Vier Notwendigkeiten für ein gelungenes Business Email-Setup

E-Mail-Kritiker bitte weghören! Einer aktuellen Umfrage zufolge ist E-Mail die Kommunikationsmethode Nummer 1 am Arbeitsplatz. E-Mails werden in den nächsten fünf Jahren weiter an Bedeutung gewinnen. Die Umfrage zeigt auch, dass Mitarbeiter 3,2 Stunden pro Tag mit E-Mails verbringen. Und eine separate Studie der Radicati Group fördert zutage, dass der durchschnittliche Büroarbeiter im letzten Jahr 122 E-Mails pro Tag bearbeitete.

Was sagen uns diese Zahlen? Wir stellen einmal mehr fest, dass E-Mail-Programme in Unternehmen jeder Größenordnung eine wichtige Rolle spielen. Beim Einrichten von Firmen-E-Mail sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Vor allem, wenn kleine oder mittelständische Unternehmen auf Wachstumskurs sind.

Was bei einem professionellen E-Mail-Service nicht fehlen darf:

  1. Gehostete E-Mail-Lösung – Es gibt zwei Möglichkeiten für ein Business-E-Mail-Setup: lokal oder gehostet. Eine In-House-Lösung ist für viele Unternehmen jedoch mit finanziellen Nachteilen verbunden. Postfächer mit begrenztem Speicherplatz erschweren die Arbeit, und ständige Upgrades und Datensicherungen halten das IT-Team ständig in Atem. Mit einer gehosteten E-Mail-Lösung können Sie die IT dagegen spürbar entlasten. E-Mail-Hosting-Services bieten dynamische Speicheroptionen, die das Unternehmen je nach Bedarf hinzubuchen kann.
  1. Ausreichende Serverkapazität – Je nach Größe und Speicherbedarf des Unternehmens bieten sich zwei Hosting-Modelle an: Shared-Hosting und Dedicated-Hosting. Kleine Unternehmen steigen oft mit Shared-Hosting ein. Dabei wird der physische Server von mehreren Mandaten genutzt, wodurch die Lösung sehr kostengünstig wird. Gleichzeitig bietet das Modell alle Vorteile von E-Mail-Hosting-Services wie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Datenschutz. Wenn die Serverkapazität nicht mehr ausreicht, können die Kunden auf dedizierte Business-E-Mail-Server umsteigen. Eine solche Lösung lässt sich oft noch einfacher individuell anpassen.
  2. Mobiler Zugriff – In der schnelllebigen Geschäftswelt von heute kommt es darauf an, dass Ihr E-Mail-Programm und die Mobilgeräte Ihrer Mitarbeiter nahtlos zusammenarbeiten. Was ein professionelles E-Mail-Programm sonst noch bieten muss: Zugriff auf E-Mails, wenn man nicht am Schreibtisch sitzt, sowie Kalender und Dokumentfreigabe für mobile Nutzer. Entscheiden Sie sich für eine mobile Lösung, die ständig weiterentwickelt wird und auf mehreren Geräten synchron genutzt werden kann.
  3. Vertrauensvoller Anbieter – Bei der Wahl eines professionellen E-Mail-Diensts ist der gute Name wichtiger als vollmundige Versprechungen. Entscheiden Sie sich für einen vertrauensvollen Anbieter mit jahrelanger Erfahrung in der Bereitstellung erstklassiger E-Mail-Hosting-Services. Wählen Sie einen Dienst mit sehr hoher Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Entscheiden Sie sich außerdem für ein E-Mail-Programm, das Kalender, Kontakte und Dateien an einem Ort zusammenführt und darüber hinaus gemeinsame Kalender und professionellen 24/7-Support bietet.

So wie die Dinge liegen, werden E-Mails auch in Zukunft eine wichtige Rolle in der Geschäftswelt spielen.

Wählen Sie Ihr Business-E-Mail-Programm mit besonderer Sorgfalt aus, um Ihre Effizienz und Ihren geschäftlichen Erfolg zu steigern.

Erste Schritte mit Microsoft 365

Die vertrauten Office-Anwendungen, ergänzt durch Tools und Dienste für die bessere Zusammenarbeit. Damit Sie praktisch jederzeit und überall produktiver arbeiten.

Jetzt kaufen
Verwandte Inhalte
Manage my business

Werkzeuge für gute Zusammenarbeit und Kommunikation im Team

Weiterlesen
Manage my business

Mit besseren Business Communication Tools sparen Sie Kosten

Weiterlesen
Manage my business

Unified Communications (UC): Einführung für neue Unternehmen

Weiterlesen

Die Inhalte im Wachstumscenter ersetzen keine steuerliche oder finanzstrategische Beratung. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuer- oder Finanzberater, um Ihre individuelle Situation zu besprechen.