Klicken Sie hier, um Silverlight herunterzuladen*
DeutschlandÄndern|Alle Microsoft-Sites
Microsoft

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008

Kurs 6742A: Fünftägig, von einem Kursleiter durchgeführt.


Take This Training
Auf dieser Seite
EinführungEinführung
KursteilnehmerKursteilnehmer
Erforderliche VorkenntnisseErforderliche Vorkenntnisse
KurszieleKursziele
Kursbeschreibung Kursbeschreibung
Teilnahme an dieser SchulungTeilnahme an dieser Schulung

Einführung

Dieser fünftägige von einem Kursleiter durchgeführte Kurs vermittelt Kursteilnehmern die Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Konfiguration und Problembehandlung einer Microsoft Windows Server 2008-Netzwerkinfrastruktur benötigt werden. Die Kursteilnehmer lernen, einen sicheren Netzwerkzugriff zu implementieren und zu konfigurieren sowie fehlertolerante Speichertechnologien zu implementieren. Außerdem lernen sie die Netzwerktechnologien kennen und verstehen, die mit Windows Server 2008 und IP-fähigen Netzwerken am häufigsten verwendet werden. Die Kursteilnehmer erfahren außerdem, wie Server gesichert werden und die Updateüberwachung aufrechterhalten wird.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kursteilnehmer

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Active Directory-Technologiespezialisten, die sich zu Organisationsadministratoren (Stufe 4, täglicher Netzwerkbetrieb) oder Netzwerkadministratoren (Stufe 2) fortbilden möchten. Von diesem Kurs können auch erfahrene Serveradministratoren profitieren, die sich zu Organisationsadministratoren weiterentwickeln möchten.

Eine weitere Zielgruppe dieses Kurses bilden SAN-Administratoren (Storage Area Network), die Kenntnisse auf diesem Gebiet benötigen, um eine vorhandene Speicherinfrastruktur bereitzustellen oder zu erweitern. Operations Manager, die zur Unterstützung von Problembehandlungsaufgaben und Geschäftsentscheidungen auf diese Informationen angewiesen sind, können ebenfalls Nutzen aus diesem Kurs ziehen.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Erforderliche Vorkenntnisse

Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:

Praktische Erfahrung mit Windows Server 2003

Grundkenntnisse in Bezug auf Active Directory

Kenntnisse in Sicherheitskonzepten und ‑methoden (z. B. Unternehmensrichtlinien)

Grundkenntnisse hinsichtlich DHCP

Grundkenntnisse hinsichtlich IPsec


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kursziele

Am Ende dieses Kurses werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Installieren und Konfigurieren von Servern

Konfigurieren von DNS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Konfigurieren und Verwalten von WINS

Konfigurieren von DHCP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Konfigurieren von TCP/IP-IPv6 und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Konfigurieren von Routing und RAS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Installieren und Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienserver-Rollendiensts und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Konfigurieren des Netzwerkzugriffsschutzes

Konfigurieren von IPsec

Überwachen von IPsec und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Konfigurieren und Verwalten des verteilten Dateisystems

Konfigurieren und Verwalten von Speichertechnologien

Konfigurieren der Verfügbarkeit von Netzwerkressourcen und Inhalten

Konfigurieren der Serversicherheitskompatibilität


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Kursbeschreibung

Unterrichtseinheit 1: Installieren und Konfigurieren von Servern

In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Sie das geeignete Verwendungsszenario und die Installationsart für einen Server bestimmen und anschließend die entsprechenden Serverrollen und ‑features installieren und konfigurieren.

Lektionen

Installieren von Windows Server 2008

Verwalten von Serverrollen und ‑features

Übersicht über die Server Core-Installationsoption

Übungseinheit: Installieren und Konfigurieren von Servern und Serverrollen

Übung 1: Bestimmen von Servertypen

Übung 2: Installieren und Konfigurieren von Serverrollen und ‑features

Übung 3: Konfigurieren von Server Core und Ausführen von grundlegenden Verwaltungsaufgaben

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Bestimmen der Systemanforderungen und des Prozesses für eine Installation von Windows Server 2008

Beschreiben des Unterschieds zwischen Serverrollen und ‑features

Beschreiben der Vorteile einer Server Core-Installation und der unterstützten Rollen

Unterrichtseinheit 2: Konfigurieren von DNS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Diese Unterrichtseinheit behandelt die Konfiguration, Verwaltung und Problembehandlung von DNS-Servern und Zoneneigenschaften, die in einer sicheren Umgebung verwendet werden sollen.

Lektionen

Installieren der DNS-Serverrolle

Konfigurieren der DNS-Serverrolle

Konfigurieren von DNS-Zonen

Konfigurieren von DNS-Zonenübertragungen

Verwalten von DNS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Übungseinheit: Konfigurieren und Überprüfen einer DNS-Lösung

Übung 1: Konfigurieren einer DNS-Infrastruktur

Übung 2: Überwachen von DNS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Installieren der DNS-Serverrolle

Konfigurieren der DNS-Serverrolle für die Unterstützung verschiedener Abfragetypen

Konfigurieren von DNS-Zonen

Konfigurieren von DNS-Zonenübertragungen

Verwalten von DNS-Zoneneinträgen und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen mit verschiedenen Tools

Unterrichtseinheit 3: Konfigurieren und Verwalten von WINS

In dieser Unterrichtseinheit werden Konfiguration, Verwaltung und Problembehandlung von WINS-Servern erläutert.

Lektionen

Übersicht über WINS (Windows Internet Name Service)

Verwalten des WINS-Servers

Konfigurieren der WINS-Replikation

Migrieren von WINS zu DNS

Übungseinheit: Konfigurieren einer WINS-Infrastruktur

Übung 1: Installieren von WINS

Übung 2: Konfigurieren der WINS-Burstverarbeitung

Übung 3: Konfigurieren der WINS-Replikation

Übung 4: Migrieren von WINS zu DNS

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Installieren und Konfigurieren von WINS

Verwalten von WINS-Clientdatensätzen

Konfigurieren und Verwalten der WINS-Replikation

Migrieren einer WINS-Infrastruktur zu DNS

Unterrichtseinheit 4: Konfigurieren von DHCP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

In dieser Unterrichtseinheit werden die Konfiguration, Verwaltung und Problembehandlung einer DHCP-Umgebung mit Unterstützung einer IPv4-Infrastruktur erläutert.

Lektionen

Übersicht über die DHCP-Serverrolle

Konfigurieren von DHCP-Bereichen und ‑Optionen

Verwalten einer DHCP-Datenbank

Überwachen von DHCP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Sichern von DHCP

Übungseinheit: Konfigurieren der DHCP-Serverrolle und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Übung 1: Installieren und Autorisieren der DHCP-Serverrolle

Übung 2: Konfigurieren eines DHCP-Bereichs

Übung 3: Behandeln von allgemeinen DHCP-Problemen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben der Funktionsweise von DHCP

Konfigurieren von DHCP-Bereichen und ‑Optionen

Verwalten einer DHCP-Datenbank

Überwachen von DHCP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Sichern von DHCP

Unterrichtseinheit 5: Konfigurieren von TCP/IP-IPv6 und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

In dieser Unterrichtseinheit werden die Konfiguration und die Problembehandlung statischer und dynamischer IPv6-Adressen einschließlich Gateways, DNS-Servern und der Länge von Subnetzpräfixen behandelt.

Lektionen

Übersicht über IPv6

Gleichzeitige Verwendung mit IPv6

IPv6-Tunnelingtechnologien

Übergang von IPv4 zu IPv6

Behandeln von IPv6-Problemen

Übungseinheit A: Konfigurieren eines ISATAP-Routers

Übung 1: Konfigurieren eines neuen IPv6-Netzwerks und ‑Clients

Übung 2: Konfigurieren eines ISATAP-Routers zum Aktivieren der Kommunikation zwischen einem IPv4-Netzwerk und einem IPv6-Netzwerk

Übungseinheit B: Konvertieren des Netzwerks

Übung 1: Übergang zu einem reinen IPv6-Netzwerk

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben der Vorteile von und Überlegungen zu IPv6

Beschreiben der gleichzeitigen Verwendung von IPv6 und IPv4-Umgebungen

Beschreiben der IPv6-Tunnelingtechnologien, die für die Interoperabilität mit IPv4-Netzwerken verwendet werden

Beschreiben des Prozesses einer Migration von IPv4 zu IPv6

Behandeln von IPv6-Verbindungsproblemen

Unterrichtseinheit 6: Konfigurieren von Routing und RAS und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Diese Unterrichtseinheit behandelt die Konfiguration und Problembehandlung von Routing- und RAS-Diensten.

Lektionen

Konfigurieren des Netzwerkzugriffs

Konfigurieren des VPN-Zugriffs

Übersicht über Netzwerkrichtlinien

Übersicht über das Verbindungs-Manager-Verwaltungskit

Behandeln von Routing- und RAS-Problemen

Übungseinheit: Konfigurieren und Verwalten des Netzwerkzugriffs

Übung 1: Konfigurieren von Routing und RAS als VPN-RAS-Lösung

Übung 2: Konfigurieren einer benutzerdefinierten Netzwerkrichtlinie

Übung 3: Konfigurieren der Protokollierung

Übung 4: Konfigurieren eines Verbindungsprofils

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Installieren und Konfigurieren des Routing- und RAS-Diensts

Konfigurieren des VPN-Zugriffs

Konfigurieren von Netzwerkrichtlinien

Konfigurieren eines Verbindungsprofils mit dem Verbindungs-Manager-Verwaltungskit

Behandeln von Routing- und RAS-Problemen

Unterrichtseinheit 7: Installieren und Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienserver-Rollendiensts und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

In dieser Unterrichtseinheit werden die Konfiguration und Problembehandlung des Netzwerkrichtlinienserver-Rollendiensts (Network Policy Server, NPS) erläutert.

Lektionen

Installieren und Konfigurieren eines Netzwerkrichtlinienservers

Konfigurieren von RADIUS-Clients und ‑Servern

NPS-Authentifizierungsmethoden

Überwachen eines Netzwerkrichtlinienservers und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Übungseinheit: Konfigurieren und Verwalten eines Netzwerkrichtlinienservers

Übung 1: Installieren und Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienserver-Rollendiensts

Übung 2: Konfigurieren eines RADIUS-Clients

Übung 3: Konfigurieren der automatischen Zertifikatregistrierung

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Installieren und Konfigurieren der Netzwerkrichtlinienserver-Rolle

Konfigurieren eines RADIUS-Clients und ‑Servers

Beschreiben der NPS-Authentifizierungsmethoden

Überwachen eines Netzwerkrichtlinienservers und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Unterrichtseinheit 8: Konfigurieren des Netzwerkzugriffsschutzes

In dieser Unterrichtseinheit werden die Konfiguration und Verwaltung des Netzwerkzugriffsschutzes (Network Access Protection, NAP) für DHCP, VPN und 802.1X erläutert.

Lektionen

Übersicht über den Netzwerkzugriffsschutz

Funktionsweise von NAP

Konfigurieren von NAP

Überwachen von NAP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Übungseinheit: Konfigurieren von NAP für DHCP und VPN

Übung 1: Konfigurieren von NAP für DHCP-Clients

Übung 2: Konfigurieren von NAP für VPN-Clients

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben der Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von NAP

Beschreiben der Funktionsweise von NAP in verschiedenen Zugriffsszenarios

Konfigurieren von NAP

Überwachen von NAP und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Unterrichtseinheit 9: Konfigurieren von IPsec

Diese Unterrichtseinheit behandelt das Konfigurieren und Testen von IPsec.

Lektionen

Übersicht über IPsec

Konfigurieren von Verbindungssicherheitsregeln

Konfigurieren der IPsec-NAP-Erzwingung

Übungseinheit: Konfigurieren der IPsec-NAP-Erzwingung

Übung 1: Vorbereiten der Netzwerkumgebung auf die IPsec-NAP-Erzwingung

Übung 2: Konfigurieren und Testen der IPsec-NAP-Erzwingung

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben der Vorteile und Verwendungsmöglichkeiten von IPsec

Konfigurieren von Verbindungssicherheitsregeln

Konfigurieren der IPsec-NAP-Erzwingung

Unterrichtseinheit 10: Überwachen von IPsec und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

In dieser Unterrichtseinheit werden die Überwachung und die Problembehandlung von IPsec behandelt.

Lektionen

Überwachen der IPsec-Aktivität

Behandeln von IPsec-Problemen

Übungseinheit: Überwachen von IPsec und Behandeln von damit zusammenhängenden Problemen

Übung 1: Überwachen der IPsec-Konnektivität

Übung 2: Konfigurieren der Verbindungssicherheit

Übung 3: Behandeln von IPsec-Problemen

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Überwachen der IPsec-Aktivität

Behandeln von IPsec-Problemen

Unterrichtseinheit 11: Konfigurieren und Verwalten des verteilten Dateisystems

Diese Unterrichtseinheit erläutert die Konfiguration und Verwaltung des verteilten Dateisystems (Distributed File System, DFS).

Lektionen

Übersicht über DFS

Konfigurieren von DFS-Namespaces

Konfigurieren der DFS-Replikation

Übungseinheit: Konfigurieren von DFS

Übung 1: Installieren des DFS-Rollendiensts

Übung 2: Erstellen eines DFS-Namespaces

Übung 3: Konfigurieren von Ordnerzielen und Ordnerreplikation

Übung 4: Anzeigen von Diagnoseberichten für replizierte Ordner

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben des verteilten Dateisystems

Verwalten von DFS-Namespaces

Konfigurieren der DFS-Replikation

Unterrichtseinheit 12: Konfigurieren und Verwalten von Speichertechnologien

In dieser Unterrichtseinheit wird die Konfiguration und Problembehandlung der in Windows Server 2008 enthaltenen Dateisystem-Speichertechnologien erläutert.

Lektionen

Übersicht über die Speicherverwaltung unter Windows Server 2008

Verwalten von Speicher mit dem Ressourcen-Manager für Dateiserver

Konfigurieren der Kontingentverwaltung

Implementieren der Dateiprüfung

Verwalten von Speicherberichten

Übungseinheit: Konfigurieren und Verwalten von Speichertechnologien

Übung 1: Installieren des FSRM-Rollendiensts

Übung 2: Konfigurieren von Speicherkontingenten

Übung 3: Konfigurieren der Dateiprüfung

Übung 4: Generieren von Speicherberichten

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Beschreiben der in Windows Server 2008 enthaltenen Speicherverwaltungslösungen

Verwalten des Speichers mit dem Ressourcen-Manager für Dateiserver (File Server Resource Manager, FSRM)

Konfigurieren der Kontingentverwaltung mit FSRM

Implementieren der Dateiprüfung mit FSRM

Verwalten von Speicherberichten

Unterrichtseinheit 13: Konfigurieren der Verfügbarkeit von Netzwerkressourcen und Inhalten

Diese Unterrichtseinheit behandelt die Eigenschaften und die Konfiguration von Sicherungs- und Wiederherstellungsmethoden.

Lektionen

Sichern von Daten

Konfigurieren von Schattenkopien

Bereitstellen der Server- und Dienstverfügbarkeit

Übungseinheit: Konfigurieren der Verfügbarkeit von Netzwerkressourcen

Übung 1: Konfigurieren der Windows Server-Sicherung und ‑Wiederherstellung

Übung 2: Konfigurieren von Schattenkopien

Übung 3: Konfigurieren des Netzwerklastenausgleichs

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Sichern von Daten

Konfigurieren von Schattenkopien

Bereitstellen der Server- und Dienstverfügbarkeit

Unterrichtseinheit 14: Konfigurieren der Serversicherheitskompatibilität

Diese Unterrichtseinheit behandelt die Konfiguration und Analyse der Serversicherheit und Sicherheitsupdateüberwachung.

Lektionen

Sichern einer Windows-Infrastruktur

Verwenden von Sicherheitsvorlagen zum Sichern von Servern

Konfigurieren einer Überwachungsrichtlinie

Übersicht über Windows Server Update Services

Verwalten von WSUS

Übungseinheit: Konfigurieren der Serversicherheitskompatibilität

Übung 1: Konfigurieren und Analysieren der Sicherheit

Übung 2: Analysieren von Sicherheitsvorlagen

Übung 3: Konfigurieren von Windows Software Update Services

Am Ende dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

Sichern einer Serverrolle in einer Windows-Infrastruktur

Sichern von Servern mit Sicherheitsvorlagen

Konfigurieren einer Überwachungsrichtlinie

Beschreiben der Verwendung von Windows Server Update Services

Verwalten von Updates mit WSUS




Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Teilnahme an dieser Schulung

Type your city and state or province to find classes currently
scheduled for this course at a training center near you.

Location:        



Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

©2016 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Kontaktieren Sie uns |Nutzungsbedingungen |Markenzeichen |Informationen zur Datensicherheit |Impressum
Microsoft