Neuerungen in Microsoft 365 im März – bessere Teamarbeit und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz

Diesen Monat stehen die neuen Funktionen in Microsoft 365 ganz im Zeichen von einfacher Teamarbeit, Zeitersparnis und IT-Verwaltung.

Hier ein Blick auf die Neuerungen im März:

Einfachere Zusammenarbeit

Neue Funktionen und Dienste erweitern jetzt die plattformübergreifende Zusammenarbeit mit Kollegen und LinkedIn-Kontakten.

Neu in Microsoft Teams: produktivere Besprechungen und einfache Einhaltung gesetzlicher Vorschriften – Letzte Woche auf der Enterprise Connect haben wir einige neue Funktionen für Teams angekündigt. Bald haben Kunden die Möglichkeit, für Videochats einen individuellen Hintergrund zu wählen und Teams-Besprechungen durch Liveuntertitel noch zugänglicher zu gestalten. Außerdem haben wir die allgemeine Verfügbarkeit von Live- und On-Demand-Veranstaltungen in Microsoft 365 angekündigt. Damit ist es künftig möglich, mit einer Konferenz bis zu 10.000 Mitarbeiter, Kunden und Partner zu erreichen. Darüber hinaus bietet Teams demnächst neue Compliancefunktionen wie die Verhinderung von Datenverlust (DLP) in Chats und Unterhaltungen, um die Vertraulichkeit von Informationen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten.

Animierte Grafik zur Veranschaulichung individueller Hintergründe in Teams

Bessere Ideenfindung und Zusammenarbeit auf dem Whiteboard – Zwei neue intelligente Freihandfunktionen in der Microsoft Whiteboard-App für Windows 10 steigern den Erfolg gemeinsamer Brainstorming-Sitzungen. Jetzt können Sie einfach ein Foto Ihres physischen Whiteboards machen und es mit der Whiteboard-App in ein digitales Pendant mit Freihandschrift umwandeln. Darüber hinaus verbessert die neue Schriftverschönerung die Lesbarkeit handschriftlicher Notizen, indem die Handschrift analysiert und automatisch lesbarer gestaltet wird. Dieses intelligente Duo sorgt für reibungsloses Content-Management, sodass Sie sich ganz auf die Zusammenarbeit im digitalen Whiteboard konzentrieren können. Beide Funktionen stehen jetzt in der Whiteboard-App für Windows 10 zur Verfügung.

Nahtlose Zusammenarbeit mit LinkedIn-Kontakten ersten Grades – Durch die sichere Verknüpfung Ihrer LinkedIn- und Office 365-Konten können Sie jetzt fremde LinkedIn-Profile in Outlook im Web, OneDrive und SharePoint in Office 365 ansehen. Dort finden Sie relevante Informationen zu internen und externen Personen, mit denen Sie zusammenarbeiten. Kunden mit der Option „Gezieltes Release“ dürfen sich auf ein weiteres Rollout freuen. Künftig können sie E-Mails an viele LinkedIn-Kontakte ersten Grades senden und Dokumente gemeinsam bearbeiten.

Beim Schreiben einer neuen Nachricht oder bei der Weiterleitung eines Dokuments wird einfach der Name des Kontakts in das Feld An oder Cc eingegeben – in Outlook im Web, OneDrive, SharePoint, Word Online, PowerPoint Online oder Excel Online.

Überzeugendere Inhalte und mehr Produktivität

Mit den neuen Funktionen in Word, Excel, PowerPoint und Outlook im Web gestalten Sie attraktivere Inhalte und sparen dabei Zeit.

Professionelle Präsentationen mit 3D-Objekten auf dem Mac – Kreieren Sie ansprechende visuelle Inhalte auf dem Mac, indem Sie 3D-Animationen in Word, Excel und PowerPoint einbetten. Mit lebendigen Inhalten fördern Sie das Verständnis, die Merkfähigkeit und das Interesse für Ihre Präsentationen und fesseln die Aufmerksamkeit Ihres Publikums. Bedienen Sie sich in der umfangreichen Bibliothek, die kostenlos verfügbare Szenen und 3D-Modelle enthält, und betrachten Sie Ideen mit 3D-Objekten aus verschiedenen Blickwinkeln. 3D-Objekte auf dem Mac stehen ab nächstem Monat für Insider zur Verfügung.

Intelligente Funktionen in Outlook im Web: Besprechungen schneller vorbereiten und planen – Unterstützt von Microsoft-KI (künstliche Intelligenz) präsentiert Outlook im Web relevante Informationen, die Ihnen die Vorbereitung Ihrer Besprechungen erleichtern. Darüber hinaus schlägt Outlook im Web auf Grundlage von E-Mails automatisch Besprechungen vor und zeigt die verfügbaren Tage und Uhrzeiten potenzieller Teilnehmer an. Das Rollout dieser Funktionen startet in wenigen Wochen für Outlook im Web-Kunden.

Einblicke zur Vorbereitung einer Besprechung in Outlook in "Mein Kalender"

Mehr Sicherheit und einfachere IT-Verwaltung

Die neuen Funktionen bieten Rundumschutz für Unternehmen und einfachere IT-Verwaltung.

Updates für Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP) stärken die Sicherheit – Wie letzte Woche angekündigt, weiten wir unseren Endpunktschutz mit Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP) für Mac auf weitere Betriebssysteme aus. Diese Funktion steht jetzt als eingeschränkte Vorschau zur Verfügung. Gleichzeitig benennen wir die Windows Defender ATP-Plattform in Microsoft Defender ATP um. TVM (Thread and Vulnerability Management) in Microsoft Defender ATP erleichtert demnächst die Erkennung, Priorisierung und Beseitigung von Bedrohungen und Schwachstellen. Die Preview steht in Kürze zur Verfügung.

Abbildung des Windows Defender Security Center-Dashboards

Das neue Microsoft 365 Security Center, die Zentrale für Sicherheit und Untersuchungen – Das Microsoft 365 Security Center bündelt die umfassenden Sicherheitsfunktionen von Microsoft Threat Protection an einem zentralen Ort, um Sicherheitsexperten die Arbeit zu erleichtern. Das Microsoft 365 Security Center ist jetzt allgemein verfügbar. Besuchen Sie security.microsoft.com, um vielseitige Funktionen wie Sicherheitsbewertung, erweiterte Bedrohungssuche und Sicherheitswarnungen zu finden.

Abbildung des Microsoft 365 Security Center-Dashboards

Zentrale Verwaltung der Microsoft 365-Dienste im neuen Microsoft 365 Admin Center – Wie letzte Woche angekündigt, befindet sich das neue Microsoft 365 Admin Center im Rollout und wird zur neuen Standardoberfläche für Microsoft 365- und Office 365-Administratoren. Das Microsoft 365 Admin Center ist der zentrale Einstiegspunkt für die Verwaltung von Diensten in Windows 10, Office 365 und Enterprise Mobility + Security (EMS) und gestaltet die Nutzung in Zukunft noch effizienter und personalisierter.

Abbildung des Microsoft 365 Admin Center-Dashboards

Weitere Neuerungen

  • Wenn Sie jetzt in der Word-, Excel-, PowerPoint- oder Outlook-Desktopanwendung auf einen Link zu einem Office 365-Dokument klicken, können Sie das Dokument direkt in der Desktopanwendung statt im Webbrowser öffnen.
  • Yammer kann jetzt als Registerkarte in einen Teams-Kanal eingebunden werden, um gewünschte Gruppen- oder Themenfeeds aus Yammer zu konsumieren.
  • Unsere neue Umfragelösung Microsoft Forms Pro erleichtert Unternehmen die Durchführung professioneller Umfragen. Jetzt als Public Preview verfügbar.
  • OneNote unterstützt jetzt die synchrone Bearbeitung von Dateien, die in Notizbücher eingebettet sind. Somit entfällt die Speicherung einer eigenen separaten Dateiversion.
  • Benutzerdefinierte Richtlinien in Azure Active Directory B2C sind jetzt allgemein verfügbar. Damit haben Sie bessere Kontrolle über Identitäten und können die Nutzung kundenorientierter Anwendungen personalisieren.

Die in diesen Blogartikeln beschriebenen Merkmale und Funktionen können je nach Markt unterschiedlich sein. Ausführliche Informationen zu den Produktangeboten für Ihren Markt finden Sie unter Microsoft 365, Office 365, Windows 10 oder Enterprise Mobility + Security.
Die mit diesen Beiträgen verlinkten Inhalte stehen möglicherweise nicht in Ihrer Sprache zur Verfügung.