Steigern Sie Ihr Selbstvertrauen am Prüfungstag mit einem Exam Replay or an Exam Replay with Practice Test.

Prüfung
70-489

Windows

  • Veröffentlicht:
    20. November 2013
  • Sprachen:
    Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch (Brasilien)
  • Zielgruppen:
    Entwickler
  • Technologie:
    Microsoft SharePoint Server 2013
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCSD

Developing Microsoft SharePoint Server 2013 Advanced Solutions

* Die Preise berücksichtigen keine Werbeangebote oder reduzierten Preise für Programmmitglieder der Microsoft Imagine Academy , Microsoft zertifizierte Trainer und Programmmitglieder des Microsoft-Partnernetzwerks. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird die bestehende Stornierungsrichtlinie in vollem Umfang durch die folgende Richtlinie ersetzt: Die Stornierung oder Neuterminierung Ihrer Prüfung innerhalb von 5 Werktagen nach der registrierten Prüfungszeit ist kostenpflichtig. Wenn Sie Ihre Prüfungstermine nicht enhalten oder nicht neu vereinbaren oder Ihren Termin mindestens 24 Stunden vor Ihrem vereinbaren Termin stornieren, verfällt Ihre gesamte Prüfungsgebühr.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials über die Vielfalt der Fragetypen bei Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken bezüglich spezifischer Fragen zu dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsaufgabe ein.

Wenn Sie weitere Fragen oder Feedback zu Microsoft Certification Exams oder das Zertifizierungsprogramm, zur Registrierung oder Promotionen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Regional Service Center.

Entwerfen und Implementieren von Suchen (15 – 20 %)
  • Suchabfrage
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Suchabfragen mit FAST Query Language (FQL) und Keyword Query Language (KQL) erstellen, Suchabfragen mit Clientobjektmodell (CSOM), Webdiensten und REST durchführen
  • Anpassen von Suchergebnissen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: benutzerdefinierte Ergebnisquellen erstellen, Anzeigevorlagen erstellen, Ergebnistypen erstellen, benutzerdefinierte Einschränkungsdefinitionen erstellen, Abfrageregeln implementieren
  • Anpassen der Inhaltsverarbeitung
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: mit externen Inhaltstypen füllen, Erweiterungen für die Inhaltsverarbeitung implementieren (Entitätsextraktion), Standardinhaltsverarbeitung konfigurieren, Inhaltszuordnungen erstellen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Business Connectivity Services (BCS) implementieren (10 – 15 %)
  • Erstellen eines Modells
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Abfragen zur Leistungssteigerung und zur Einschränkung optimieren, Namenskonventionen verwenden, Batchverarbeitung verwenden, Filter erstellen, Methoden implementieren, Zuordnungen erstellen
  • Erstellen von externen Inhaltstypen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: SQL-Datenquellen verwenden, Webdienste für Windows Communication Foundation (WCF) verwenden, OData verwenden, .NET-Connector verwenden
  • Implementieren der Autorisierung und Authentifizierung
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Pass-through verwenden, BCS-Identität und Benutzeridentität verwenden, benutzerdefiniertes Modell verwenden
  • Erstellen von benutzerdefinierten Verbindungen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Methoden implementieren (einschließlich Suche), Sicherheitskürzung implementieren, Konfigurationseigenschaften implementieren, Caching implementieren, externen Ereignisempfänger implementieren
  • Zugriff auf BCS-Daten
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: BCS-Webparts verwenden, BCS-Daten in Workflows verwenden, BCS CSOM verwenden, Serverobjektmodell verwenden, BCS REST verwenden
  • Implementieren von clientseitigen BCS
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Caching verwenden, Microsoft Office-Anwendungen verwenden, Microsoft Visual Studio Tools für Office verwenden, SQL-Replikation verwenden, Autorisierung und Authentifizierung implementieren

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Implementieren von Benutzerprofilen und Anpassen der sozialen Arbeitsauslastung (15 – 20 %)
  • Verwalten der Eigenschaften von Benutzerprofilen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Eigenschaften von Benutzerprofilen erstellen und aktualisieren, Datenschutzfilter aktualisieren, Eigenschaften externen Daten zuordnen, Ausdruckssätze von verwalteten Metadaten verwenden, Profilbild aktualisieren
  • Verwalten von Feeds
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Dokumenten, Personen, Sites mit CSOM folgen, Feeds abrufen, Beiträge erstellen und „Gefällt mir“-Klicks, Antworten, Erwähnungen, Tags und Links verwalten, Bilder hinzufügen
  • Zugriff auf Benutzerprofildaten
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: CSOM verwenden, das Objektmodell verwenden, REST verwenden, Webdienste verwenden

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Implementieren von Enterprise Content Management (ECM) und Web Content Management (WCM) (15 – 20 %)
  • Implementieren einer mehrsprachigen Website
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: eine Seite oder einen Seitenstapel zur Übersetzung senden, Seiten veröffentlichen, Quell- und Zielbezeichnungen erstellen, Kanäle erstellen, mehrsprachige Websitenavigation implementieren
  • Implementieren von eDiscovery
    • Exchange-Webdienste, Inhaltsquellen und Suchkriterien angeben, Erkennungssätze exportieren, Berechtigungen für Sperren verwalten
  • Implementieren der Suchmaschinenoptimierung (SEO)
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Sitemap erstellen, Sitemap anpassen, SEO-Konfigurationseigenschaften verwalten, robots.txt-Datei verwalten, SEO-Eigenschaften für Begriffe verwalten
  • Implementieren von Content Management
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Richtlinien zur Informationsverwaltung erstellen, Regeln für die Inhaltsorganisation erstellen, Dokumentmappen erstellen, Dokument-ID-Anbieter erstellen
  • Implementieren einer Veröffentlichungsseite
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: einem Seitenlayout Feldsteuerelemente hinzufügen, einem Seitenlayout Webparts hinzufügen, Layout für eine Veröffentlichungsseite erstellen, Inhaltstypen erben

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Design für Leistung und Problembehandlung (15 – 20 %)
  • Entwerfen von Lösungen für Sites mit hohem Datenverkehr
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Bilder kombinieren, Caching implementieren, Anzahl der Abfragen minimieren, Laden von JavaScript optimieren, Content Delivery Networks (CDNs) verwenden, einen skalierbaren Aggregator erstellen
  • Entwurf von leistungsstarken Clientanwendungen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Regeln zur Integritätsbewertung nutzen, Anzahl der Batchserveranfragen optimieren, clientseitigen Cache verwenden, Menge der angefragten Daten minimieren
  • Überwachen und Minimieren von Leistungs- und Skalierbarkeitsproblemen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Diagnose von Anwendungsstabilitätsproblemen, Server und App-Code auf dem Client debuggen, Anwendungsdiagnosen erstellen, Anwendungsleistung messen und testen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Implementieren des verwalteten Metadatendiensts (MMS) (15 – 20 %)
  • Verwalten von Ausdruckssätzen
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Ausdruckssätze importieren und exportieren, mehrsprachige Beschriftungen erstellen, Ausdrücke wiederverwenden, Ausdruckseigenschaften verwalten, Übersetzung durchführen, Gruppen erstellen und Berechtigungen zuweisen
  • Erstellen von Lösungen mit MMS
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: Profilseiten verwenden, Produktkatalog verwenden, websiteübergreifende Veröffentlichung verwenden, Integration in die Suche, metadatengestützte Navigation implementieren
  • Verwenden einer MMS API
    • Diese Zielsetzung beinhaltet u. a. Folgendes: CSOM in Clientanwendungen verwenden, REST in Clientanwendungen verwenden, verwaltete Felder verwenden, Serverobjektmodell verwenden

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Präsenzschulung
Video zur Prüfungsvorbereitung

Microsoft Certification PREP Talk: Prüfung 489

In dieser Folge der Vorbereitungstipps besprechen die beiden Zertifizierungsexperten James Seymour, Certification Planner, und Aaron Steele, Microsoft Consulting Services, wie wichtig die in Prüfung 489 abgefragten Fähigkeiten sind.

Zum Selbststudium

Developing SharePoint Server Advanced Solutions Jump Start

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Die Kandidaten für diese Prüfung sind normalerweise technische Leiter mit mindestens vier Jahren Erfahrung in SharePoint- und Webentwicklung. Sie sind für die Erstellung von benutzerdefiniertem Code für Projekte zuständig, die in SharePoint-Umgebungen eingesetzt werden oder mit ihnen interagieren. Die Kandidaten für diese Prüfung sind normalerweise technische Leiter mit mindestens vier Jahren Erfahrung in SharePoint- und Webentwicklung. Sie sind für die Erstellung von benutzerdefiniertem Code für Projekte zuständig, die in SharePoint-Umgebungen eingesetzt werden oder mit ihnen interagieren. Ein Kandidat verfügt in der Regel über folgende Erfahrung:

  • Auswahl einer geeigneten Vorgehensweise und Erstellung von Anpassungen in SharePoint
  • Planung und Implementierung von Lösungspaketen, Bereitstellung und Upgrades
  • Identifizierung von SharePoint-Daten und Inhaltsstrukturen für Anpassungen
  • Durchführung von Diagnosen und Debugging
  • Planung und Entwurf von Anwendungen für Skalierbarkeit und Leistung
  • Identifizierung und Mindern von Leistungsproblemen bei Anpassungen
  • Grundlagen zu Authentifizierung und Autorisierung
  • Arbeiten mit Windows PowerShell

Der typische Kandidat ist normalerweise auch mit SharePoint-Funktionen und Onlinediensten wie Microsoft Azure und SharePoint Online vertraut.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft Certification exam overview finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft Certification exam policies and FAQs.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.