5 Insidertipps für mobile Arbeit

Unternehmen, die mobiles Arbeiten mit modernen Technologien unterstützen, schaffen die beste Voraussetzung für motivierte Mitarbeiter. Eine kürzlich von der Economist Intelligence Unit durchgeführte Umfrage belegt, dass die Produktivität in Unternehmen mit einer starken Mobilstrategie um 16 Prozent über der von Unternehmen liegt, die keinen hohen Wert auf mobile Technologien legen.

Dies liegt daran, dass vielbeschäftigte Mitarbeiter ständig unterwegs sind – ob sie sich auf dem Weg zur nächsten Besprechung befinden oder zwischen Büro und Zuhause pendeln. Aber nur, weil sie im Büro nicht an ihren Schreibtisch gekettet sind, bedeutet dass nicht, dass sie ihre Zeit nicht sinnvoll nutzen können. Häufig vergeuden wir auch viel Zeit – ob wir für einen Kaffee anstehen, mit der U-Bahn fahren oder minutenlang vor der Schule auf die Kinder warten. Diese Zeit ließe sich wesentlich effizienter nutzen, wenn wir nur die richtigen Technologien zur Hand hätten.

Mit einem Smartphone oder Tablet verfügen Mitarbeiter im Grunde schon über das nötige Rüstzeug. Laut dem Mobile Productivity Report 2016 von Wrike, in dem 850 Beschäftigte befragt wurden, gaben 43 % an, dass ihr Mobilgerät “sehr wichtig” für die Arbeit sei. Und 44 % der Befragten nutzen ihr Gerät mehr als 20 Mal pro Tag für geschäftsrelevante Tätigkeiten.

Die meisten verwenden ihre Smartphones und Tablets, um geschäftliche E-Mails, SMS und Anrufe von unterwegs zu beantworten. Allerdings lässt sich das Mobilgerät noch wesentlich vielseitiger einsetzen, selbst wenn Ihr Unternehmen nicht zu den Vorreitern in Sachen Mobiltechnologien zählt.

Mit diesen fünf Insidertipps wird Ihre mobile Arbeit noch produktiver:

  1. Nutzen Sie aktuelle App-Updates, die das Nutzererlebnis auf Ihrem Mobilgerät verbessern. Entwickler arbeiten kontinuierlich daran, ihre Apps umzugestalten, Fehler zu beheben, neue Merkmale zu implementieren und die Funktionalität und Sicherheit zu verbessern. Nur weil eine App Ihre mobilen Anforderungen früher nicht erfüllt hat, muss das nicht auch in Zukunft der Fall sein. Halten Sie Ihre Apps aktuell, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind und auch Zuhause produktiver arbeiten können.
  2. Entdecken Sie Multitasking auf mobilen Geräten. Am Computer ist es einfach, zwischen Aufgaben zu wechseln und mehrere Anwendungen gleichzeitig auszuführen. Beispielsweise können Sie ein Video ansehen und die Wettervorhersage lesen, ohne das Video anzuhalten. Sie können auch auf ihrer Social Media-Website surfen, dann kurz eine neue E-Mail lesen und zur Website zurückkehren, ohne etwas zu verpassen. Das war auf Mobilgeräten lange Zeit nicht möglich. Mittlerweile bieten einige jedoch begrenzte Multitaskingunterstützung. Informieren Sie sich über Optionen wie das Wechseln zwischen Apps, die geteilte Anzeige und mehr auf Ihrem mobilen Gerät.

Erste Schritte mit Microsoft 365

Die vertrauten Office-Anwendungen, ergänzt durch Tools und Dienste für die bessere Zusammenarbeit. Damit Sie praktisch jederzeit und überall produktiver arbeiten.

Jetzt kaufen
Verwandte Inhalte
Produktivität

Cloudspeicher auf dem Smartphone: 10 Tipps

Weiterlesen
COVID-19

Tipps und Tricks rund um Outlook

Weiterlesen
Produktivität

Restaurantbesitzerin ist dank mobiler Arbeit immer up to date

Weiterlesen

Die Inhalte in "Praxistipps & Expertenwissen" ersetzen keine steuerliche oder finanzstrategische Beratung. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuer- oder Finanzberater, um Ihre individuelle Situation zu besprechen.