Wenn Sie diese Prüfung bis zm 31. Mai 2015 ablegen, erhalten Sie kostenlos einen Zweite Chance. Melden Sie sich an und überprüfen Sie, ob Sie bereits teilnahmeberechtigt sind.

Prüfung 70-573

TS: Microsoft SharePoint 2010, Application Development

$150.00 USD*

Not in the United States?

* Die Preise beinhalten keine Angebote, Aktionen oder Preisreduzierungen für Mitglieder des Microsoft IT Academy-Programms, Microsoft Certified Trainers, Mitglieder des Microsoft Partner Network-Programms und Studenten. Die Preise können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie beinhalten nicht die gesetzlichen Steuern. Bitte erfragen Sie den genauen Preis beim Anbieter der Prüfung, bevor Sie sich für die Durchführung einer Prüfung registrieren.
Logo des Microsoft SharePoint Server
  • Veröffentlicht: Montag, 12. Juli 2010
  • Sprachen: Englisch
  • Zielgruppen: Entwickler
  • Technologie: Microsoft SharePoint Server 2010
  • Anrechnung für Zertifizierung: MCTS, MCPD

E-Mail zum Überzeugen Ihres Vorgesetzten

Kopieren Sie folgende Inhalte in eine E-Mail-Nachricht an Ihren Vorgesetzten und aktualisieren Sie den [Text in Klammern] durch angepasste Inhalte.

Sehr geehrte(r) [Name des/der Vorgesetzten]:

ich möchte mich weiterentwickeln und meine technischen Fähigkeiten durch eine Microsoft Zertifizierung unter Beweis stellen. Mein nächster Schritt ist die Prüfung zum 70-573. Die Anmeldegebühr beträgt $150.00 USD.

Wenn ich diese Zertifizierung bestehe, haben Sie ein Zeugnis über meine Fähigkeit mit Microsoft SharePoint Server 2010 zu arbeiten. Microsoft stellt Trainings- und Online-Ressourcen zur Verfügung, mit denen ich mich auf die Prüfung vorbereiten kann. Ich glaube, dass meine Arbeit nach dem Erreichen dieser wertvollen technischen Zertifizierung effektiver und produktiver ist.

Wenden Sie sich an mich, wenn Sie Fragen haben. Zwischenzeitlich können Sie weitere Informationen zu dieser Prüfung unter https://www.microsoft.com/learning/de-de/exam-70-573.aspx einholen. Wie Sie sehen, werden in der Prüfung Fähigkeiten abverlangt, die für den Erfolg unseres Team essenziell sind.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung,

[Ihr Name]

Bewertete Fähigkeiten

Mit dieser Prüfung werden Ihre Fähigkeiten bei der Ausführung der unten aufgeführten technischen Aufgaben bewertet. Die Prozentangaben geben Aufschluss über die relative Gewichtung der einzelnen Schwerpunktthemen. Je höher der Prozentsatz, desto mehr Fragen zu diesem Bereich wird die Prüfung enthalten.

Bitte beachten Sie, dass die Prüfungsfragen sich auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind.

  • Programmatisches Verwalten von SPSite und SPWeb mit Visual Studio 2010

    • Erstellen von untergeordneten Webs, Referenzieren von SPFiles, Bearbeiten von Eigenschaften, Zeitpunkt für Updates, Referenzieren von SPContext, SPSite, SPWeb, SPSite.OpenWeb, Sammlung SPWeb.Webs, Funktionsaktivierung und -deaktivierung

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: einfache Fälle wie die Festlegung des Titels und andere lockere Eigenschaften der Objekte

  • Implementieren eines Dialogfelds mit dem Dialogfeld-Framework

    • Erstellen von Dialogfeldern aus JavaScript oder der Serverseite, Anzeigen von Dialogfeldern

  • Erstellen eines benutzerdefinierten Multifunktionsobjekts

    • Das Hinzufügen von benutzerdefinierten Aktionen zur Multifunktionsleiste, Anpassen von Gruppen, Anpassen von Registerkarten, Anpassen der bestehenden Multifunktionsleiste

  • Programmatisches Anpassen der Navigation

    • TopNav-Leiste, Schnellstart, benutzerdefinierte Aktionen

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: Benutzerdefinierte Menüsteuerelemente, benutzerdefinierte Sitezuordnungsprovider

  • Erstellen und Übernehmen des Brandings auf einer SharePoint-Website

    • Anwenden benutzerdefinierter Masterseiten auf Inhaltsseiten und Anwendungsseiten, Platzhalter, Seitenlayouts, programmatisches Arbeiten mit Themen, Bereitstellen von CSS, CSSlink, ScriptLink

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: Grafikdesign, Erstellen einer CSS

  • Erstellen von Webteilen

    • Einschließlich Eigenschaften, Steuerelementen mit Rendern im Vergleich zu CreateChildControl, Lebenszyklus, visuell, Standardwebteile

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: einfachen Fall, bei dem eine Projektvorlage eines visuellen Webteils verwendet

  • Erstellen verbindungsfähiger Webteile

    • Implementieren von Verbraucher-/Anbieterschnittstellen

  • Debuggen von Webteilen

    • ULS-Protokoll und Ereignisprotokoll, debug.log-Verfolgen, Entwicklerdashboard

  • Erstellen und Implementieren von Stellvertretersteuerelementen

    • Überschreiben vorhandener Steuerelemente mit geringerer Folgenummer, Entwickeln und Verwenden von .ascx-Dateien

  • Implementieren eines benutzerdefinierten Workflows in Visual Studio 2010

    • Arbeiten mit Startdaten oder Verbindungsdaten zum Erstellen einer SharePoint-Aufgabe, Erweitern eines aus SharePoint Designer 2010 importierten Workflows, verwenden eines HandleExternalEvent und einer CallExternalMethod zum Interagieren mit einem benutzerdefinierten lokalen Dienst, Arbeiten mit Start- oder Verbindungsdaten in einem Standort-Workflow, Korrelationstokens

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: einfache Fälle wie Workflows ohne benutzerdefinierte Aktionen, Startdaten, Verbindungsdaten

  • Erstellen einer benutzerdefinierten Workflowaktion

    • Erstellen einer benutzerdefinierten SPD-Aktion, Erstellen und Hinzufügen einer benutzerdefinierten Aktivität zu einem Visual Studio-Workflow, Definieren einer action.xml-Datei

  • Erstellen und Implementieren von Ereignisempfängern

    • Zugreifen auf Ereigniseigenschaften, Liste, Element, Website, E-Mail, Vermeiden von Rekursion, Absagen von Ereignissen, Auswählen des Synchronisationsstatus

  • Anpassen von Enterprise Content Management (ECM)

    • Erstellen eines Inhaltstyps mit Übernahme aus dem entsprechenden übergeordneten Objekt, Erstellen und Implementieren eines benutzerdefinierten Veröffentlichungsfeldsteuerelements, das seitenmodusbezogen ist, programmatisches Aktivieren einer Masterseite mit Tokenverwendung

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: Seitenlayouts, Formatierung

  • Erstellen, Implementieren und Debuggen eines Timerjobs

    • Konfigurieren, programmatisch Planen, Warteschlangen, Anfügen des Debuggers an den Timerdienst

  • Erstellen und Ändern des Business Connectivity Service-Modells in Visual Studio 2010

    • Erstellen eines BDC-Modells in Visual Studio 2010, Definieren eines Inserts, Aktualisieren und Löschen von Methoden, Erstellen und Lesen von Artikeln, Ermöglichen von Suchen in Daten

  • Verwalten von Benutzern, Gruppen, Berechtigungen

    • SPGroups, SPUser, Berechtigungsübernahme, alle sicherbaren Objekte, SPRoleDefinition, SPRole, SPRole Assignment

  • Zugreifen auf Listendaten mit dem Serverobjektmodell

    • SPQuery, LINQ, SPList, SPSiteDataQuery, Schemamanagement, Arbeiten mit einem Query Governor, Erstellen einer LINQ-Abfrage, die eine Joinanweisung enthält, SPQuery im Vergleich zu SPSiteDataQuery

  • Zugreifen auf SharePoint-Daten mit WCF-Datendiensten

    • WCF-ListData.svc, RESTFUL URLs-Konventionen, Erstellen und Verwenden einer Clientservicereferenz

  • Zugreifen auf (CRUD) Daten mithilfe des Clientobjektmodells

    • Javascript, .NET, Silverlight, Erstellen einer Silverlight-Benutzeroberfläche für SharePoint mit dem Clientobjektmodell, Abfragedaten mit CAML über das Clientobjektmodell in Silverlight, Nicht-Daten-API (Website, Web, Liste, Zugriff)

  • Programmatisches Arbeiten mit Dokumenten

    • SPFILE, SPFolder, SPVersion, Hochladen von Dokumenten und Festlegen von Metadaten

  • Arbeiten mit den Metadaten

    • Zugreifen auf Daten aus Benutzerprofilen, Taxonomie, Folksonomy

  • Erweitern von SharePoint-Suche

    • Erstellen einer benutzerdefinierten Abfrage mit Volltextsuche oder Schlüsselwortabfrage, Anpassen der Darstellung der Suchergebnisse mit XSLT

  • Implementieren und Debuggen von Code, der in einem anderen Sicherheitskontext ausgeführt wird

    • Erstellen von Code, der den RunWithElevatedPrivileges-Stellvertreter verwendet (einschließlich Debugging), Erstellen von Code, der das Systemkonto verwendet, Erstellen von Code, durch den ein anderer Benutzer nachgeahmt wird

  • Erstellen und Ändern eines benutzerdefinierten Inhaltstyps

    • Deklarativ und programmatisch Erstellen und Aktualisieren des Inhaltstyps mit Visual Studio 2010, Ändern eines vorhandenen Inhaltstyps, Websitespalten

  • Verwaltung einer Lösung in Visual Studio 2010

    • Ändern der enthaltenen Funktionen in der Lösung, Hinzufügen einer Assembly, die nicht in der Visual Studio-Lösung enthalten ist, Verwalten zugeordneter Ordner für Lokalisierungs-, Sandbox- und Farmlösungen, Anpassen von manifest.xml

  • Verwalten einer Funktion mit Visual Studio 2010

    • Aktualisieren, Lokalisieren, Versionieren, Entwickeln von Funktionen, Funktionsempfänger (Aktivieren und Installieren), die mit ihrem übergeordneten Objekt interagieren, Anpassen von feature.xml

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: Funktionen ohne Elemente

  • Speichern und Abrufen von Konfigurationsdaten

    • Anwendungskonfiguration, Webkonfiguration, beibehaltenes Objekt, Liste, XML, Dateisystem, Cookies, Property Bag

  • Erstellen einer Websitedefinition mithilfe von Visual Studio 2010

    • Aktivieren der Funktion, Websitebereitstellung, Lokalisierung

    • Diese Zielsetzung beinhaltet nicht: Listendefinitionen und in ONET.xml definierte Module, SharePoint Designer

  • Verwalten des SharePoint-Objektlebenszyklus mithilfe der Dispose-API

    • SPWeb, SPContext, IDisposable, Try…Catch…Finally, mithilfe von Blocks

  • Entwickeln, Debuggen und Bereitstellen von Sandboxlösungen

    • APIs, die in der Sandbox zugelassen oder nicht zugelassen sind, Verwenden eines komplett vertrauenswürdigen Proxys

Optionen für die Vorbereitung

Einen Microsoft Learning Partner finden

Erwerben Sie einen Praxistest für Prüfung 70-573 von folgenden Stellen:

Wer sollte diese Prüfung ablegen?

Die Teilnehmer sollten mindestens ein Jahr Erfahrung mit Microsoft Visual Studio 2010, SharePoint 2010 und ASP.NET 4 haben. Sie sollten in der Lage sein, eine Lösung zu programmieren, die von einem erfahrenen SharePoint-Entwickler entworfen wurde, und/oder Testcode zu schreiben, durch den SharePoint 2010-Lösungen erweitert werden.

Weitere Informationen zu Prüfungen

Wir empfehlen, dass Sie diesen Leitfaden zur Prüfungsvorbereitung komplett durchlesen und sich mit den Ressourcen auf dieser Website vertraut machen, bevor Sie Ihren Prüfungstermin festlegen. In der Microsoft Zertifizierungs-Prüfungsübersicht finden Sie Informationen über die Registrierung, Videos zu typischen Prüfungsfragenformaten und anderen Ressourcen zur Vorbereitung. Informationen zu Prüfungsrichtlinien und Bewertung finden Sie in den Microsoft Zertifizierungs-Prüfungsrichtlinien und häufig gestellten Fragen und Antworten.

Dieser Leitfaden für die Vorbereitung kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung und nach eigenem Ermessen von Microsoft geändert werden. Microsoft-Prüfungen enthalten unter Umständen adaptive Testtechnologien und Simulationen. Microsoft gibt nicht das Format vor, in dem Prüfungen dargestellt werden. Bitte verwenden Sie diesen Leitfaden für die Vorbereitung auf die Prüfung, unabhängig von deren Format. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, empfiehlt Microsoft, dass Sie praktische Erfahrungen mit dem Produkt sammeln und die angegebenen Trainingsressourcen verwenden. Diese Ausbildungsressourcen decken nicht unbedingt alle der im Abschnitt „Bewertete Fähigkeiten“ aufgeführten Themen ab.