Microsoft 365 – Inhalte intelligent speichern

Die moderne Arbeitswelt setzt viele Beschäftigte unter Druck, innovativer und produktiver zu arbeiten und in kürzerer Zeit mehr zu leisten. Die weltweit erfolgreichsten Unternehmen revolutionieren ihren Arbeitsalltag mit Microsoft 365, indem sie OneDrive for Business- und SharePoint-Dokumente effizient verwalten und gemeinsam im Team bearbeiten.

Heute kündigen wir neue Funktionen an, die von unseren jüngsten Investitionen profitieren und leistungsfähige künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning mit Inhalten auf OneDrive for Business und SharePoint verbinden. So können Nutzer noch produktiver, informierter und sicherer arbeiten.

Produktiver arbeiten

Der Schlüssel zu produktivem Arbeiten liegt in der Nutzung vorhandener Inhalte, damit man nicht jedes Mal bei Null anfangen muss. Doch die Flut digitaler Bilder, Videos und Audiodateien machte es bisher schwierig, das Content Management in den Griff zu bekommen. Gerade diese Dateiformate sind umständlich zu handhaben und zu durchsuchen, um die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit zu finden.

Video und Audio transkribieren – Gegen Ende des Jahres wird die automatisierte Transkription für Audio und Video in OneDrive und SharePoint verfügbar sein. Die nativen Dienste basieren auf der gleichen KI-Technologie wie Microsoft Stream. Sobald ein Nutzer ein Video ansieht oder eine Audiodatei anhört, werden die Inhalte vollständig in das Textformat umgewandelt und direkt in unserem innovativen Viewer angezeigt. Der Viewer unterstützt mehr 320 Dateitypen und erleichtert barrierefreies Arbeiten und die Suche. Mit dieser Funktion holen Nutzer das Beste aus persönlichen Video- und Audioinhalten heraus und arbeiten nahtlos mit anderen im Team.

Ein Screenshot mit einem Video und einer Videotranskription auf der rechten Seite

Wer ein Video unternehmensweit teilen will, kann es in Microsoft Stream hochladen und teilen. Die automatische Transkription sowie weitere KI-Funktionen wie Gesichtserkennung und automatische Untertitel sind auch nach der Veröffentlichung verfügbar. Die Audio- und Videoinhalte verlassen zu keiner Zeit die Microsoft Cloud und kommen deshalb nicht mit potenziell kostenpflichtigen und unsicheren Services von Drittanbietern in Berührung.

Audiodateien, Videos und Bilder suchenWie letzten September angekündigt können Nutzer Fotos und Bilder von OneDrive und SharePoint jetzt noch vielseitiger nutzen. Mittels nativer, sicherer KI wird erkannt, wo die Fotos aufgenommen wurden und was darauf abgebildet ist. Außerdem kann Text aus Fotos extrahiert werden. Dank Erkennung und Textextraktion funktioniert die Suche nach Bildern genau so einfach wie die Suche nach Dokumenten. Beispielsweise kann man einen Ordner mit gescannten Quittungen nach dem Begriff „Sushi“ durchsuchen. Und auch Video- und Audiodateien lassen sich mithilfe der oben beschriebenen Transaktionsdienste ganz einfach durchsuchen.

Ein Screenshot, auf dem Belege mit dem Suchergebnis "Sushi" in Office 365 angezeigt werden

Intelligente Dateiempfehlungen – Gegen Ende des Jahres führen wir eine neue Dateiansicht für OneDrive und Office.com ein, die dem Nutzer relevante Dateien empfiehlt. Die Empfehlungen stammen vom intelligenten Microsoft Graph, der analysiert, woran und mit wem Sie zusammenarbeiten und wie häufig Inhalte in Microsoft 365 geteilt werden. Microsoft 365 erkennt auf einzigartige Weise Arbeitsgewohnheiten und Kontakte und lernt ständig dazu, je häufiger Sie über OneDrive und SharePoint zusammenarbeiten.

Ein Screenshot mit intelligenten Empfehlungen aus Office 365

KI macht es künftig einfacher, neue Dokumente auf Basis vorhandener Inhalte zu erstellen. Die Anzapfen-Funktion (Tap) in Word 2016 und Outlook 2016 erkennt Zusammenhänge mit bereits vorhandenen Inhalten in OneDrive und SharePoint und macht intelligente Vorschläge. Auf diese Weise lassen sich Abschnitte, Tabellen, Grafiken, Diagramme usw. in Dokumenten oder E-Mails ganz einfach wiederverwenden.

Informiertere Entscheidungen treffen

OneDrive und SharePoint nutzen innovative KI-Funktionen, damit Sie Inhalte noch besser im Blick behalten.

Datei-Einblicke – Zum Jahresanfang haben wir eine überarbeitete Dateiübersicht mit statistischen Angaben zu jeder in OneDrive und SharePoint gespeicherten Datei eingeführt. Dort sehen Sie auf einen Blick, wer die Datei aufgerufen hat und was geändert wurde, sodass Sie den nächsten Schritt einfacher planen können. Noch in diesem Jahr wird diese nützliche Dateistatistik direkt in den nativen Office-Anwendungen verfügbar sein.

Ein Screenshot mit "Dokumentansichten" in SharePoint

Die neue Rubrik „Inside Look“ bietet weitere Einsichten auf einen Blick, darunter die Lesedauer und die Kernaussagen des Dokuments. So können Sie schnell entscheiden, ob Sie ein Dokument sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt lesen wollen.

Ein Screenshot mit Einsichten in ein Word-Dokument, darunter die Lesedauer und die Kernaussagen

Intelligente Freigabe – Mit einer neuen Option wird es gegen Ende des Jahres noch einfacher sein, Besprechungsteilnehmer mit relevanten Inhalten zu versorgen. Nach einer PowerPoint-Präsentation können Nutzer etwa aufgefordert werden, eine Präsentation mit anderen Teilnehmern zu teilen. Die mobile OneDrive-App schlägt Ihnen auf Basis Ihres Outlook-Kalenders automatisch Kontakte vor, mit denen Sie während einer Besprechung aufgenommene Fotos teilen können – zum Beispiel ein Whiteboard mit den gesammelten Ideen aller Teilnehmer. Diese praktische Business Intelligence-Funktion steht Ihnen exklusiv für OneDrive- und SharePoint-Dokumente zur Verfügung und sorgt dafür, dass jeder auf dem neuesten Stand ist und Aufgaben schnell erledigen kann.

Zwei nebeneinander angezeigte Screenshots, die die intelligente Dateifreigabe in Outlook verdeutlichen

Dateneinblicke – Anfang des Jahres haben wir auf dem SharePoint Virtual Summit gezeigt, wie Sie OneDrive- und SharePoint-Inhalte mit Business Intelligence sofort aufwerten können – dank flexibler Microsoft Flow-Workflows und leistungsfähiger Azure Cognitive Services. Unterstützt von Microsoft Azure können Sie mit diesen Diensten Stimmungen analysieren, Keywords extrahieren und sogar eigene Bilder erkennen – einfach und sicher in der Microsoft Cloud und ohne Umwege über potenziell kostenpflichtige und unsichere Services von Drittanbietern. Außerdem helfen Ihnen Cognitive Services, eigene datengestützte Workflows zu entwickeln. Auf diese Weise können Sie automatisch Bilder organisieren, Benachrichtigungen senden und komplexere Geschäftsprozesse im Zusammenspiel mit Microsoft Flow direkt in OneDrive und SharePoint starten.

Ein Screenshot mit einer Marketinganalyse in Microsoft Flow

Eine sichere Umgebung schaffen

Wenn Sie Ihre Dateien auf OneDrive und SharePoint speichern, hilft Ihnen KI, Ihre Daten zu schützen, gesetzliche Vorschriften einzuhalten und Hackerangriffe abzuwehren.

OneDrive-Dateien wiederherstellen – Seit Anfang des Jahres sorgt Windows Defender Antivirus für die sichere Wiederherstellung von OneDrive-Dateien. Der für private und Businessanwender entwickelte Dienst bietet Schutz vor Ransomware, indem er Sicherheitslücken erkennt und den Nutzer sicher durch die Wiederstellung von Dateien begleitet. Mit einem Dateiversionsverlauf von 30 Tagen und ausgefeilten Machine Learning-Algorithmen für die frühzeitige Erkennung von Angriffen können Sie in OneDrive darauf vertrauen, dass Ihre Dateien geschützt sind. Und dank Known Folder Move ist das Verschieben von Dateien nach OneDrive einfacher als je zuvor.

Intelligente Compliance – Native DLP-Richtlinien und die native eDiscovery-Suche in OneDrive- und SharePoint-Textdokumenten arbeiten perfekt mit den oben beschriebenen Innovationen zusammen und schaffen die Basis für die Ausweitung wichtiger Compliance-Funktionen auf Audio, Videos und Fotos (für Ende des Jahres geplant). Schon bald können Kunden Richtlinien automatisch auf extrahierten Fototext sowie Audio-/Videotranskripte anwenden, um diese Inhalte zu schützen.

Erste Schritte

Microsoft hat in der Vergangenheit erhebliche Summen in künstliche Intelligenz investiert, um Microsoft 365 mit OneDrive und SharePoint zu einem der intelligentesten Speicherorte für Inhalte zu machen. Mit Erfolg, denn Microsoft wurde von Gartner in zwei Berichten als ein führender Anbieter eingestuft: im Magic Quadrant für Content Collaboration Platforms und im Magic Quadrant für Content Services Platforms. Auch in den Forrester-Berichten Forrester Wave™: Enterprise File Sync und Share Platforms Q4 2017 (Cloud und hybrid) wurde Microsoft als ein führender Anbieter bestätigt.

Folgen Sie dem Beispiel der weltweit erfolgreichsten Unternehmen wie MGM Resorts International, Walmart, Johnson Controls International und Textron, und stellen Sie Ihre Inhalte auf OneDrive und SharePoint bereit, um schnell einen Mehrwert zu erzielen. Da wir laufend in diese und weitere neue KI-Funktionen investieren, profitieren Sie automatisch von den Verbesserungen.

Die Zukunftsvision von Microsoft für die Zusammenarbeit an Inhalten umfasst Dateien, dynamische Websites und Portale, Videostreams, KI und Mixed Reality und zielt auf höhere Compliance und Sicherheit ab – bei gleichzeitig geringeren Kosten. Besuchen Sie uns auf der Microsoft Ignite, die vom 24. September28. September 2018 in Orlando (Florida) stattfindet. Oder schauen Sie sich Videos on-demand an, um zu erfahren, wie KI die Zusammenarbeit am modernen Arbeitsplatz revolutionieren wird.

 

Gartner, Inc., Magic Quadrant for Content Collaboration Platforms, Monica Basso, Michael Woodbridge, Karen Hobert, 3. Juli 2018.
Gartner, Inc., Magic Quadrant for Content Services Platforms, Karen Hobert, Michael Woodbridge, Joe Mariano, and Gavin Tay, 5. Oktober 2017.

Gartner Haftungsausschluss:
Gartner befürwortet keine bestimmten, in seinen Publikationen platzierten Hersteller, Produkte oder Services und rät Technologie-Anwendern nicht, sich ausschließlich auf die höchstplatzierten oder sonstwie bezeichneten Anbieter festzulegen. Gartner Forschungspublikationen spiegeln die Meinungen von Gartner wider und sollten nicht als Fakten ausgelegt werden. Gartner übernimmt für die vorliegenden Untersuchungsergebnisse keinerlei Gewähr, weder ausdrücklich noch stillschweigend, und schließt jegliche Zusicherung wie z. B. der handelsüblichen Qualität oder der Eignung für einen bestimmten Zweck aus.


Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.