Kostenlos
Kostenlos
Übersicht Systemanforderungen Verwandt

Beschreibung

Die Innovator Personal Edition ist ein Tool zur Darstellung und Analyse von Geschäftsprozessen. Nutze die Software mit intuitiver und leistungsfähiger Oberfläche, um Dir Dein eigenes Prozessmodell inklusive Prozesslandkarten zu erstellen. Dank „smartem“ Editor unterstützt Dich Innovator perfekt bei Deiner (ersten) Modellierungsarbeit mit der Standardnotation BPMN 2.0 und bietet Dir auf Basis Deines Modellkontextes jeweils passende Elementtypen an. Außerdem unterstützt die kostenlose Software Entscheidungslogik mithilfe des DMN-Standards. So kannst Du auch Entscheidungsregeln modellieren und diese in Deinen BPMN-Prozessen nutzen. Deine Arbeitsergebnisse kannst Du dann im Handumdrehen exportieren bzw. importieren. Bitte beachte, dass die Innovator Personal Edition die kostenlose Version unseres leistungsstarken Innovator for Business Analysts ist. Sie bietet die meisten der hervorragenden Funktionen der Vollversion, kann aber nur als Einzelanwender und nicht mit mehreren Anwendern im Netzwerk genutzt werden. Um sie zu nutzen, ist es notwendig, dass Du Dir einen kostenlosen Account im MID Kundenbereich unter https://www2.mid.de/support/customer-login.html erstellst. Viel Erfolg beim Modellieren Deiner Geschäftsprozesse!

Screenshots

Zusätzliche Informationen

Veröffentlicht von

MID GmbH - the modeling company

Copyright

MID GmbH

Entwickelt von

MID GmbH

Verfügbar ab

09.03.2021

Ungefähre Größe

1,34 GB

Altersfreigabe

USK ab 0 Jahren


Diese App kann

Auf alle Dateien, Peripheriegeräte, Apps und Programme und die Registrierung zugreifen
Microsoft.storeFilter.core.notSupported_8wekyb3d8bbwe

Installation

Holen Sie sich diese App, während Sie bei Ihrem Microsoft-Konto angemeldet sind, und installieren Sie sie auf bis zu zehn Windows 10-Geräten.

Dieses Produkt muss auf Ihrer internen Festplatte installiert werden.

Unterstützte Sprache

English (United States)
Deutsch (Deutschland)


Zusätzliche Bedingungen

Innovator Personal Edition-Datenschutzrichtlinie
Transaktionsbestimmungen
Innovator Personal Edition-Lizenzbedingungen
Lizenzbedingungen für die „Innovator for Business Analysts Personal Edition“ I. Vorbemerkungen Der Lizenzgeber, die MID GmbH, Kressengartenstr. 10, 90402 Nürnberg, entwickelt und vertreibt unter der Produktlinie "Innovator" Software zur Anwendungsentwicklung sowie zur Modellierung von Geschäftsprozessen. Der Lizenznehmer akzeptiert nachfolgende Regelungen zum erlaubten Nutzungsrahmen der Software „Innovator for Business Analysts Personal Edition“ (nachfolgend Software). II. Nutzungsrechte Der Lizenznehmer erhält das nicht ausschließliche, zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an der Software. Das Nutzungsrecht umfasst die Berechtigung, Sicherungskopien im erforderlichen Umfang zu erstellen. Das Urheberrecht und sämtliche Bearbeitungs-, Vervielfältigungs- und Verwertungs- sowie sonstigen Rechte an dem vertragsgegenständlichen Softwareprodukt verbleiben beim Lizenzgeber. Der Lizenznehmer erhält keinerlei Rechte am Quellcode. Entsprechend ist er nicht berechtigt, Reverse-Engineering oder Decompilierung noch irgendwelche Bearbeitungen oder sonstigen Veränderungen an dem Softwareprodukt vorzunehmen. Die Rechte des Lizenznehmers nach §§ 69d, 69e UrhG bleiben unberührt. Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, das vertragsgegenständliche Softwareprodukt ohne Zustimmung des Lizenzgebers an Dritte entgeltlich oder unentgeltlich auf Dauer oder zeitlich begrenzt weiterzugeben. III. Sonstige Leistungen Weitere Leistungen – insbesondere Funktionserweiterungen, Anpassungsmaßnahmen an spezielle, in der aktuellen Version nicht unterstützte Hardware, Installation, Support, Wartung, Schulung – sind ohne ausdrückliche Vereinbarung grundsätzlich nicht geschuldet. Hinsichtlich der Möglichkeit, diese entsprechenden Leistungen vom Lizenzgeber zu erhalten, wird auf die aktuelle Preisliste des Lizenzgebers verwiesen. IV. Verpflichtungen des Lizenznehmers 1. Wahrung der Rechte des Lizenzgebers Der Lizenznehmer verpflichtet sich, die Rechte des Lizenzgebers zu achten und insbesondere a) die von ihm lizenzierte Software zeitgleich nur an einem IT-Gerät zu nutzen. b) keine Kopien der Software an Dritte weiterzugeben oder Dritten die Herstellung von Kopien zu ermöglichen; c) keinerlei rechtswidrige Manipulationen an der vertragsgegenständlichen Software vorzunehmen. Der Lizenzgeber kann die Nutzung der Software auf eigenen Systemen im erforderlichen Umfang protokollieren, um die Einhaltung der Lizenzbedingungen zu prüfen. Er kann daneben Auskunft über Anzahl und Installationsort der beim Lizenznehmer, seinen Erfüllungsgehilfen und Unterauftragnehmern installierten Software verlangen. 2. Lizenzverletzung Der Lizenznehmer haftet für alle Personen, die in seinem Gefahrenbereich tätig sind (Erfüllungsgehilfen, Angestellte, freie Mitarbeiter). Dem Lizenznehmer obliegt es. die notwendigen organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen, damit die Erstellung von Kopien des Programms sowie die Weitergabe der Kopien und der Passwörter durch Dritte in seinem Gefahrenbereich bestmöglich unterbunden werden. 3. Kündigung des Lizenzvertrages Bei Verletzung von Rechten des Lizenzgebers ist dieser berechtigt, den Lizenzvertrag fristlos und ersatzlos zu kündigen. Der Lizenznehmer hat in diesem Fall unverzüglich die überlassene Software unwiederbringlich von seinen Systemen zu löschen, alle eventuell erstellten Kopien zu löschen bzw. unbrauchbar zu machen und darüber eine rechtsverbindliche Erklärung abzugeben. 4. Haftungs- und Gewährleistungsausschluss Der Lizenzgeber übernimmt keinerlei Haftung oder Gewährleistung für Software, die unter Verletzung seiner Rechte beim Lizenznehmer oder Dritten installiert wurde oder an denen Manipulationen vorgenommen wurden. V. Haftung / Gewährleistung 1. Rechtsmängel Der Lizenzgeber gewährleistet, dass die vertragsgegenständlichen Softwareprodukte nebst geliefertem Zubehör frei von Rechten Dritter sind. Sofern Produkte Dritter Vertragsgegenstand sind, ist der Lizenzgeber berechtigt, Nutzungsrechte einzuräumen. Der Dritte wird durch diesen Vertrag jedoch auf keinerlei Weise verpflichtet. 2. Sachmängelhaftung Die Tauglichkeit des Programms für einen bestimmten Zweck wird nicht gewährleistet. Besondere Eigenschaften werden ebenfalls nicht zugesichert. Des Weiteren ist dem Lizenznehmer bekannt, dass nach derzeitigem technischem Stand Software nicht vollständig fehlerfrei entwickelt werden kann. Für Schäden aus einer vorübergehenden oder dauerhaften Funktionsstörung der Software übernimmt der Lizenzgeber keine Haftung. Technische oder rechtlich bedingte Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten. Ein Anspruch auf Lieferung von neuen Software-Versionen besteht nicht. 3. Hardwarevoraussetzungen / unsachgemäße Handhabung a) Einsatzbedingungen Der Lizenzgeber übernimmt keine Verantwortung für Schäden, die durch Nichteinhaltung der vorausgesetzten Einsatzbedingungen (Hardwarefehlern, Inkompatibilitäten von Hard- oder parallel eingesetzter Software) oder durch unsachgemäße Handhabung verursacht werden. b) Anpassungsarbeiten Des Weiteren wird das Produkt mit dem jeweils aktuellen Leistungsumfang ausgeliefert. Über diesen wurde der Lizenznehmer informiert. Auf die Möglichkeit einer Testinstallation wird verwiesen. Ein Anspruch, dass zusätzliche Funktionen oder Leistungsmerkmale implementiert werden oder Anpassungsarbeiten (z.B. Beseitigung von Darstellungsanomalien bei nicht freigegebenen Grafikkarten o.ä.) vorgenommen werden, besteht nicht. 4. Wartungsvertrag Sofern kein Wartungsvertrag besteht, wird die Berechnung von Fehleranalysen und Störungsbeseitigungen, sowie Mehraufwand, der durch unrichtige oder unvollständige Fehlerbeschreibungen oder sonstige Angaben entsteht, ausdrücklich vorbehalten und in der Regel mit 220 EURO zzgl. gesetzlicher MWSt. je Problembearbeitung erfolgen. a) Abschluss Der Lizenzgeber erklärt sich bereit, im Rahmen eines gesondert abzuschließenden Wartungsvertrages eine erweiterte Gewährleistungsverpflichtung, technischen Support und die Lieferung neuer Software-Versionen (Upgrades) zu übernehmen. Diese Bereitschaft erstreckt sich jedoch nur auf den Lizenznehmer und ist nicht übertragbar oder abtretbar. b) Upgrade-Anspruch Sofern Upgrades – auch im Rahmen von Wartungsverträgen – beansprucht werden können, besteht lediglich Anspruch auf Lieferung der jeweils aktuellen Programmversion des vertragsgegenständlichen Produktes. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Weiterentwicklung der konkreten Programmversionen bzw. auf Unterstützung der jeweiligen Programmiersprache – sei es in der Ausgangsversion oder in einer neuen Version der Programmiersprache. Des Weiteren besteht kein Anspruch auf Wechsel zwischen Versionen verschiedener Betriebssysteme. 5. Haftung a) Haftungsbegrenzung Der Lizenzgeber haftet nur, sofern etwaige Schäden durch ihn oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Die Haftung aus einer etwaigen Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos, oder aufgrund Produkthaftungsrechts bleiben unberührt. b) Schadensminderung Der Lizenznehmer trifft die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit am eigenen System, namentlich regelmäßige Datensicherungen in angemessenem Intervall. Gegebenenfalls ist eine Beratung über entsprechende Maßnahmen durch den Lizenzgeber möglich. VI. Erhebung und Verwendung von Daten des Lizenznehmers Der Lizenzgeber verwendet die im Rahmen der Registrierung bzw. Anmeldung vom Lizenznehmer erhobenen Daten (insbesondere Name, E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort) ausschließlich, um dem Lizenznehmer die vertragsgemäße Nutzung der Software zu ermöglichen und ihm alle Funktionen der Software bereitzustellen. Die Daten werden außerdem verwendet, um die Einhaltung der Nutzungsbedingungen nach Ziffer IV 1 kontrollieren zu können und um einen etwaigen Missbrauch der Software zu verhindern. Ausschließlich zu den obigen Zwecken speichert der Lizenzgeber bei jeder Nutzung der Software darüber hinaus Zeitpunkt, Start und Ende der jeweiligen Session, die jeweils genutzte Produktversion, sowie die IP Adresse. Die vom Lizenznehmer erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie zu diesen Zwecken nicht mehr benötigt werden. Eine Nutzung der Daten für andere Zwecke sowie eine Weitergabe an Dritte erfolgen nur mit vorheriger Einwilligung des Lizenznehmers. VII. Allgemeine Bestimmungen 1. Beachtung gesetzlicher Bestimmungen Der Lizenznehmer verpflichtet sich, beim Einsatz der und/oder bei Verfügungen über die vertragsgegenständlichen Produkte die gesetzlichen Bestimmungen – insbesondere das UrhG und etwaige Handelsbeschränkungen – zu beachten. 2. Nebenabreden Jede Aufhebung, Änderung, Kündigung oder Ergänzung dieser Vereinbarung bedarf zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen – auch über die Aufhebung des Schriftformerfordernisses – sind unwirksam. Ansprechpartner für die Abgabe oder Entgegennahme entsprechender Erklärungen ist auf Seiten des Lizenzgebers ausschließlich dessen Geschäftsführung an dessen Hauptniederlassung in Nürnberg. 3. Aufrechnungs- und Abtretungsverbot, Ausschluss von Zurückbehaltungsrechten Die Abtretung oder Verpfändung von Forderungen gegen den Lizenzgeber ist ohne dessen ausdrückliche Zustimmung ausgeschlossen. Des Weiteren ist die Aufrechnung oder die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten nur mittels rechtskräftig festgestellter oder unbestrittener Forderungen zulässig. 4. Gerichtsstand Sofern die Vertragspartner Vollkaufleute sind, wird als Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand – für alle sich aus der Geschäftsbeziehung ergebenden Streitigkeiten – der Firmensitz des Lizenzgebers vereinbart. 5. Geltendes Recht Für diesen Vertrag und sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen. Nürnberg, Oktober 2013

Dieses Produkt melden

Anmelden um diese App an Microsoft zu melden.