • Erkennen und Beheben von Parallelitätsproblemen
    • Deadlock-Probleme mithilfe der SQL-Serverprotokolle und Ablaufverfolgungsflags untersuchen; Entwerfen einer Datenbankinfrastruktur für die Berichterstellung, einschließlich replizierter Datenbanken; Überwachen von Parallelität, einschließlich dynamischer Verwaltungsansichten (DMV); Diagnoseblockierung, Livesperren und Deadlocking; Diagnosewartevorgänge. Verwenden erweiterter Ereignisse; Abfragehinweise zum Erhöhen der Parallelität implementieren
  • Design und Implementierung einer Lösung mit hoher Verfügbarkeit
    • Konfigurieren von Failover-Clustering einschließlich Multi-Subnetz; Entwerfen lesbarer Spiegelungen; Erstellen einer hochverfügbare Konfiguration mit niedriger Wiederherstellungszeit; Entwerfen und Sicherstellen eines problemlosen Betriebs, einschließlich Überwachung und Patchen; Entwerfen und Implementieren einer Replikationsarchitektur; Implementieren von AlwaysOn-Verfügbarkeitsgruppen und AlwaysOn-Failover-Cluster
  • Entwerfen einer Lösung zur Überwachung von Performance und Parallelität
    • Leistungsindikatoren identifizieren; Leistung und Engpässe einschließlich Wartestatistiken überwachen; Strategie zur Überwachung und Überprüfung von Abfragen entwickeln; fehlende Statistiken überwachen
  • Entwerfen einer Überwachungslösung auf Instanzebene
    • Entwerfen von Überwachungsstrategien, einschließlich erweiterter Ereignisse, Ereignistraces, SQL Audit, profiler- oder ereignisbasierter Instandhaltung, Leistungsüberwachung und DMV-Nutzung; Überwachung des Wachstums von Dateien und Tabellen einrichten; Leistungsindikatoren sammeln; Erstellen von Aufträgen zur Überwachung der Serverintegrität; Überwachen mithilfe von Windows-Protokollen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Trainergeführte Schulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Video zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft Certification PREP Talk: Prüfung 465

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Content Publishing Manager, und Mike Corkery, MCT, MVP, wie wichtig die in Prüfung 465 abgefragten Fähigkeiten sind.

Training im eigenen Tempo

Designing Database Solutions for SQL Server

Dieser Kurs hilft Ihnen bei der Vorbereitung für Prüfung 70-465. Ein Team von Experten führt Sie durch die wichtigsten Überlegungen und Empfehlungen für SQL Server-Datenlösungen. Werfen Sie einen Blick auf die Verwaltung einer SQL-Serverumgebung und erfahren Sie mehr über nützliche Tools. Erkunden Sie Datenbanksicherheit, Sicherungs- und Wiederherstellungslösungen und hohe Verfügbarkeit. Fehlerbehebung und Wartung von Datenbanken werden ebenfalls behandelt.

In der Community

Prüfung 70-465 Wiki

Exam 70-465 Forum

Folgen Sie @MSLearning und @sqlserver

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Diese Prüfung ist für Datenbankexperten gedacht, die mit dem Design und der Erstellung von Datenbanklösungen im Unternehmen betraut sind. Sie sind für die Erstellung der Pläne und Entwürfe für die Datenbankstruktur, den Speicher, der Objekte und Server zuständig. Sie erstellen den Plan für die Umgebung, in der die Datenbanklösung ausgeführt wird.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft Certification exam overview finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft Certification exam policies and FAQs.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.