Microsoft Volume Licensing Blog iconTwitter

Webinar zu
Secure Productive Enterprise:

Mit SPE zum mobilen, sicheren und produktiven Unternehmen!

JETZT VIDEO ANSEHEN

Stärken Sie Ihre Mitarbeiter durch die Schaffung eines sicheren, produktiven Unternehmens.

Secure Productive Enterprise (SPE) ermöglicht eine vertrauenswürdige, sichere und produktive Art des Arbeitens und vereint die Technologien von Office 365, Enterprise Mobility + Security sowie Windows 10 Enterprise. SPE unterstützt die digitale Entwicklung der Arbeit Ihrer Mitarbeiter durch die neuesten Innovationen im Bereich Unternehmenssicherheit, Produktivität, Zusammenarbeit und Geschäftsanalysen, die für mittelständische und große Unternehmen entwickelt wurden.

Vertrauen

Schützen Sie Ihre Organisation, Daten und Mitarbeiter.

Zusammenarbeit

Gestalten Sie einen produktiven Arbeitsplatz, um unterschiedliche Arbeitsstile zu unterstützen.

Intelligenz

Gewinnen Sie ein tieferes Verständnis, um schnellere und bessere Geschäftsentscheidungen zu erleichtern.

Mobilität

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, ihre Aufgaben zu erledigen - überall.

Mit SPE zum mobilen Arbeiten bei höchster Sicherheit!

Secure Productive Enterprise (SPE) ist die Produkt-Suite aus Office 365, Enterprise Mobility + Security sowie Windows 10 Enterprise. Erfahren Sie in diesem Webinar wodurch SPE Ihrem Unternehmen das höchste Maß an Sicherheit bietet, durch welche Mehrwerte sich der SPE E5-Plan vom SPE E3-Plan unterscheidet und welche Lizenzierungsoptionen es für dieses Produkt gibt.

PDF zum Download

Was ist Secure Productive Enterprise?

Mit der Secure Productive Enterprise Suite ermöglicht Microsoft die Realisierung hybrider Szenarien, um von einer On-Premise-Lizenzierung flexibel und bedarfsgerecht in die Cloud zu wechseln. Denn Sie lizenzieren mit SPE sowohl die Nutzung von Onlinediensten als auch von Software im Eigenbetrieb. Die Secure Productive Enterprise Suite bündelt die Produkte Office 365, Enterprise Mobility + Security (EMS) sowie Windows 10 Enterprise und ist in zwei Varianten verfügbar:

SECURE PRODUCTIVE ENTERPRISE

E3
WINDOWS ENTERPRISE E3
ENTERPRISE MOBILITY + SECURITY  E3
OFFICE 365 ENTERPRISE E3
E5
WINDOWS ENTERPRISE E5
ENTERPRISE MOBILITY + SECURITY  E5
OFFICE 365 ENTERPRISE E5

EINE LOKALE INSTALLATION VON OFFICE PROFESSIONAL PLUS*

UNLIMITIERTE PRODUKTIVITÄTS-SERVER-RECHTE (SHAREPOINT, EXCHANGE UND SKYPE FOR BUSINESS)

*für Nutzer mit einem durch Software Assurance (SA) abgedeckten Gerät, für die SPE über das Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) erworben wird, sowie für Nutzer, für die die SPE From SA Nutzer-Abonnementlizenz über das Enterprise Agreement (EA) erworben wird.

Wie wird Secure Productive Enterprise lizenziert?

Secure Productive Enterprise (SPE) wird pro Nutzer lizenziert, das heißt in Form einer Nutzer-Abonnementlizenz. Das berechtigt den Nutzer, von allen seinen Geräten auf Office 365-Dienste zuzugreifen oder Windows Enterprise zu nutzen. Mit EMS können bis zu fünf Geräte des Nutzers verwaltet werden, und die Sicherheit pro Nutzer wird dank Identitäts-, Zugangs- und Informationsschutz des Nutzers erhöht. Zudem erhält der Nutzer die Zugriffs- und Nutzungsrechte für SharePoint, Exchange und Skype for Business Server im Eigenbetrieb. Auch eine Volumenlizenzkopie von Office Professional Plus, inklusive Downgraderecht, für eine lokale Installation ist enthalten, sofern die Desktopplattform des Mitarbeiters bis zur Umstellung mit Software Assurance lizenziert war.

Verfügbar ist SPE über Enterprise Agreement (EA), Enterprise Agreement Subscription (EAS), Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) sowie seit Dezember 2016 auch über das Cloud Solution Provider (CSP) -Programm. Im EA und EAS gibt es die Möglichkeit, SPE als Add-on-Lizenz, From SA Nutzer-Abonnementlizenz oder volle Nutzer-Abonnementlizenz zu erwerben. Unter MPSA und CSP stehen die vollen Nutzer-Abonnementlizenzen zur Verfügung.

Dank Step-up-Lizenzen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, von SPE E3 auf SPE E5 zu wechseln oder SPE E3 um einzelne E5-Komponenten von Office 365, Windows 10 Enterprise oder EMS zu ergänzen.