Course 80489A: Diskrete Fertigung I in Microsoft Dynamics® AX 2012

Type: Kurs
Audience(s):information workers
Technology:Microsoft Dynamics AX
Level:200
This Revision:A
Delivery method:
Kursleitergeführt (Kursraum)
Length:2 days
Language(s):German

First published:

15 December 2011
Overview
About this course
In dem zweitägigen, von einem Kursleiter durchgeführten Kurs „Diskrete Fertigung I in Microsoft Dynamics® AX 2012“ lernen die Teilnehmer die Tools und Ressourcen kennen, die für das Ausführen grundlegender Aufgaben in „Diskrete Fertigung“ in Microsoft Dynamics AX 2012 erforderlich sind.
Audience profile
Zu der Zielgruppe zählen Kunden, die grundlegende Funktionen kennen lernen und sich Grundkenntnisse typischer, alltäglicher Verfahren für die effektive Nutzung des Moduls „Diskrete Fertigung I in Microsoft Dynamics AX 2012“ aneignen möchten.
Der Kurs richtet sich an Einkaufsleiter, Einkäufer und andere Mitarbeiter von Unternehmen, die für die Einrichtung und Verwaltung der Produktionssteuerung und der Funktionen für Lagerverwaltung zuständig sind.
At course completion
Am Ende des Kurses haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:
  • Beschreiben der wichtigsten konzeptionellen Bausteine des Produktionssteuerungsmoduls
  • Beschreiben der Interkonnektivität des Produktionssteuerungsmoduls mit anderen Modulen in Microsoft Dynamics AX 2012
  • Definieren von Produktionsaufträgen und Benennen der Statusänderungen im Verlauf des Produktionslebenszyklus
  • Definieren der Hauptelemente, die eingerichtet und verwendet werden, wenn eine juristische Person mit mehreren Produktionsstätten an unterschiedlichen geografischen Standorten arbeitet
  • Beschreiben von drei Unternehmen, bei denen unterschiedliche Produktionsstandorte, Bedingungen und Prozesse mit der Funktion für mehrere Standorte verwendet werden
  • Beschreiben der allgemeinen Verbesserungen im Produktionssteuerungsmodul, einschließlich Filterfunktionen und Gantt-Diagramm
  • Beschreiben der wichtigsten Stücklistentypen sowie Definieren von Stücklistenebenen, -komponenten und -positionen
  • Definieren der Erstellung von Stücklistenversionen und Beschreiben der Methoden zur Stücklistenversionskontrolle
  • Beschreiben des Gesamtvorgangs zum Erstellen von Stücklisten in Microsoft Dynamics AX 2012
  • Beschreiben, wie Stücklisten erstellt werden, die noch keinem Artikel zugeordnet sind
  • Beschreiben, wie Stücklisten erstellt werden, damit die Stückliste und der Artikel gleichzeitig eingerichtet oder geändert werden können
  • Erläutern der Arbeit mit konfigurierbaren Stücklisten, einschließlich des Einrichtens von Variantenarbeitsplänen und Variantenregeln
  • Beschreiben der Herstellerkostenkalkulation
  • Beschreiben, wie Ausschussarten in Stücklisten erstellt und verwendet werden, und Erläutern, wie eine Ausschussberechnung für eine Stückliste durchgeführt wird
  • Beschreiben der Verwendung von Stücklisten-Verbrauchsberechnungen als Variantentyp und Erläutern, inwiefern Verbrauch und Verbrauchsberechnungen im Zusammenhang mit Stücklistenartikeln davon betroffen sind
  • Auflisten und Erläutern der Verwendungsmöglichkeiten von Standard-Stücklistenberichten
  • Definieren von Schichtmodellen und Beschreiben der Vorgehensweise zum Einrichten
  • Erstellen von Arbeitszeitkalendern
  • Verwenden des Formulars „Ressourcenfähigkeiten“
  • Erstellen von Ressourcen und Unterscheiden zwischen Ressourcentypen
  • Einrichten von Ressourcengruppen
  • Definieren der Einrichtung und Konfiguration von Produktionsarbeitsgängen und deren Zuordnungen
  • Beschreiben der Verwendung und Einrichtung von Kostenkategorien in Produktionsarbeitsplänen
  • Beschreiben der Verwendung und Einrichtung von Kostengruppen in Produktionsarbeitsplänen
  • Erläutern der Erstellung von Arbeitsplangruppen und deren Zuordnung zu Arbeitsgängen im Arbeitsplan
  • Beschreiben der Erstellung und Verwaltung von Arbeitsplänen und von den Arbeitsgängen in den Arbeitsplänen
  • Beschreiben der Verwaltung von Ausschuss in Produktionsarbeitsplänen
  • Konfigurieren des Parameters für Arbeitsplan-Netzwerke und Definieren der Funktionsweise von Arbeitsplan-Netzwerken bei komplexen Arbeitsplänen
  • Erörtern der Auswirkungen von Produktionsparametern auf der Ebene der juristischen Person und auf der Standortebene
  • Beschreiben der unterschiedlichen Möglichkeiten zum Erstellen von Produktionsaufträgen
  • Beschreiben, wie ein Produktionsauftrag manuell erstellt wird
  • Erläutern der wichtigsten Vorgänge innerhalb des Lebenszyklus eines Produktionsauftrags
  • Erläutern, welche Rolle der Status von Produktionsaufträgen bei der Arbeit mit Produktionsaufträgen spielt
  • Beschreiben des Vorkalkulationsvorgangs
  • Konfigurieren erweiterter Einstellungen, unter anderem für Produktionsbuchungsprofile und Produktionspools
  • Unterscheiden zwischen unterschiedlichen Planungsoptionen
  • Erörtern der wichtigsten Merkmale der Grobterminierung
  • Erläutern der wichtigsten Merkmale der Feinterminierung und Erörtern, wie das Gantt-Diagramm verwendet wird
  • Erläutern der Vorgehensweise bei der Ressourcenplanung und Beschreiben der grundlegenden Ressourcenzuweisungsprinzipien
  • Beschreiben, wie die Produktprogrammplanung mit dem Modul „Produktion“ zusammenarbeitet
  • Beschreiben, wie Produktionsaufträge gesperrt werden
  • Beschreiben der Zuteilung von geplanten Einzelvorgängen für eine bestimmte Ressource
  • Erörtern, wie die Vergabe an Zulieferer erfolgt
  • Anpassen von Stücklisten in Verbindung mit Zuliefererarbeit
  • Einrichten von Arbeitsgängen und Arbeitsplänen für Zulieferer
  • Beschreiben der Einrichtung von automatischen Aktualisierungen
  • Beschreiben der Einstellungen, die zur Freigabe eines Produktionsauftrags festgelegt werden müssen
  • Erläutern der wichtigsten Überlegungen und der Einstellungen zum Starten von Produktionsaufträgen
  • Erläutern der Verwendung von Produktionserfassungen beim Aufzeichnen des Verbrauchs
  • Beschreiben der Fertigmeldungsphase im Produktionslebenszyklus
  • Beschreiben des wichtigsten Elements der Produktionsabschlussphase
  • Nennen der Standardabfragetypen, die im Modul zur Produktionssteuerung für Artikel der Produktion ausgeführt werden können
  • Beschreiben der Arbeit mit Standardberichten
  • Beschreiben der Verwendung von Stammdatenberichten zum Analysieren des Produktionsprozesses
  • Auflisten der drei Typen von Buchungsberichten und Beschreiben der jeweiligen Verwendung
  • Beschreiben der Verwendung der Berichte „Erfassung“ und „Nachkalkulation“ zum Anzeigen von Informationen zu Produktionen
  • Benennen der Berichte vom Typ „Saldo“ und kurzes Beschreiben der Verwendungsmöglichkeiten hinsichtlich der Aufschlüsselung von Produktionsbedingungen
  • Beschreiben der Verwendung der Analyseberichte zum Anzeigen oder Drucken von Informationen zu Produktionen
  • Beschreiben der Verwendung von Arbeitsplanberichten zum Analysieren der Arbeitspläne und Arbeitsgänge in verschiedenen Produktionen
  • Benennen der Berichtstypen, die für Ressourcen in der Produktion generiert werden können, und Definieren der jeweiligen Verwendungsweise
  • Beschreiben der Verwendung von Produktionsunterlagen in der Produktion
  • Erläutern der Verwendung von Aktualisierungsprotokollberichten zum Identifizieren von Informationen zu den Aufträgen in den einzelnen Phasen des Produktionsprozesses
Course details
KursübersichtModul 1: Diskrete Fertigung I – Einführung
Dieses Kapitel enthält eine allgemeine Übersicht über „Diskrete Fertigung“ in Microsoft Dynamics AX 2012.
Lektionen
  • Einführung
  • Kernkonzepte des Produktionssteuerungsmoduls
  • Einrichtung und Interkonnektivität
  • Überblick über den Produktionsprozess
  • Produktion an mehreren Standorten
  • Szenarien mit mehreren Produktionsstandorten als Beispiel
  • Überblick über weitere Verbesserungen des Moduls „Produktion“
  • Lean Manufacturing
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der wichtigsten konzeptionellen Bausteine des Produktionssteuerungsmoduls
  • Definieren von Produktionsaufträgen und Benennen der Statusänderungen im Verlauf des Produktionslebenszyklus
  • Beschreiben der allgemeinen Verbesserungen im Produktionssteuerungsmodul
Modul 2: Stückliste
Dieses Kapitel befasst sich mit dem Erstellen und Einrichten neuer Stücklisten.
Lektionen
  • Einführung
  • Grundlegendes zu Stücklisten
  • Stücklistenversionen
  • Überblick über das Erstellen von Stücklisten
  • Erstellen von Stücklisten im Formular „Stückliste“
  • Erstellen von Stücklisten im Formular „Stücklistenpositionen“
  • Stücklistenkonfigurationen und Artikelvarianten
  • Herstellerkostenkalkulation
  • Ausschuss in Stücklisten
  • Stücklisten-Verbrauchsberechnungen
  • Stücklistenberichte
Lab : 2.1: Erstellen einer StücklisteLab : 2.2: Ändern einer Stückliste
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der wichtigsten Stücklistentypen sowie Definieren von Stücklistenebenen, -komponenten und -positionen
  • Definieren der Erstellung von Stücklistenversionen
  • Beschreiben des Gesamtvorgangs zum Erstellen von Stücklisten
  • Grundlegendes zur Herstellerkostenkalkulation
  • Beschreiben der Erstellung und Verwendung von Ausschussarten in Stücklisten
  • Beschreiben der Verwendung von Stücklisten-Verbrauchsberechnungen als Variantentyp
  • Verwenden der Standard-Stücklistenberichte
Modul 3: Kalender und Ressourcen
Dieses Kapitel befasst sich mit dem Erstellen und Verwalten von Kalendern und Ressourcen.
Lektionen
  • Einführung
  • Schichtmodell
  • Kalender
  • Ressourcenfähigkeiten
  • Ressourcen
  • Ressourcengruppen
  • Grobterminierungsprozentsatz, Effizienz und Exklusivität
  • Kapazitätsplanung und begrenzte Kapazität
Lab : 3.1: Erstellen und Verwalten von Ressourcen
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Definieren von Schichtmodellen und Beschreiben der Vorgehensweise zum Einrichten
  • Erstellen von Arbeitszeitkalendern
  • Erstellen von Ressourcen und Unterscheiden zwischen Ressourcentypen
  • Einrichten von Ressourcengruppen
Modul 4: Arbeitsgänge und Arbeitspläne
Dieses Kapitel befasst sich mit dem Erstellen und Verwalten von Arbeitsgängen und Arbeitsplänen.
Lektionen
  • Einführung
  • Arbeitsgänge
  • Kostenkategorien
  • Kostengruppen
  • Arbeitsplangruppen
  • Arbeitspläne
  • Ausschuss
  • Arbeitsplan-Netzwerke
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Definieren der Einrichtung und Konfiguration von Produktionsarbeitsgängen und deren Zuordnungen
  • Beschreiben der Verwendung und Einrichtung von Kostenkategorien in Produktionsarbeitsplänen
  • Beschreiben der Verwendung und Einrichtung von Kostengruppen in Produktionsarbeitsplänen
  • Erläutern der Erstellung von Arbeitsplangruppen und deren Zuordnung zu Arbeitsgängen im Arbeitsplan
  • Beschreiben der Erstellung und Verwaltung von Arbeitsplänen und von den Arbeitsgängen in den Arbeitsplänen
  • Beschreiben der Verwaltung von Ausschuss in Produktionsarbeitsplänen
  • Konfigurieren des Parameters für Arbeitsplan-Netzwerke und Definieren der Funktionsweise von Arbeitsplan-Netzwerken bei komplexen Arbeitsplänen
Modul 5: Parameter, Produktionsaufträge und Lebenszyklus eines Produktionsauftrags
In diesem Kapitel wird erläutert, wie die Produktionsparameter eingerichtet werden. Die Schritte zum Erstellen des Produktionsauftrags werden erörtert. Darüber hinaus wird der Lebenszyklus eines Produktionsauftrags erläutert.
Lektionen
  • Einführung
  • Produktionsparameter und Journale
  • Produktionsaufträge
  • Überblick über den Produktionsprozess
  • Produktionsstatus
  • Schätzung
  • Optionale erweiterte Einstellungen
Lab : 5.1: Manuelles Erstellen von Produktionsaufträgen
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der Auswirkungen von Produktionsparametern auf der Ebene der juristischen Person und auf der Standortebene
  • Beschreiben der unterschiedlichen Möglichkeiten zum Erstellen von Produktionsaufträgen
  • Beschreiben, wie ein Produktionsauftrag manuell erstellt wird
  • Erläutern der wichtigsten Vorgänge innerhalb des Lebenszyklus eines Produktionsauftrags
  • Erläutern, welche Rolle der Status von Produktionsaufträgen bei der Arbeit mit Produktionsaufträgen spielt
  • Beschreiben des Vorkalkulationsvorgangs
  • Konfigurieren erweiterter Einstellungen, unter anderem für Produktionsbuchungsprofile und Produktionspools
Modul 6: Produktionsplanung und Vergabe an Zulieferer
Dieses Kapitel befasst sich mit der Verwaltung der Planungs- und Fremdarbeitsparameter in der Produktion. Darüber hinaus werden die Planungstypen erläutert.
Lektionen
  • Einführung
  • Planungsoptionen
  • Grobterminierung
  • Feinterminierung
  • Ressourcenplanung
  • Produktprogrammplan und geplante Produktionsaufträge
  • Fremdarbeit
Lab : 6.1: Ausführen einer Ressourcenplanung
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der verschiedenen Planungsoptionen
  • Beschreiben der Hauptmerkmale aller Planungstypen
  • Beschreiben, wie Produktionsaufträge gesperrt werden
  • Beschreiben der Zuteilung von geplanten Einzelvorgängen für eine bestimmte Ressource
  • Grundlegendes zur Vergabe an Zulieferer
  • Anpassen von Stücklisten in Verbindung mit Zuliefererarbeit
  • Einrichten von Arbeitsgängen und Arbeitsplänen für Zulieferer
Modul 7: Produktionssteuerung und Produktionsabschluss
In diesem Kapitel werden die Phasen des Lebenszyklus eines Produktionsauftrags erörtert.
Lektionen
  • Einführung
  • Vorkalkulation und Planung
  • Freigeben von Produktionsaufträgen
  • Starten von Produktionsaufträgen
  • Produktionsverbrauch
  • Fertigmelden von Produktionsaufträgen
  • Abschließen von Produktionsaufträgen
Lab : 7.1: Starten eines Produktionsauftrags
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Einrichten der automatischen Aktualisierung
  • Beschreiben der wichtigsten Überlegungen und der Einstellungen zum Starten von Produktionsaufträgen
  • Erläutern der Verwendung von Produktionserfassungen beim Aufzeichnen des Verbrauchs
  • Beschreiben der Fertigmeldungsphase im Produktionslebenszyklus
  • Beschreiben des wichtigsten Elements der Produktionsabschlussphase
Modul 8: Abfragen und Berichte
In diesem Kapitel werden die Produktionsabfragen und -Berichte erörtert.
Lektionen
  • Einführung
  • Produktionsabfragen
  • Standardberichte
  • Buchungsberichte
  • Saldenberichte für Erfassungen
  • Analyseberichte
Lab : 8.1: Produktionsbericht (Aktuelle Produktionseinzelvorgänge)
Nach Abschluss dieses Kapitels sollten die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Nennen der Standardabfragetypen, die im Modul zur Produktionssteuerung für Artikel der Produktion ausgeführt werden können
  • Verwenden der Standardproduktionsberichte
  • Auflisten der drei Typen von Buchungsberichten und Beschreiben der jeweiligen Verwendung
  • Beschreiben der Verwendung der Berichte „Erfassung“ und „Nachkalkulation“ zum Anzeigen von Informationen zu Produktionen
  • Benennen der Berichte vom Typ „Saldo“ und kurzes Beschreiben der Verwendungsmöglichkeiten hinsichtlich der Aufschlüsselung von Produktionsbedingungen
  • Verwenden der Analyseberichte zum Anzeigen oder Drucken von Informationen zu Produktionen
Prerequisites
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:
  • Allgemeine Kenntnisse von Microsoft® Windows®.
  • Teilnahme am Kurs „Einführung in Microsoft Dynamics®AX 2012“
  • Kenntnisse im Umgang mit den grundlegenden Verarbeitungsfunktionen in Microsoft Dynamics AX 2012
  • Grundkenntnisse in Fertigung, Handel und Logistik sowie der Lagerverwaltungskonzepte
Community

Looking for training resources, events and advice from peers? Join the Microsoft Training and Certification Community.

Preparing for an exam now? Find your Microsoft Certification Study Group.

Talk to us on these social networks:

Find a Microsoft Learning Partner near you