Bereiten Sie sich mit einer Exam Replay oder Exam Replay mit Praxistest auf den Prüfungstag vor.

Prüfung
70-640

Logo des Microsoft Windows Server

  • Veröffentlicht:
    6. März 2008
  • Sprachen:
    Englisch, Deutsch, Japanisch
  • Zielgruppen:
    IT-Experten
  • Technologie:
    Windows Server 2008
  • Anrechnung für Zertifizierung:
    MCP, MCTS, MCITP, MCSA

Windows Server 2008 Active Directory, Configuring

* Schüler sekundärer und höherer Bildungseinrichtungen können ggf. Sonderpreise für Akademiker in Anspruch nehmen (gilt nicht in Indien und China). Weitere Informationen erhalten Sie unter Prüfungsrichtlinien und häufig gestellte Fragen und Antworten. Die Preisen stellen keine Sonderangebote oder reduzierten Preise für Microsoft Imagine Academy Program-Mitglieder, Microsoft Certified Trainer und Microsoft Partner Network Program-Mitglieder dar. Preise können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. In den Preisen sind keine Steuern enthalten. Bitte lassen Sie sich die genauen Preise vom Prüfungsanbieter bestätigen, bevor Sie sich für die Teilnahme anmelden.

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen wird die Prüfung zu diesem Bereich enthalten. Sehen Sie sich Video-Tutorials zu den verschiedenen Arten von Fragen in Microsoft-Prüfungen an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

Haben Sie Feedback zur Relevanz der Fähigkeiten, die in dieser Prüfung bewertet werden? Bitte senden Sie Ihre Kommentare an Microsoft. Sämtliches Feedback wird überprüft und gegebenenfalls unter Beibehaltung der Gültigkeit und Zuverlässigkeit des Zertifizierungsprozesses umgesetzt. Beachten Sie, dass Microsoft nicht direkt auf Ihr Feedback reagiert. Wir schätzen Ihre Anregungen zur Gewährleistung der Qualität des Microsoft-Zertifizierungsprogramms.

Wenn Sie Bedenken zu spezifischen Fragen innerhalb dieser Prüfung haben, reichen Sie bitte eine Prüfungsanfechtung ein.

Wenn Sie andere Fragen oder Feedback bezüglich der Microsoft-Zertifizierungsprüfungen oder des Zertifizierungsprogramms, der Anmeldung oder Sonderaktionen haben, kontaktieren Sie bitte das Regionale Service Center in Ihrer Nähe.

Konfigurieren des DNS (Domain Name System) für Active Directory (18 %)
  • Konfigurieren von DNS-Zonen
    • Dynamisches DNS (DDNS), nicht dynamisches DNS (NDDNS) und sicheres dynamisches DNS (SDDNS); Time to Live (TTL); GlobalNames; primär, sekundär, Active Directory-integriert, Stub; SOA; Zonenaufräumvorgang, Forward-Lookup, Reverse-Lookup
  • Konfigurieren von DNS-Servereinstellungen
    • Weiterleitung; Stammhinweise, Konfigurieren der Zonendelegierung; Roundrobin; Deaktivieren der Rekursion; Debugprotokollierung, Serveraufräumvorgang
  • Konfigurieren von Zonenübertragungen und Replikation
    • Konfiguration des Replikationsumfangs (forestDNSzone; domainDNSzone); inkrementelle Zonenübertragungen; DNS-Benachrichtigung; sichere Zonenübertragungen; Konfigurieren von Namenservern; Verzeichnispartitionen für Anwendungen

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfiguration der Active Directory-Infrastruktur (17 %)
  • Konfigurieren einer Gesamtstruktur oder einer Domäne
    • Entfernen einer Domäne; Durchführen einer unbeaufsichtigten Installation; Active Directory Migration Tool (ADMT); Änderung der Funktionsebenen der Gesamtstruktur und der Domänenebenen; Interoperabilität mit früheren Versionen von Active Directory; mehrere Benutzerprinzipalname-Suffixe; forestprep; domainprep
  • Konfigurieren von Vertrauensstellen
    • Gesamtstruktur-Vertrauensstellung; selektive Authentifizierung oder gesamtstrukturübergreifende Authentifizierung; transitive Vertrauensstellung; externe Vertrauensstellung; Vertrauensstellungsabkürzung; SID-Filterung
  • Konfigurieren von Websites
    • Erstellen von Active Directory-Subnetzen, Konfigurieren von Standortverknüpfungen; Konfigurieren von Standortverknüpfungskalkulation; Konfigurieren der Websiteinfrastruktur
  • Konfiguration der Active Directory-Replikation
    • DFSR; einseitige Replikation; Bridgeheadserver; Replikationsplanung, Konfigurieren der Replikationsprotokolle; standortübergreifende Replikation erzwingen
  • Konfigurieren des globalen Katalogs
    • Zwischenspeichern der universellen Gruppenmitgliedschaft; Teilattributsatz; Förderung des globalen Katalogs
  • Konfigurieren der Betriebsmaster
    • Übernehmen und übertragen; Betriebsmaster sichern; Platzierung des Betriebsmasters; Schemamaster; Erweiterung des Schemas; Zeitdienst

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren von Active Directory-Rollen und -Diensten (14 %)
  • Konfigurieren von Active Directory Lightweight Directory Service (AD LDS)
    • Migration zu AD LDS; Konfigurieren der Daten im Rahmen von AD LDS, Konfigurieren eines Authentifizierungsservers, Serverkerninstallation
  • Konfiguration von Active Directory Rights Management Service (AD RMS)
    • Zertifikatsanforderung und Installation; Selbstregistrierungen; Delegierung; Erstellen von RMS-Vorlagen; RMS-administrative Rollen; RM-Add-On für Internet Explorer
  • Konfigurieren des schreibgeschützten Domänencontrollers (Read-Only Domain Controller, RODC)
    • Replikation; Aufteilung der Administratorrolle; schreibgeschützter DNS; BitLocker; Cachespeicherung von Anmeldeinformationen; Passwortreplikation; syskey, schreibgeschütztes SYSVOL, schrittweise Installation
  • Konfigurieren der Active Directory-Verbunddienste (Active Directory Federation Services, AD FS Version 2)
    • Installieren der AD FS-Serverrolle; Austauschzertifikat mit AD FS-Agenten; Konfigurieren von Vertrauensrichtlinien; Konfigurieren der Benutzer- und Gruppenanspruchszuordnung; Import und Export von Vertrauensrichtlinien

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Erstellen und Verwalten von Active Directory-Objekten (18 %)
  • Automatisierte Erstellung von Active Directory-Konten
    • Massenimport; Konfigurieren des UPN; Erstellen von Computer-, Benutzer- und Gruppenkonten (Skripts, Import, Migration); Vorlagenkonten; Kontakte; Verteilerlisten; Offline-Domänenbeitritt
  • Verwalten von Active Directory-Konten
    • Verwalten von Computerkonten, Konfigurieren der Gruppenmitgliedschaft; Zurücksetzen der Konten; Delegierung; AGDLP/AGGUDLP; lokale Gruppe der Domäne verweigern; lokal oder Domäne; geschützter Admin; Deaktivieren von Konten oder Löschen von Konten; Aufheben der Bereitstellung; Kontakte; Erstellen von Organisationseinheiten (OEs); Delegierung der Kontrolle; Schutz der AD-Objekte vor Löschen; verwaltete Dienstkonten
  • Erstellen und Anwenden von Gruppenrichtlinienobjekten (Group Policy Objects, GPO)
    • Durchsetzung, OE-Hierarchie, Vererbung blockieren und Aktivieren von Objekten; Priorität bei der Verarbeitung von Gruppenrichtlinien; WMI; Gruppenrichtlinienfilterung; Gruppenrichtlinienloopback; Gruppenrichtlinieneinstellungen
  • Konfigurieren von GPO-Vorlagen
    • Benutzerrechte; zentraler ADMX-Speicher; administrative Vorlagen; Sicherheitsvorlagen; eingeschränkte Gruppen; Sicherheitsoptionen; Starter-GPOs; Richtlinien für Shellzugriff
  • Bereitstellen und Verwalten von Software mithilfe von GPOs
    • Veröffentlichung für Benutzer; Zuweisen von Software zu Benutzern; Zuordnung zu Computern, Softwareentfernung; Richtlinien für Softwareeinschränkung; AppLocker
  • Konfigurieren von Kontorichtlinien
    • Domänenkennwortrichtlinie; Kontosperrungsrichtlinien; differenzierte Kennwortrichtlinien
  • Konfigurieren der Überwachungsrichtlinie mithilfe von GPOs
    • Anmeldeereignisse überwachen; Kontoanmeldeereignisse überwachen; Änderung der Überwachungsrichtlinie; Überwachen der Zugriffsrechtverwendung; Verzeichnisdienstzugriff überwachen; Überwachen des Objektzugriffs; erweiterte Überwachungsrichtlinien; globale Objektzugriffsüberwachung; Berichterstattung für „Grund für den Zugang“

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Wartung der Active Directory-Umgebung (18 %)
  • Konfigurieren von Sicherung und Wiederherstellung
    • Verwendung der Windows Server-Sicherung; Dateien und Systemstatusdaten auf Medien sichern, Sichern und Wiederherstellen mithilfe von Wechseldatenträgern; Durchführen einer autoritativen oder nicht autoritativen Wiederherstellung; verknüpfte Wertereplikation, Wiederherstellungsmodus für Verzeichnisdienste (Directory Services Recovery Mode; DSRM); Sichern und Wiederherstellen von GPOs; Konfigurieren des AD-Papierkorbs
  • Durchführen von Offline-Wartung
    • Offline-Defragmentierung und -Komprimierung; Neustartmöglichkeit von Active Directory, Datenbankeinbindungstool für das Active Directory
  • Überwachen von Active Directory
    • Ereignisanzeigeabonnements; Datensammlersätze; Überwachung in Echtzeit; Analysieren von Protokollen, WMI-Abfragen; PowerShell

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Konfigurieren der Active Directory-Zertifikatdienste (15 %)
  • Installieren der Active Directory-Zertifikatdienste
    • Typen der Zertifizierungsstelle (Certificate Authority; CA), einschließlich eigenständig, Unternehmen, Stamm und untergeordnet; Rollendienste; Vorbereiten auf die Bereitstellung in mehreren Gesamtstrukturen
  • Konfigurieren der CA-Servereinstellungen
    • Schlüsselarchivierung; Sichern und Wiederherstellen der Zertifikatdatenbank; Zuweisen von Administratorrollen; CAs für hohes Volumen; Überprüfung
  • Verwalten von Zertifikatvorlagen
    • Zertifikatvorlagetypen; Sicherung von Vorlageberechtigungen, Verwaltung verschiedener Zertifikatvorlageversionen; Key Recovery Agent
  • Registrierungen verwalten
    • Registrierungsdienst für Netzwerkgeräte (Network Device Enrollment Service; NDES); automatische Registrierung; Webregistrierung; Extranetregistrierung; Smartcardregistrierung; Sicherung der Authentifizierungsmechanismen; Erstellen von Registrierungs-Agents; Bereitstellung von Zertifikaten für mehrere Gesamtstrukturen; x.509-Zertifikatzuordnung
  • Verwalten von Zertifikatsperren
    • Konfigurieren des Online-Antwortdiensts; Zertifikatsperrliste (Certificate Revocation List; CRL); Verteilungspunkt der Zertifikatssperrliste (CRL Distribution Point; CDP); Zugriff auf Stelleninformationen (Authority Information Access; AIA)

Weiterführende Links für die Vorbereitung

Optionen für die Vorbereitung

Präsenzschulung
Einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe finden
Praxistest
In der Community
Bücher

MCTS Self-Paced Training Kit (Exam 70-640): Configuring Windows Server 2008 Active Directory (2nd Edition)
Veröffentlicht: 15. Juni 2011

Komplett aktualisiert für Windows Server 2008 R2! Schaffen Sie Ihre Vorbereitung auf die in der Prüfung 70-640 – und bei der Arbeit – bewerteten Fähigkeiten leicht. Arbeiten Sie sich in Ihrem eigenen Tempo durch eine Reihe von Lektionen und Bewertungen, die jedes Prüfungsziel vollständig abdecken. Stärken und verwenden Sie dann Ihre Kenntnisse in reellen Szenarien und praktischen Übungen. Bei diesem Paket bietet Microsoft zudem einen Rabatt von 15 % auf Prüfungen an.

Dieses Buch kaufen im Microsoft Press Store

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Das Zeugnis für Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS) für Windows Server 2008 ist für IT-Experten bestimmt, die in komplexen IT-Umgebungen mittlerer bis großer Unternehmen arbeiten. Der MCTS-Kandidat benötigt mindestens ein Jahr Erfahrung bei der Implementierung und Verwaltung von Windows Server 2008 R2 in einer Umgebung mit den folgenden Merkmalen:

  • 250 bis 5.000 oder mehr Benutzer
  • Mehrere Standorte, mehrere Domänencontroller
  • Netzwerkdienste und Ressourcen, z. B. Messaging, Datenbanken, Datei und Druck, Firewalls, Internetzugriff, ein Intranet, Public Key-Infrastruktur, Remotezugriff, Remotedesktop, Virtualisierung und Verwaltung der Clientcomputer
  • Anforderungen an die Konnektivität, z. B. Verbindung von Geschäftsstellen und einzelnen Benutzern an entfernten Standorten mit Unternehmensressourcen und Verbinden von Unternehmensnetzwerken

Weitere Informationen zu Prüfungen

Auf eine Prüfung vorbereiten

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft-Zertifizierungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft-Zertifizierungsprüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Hinweis

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.