SEO für kleine Unternehmen: Das müssen Sie wissen

Wir schreiben das Jahr 2019 und Sie haben keine eigene Website? Gibt es Ihr kleines Unternehmen überhaupt?

Wahrscheinlich nicht.

88 % der Verbraucher führen heute eine Recherche im Internet durch, bevor sie etwas kaufen. Wenn Sie Erfolg haben möchten, müssen Sie im Internet präsent sein.

Wie können Sie sicherstellen, dass Ihr Unternehmen im Internet die richtigen Kunden erreicht?

Am besten führen Sie eine Suchmaschinenoptimierung für Ihre Website durch.

Sind Sie bereit?

Hier ist unsere Einführung in die Suchmaschinenoptimierung für kleine Unternehmen.

Was ist SEO?

SEO steht für „Search Engine Optimisation“ – Suchmaschinenoptimierung. Sie hat zum Ziel, dass potenzielle Kunden Sie einfacher im Internet finden können.

Wenn Nutzer im Internet suchen, geben Suchmaschinen (in der Regel Google) die relevantesten Ergebnisse zurück. Die Ergebnisse werden nach Priorität sortiert angezeigt. Das erste Ergebnis ist somit das mit der höchsten Relevanz.

Ein Problem ist, dass in der Regel Tausende von Ergebnisseiten in Suchmaschinen vorhanden sind. 90 % der Nutzer sehen sich jedoch nur die erste Seite an.

Was ist also zu tun?

Nutzen Sie die Vorteile von SEO.

Mit SEO soll Ihr Kleinunternehmen in den Suchergebnissen so weit oben wie möglich angezeigt werden. So können Ihre Kunden Sie einfacher finden – und Sie steigern Ihre Umsätze.

Wie funktioniert SEO?

Je mehr Informationen eine Suchmaschine über Ihr Unternehmen hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen Rang ganz weit oben in den Suchergebnissen erreichen. Nach einer Suchmaschinenoptimierung soll eine Suchmaschine demnach Folgendes auf einfache Art können:

  • Auffinden Ihres Unternehmens
  • Erfahren, was genau Sie tun und welche Produkte oder Dienste Sie anbieten

Angenommen, ein Kunde sucht nach einer Bäckerei in Hamburg, die glutenfreie Produkte anbietet. Der Kunde gibt „Glutenfreie Bäckereien in Hamburg” in die von ihm bevorzugte Suchmaschine ein.

Die Suchmaschine setzt ein Programm, Webcrawler genannt, ein, um das Internet nach passendem Inhalt zu durchsuchen. Anschließend werden die Webseiten mit der höchsten Relevanz zusammengestellt. Wenn Sie eine Bäckerei in Hamburg betreiben und glutenfreie Produkte anbieten, müssen Sie demnach dafür sorgen, dass die Suchmaschinen davon erfahren.

Dies ist der Grundgedanke – SEO bietet jedoch noch viel mehr. Google verwendet mehr als 200 Faktoren, um den Rang von Websites in Suchergebnisseiten zu bestimmen. Einige dieser Faktoren sind den SEO-Experten bekannt, andere sind jedoch kontrovers oder reine Spekulation.

Wenn Sie die folgenden Grundlagen beachten, können Sie nicht so falsch liegen:

  • Machen Sie es Webcrawlern so einfach wie möglich, Ihre Website zu lesen. Beschreiben Sie den Inhalt Ihrer Webseite in einfachen Worten.
  • Achten Sie besonders auf die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website, insbesondere auf Folgendes:
    • Einfache Navigation
    • Einfacher, fehlerfreier Code
    • Verwendung auf Desktop und mobilen Geräten möglich
    • Webseiten sind in maximal drei Sekunden geladen
  • Erstellen Sie qualitätsvollen Inhalt, auf den Folgendes zutrifft:
    • Relevant und nützlich für Benutzer, die Sie als Kunden gewinnen möchten
    • Einfach zu verstehen
    • Umsetzbar
    • Präzise
  • Sein Sie zuverlässig. Wenn Suchmaschinen den Eindruck gewinnen, dass Ihre Website eine zuverlässige Informationsquelle ist, sind Sie gegenüber anderen Seiten im Vorteil. Wenn Sie regelmäßig qualitativ hochwertigen Inhalt veröffentlichen, haben Sie schon viel gewonnen. Achten Sie aber auch darauf, dass Ihr Inhalt geteilt und auf anderen guten Webseiten verlinkt wird.

Welche Vorteile bietet SEO für kleine Unternehmen?

Der größte Vorteil von SEO besteht darin, dass Sie im Internet schneller gefunden werden.

Stellen Sie sich das so vor: Ein Brief erreicht den Adressaten nur, wenn die Adresse korrekt ist. Wenn Sie Ihre Präsenz im Internet mit diesem Brief vergleichen, steht SEO für die korrekte Adresse und eine beschleunigte Zustellung.

SEO hat aber auch noch mehr für Kleinunternehmen zu bieten:

  • SEO bietet eine hohe Rendite
  • Viele SEO-Techniken sind relativ einfach umzusetzen und kosten wenig Geld oder gar nichts. Die erzielten Ergebnisse können sich jedoch sehen lassen.

    Folgende Tatsache: 62,2 % der Nutzer klicken auf ein organisches Suchergebnis (eine Webseite, die von den Suchmaschinen als für die Abfrage relevant eingestuft wird). Im Gegensatz hierzu klicken nur 2,8 % der Nutzer auf eine bezahlte Anzeige.

  • Mehr Umsatz dank SEO
  • Webseiten sind nach einer Optimierung mit SEO schnell, die Navigation auf ihnen ist einfach. Sie sind informativ und auf jedem Gerät lesbar. Da verweilt der Nutzer gerne, durchsucht die Angebote und kauft schließlich ein.

    Im Gegensatz dazu:

    • 53 % der Nutzer verlassen eine Website, wenn das Laden der Seite länger als drei Sekunden dauert.
    • 57 % der Nutzer verlassen eine Website, wenn sie auf ihrem Smartphone nicht richtig funktioniert.
    • In einer Studie der Northumbria University in England haben 94 % der Befragten, die eine Website als nicht vertrauenswürdig eingestuft haben, dies mit dem veralteten Design der Seite begründet.
  • Gewinnen Sie einen Vorsprung vor Ihrer Konkurrenz.
  • Auch wenn Ihre Konkurrenten größer sind als Sie oder über mehr Ressourcen verfügen – wenn Ihre Website mit SEO optimiert wurde, wird sie höher eingestuft und ist präsenter als andere Websites.

  • Ihr Unternehmen kann mit SEO wachsen.
  • Nach einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung sind Sie im Internet besser sichtbar. Sie können dann mehr potenzielle Kunden erreichen.

Erste Schritte mit SEO: Auswahl eines SEO-Experten für Ihr kleines Unternehmen

SEO-Experten können Ihre Website optimieren oder zerstören. Seriöse Experten werden Ihnen helfen, Ihre Online-Präsenz zu steigern. Wenn Sie jedoch jemanden auswählen, der zweifelhafte Praktiken anwendet (dies wird als Black Hat SEO bezeichnet), finden Sie sich womöglich plötzlich auf Seite 20 wieder.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl eines SEO-Experten achten?

Hier sind vier Tipps:

  1. Halten Sie sich Ihr Ziel vor Augen
  2. SEO kann Vieles beinhalten, Sie müssen also ein konkretes Ziel festlegen. Möchten Sie für bestimmte Keywords einen höheren Rang erzielen? Soll Ihre Website benutzerfreundlicher werden? Oder möchten Sie Ihre Backlinks steigern? Wenn Sie Ihr Ziel genau formulieren, finden Sie auch leichter den richtigen Experten.

  1. Sprechen Sie den gesamten Prozess durch
  2. Wie hilft Ihnen der SEO-Experte beim Erreichen Ihrer Ziele? Welche Keywords werden adressiert? Welche Techniken eingesetzt? Und vor allem: wird die Performance nachverfolgt und werden Ergebnisse gemessen?

  1. Fragen Sie Folgendes: „Können Sie mich in Google ganz nach oben bringen? Wie lange wird das dauern?”
  2. Diese Fragen haben es in sich. Darauf gibt es keine einfachen Antworten. Wenn ein SEO-Experte Ihnen zu viel verspricht, ist er möglicherweise sehr unerfahren, oder er plant den Einsatz von Black Hat-Taktiken. In beiden Fällen wird dadurch langfristig mehr Schaden angerichtet als Nutzen erzielt.

  1. Ist die Kommunikation einfach?
  2. Haben Sie bei den Besprechungen mit dem SEO-Experten ein gutes Gefühl? Oder haben Sie am Ende des Gesprächs mehr Fragen als zuvor? SEO ist ein langfristiges Projekt, daher sollte die Chemie zwischen Ihnen stimmen.

Fünf einfache Tipps zum SEO für kleine Unternehmen, die Sie sofort umsetzen können

Ein SEO-Experte kann Ihnen helfen, schneller bessere Ergebnisse zu erzielen. Sie selbst können aber auch Einiges tun – für wenig Geld oder sogar völlig kostenlos. Hier sind fünf einfache Tipps zur SEO-Optimierung, die Sie sofort umsetzen können:

  • Registrieren Sie sich für die Google Search Console. Dieses kostenlose Tool zeigt Ihnen Probleme, die Sie zur Verbesserung des SEO auf Ihrer Website beheben sollten. Auch über die Bing Webmastertools erhalten Sie wertvolle Einblicke.
  • Beanspruchen Sie Ihren Eintrag in Google My Business, und ergänzen Sie so viele Angaben wie möglich. Durch diese lokale Suchmaschinenoptimierung steigern Sie Ihre Chancen, in den Suchergebnissen vor Ort angezeigt zu werden. Bei den folgenden kostenlosen Verzeichnissen können Sie sich ebenfalls anmelden:
  • Finden Sie heraus, wonach Ihre Kunden suchen. Überlegen Sie sich potenzielle Keywords. Sobald Sie einige davon notiert haben, können Sie ein kostenloses Tool wie KeywordTool.io oder Moz zum Erstellen einer Keyword-Liste verwenden.
  • Schreiben Sie einen Blog, den Sie regelmäßig aktualisieren. Unternehmen mit eigenen Blogs werden mit einer um 434 % höheren Wahrscheinlichkeit in Suchergebnissen angezeigt als Unternehmen ohne eigenen Blog. Die Zahl stimmt: 434 %!
  • Werden Sie in den sozialen Medien aktiv. Über soziale Medien können Sie hervorragend Traffic für Ihre Website generieren. Untersuchungen zeigen, dass Ihr Rang in den Suchergebnissen steigt, je mehr Nutzer Ihre Website besuchen.

Sind Sie breit?

Sichern Sie sich Ihren Platz auf der ersten Seite von Google!

Erste Schritte mit Microsoft 365

Die vertrauten Office-Anwendungen, ergänzt durch Tools und Dienste für die bessere Zusammenarbeit. Damit Sie praktisch jederzeit und überall produktiver arbeiten.

Jetzt kaufen
Verwandte Inhalte
Grow my business

Praxistipps zur Kundengewinnung

Weiterlesen
Grow my business

Wie starte ich einen Blog?

Weiterlesen
Grow my business

Kundengewinnung mit Webinaren

Weiterlesen
Grow my business

Was ist eigentlich ein Startup-Unternehmen?

Weiterlesen

Die Inhalte in "Praxistipps & Expertenwissen" ersetzen keine steuerliche oder finanzstrategische Beratung. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuer- oder Finanzberater, um Ihre individuelle Situation zu besprechen.