Kurs 10141A:

Verwalten einer Microsoft SQL Server 2008-Datenbank

Dauer:5 Days
Veröffentlicht: 9. November 2009
Sprache(n):Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch - Brasilien, Vereinfachtes Chinesisch
Zielgruppe(n):IT Professionals
Stufe:200
Technologie:Microsoft SQL Server 2008
Typ:Kurs
Schulungsmethode:Von einem Kursleiter durchgeführt (Schulungsraum)
Info zu diesem Kurs
Änderungen von Teilen dieses Lehrplans sind vorbehalten.
In diesem fünftägigen, von einem Kursleiter durchgeführten Kurs werden den Teilnehmern die Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die zum Verwalten einer Microsoft SQL Server 2008-Datenbank erforderlich sind. Der Schwerpunkt des Kurses besteht darin, die Kursteilnehmer in der Verwendung von SQL Server 2008-Produktfeatures und -tools zur Verwaltung einer Datenbank zu unterrichten.
Zielgruppenprofil
Dieser Kurs richtet sich an IT-Spezialisten, die SQL Server-Datenbanken verwalten und warten.
Nach Abschluss des Kurses
Nach diesem Kurs werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Installieren und Konfigurieren von SQL Server 2008
  • Verwalten von Datenbankdateien
  • Sichern und Wiederherstellen von Datenbanken
  • Verwalten der Sicherheit
  • Übertragen von Daten an und aus SQL Server
  • Automatisieren von Verwaltungsaufgaben
  • Replizieren von Daten zwischen SQL Server-Instanzen
  • Gewährleisten einer hohen Verfügbarkeit
  • Überwachen von SQL Server
KursübersichtModul 1: Installieren und Konfigurieren von SQL Server
Die Kursteilnehmer werden in die Planung einer SQL Server-Installation eingeführt. Die Kursteilnehmer werden mit der Installation, Konfiguration und Verwaltung von SQL Server bekanntgemacht.
Lektionen
  • Vorbereiten der Installation von SQL Server
  • Installieren von SQL Server
  • Konfigurieren einer SQL Server-Installation
Lab : Installieren und Konfigurieren von SQL Server
  • (Stufe 200) Installieren von SQL Server
  • (Stufe 200) Konfigurieren von SQL Server
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Erläutern, wie die Hardware und andere erforderliche Ressourcen auf die Installation von SQL Server vorbereitet werden
  • Installieren von SQL Server
  • Verwalten und Konfigurieren von SQL Server
Modul 2: Verwalten von Datenbanken und Dateien
Die Kursteilnehmer werden in die Datenbankplanung und -erstellung sowie die Verwendung von Datenbankoptionen zur Steuerung des Datenbankverhaltens eingeführt.
Lektionen
  • Planen von Datenbanken
  • Erstellen von Datenbanken
  • Verwenden der richtlinienbasierten Verwaltung
Lab : Verwalten von Datenbanken und Dateien
  • (Stufe 200) Erstellen einer Datenbank
  • (Stufe 200) Überwachen und Verwalten der Dateigruppenverwendung
  • (Stufe 200) Erstellen einer Richtlinie
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Planen der Implementierung einer Datenbank, die die Anforderungen einer Organisation erfüllt
  • Erstellen einer SQL Server-Datenbank
  • Verwalten einer SQL Server-Datenbank
Modul 3: Notfallwiederherstellung
Die Kursteilnehmer werden in Techniken zur Notfallwiederherstellung für SQL Server eingeführt. Die Kursteilnehmer lernen verschiedene Sicherungs- und Wiederherstellungsverfahren kennen, darunter Onlinewiederherstellungen sowie das Sichern und Wiederherstellen von Systemdatenbanken.
Lektionen
  • Planen einer Sicherungsstrategie
  • Sichern von Benutzerdatenbanken
  • Wiederherstellen von Benutzerdatenbanken
  • Ausführen von Online-Wiederherstellungsvorgängen
  • Wiederherstellen von Daten aus Datenbanksnapshots
  • Systemdatenbanken und Wiederherstellung nach einem Notfall
Lab : Notfallwiederherstellung
  • (Stufe 200) Entwerfen einer Sicherungsstrategie
  • (Stufe 200) Implementieren einer Sicherungsstrategie
  • (Stufe 200) Wiederherstellen einer Datenbank
  • (Stufe 200) Ausführen von schrittweisen Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen
  • (Stufe 200) Wiederherstellen der Masterdatenbank
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Planen einer Sicherungsstrategie für eine Datenbank
  • Sichern von Benutzerdatenbanken
  • Wiederherstellen von Benutzerdatenbanken aus Sicherungen
  • Wiederherstellen von Daten in einer Benutzerdatenbank, während diese online ist
  • Wiederherstellen von Daten für eine Benutzerdatenbank aus einem Datenbanksnapshot
  • Wiederherstellen von Systemdatenbanken
Modul 4: Verwalten der Sicherheit
Die Kursteilnehmer werden in die Maßnahmen zum Schutz von SQL Server eingeführt. Die Kursteilnehmer erhalten Informationen zum SQL Server-Sicherheitsmodell und zu den SQL Server-Sicherheitsfeatures für die Steuerung des Zugriffs auf Datenbanken und deren Inhalt.
Lektionen
  • Übersicht über SQL Server-Sicherheit
  • Schützen des Serverbereichs
  • Schützen des Datenbankbereichs
  • Schützen des Serverbereichs
  • Überwachen der Sicherheit
Lab : Verwalten der Sicherheit
  • (Stufe 200) Erstellen von Anmeldungen und Zuweisen von Berechtigungen im Serverbereich
  • (Stufe 200) Erstellen und Verwalten von Benutzern
  • (Stufe 200) Verwenden eines Zertifikats zum Schützen von Daten
  • (Stufe 200) Implementieren von SQL Server Audit
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben, wie die Sicherheit mit SQL Server verwaltet wird
  • Schützen von SQL Server auf Serverebene
  • Schützen von SQL Server-Datenbanken
  • Verwenden von Schlüsseln und Zertifikaten, um SQL Server-Objekte zu schützen
  • Überwachen der SQL Server-Sicherheit
Modul 5: Übertragen von Daten
Die Kursteilnehmer werden in die Datenübertragung zu und von SQL Server unter Verwendung der Benutzeroberfläche und von Befehlszeilentools eingeführt. Außerdem erhalten sie Informationen zur Übertragung und Umwandlung von Daten mit SQL Server Integration Services.
Lektionen
  • Übersicht über die Datenübertragung
  • Einführung in SQL Server Integration Services
Lab : Übertragen von Daten
  • (Stufe 200) Verwenden des Import/Export-Assistenten
  • (Stufe 200) Ausführen eines Massenladevorgangs
  • (Stufe 200) Erstellen einer SSIS-Lösung
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Verwenden der Benutzeroberfläche und von Befehlszeilentools, um Daten zu importieren und zu exportieren
  • Beschreiben der Features von SQL Server Integration Services
Modul 6: Automatisieren von Verwaltungsaufgaben
Die Kursteilnehmer erfahren, wie routinemäßige Verwaltungsaufgaben mit Aufträgen, Operatoren und Warnungen automatisiert werden.
Lektionen
  • Automatisieren von Verwaltungsaufgaben in SQL Server
  • Verwenden des SQL Server-Agents
  • Erstellen von Wartungsplänen
  • Implementieren von Warnungen
  • Verwalten mehrerer Server
  • Verwalten der SQL Server-Agent-Sicherheit
Lab : Automatisieren von Verwaltungsaufgaben
  • (Stufe 200) Konfigurieren von SQL Server-Agent
  • (Stufe 200) Erstellen von Aufträgen und Operatoren
  • (Stufe 200) Erstellen von Warnungen
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Definieren von SQL Server-Verwaltungsaufgaben und Planen der automatischen Ausführung dieser Aufgaben
  • Konfigurieren des SQL Server-Agents zur Unterstützung der automatischen Aufgabenplanung
  • Erstellen von Skripts für Aufgaben mithilfe von SQL Server-Aufträgen und Definieren von Operatoren zum Verwalten dieser Aufträge
  • Definieren von Warnungen, um Operatoren über Ereignisse zu informieren, die von SQL Server ausgelöst werden
  • Definieren und Verwalten von Verwaltungsaufgaben, die sich über mehrere Server erstrecken
  • Konfigurieren der SQL Server-Agent-Sicherheit
Modul 7: Implementieren der Replikation
Den Kursteilnehmern werden Techniken zum Konfigurieren der SQL Server-Replikation vorgestellt.
Lektionen
  • Übersicht über die Replikation
  • Verwalten von Veröffentlichungen und Abonnements
  • Konfigurieren der Replikation in einigen gängigen Szenarien
Lab : Implementieren der Replikation
  • (Stufe 300) Implementieren der Snapshotreplikation
  • (Stufe 300) Implementieren der Peer-to-Peer-Transaktionsreplikation
  • (Stufe 300) Implementieren der HTTP-Mergereplikation
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der Replikation und ihrer Komponenten
  • Konfigurieren und Implementieren der Replikation
  • Verwenden der Replikation, um die Anforderungen einiger gängiger Szenarien zu erfüllen
Modul 8: Gewährleisten einer hohen Verfügbarkeit
Die Kursteilnehmer werden in Konzepte und Methoden zur Gewährleistung einer hohen Verfügbarkeit mit SQL Server eingeführt.
Lektionen
  • Einführung zur hohen Verfügbarkeit
  • Implementieren des Protokollversands
  • Implementieren der Datenbankspiegelung
  • Implementieren von Serverclustern
  • Verwenden von verteilten Lösungen mit hoher Verfügbarkeit
Lab : Gewährleisten einer hohen Verfügbarkeit
  • (Stufe 300) Konfigurieren des Protokollversands
  • (Stufe 300) Konfigurieren der Datenbankspiegelung
  • (Stufe 300) Implementieren von SQL Server-Clustern
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der Faktoren, die die Datenbankverfügbarkeit beeinträchtigen
  • Beschreiben, wie Protokollversand zur Unterstützung der schnellen Wiederherstellung einer SQL Server-Datenbank im Standbymodus implementiert wird
  • Beschreiben, wie mithilfe der SQL Server-Spiegelung eine Softwarelösung für schnelles Failover implementiert wird
  • Erläutern, wie Clustering für ein schnelles Failover von Computern mit Microsoft SQL Server-Instanzen implementiert wird
  • Beschreiben, wie verteilte Hochverfügbarkeitslösungen implementiert werden
Modul 9: Überwachen von SQL Server
Die Kursteilnehmer werden in die Überwachung der SQL Server-Leistung und -Aktivität eingeführt.
Lektionen
  • Anzeigen der aktuellen Aktivität
  • Verwenden von SQL Server Profiler
  • Überwachung mit DDL-Triggern
  • Verwenden von Ereignisbenachrichtigungen
Lab : Überwachen von SQL Server
  • (Stufe 200) Überwachen der SQL Server-Aktivität
  • (Stufe 300) Verfolgen der SQL Server-Aktivität
  • (Stufe 200) Verwenden von DDL-Triggern
  • Lektion 200: Verwenden von Ereignisbenachrichtigungen
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Überprüfen der aktuellen Aktivität in einer SQL Server-Instanz
  • Verwenden von SQL Server Profiler, um Server- und Datenbankaktivitäten zu verfolgen
  • Überwachen von Änderungen an der Struktur von Datenbankobjekten mithilfe von DDL-Triggern
  • Verwenden von Ereignisbenachrichtigungen zum Aufzeichnen und Überwachen bedeutender Ereignisse für eine SQL Server-Instanz
Modul 10: Problembehandlung und Leistungsoptimierung
Die Kursteilnehmer erfahren, wie eine Reihe allgemeiner SQL Server-Probleme behoben wird. Die Kursteilnehmer lernen auch wie die Leistung von SQL Server mithilfe einer Vielzahl von Tools optimiert werden kann.
Lektionen
  • Problembehandlung für SQL Server
  • Optimieren der Leistung von SQL Server
  • Verwenden der Ressourcenkontrolle
  • Verwenden des Datensammlers
Lab : Problembehandlung und Leistungsoptimierung
  • (Stufe 300) Behandeln von Konnektivitätsproblemen
  • (Stufe 300) Beheben von Parallelitätsproblemen
  • (Stufe 300) Verwenden des Datenbankoptimierungsratgebers
  • (Stufe 300) Implementieren der Ressourcenkontrolle
  • (Stufe 300) Implementieren des Datensammlers
Nach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beheben allgemeiner SQL Server-Probleme, z. B. Konnektivitäts-, Parallelitäts-, Auftrags- und Speicherplatzprobleme
  • Ausführen grundlegender Aufgaben zur Leistungsoptimierung in SQL Server mit dem Datenbankoptimierungsratgeber, der Index- und der Abfrageoptimierung
  • Verwalten der Arbeitsauslastungen und Ressourcen in SQL Server mithilfe der Ressourcenkontrolle
  • Abrufen von Leistungsdaten zum Computer und zu den SQL Server-Instanzen auf dem Computer mithilfe des Datensammlers
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:
  • Grundlegende Kenntnisse des Microsoft Windows-Betriebssystems und seiner Kernfunktionen
  • Praktische Erfahrungen mit Transact-SQL
  • Praktische Erfahrungen mit relationalen Datenbanken
  • Erfahrung mit dem Entwurf von Datenbanken
Haben Sie Fragen? Stellen Sie den anderen Teilnehmer in den MCP newsgroups Fragen bezüglich der Schulungsressourcen und Zertifizierung.

Weitere Informationen zu empfohlenen Foren und bevorstehenden Live-Konferenzen finden Sie auf der Microsoft Learning Community-Webseite.


Finden Sie einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe

Kurse in Ihrer Nähe

Wohnort:

Beispielsweise: Seattle, WA oder Paris, Frankreich