Kurs 80072A:

Handel und Logistik I in Microsoft Dynamics AX 2009

Dauer:3 Days
Veröffentlicht: 18. Februar 2009
Sprache(n):Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Portugiesisch - Brasilien, Spanisch, Vereinfachtes Chinesisch
Zielgruppe(n):Information Worker
Stufe:200
Technologie:Microsoft Dynamics AX 2009
Typ:Kurs
Schulungsmethode:kursleitergeführt (Seminar)
Info zu diesem Kurs
In dieser auf die Dauer von drei Tagen ausgelegten kursleitergeführten Schulung zu Handel und Logistik I in Microsoft Dynamics AX 2009 werden die Tools und Ressourcen erläutert, die für das Ausführen grundlegender Aufgaben in Handel und Lager in Microsoft Dynamics AX 2009 erforderlich sind.
Zielgruppenprofil
Zu der Zielgruppe zählen Kunden, die grundlegende Funktionen kennen lernen und sich Grundkenntnisse typischer, alltäglicher Verfahren für die effektive Nutzung des Moduls „Microsoft Dynamics AX 2009 – Handel und Logistik“ aneignen möchten.
Der Kurs richtet sich an Verkaufs- und Einkaufsleiter, Verkäufer, Einkäufer und andere Mitarbeiter von Unternehmen, die für die Einrichtung und Verwaltung der Funktionen für Handel und Logistik sowie Lagerverwaltung zuständig sind.
Nach Abschluss des Kurses
Nach Abschluss des Kurses verfügen die Kursteilnehmer über die folgenden Fähigkeiten:
• Anlegen von Bestellungen und Aufträgen
• Erstellen und Verwalten von Lagern und Lagerungsdimensionen
• Buchen von Einkaufs- und Verkaufsbuchungen
• Zuweisen und Verwalten von Serien- und Chargennummern
• Ermöglichen der Über- und Unterlieferung von Waren
• Zuweisen von sonstigen Zuschlägen
• Einrichten und Verwalten der Quarantäneverwaltungsfunktionen
• Verstehen des Entnahmevorgangs
• Erfassen von Lagerbeständen mit Serien- und Chargennummern
• Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
• Bearbeiten der Artikeldimensionen bei der Entnahme
• Erstellen von Kreditorenrücklieferungen, Rücklieferungsvorgänge sowie Verwalten von Debitorenrücklieferungen
KursübersichtModul 1: Einführung in Handel und LogistikDie Zielsetzung dieses Kapitels besteht darin, den Kursteilnehmern eine Einführung in den Kurs und dessen Lernziele zu vermitteln.Lektionen
  • Logistik und Lagerverwaltung
  • Logistik- und Lagerverwaltungsfunktionen
  • Informationsfluss
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln: 

• Wiederholen der Konzepte von Logistik und Lagerverwaltung
• Untersuchen der Logistik- und Lagerverwaltungsfunktionen in Microsoft Dynamics AX 2009
• Bestimmen des Informationsflusses in Microsoft Dynamics AX 2009
Modul 2: LagerDieses Kapitel konzentriert sich auf das Erstellen und Einrichten neuer Artikel. Das Erstellen neuer Artikel wird im Modul „Lagerverwaltung“ durchgeführt. Alle artikelbasierten Daten, die im Modul „Lagerverwaltung“ erstellt werden, werden von den Unternehmenskonten für Einkäufe, Verkäufe, Lagerortverwaltung, Lagererfassungen, Produktion und Projekte verwendet.
Lektionen
  • Artikelgruppen
  • Lagersteuerungsgruppen
  • Dimensionsgruppen
  • Das Formular „Lagerungsdimensionen“
  • Artikeldimension-Kombinationen
  • Artikeleinstellungen
  • Standardauftragseinstellungen
  • Maßeinheiten
  • Lagerortverwaltung
  • Preisgestaltung für Artikel
Lab : Ermitteln von Lagerbuchungskonten
  • Identifizieren der Buchungskonten für Artikelgruppen
Lab : Einrichten einer Lagersteuerungsgruppe und Anwenden auf einen Artikel
  • Einrichten einer Lagersteuerungsgruppe und Anwenden auf einen Artikel Demonstrieren der Auswirkungen von Parametern auf Einkaufs- und Verkaufsbuchungen für Artikel
Lab : Erstellen einer Lagerungsdimensionsgruppe
  • Erstellen einer Lagerungsdimensionsgruppe und Umbenennen einer Artikeldimension
Lab : Erstellen eines neuen Artikels
  • Erstellen eines neuen Artikels unter Angabe von Auftragsmengenparametern und Einrichten der Artikeleinheitenumrechnung
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Einrichten einer Artikelgruppe
• Bestimmen der den Artikelgruppen zugeordneten Buchungsarten und Untersuchen ihres Verwendungszwecks
• Einrichten einer Lagersteuerungsgruppe und Feststellen der Wirkung verschiedener Parametereinstellungen in den Gruppen auf die Artikel
• Einrichten einer Dimensionsgruppe
• Arbeiten mit dem Formular Lagerungsdimensionen
• Erstellen von Artikeldimensions-Kombinationen
• Einrichten von Parametern für die Lagerverwaltung
• Erstellen eines Artikels und Feststellen der Auswirkung von Einstellungen für den Artikel im Formular Artikel
• Einrichten von Standardauftragseinstellungen, Maßeinheiten und Einheitenumrechnung
• Einrichten eines Lagerorts und Zuordnen des Lagerorts zu einem Artikel
• Einrichten der Preisgestaltung von Artikeln, der automatischen Aktualisierung von Artikelpreisen und Verwenden von Nachkalkulationsversionen
Modul 3: Bestellungen und BestellungsbuchungLegen Sie Bestellungen in den Ansichten Einfach und Erweitert an, und erstellen Sie Bestelltypen und Einkaufsparameter. In diesem Kapitel werden zudem die zahlreichen unterschiedlichen Buchungstechniken und -prozesse erörtert, die bei der Arbeit mit Bestellungen in Microsoft Dynamics AX 2009 verwendet werden. Außerdem werden Lagerbuchungsprofile behandelt. Mithilfe von Lagerbuchungsprofilen wird gesteuert, welche Sachkonten verwendet werden und wann diese beim Ein- und Verkauf von Lagerbestand zum Einsatz kommen.
Lektionen
  • Arbeiten mit Bestellungen
  • Bestelltypen
  • Einrichten von Kreditorenparametern
  • Mehrere Lieferadressen
  • Bestellungsbuchung
  • Buchen einer Bestellung
  • Buchen einer Zugangsliste
  • Buchen eines Lieferscheins
  • Buchen einer Einkaufsrechnung
  • Kreditorenrechnungsabgleich
  • Wertmäßige Bestellungsbuchung
Lab : Anlegen von Bestellungen
  • Anlegen unterschiedlicher Bestelltypen
Lab : Anwenden von Einkaufsparametern
  • Anwenden von Einkaufsparametern basierend auf einem Implementierungsszenario
Lab : Mehrere Lieferadressen bei Bestellungen
  • Arbeiten mit der Funktion Mehrere Lieferadressen bei Bestellungen
Lab : Buchen einer Bestellung
  • Buchen von Bestellungen mit Sammelaktualisierung
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Anlegen einer Bestellung in den Ansichten Einfach und Erweitert
• Ermitteln und Anwenden der verschiedenen Bestelltypen
• Einrichten von Einkaufsparametern in „Kreditoren“
• Angeben alternativer Empfangsadressen für eine Bestellposition
• Erkennen der verschieden Buchungsarten bei Bestellungen
• Durchführen einer Buchungsaktualisierung für Bestellungen
• Buchen der Zugangsliste für eine Bestellung, des Lieferscheins und der Auftragsrechnung
• Erläutern, wie ein Benutzer Rechnungen zu Bestellungen auf der Basis von Lieferscheinen buchen kann
• Untersuchen des Abgleichs von Rechnungs-, Bestell- und Lieferscheindaten
• Einrichten von Buchungsprofilen für Bestellungen
Modul 4: Serien- und ChargennummernIn diesem Kapitel wird erörtert, wie Serien- und Chargennummern verwendet und wie Serien- und Chargennummern eingerichtet, zugeordnet und geändert werden. Darüber hinaus befasst sich das Kapitel mit der Verfolgungsfunktion für Serien- und Chargennummern in Microsoft Dynamics AX 2009.Lektionen
  • Dimensionsgruppe – Lagerdimensionen
  • Manuelle Zuweisung
  • Automatische Zuweisung
  • Verfolgung
Lab : Einrichten eines Artikels mit manueller Zuweisung von Seriennummern
  • Einrichten eines Artikels für die manuelle Zuweisung einer Seriennummer und Erfassen des Artikels beim Zugang
Lab : Einrichten eines serialisierten Artikels mit automatischer Zuweisung
  • Erstellen einer Chargen-/Seriennummer und Zuordnen der Gruppe zu einem Artikel Anlegen einer Bestellung und Testen der automatischen Zuweisung von Seriennummern
Lab : Verfolgen von Artikeln
  • Verwenden der Verfolgungsfunktion zum Suchen von Artikeln, sodass diese zurückgerufen werden können
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Einrichten einer Artikeldimensionsgruppe für die Zuordnung von Serien- und Chargennummern
• Manuelles Zuweisen von Serien- und Chargennummern zu einem Artikel
• Einrichten eines Artikels für die automatische Zuweisung von Chargen- und Seriennummern
• Verwenden eines Umlagerungsauftrags, um Serien- und Chargennummern zu bearbeiten
• Verwenden der Funktion Lagerungsdimensionen verfolgen zum Verfolgen der Lagerungsdimensionen eines Artikels
Modul 5: Wareneingang und Zugangserfassung
Dieses Kapitel dient der Einführung in die Features zur Unterstützung des Wareneingangs in einem Unternehmen in Microsoft Dynamics AX 2009.
Lektionen
  • Einrichten der Artikelerfassung
  • Wareneingang im Formular Wareneingangsübersicht
Lab : Verwalten von Wareneingängen
  • Verwalten eines Wareneingangs im Formular Wareneingangsübersicht
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Einrichten der Erfassungsanforderungen für eingehende Artikel
• Einrichten des Formulars Wareneingangsübersicht und Starten, Erfassen und Aktualisieren von Wareneingängen
Modul 6: Quarantäneverwaltung
In diesem Kapitel wird erörtert, wie in Microsoft Dynamics AX 2009 Quarantäneaufträge verwendet werden. Artikel können an einem Quarantänelagerort aufbewahrt werden, bis sie – je nach den Einstellungen – manuell oder automatisch genehmigt wurden. Der Artikel kann für einen bestimmten Zeitraum am Quarantänelagerort verbleiben, z. B. für eine Qualitätskontrolle. Die Quarantäneverwaltung ist ein Bestandteil des Lagerverwaltungsmoduls von Microsoft Dynamics AX.
Lektionen
  • Parameter zum Einrichten eines Quarantänelagerorts
  • Verwalten von Quarantäneartikeln
  • Lagerbuchungen für Quarantäneartikel
Lab : Erstellen eines Quarantänebestands
  • Einrichten von einer Lagersteuerungsgruppe und von Einkaufsartikeln, die unter Quarantäne gestellt werden sollen
Lab : Einkaufen in den Quarantänebestand
  • Erstellen eines Quarantänebestands
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Einrichten eines Lagerorts für die Quarantäneverwaltung
• Einrichten der erforderlichen Parameter für einen Artikel, der automatisch unter Quarantäne gestellt werden soll
• Erstellen und Verarbeiten eines manuellen Quarantäneauftrags
• Einrichten der automatischen Quarantäneverwaltung
• Aufteilen, Zurückliefern und Verschrotten von Teilen eines Auftrags beim Verarbeiten des Quarantäneauftrags
• Feststellen, welche Lagerbuchungen den Status eines Quarantäneauftrags aufweisen
Modul 7: KreditorenrücklieferungenIn diesem Kapitel wird die Rücklieferung eines Produkts an einen Lieferanten erläutert. Sie erfahren dabei, wie diese Rücklieferungen sowohl mit als auch ohne zugewiesene Serien- und Chargennummern verarbeitet werden.Lektionen
  • Erstellen von Kreditorenrücklieferungen
  • Erstellen von Kreditorenrücklieferungen für serialisierte Artikel
Lab : Arbeiten mit Kreditorenrücklieferungen
  • Erstellen einer Kreditorenrücklieferung durch Kopieren der Originalbestellung
Lab : Abschließen einer Kreditorenrücklieferung unter Verwendung des Bestelltyps „Zurückgegebener Auftrag“
  • Erstellen einer Kreditorenrücklieferung mit Chargennummern und unter Verwendung des Auftragstyps Zurückgegebener Auftrag
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Erstellen einer Kreditoren- bzw. Debitorenrücklieferung unter Verwendung einer negativen Menge, der Funktion Gutschrift erstellen und dem Bestelltyp Zurückgegebener Auftrag
• Zurückliefern eines Artikels mit mehreren Serien- und Chargennummern an einen Kreditor
Modul 8: Aufträge und Buchen von AufträgenIn diesem Kapitel wird erläutert, wie Sie Aufträge in den Ansichten Einfach und Erweitert, Auftragstypen und Verkaufsparameter erstellen. In diesem Kapitel werden zudem die zahlreichen unterschiedlichen Buchungstechniken und -prozesse erörtert, die bei der Arbeit mit Aufträgen in Microsoft Dynamics AX 2009 verwendet werden. Außerdem werden Lagerbuchungsprofile behandelt. Mithilfe von Lagerbuchungsprofilen wird gesteuert, welche Sachkonten verwendet werden und wann diese beim Ein- und Verkauf von Lagerbestand zum Einsatz kommen.Lektionen
  • Arbeiten mit Aufträgen
  • Auftragstypen
  • Verkaufsparameter
  • Mehrere Lieferadressen
  • Erweiterte Lieferdatumskontrolle
  • Verfügbare Versand- und Eingangsdaten
  • Fristen für die Auftragserfassung
  • Erstellen eines Auftrags in einer Umgebung mit mehreren Zeitzonen
  • Direktlieferung
  • Buchen von Aufträgen
  • Buchen einer Auftragsbestätigung
  • Buchen einer Auftragskommissionierliste
  • Buchen einer Kommissionierlistenerfassung
  • Buchen eines Lieferscheins für Aufträge
  • Buchen einer Auftragsrechnung
  • Buchen einer Rechnung basierend auf Lieferschein
  • Wertmäßige Auftragsbuchungen
  • Mehrere Standorte
  • Speditionsschnittstelle
Lab : Erstellen eines Auftrags
  • Erstellen eines Auftrags und Buchen einer Auftragsbestätigung
Lab : Anwenden von Verkaufsparametern
  • Anwenden von Verkaufsparametern basierend auf einem Implementierungsszenario
Lab : Einrichten von Transportzeiten
  • Einrichten von Transportzeiten zwischen Unternehmen und Kunden unter Verwendung von unterschiedlichen Lieferarten
Lab : Verfügbare Daten und Lieferdaten
  • Simulation von Szenarien mit unterschiedlichen Auftragslieferdaten
Lab : Direktlieferung
  • Erstellen und Aktualisieren eines Auftrags vom Typ Direktlieferung
Lab : Buchen eines Auftrags
  • Buchen eines Auftrags mit Sammelaktualisierung und Variieren der Aktualisierungsparameter
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:

• Erstellen eines Auftrags in den Ansichten „Einfach“ und „Erweitert“
• Ermitteln und Anwenden der verschiedenen Auftragstypen
• Einrichten von Verkaufsparametern in Debitoren
• Angeben mehrerer Lieferadressen für Auftragspositionen
• Einrichten des Systems für die Lieferdatumskontrolle
• Verwenden der Funktion Verfügbare Daten zum Angeben und Aktualisieren von Anforderungsdaten
• Erstellen einer Frist für die Auftragserfassung und von Fristengruppen für die Auftragserfassung für Standorte
• Erstellen eines Auftrags vom Typ Direktlieferung und Aktualisieren des Auftrags
• Erläutern der Statusangaben und Profile für Auftragsbuchungen
• Buchen einer Auftragsbestätigung, einer Kommissionierliste und einer Kommissionierlistenerfassung 
• Buchen eines Lieferscheins für einen Auftrag, einer Rechnung und einer Rechnung basierend auf Lieferschein
• Einrichten von Buchungsprofilen für Aufträge
• Erläutern, wie sich die Funktion für mehrere Standorte auf die Funktionalität zum Anlegen von Bestellungen und Direktlieferungen ausgewirkt hat
• Erläutern des Formulars Lieferübersicht
• Erläutern der neuen Speditionsschnittstellenfunktion
Modul 9: AuftragskommissionierungIn diesem Kapitel wird der Entnahmevorgang erläutert.Lektionen
  • Erfassungseinrichtung für Artikelentnahmen
  • Automatische Erfassung einer Entnahme
  • Manuelle Erfassung einer Entnahme
  • Erfassung für Artikelentnahmen aus Lagerbestand mit Serien- und Chargennummern
  • Bearbeiten, Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
  • Freigeben der Auftragskommissionierung
Lab : Erfassung für Artikelentnahmen aus serialisiertem Lagerbestand
  • Verwenden der manuellen Entnahme in einem Schritt für die Entnahme und Reservierung von serialisierten Lagerbeständen
Lab : Bearbeiten, Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
  • Stornieren und Bearbeiten von Entnahmen mit zugeordneten Chargennummern
  • Stornieren und Aufteilen von Entnahmen mit zugeordneten Chargennummern
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:
• Erläutern, welche Auswirkungen die Lagerungsdimensionsgruppe, die Lagersteuerungsgruppe und die Debitorenparameter auf die Einrichtung der Artikelerfassung haben
• Einrichten und Verarbeiten einer automatischen und einer manuellen Erfassung der Entnahme in einem Schritt
• Erfassen von Serien- und Chargennummern während des Entnahmevorgangs
• Arbeiten mit Buchungen im Formular Entnahme, um Entnahmen zu bearbeiten, zu stornieren oder aufzuteilen
• Einrichten des Formulars Auftragskommissionierung freigeben und Zuordnen des verfügbaren Lagerbestands für Auftragskommissionierung
Modul 10: Debitorenrücklieferungen
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie ein von einem Kunden zurückgeliefertes Produkt angenommen und verarbeitet wird. Sie erfahren, wie Rücklieferungen in den Formularen Rücklieferung, Wareneingangsübersicht, Quarantäneauftrag und Auftrag verarbeitet werden.
Lektionen
  • Einrichten von Debitorenrücklieferungen
  • Erstellen einer Rücklieferung
  • Wareneingang und Zugangserfassung
  • Quarantäneaufträge
  • Ersetzungsaufträge
  • Berichte und Statistik
Lab : Erstellen einer Rücklieferung
  • Erstellen einer Rücklieferung für einen Kunden im Formular Rücklieferung
Lab : Verarbeiten der Rücklieferung
  • Entgegennehmen einer Debitorenrücklieferung und Notieren des Dispositionscodes
Lab : Buchen von Lieferschein und Rechnung
  • Abschließen des Rücklieferungsvorgangs durch Buchen des Lieferscheins und der Rechnung für die Rücklieferung
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:
• Einrichten von Ursachencodes, Dispositionscodes und sonstigen Zuschlägen für Debitorenrücklieferungen
• Arbeiten mit Dispositionsaktivitäten
• Erstellen einer Rücklieferung und Navigieren im Formular Rücklieferung
• Verarbeiten des Wareneingangs einer Rücklieferung
• Verarbeiten zurückgelieferter Artikel in Quarantäneuntersuchung
• Erstellen eines Ersetzungsauftrags
• Untersuchen von Berichten und Statistiken für Debitorenrücklieferungen
Modul 11: Über-/Unterlieferung und sonstige Zuschläge
In diesem Kapitel wird erläutert, wie Abweichungen zwischen bestellten und eingegangenen oder gelieferten Mengen in Microsoft Dynamics AX 2009 verarbeitet werden. Zudem erfahren Sie, wie mit sonstigen Zuschlägen in Aufträgen und Bestellungen gearbeitet wird. Dies umfasst das Zuweisen von Zuschlägen zu Artikeln und das Einschließen der Einstandskosten in die Gesamtkosten eines Artikels.
Lektionen
  • Über-/Unterlieferung
  • Sonstige Zuschläge
  • Sonstige Preiszuschläge
  • Codes für sonstige Zuschläge
  • Manuell festgelegte sonstige Zuschläge
  • Automatische sonstige Zuschläge
  • Sonstiger Zuschlag „Einstandskosten“
  • Hinzufügen von sonstigen Zuschlägen zu einer Einkaufsrechnung
Lab : Verwenden einer Über-/Unterlieferung bei Bestellungen
  • Einrichten eines Artikels für Über-/Unterlieferung und Verwenden des Artikels in einer Bestellung
Lab : Verwenden von Über-/Unterlieferung beim Verkauf
  • Unterlieferung eines Auftrags
Lab : Erstellen eines Codes für sonstige Zuschläge
  • Erstellen eines Codes für sonstige Zuschläge für Transportzuschläge
Lab : Manuelles Einrichten von sonstigen Zuschlägen
  • Einrichten und Verwenden manueller sonstiger Zuschläge für Aufträge und Bestellungen
Lab : Erstellen einer Gruppe für sonstige Debitorzuschläge
  • Einrichten einer Gruppe für sonstige Zuschläge für Debitoren und Zuweisen zu einem Debitor
Lab : Einrichten von automatischen sonstigen Zuschlägen
  • Einrichten und Verwenden automatischer sonstiger Zuschläge für Aufträge und Bestellungen
Lab : Hinzufügen der Einstandskosten zu einer Rechnungserfassung
  • Hinzufügen der Einstandskosten zu einer Rechnungserfassung für eine Bestellung
Zweck dieses Kurses ist es, den Kursteilnehmern die zur Ausführung folgender Aufgaben erforderlichen Kenntnisse zu vermitteln:
• Einrichten der Module „Debitoren“ und „Kreditoren“, sodass Über- und Unterlieferung akzeptiert wird
• Einrichten der akzeptablen Prozentsätze für die Über- und Unterlieferung eines Artikels
• Verwalten von Über- und Unterlieferung bei der Verarbeitung von Aufträgen und Bestellungen
• Einrichten einer Gruppe für sonstige Zuschläge für Debitoren, Kreditoren und Artikel
• Zuweisen der Gruppe für sonstige Zuschläge zu Debitoren, Kreditoren, Artikeln und Aufträgen
• Hinzufügen von sonstigen Preiszuschlägen zu einem Artikel, und zwar abhängig oder unabhängig von der Artikelmenge
• Einrichten von Codes für sonstige Zuschläge
• Manuelles Hinzufügen von sonstigen Zuschlägen zu einem Auftrag und einer Bestellung
• Manuelles Hinzufügen von sonstigen Zuschlägen zu Bestellpositionen
• Einrichten automatischer sonstiger Zuschläge für einen bestimmten Debitor, einen bestimmten Artikel oder eine Artikelgruppe
• Ändern oder Löschen der automatischen sonstigen Zuschläge
• Einrichten und Verwenden von Einstandskosten
• Hinzufügen oder Ändern von sonstigen Zuschlägen während des Rechnungsstellungsprozesses für Bestellungen
Weitere Literatur
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:

• Allgemeine Kenntnisse von Microsoft Windows
• Teilnahme an dem Kurs „Einführung in Microsoft Dynamics AX 2009“
• Kenntnisse im Umgang mit den grundlegenden Verarbeitungsfunktionen in Microsoft Dynamics AX 2009
• Grundkenntnisse in Handel und Logistik sowie der Lagerverwaltungskonzepte
Haben Sie Fragen? Stellen Sie den anderen Teilnehmer in den MCP newsgroups Fragen bezüglich der Schulungsressourcen und Zertifizierung.

Weitere Informationen zu empfohlenen Foren und bevorstehenden Live-Konferenzen finden Sie auf der Microsoft Learning Community-Webseite.


Finden Sie einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe

Kurse in Ihrer Nähe

Wohnort:

Beispielsweise: Seattle, WA oder Paris, Frankreich