Kurs 80515A:

Handel und Logistik in Microsoft Dynamics AX 2012

Dauer:3 Days
Veröffentlicht: 16. Februar 2012
Sprache(n):Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch, Vereinfachtes Chinesisch
Zielgruppe(n):Information Workers
Stufe:200
Technologie:Microsoft Dynamics AX 2012
Typ:Kurs
Schulungsmethode:Kursleitergeführt (Kursraum)
Info zu diesem Kurs
In diesem dreitägigen kursleitergeführten Kurs zu Handel und Logistik in Microsoft Dynamics AX 2012 werden erweiterte Funktionen für Handel und Logistik vermittelt. Dieser Kurs basiert auf den Informationen aus dem Kurs „Grundkenntnisse der Lieferkette“ von Microsoft Dynamics AX 2012.
Zielgruppenprofil
Dieser Kurs richtet sich an Kunden und Partner, die erweiterte Features und Funktionen des Bereichs „Handel- und Logistik“ von Microsoft Dynamics AX 2012 erlernen möchten. Der Kurs richtet sich an Verkaufs- und Einkaufsleiter, Verkäufer, Einkäufer und andere Benutzer in Unternehmen, die für die Einrichtung und Verwaltung der Funktionen für Handel und Logistik, Lagerverwaltung und Quarantäneverwaltung zuständig sind.
Nach Abschluss des Kurses
Am Ende des Kurses haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Ermöglichen der Über- und Unterlieferung von Waren
  • Zuweisen von Belastungen
  • Einrichten und Verwalten der Quarantäneverwaltungsfunktionen
  • Verstehen des Entnahmevorgangs
  • Erfassen von Lagerbeständen mit Serien- und Chargennummern
  • Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
  • Bearbeiten der Artikeldimensionen bei der Entnahme
  • Erstellen von Kreditorenrücklieferungen, Rücklieferungsvorgänge sowie Verwalten von Debitorenrücklieferungen
  • Manuelles Reservieren von Lagerbeständen
  • Einrichten von automatischen Lagerreservierungen und von Lagerreservierungen vom Typ „Stücklistenauflösung“
  • Abfragen, Stornieren oder Ändern einer Reservierung
  • Einrichten, Aktivieren und Ändern von Handelsvereinbarungen mit Debitoren und Kreditoren
  • Verstehen von Debitor- und Kreditorpreis-/Rabattgruppen
  • Einrichten und Verwenden von zusätzlichen Artikeln
  • Arbeiten mit Verkaufsangeboten
  • Festlegen verschiedener Funktionen für Verkaufsangebote
  • Einrichten von Umlagerungsaufträgen
  • Erstellen eines Umlagerungsauftrags
  • Entnehmen von Artikeln vor einer Umlagerung zwischen Lagerorten
  • Umlagern von Artikeln zwischen Lagerorten
  • Einrichten der Elemente der Provisionsvereinbarung
  • Anzeigen der Provisionsbuchungen aus einem wertmäßig aktualisierten Auftrag
  • Verstehen des ABC-Lagerklassifizierungssystems
  • Verwenden des Berichts „Physischer Bestand pro Lagerungsdimension“
  • Verwenden von Berichten bei der Planung von Verkaufs- und Einkaufserwartungen
KursübersichtModul 1: Überblick
Dieses Modul gibt einen Überblick über den Inhalt des Kurses „Handel und Logistik“ von Microsoft Dynamics AX 2012.
Lektionen
  • Handel und Logistik
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einführung der Funktionen aus „Handel und Logistik“ in Microsoft Dynamics AX 2012
Modul 2: Über-/Unterlieferung und Belastungen
In diesem Modul wird erläutert, wie Abweichungen zwischen bestellten und eingegangenen oder gelieferten Mengen in Microsoft Dynamics AX 2012 verarbeitet werden. Zudem erfahren Sie, wie mit Belastungen in Aufträgen und Bestellungen gearbeitet wird. Dies umfasst das Zuweisen von Belastungen zu Artikeln und das Einschließen der Einstandskosten in die Gesamtkosten eines Artikels.
Lektionen
  • Einführung
  • Über-/Unterlieferung
  • Belastungen
  • Preisbelastungen
  • Belastungscodes
  • Manuelle Belastungen
  • Automatische Belastungen
Lab : Verwenden einer Über-/Unterlieferung bei BestellungenLab : Verwenden von Unterlieferung beim VerkaufLab : Erstellen eines BelastungscodesLab : Manuelles Einrichten von BelastungenLab : Erstellen einer Gruppe für DebitorenbelastungenLab : Einrichten von automatischen Belastungen
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten der Module „Debitorenkonten“ und „Beschaffung“, sodass Über- und Unterlieferung akzeptiert wird
  • Einrichten der akzeptablen Prozentsätze für die Über- und Unterlieferung eines Produkts
  • Verwalten von Über- und Unterlieferung bei der Verarbeitung von Aufträgen und Bestellungen
  • Einrichten einer Gruppe für Zuschläge für Debitoren, Kreditoren und Artikel
  • Hinzufügen von Preiszuschlägen zu einem Artikel, und zwar abhängig oder unabhängig von der Artikelmenge
  • Einrichten einer Gruppe für Zuschläge für Debitoren, Kreditoren und Artikel
  • Einrichten von Codes für Zuschläge
  • Manuelles Hinzufügen von Zuschlägen zu Aufträgen und Bestellungen
  • Manuelles Hinzufügen von Zuschlägen zu Bestellpositionen
  • Einrichten automatischer Belastungen für einen bestimmten Debitor, einen bestimmten Artikel oder eine Artikelgruppe
  • Ändern oder Löschen der automatischen Belastungen
Modul 3: Handelsvereinbarungen mit Debitoren und Kreditoren
Dieses Modul befasst sich mit Handelsvereinbarungen mit Debitoren und Kreditoren, bei denen es sich um Festpreisvereinbarungen handelt, die für den Verkauf von einzelnen oder mehreren Artikeln mit einem oder mehreren Debitoren oder Kreditoren abgeschlossen werden. In diesem Modul werden zudem zusätzliche Artikel erläutert, die als ergänzende oder zusätzliche Artikel an einen Debitor oder eine Debitorengruppe verkauft oder mit einem Artikel oder einer Artikelgruppe verkauft werden.
Lektionen
  • Aktivieren von Handelsvereinbarungen
  • Einrichten von Handelsvereinbarungen
  • Parameter für Handelsvereinbarungen
  • Zusätzliche Artikel
  • Rahmenbestellungen und Kaufverträge
Lab : Einrichten von Handelsvereinbarungen mit DebitorenLab : Einrichten der PreisglättungLab : Verwenden der PreisglättungLab : Zusätzliche ArtikelLab : Kaufverträge
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Aktivieren von Handelsvereinbarungen mit Debitoren und Kreditoren
  • Einrichten von Handelsvereinbarungen mit Debitoren und Kreditoren
  • Beschreiben der Parameter von Handelsvereinbarungen
  • Einrichten und Verwenden von zusätzlichen Artikeln
  • Beschreiben der Bearbeitung von Verkaufsverträgen und Rahmenbestellungen
  • Erörtern der Vorgehensweise beim Erstellen von Verkaufsverträgen und Rahmenbestellungen
  • Definieren von Verkaufsverträgen und Rahmenbestellungen
  • Erörtern der Rolle von Vereinbarungen beim Erstellen von Bestellungen
  • Beschreiben der Weiterverfolgung von Vereinbarungen
Modul 4: Wareneingang und Zugangserfassung
Dieses Modul dient der Beschreibung der Features zur Unterstützung des Wareneingangs in einem Unternehmen in Microsoft Dynamics AX 2012.
Lektionen
  • Einführung
  • Einrichten der Artikelerfassung
  • Wareneingang
Lab : Verwalten von Wareneingängen
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten der Erfassungsanforderungen für eingehende Artikel
  • Einrichten des Formulars „Wareneingangsübersicht“ und Starten, Erfassen und Aktualisieren von Wareneingängen
Modul 5: Quarantäneverwaltung
In diesem Kapitel wird erörtert, wie in Microsoft Dynamics AX 2012 Quarantäneaufträge verwendet werden. Artikel können an einem Quarantänelagerort aufbewahrt werden, bis sie – je nach den Einstellungen – manuell oder automatisch genehmigt wurden. Der Artikel kann für einen bestimmten Zeitraum am Quarantänelagerort verbleiben, z. B. für eine Qualitätskontrolle. Die Quarantäneverwaltung ist ein Bestandteil des Kapitels zur Lagerverwaltung in Microsoft Dynamics AX.
Lektionen
  • Einführung
  • Parameter zum Einrichten eines Quarantänelagerorts
  • Verwalten von Quarantäneartikeln
  • Lagerbuchungen für Quarantäneartikel
Lab : Erstellen eines QuarantänebestandsLab : Einkaufen in den Quarantänebestand
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten eines Lagerorts für die Quarantäneverwaltung
  • Einrichten der erforderlichen Parameter für einen Artikel, der automatisch unter Quarantäne gestellt werden soll
  • Erstellen und Verarbeiten eines manuellen Quarantäneauftrags
  • Einrichten der automatischen Quarantäneverwaltung
  • Aufteilen, Zurückliefern und Verschrotten von Teilen eines Auftrags beim Verarbeiten des Quarantäneauftrags
  • Feststellen, welche Lagerbuchungen den Status eines Quarantäneauftrags aufweisen
Modul 6: Kreditorenrücklieferungen
In diesem Kapitel wird die Rücklieferung eines Produkts an einen Lieferanten erläutert. Sie erfahren dabei, wie diese Rücklieferungen sowohl mit als auch ohne Serien- und Chargennummern verarbeitet werden.
Lektionen
  • Einführung
  • Erstellen von Kreditorenrücklieferungen
  • Erstellen von Kreditorenrücklieferungen für serialisierte Artikel
Lab : Arbeiten mit KreditorenrücklieferungenLab : Abschließen einer Kreditorenrücklieferung unter Verwendung des Bestelltyps „Zurückgegebener Auftrag“
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Erstellen einer Kreditoren- bzw. Debitorenrücklieferung unter Verwendung einer negativen Menge, der Funktion „Gutschrift erstellen“ und dem Bestelltyp „Zurückgegebener Auftrag“
  • Zurückliefern eines Artikels mit mehreren Serien- und Chargennummern an einen Kreditor
Modul 7: Verkaufsangebote
In diesem Kapitel wird erläutert, wie Angebote erstellt, verwaltet und verarbeitet werden. Mit den Funktionen für Handel und Logistik können die Verkaufsmitarbeiter Angebote erstellen, den Fortschritt von Angeboten überwachen und angenommene oder abgelehnte Angebote nachverfolgen. Darüber hinaus werden verschiedene Angebotsfunktionen erörtert.
Lektionen
  • Einführung
  • Einrichten von Verkaufsangeboten
  • Arbeiten mit Angeboten
  • Weitere Features für Verkaufsangebote
Lab : Erstellen eines Angebots und Umwandeln in einen AuftragLab : Erstellen einer AngebotsvorlageLab : Massenerstellung von Angeboten
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten eines Verkaufsangebots
  • Arbeiten mit Verkaufsangeboten
  • Festlegen verschiedener Funktionen für Verkaufsangebote
Modul 8: Artikelreservierungen
Dieses Modul dient der Erläuterung der Reservierungsfunktion in Microsoft Dynamics AX 2012.
Lektionen
  • Einführung
  • Gründe für die Reservierung und Möglichkeiten der Reservierung
  • Manuelle Reservierungen
  • Automatische Reservierungen
  • Automatische Reservierung und Auswahl von Chargen
  • Reservierung vom Typ „Stücklistenauflösung“
  • Anzeigen von Reservierungen
  • Sperren von Reservierungen
  • Stornieren von Reservierungen
  • Stapelreservierungen
  • Entnehmen reservierter Artikel
Lab : Manuelle ReservierungLab : Automatische Reservierung
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten der Lager- und Lagerortverwaltung und Debitorenparameter für Reservierungen
  • Ausführen einer manuellen Reservierung von am Lager verfügbaren und bestellten Mengen eines Artikels
  • Ausführen einer automatischen Reservierung von am Lager verfügbaren und bestellten Mengen eines Artikels
  • Identifizieren der Auswirkungen des Parameters Primärlager für Dimensionen auf automatische Reservierungen und erneute Reservierungen
  • Ausführen einer Reservierung vom Typ Stücklistenauflösung
  • Anzeigen von Reservierungen und Drucken einer Kommissionierliste und eines Lieferscheins
  • Verwenden der Funktion Sperrreservierungen
  • Stornieren einer Reservierung
  • Ändern von Reservierungen für mehrere Aufträge
  • Entnehmen eines reservierten Artikels für einen Auftrag
Modul 9: AuftragskommissionierungIn diesem Kapitel wird der Entnahmevorgang erläutert.Lektionen
  • Einführung
  • Aktivieren der Auftragskommissionierung und der Einstellungen
  • Auftragskommissionierung freigeben
  • Automatische Erfassung einer Entnahme
  • Manuelle Erfassung einer Entnahme
  • Erfassung für Artikelentnahmen aus Lagerbestand mit Serien- und Chargennummern
  • Bearbeiten, Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
Lab : Erfassung für Artikelentnahmen aus serialisiertem LagerbestandLab : Bearbeiten, Stornieren und Aufteilen einer Entnahme
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Erläutern, welche Auswirkungen die Lagerungsdimensionsgruppe, die Lagersteuerungsgruppe und die Debitorenparameter auf die Einrichtung der Artikelerfassung haben
  • Einrichten des Formulars „Auftragskommissionierung freigeben“ und Zuordnen des verfügbaren Lagerbestands für die Auftragskommissionierung
  • Einrichten und Verarbeiten der automatischen Erfassung einer Entnahme
  • Einrichten und Verarbeiten einer manuellen Entnahme in einem Schritt
  • Erfassen von Serien- und Chargennummern während des Entnahmevorgangs
  • Arbeiten mit Buchungen im Formular „Entnahme“, um Entnahmen zu bearbeiten, zu stornieren oder aufzuteilen
Modul 10: Debitorenrücklieferungen
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie ein von einem Debitor zurückgeliefertes Produkt angenommen und verarbeitet wird. Sie lernen, wie Rücklieferungen in den Formularen „Rücklieferung“, „Wareneingangsübersicht“, „Quarantäneauftrag“ und „Auftrag“ verarbeitet werden.
Lektionen
  • Einführung
  • Einrichten von Debitorenrücklieferungen
  • Erstellen einer Rücklieferung
  • Wareneingang und Zugangserfassung
  • Quarantäneaufträge
  • Ersetzungsaufträge
Lab : Erstellen einer RücklieferungLab : Verarbeiten einer RücklieferungLab : Erstellen des Lieferscheins und der Rechnung für die Rücklieferung
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten von Ursachencodes, Dispositionscodes und sonstigen Zuschlägen für Debitorenrücklieferungen
  • Arbeiten mit Dispositionsaktivitäten
  • Erstellen einer Rücklieferung und Arbeiten mit dem Formular „Rücklieferungen“
  • Verarbeiten des Wareneingangs einer Rücklieferung
  • Verarbeiten zurückgelieferter Artikel in Quarantäneuntersuchung
  • Erstellen eines Ersetzungsauftrags
Modul 11: Provisionen
Dieses Modul befasst sich mit den Schritten, die für das Einrichten von Provisionen für Verkaufsmitarbeiter erforderlich sind. Darüber hinaus wird erläutert, wie die berechneten Provisionen für gebuchte Verkaufsbuchungen abgefragt werden.
Lektionen
  • Einführung
  • Einrichten einer Provision
  • Anzeigen von Provisionsbuchungen
  • Provisionsbuchungen für Rückgabeartikel
Lab : ProvisionsberechnungenLab : Provisionsbuchungen
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten der Elemente der Provisionsvereinbarung
  • Anzeigen der Provisionsbuchungen aus einem wertmäßig aktualisierten Auftrag
  • Anzeigen der sich aus Artikelrücklieferungen ergebenden Provisionsbuchungen
Modul 12: Umlagerungsaufträge
In diesem Modul wird das Formular „Umlagerungsaufträge“ vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine prozessorientierte Methode für den Umgang mit Umlagerungsaufträgen zwischen Lagerorten im gleichen Unternehmen.
Lektionen
  • Einführung
  • Einrichten von Umlagerungsaufträgen
  • Verwenden des Formulars „Umlagerungsauftrag“
  • Entnahme von Artikeln für einen Umlagerungsauftrag
  • Lieferung und Empfang eines Umlagerungsauftrags
Lab : Erstellen eines UmlagerungsauftragsLab : Kommissionieren, Versenden und Entgegennehmen eines Umlagerungsauftrags
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Verwenden eines Transitlagers für Umlagerungsaufträge
  • Einrichten von Transportzeiten und Aktivieren der Lieferdatumskontrolle für Umlagerungsaufträge
  • Manuelles Erstellen von Umlagerungsaufträgen
  • Kommissionieren eines Umlagerungsauftrags mit dem Formular „Kommissionierung für Umlagerungsauftrag freigeben“
  • Liefern und Entgegennehmen eines Umlagerungsauftrags
Modul 13: Berichte
In diesem Modul wird erläutert, wie das ABC-Lagerklassifizierungssystem in Microsoft Dynamics AX 2012 verwendet wird und wie die Planung zukünftiger Verkaufs- und Einkaufserwartungen mithilfe von Microsoft Dynamics AX 2012-Berichten vereinfacht werden kann.
Lektionen
  • Einführung
  • ABC-Lagerklassifizierung
  • Lagerbestandsberichte
  • Planungsberichte
Lab : Ausführen eines ABC-KlassifizierungsberichtsLab : Berichte
Nach Abschluss des Moduls haben die Kursteilnehmer folgende Lernziele erreicht:

  • Einrichten manueller und automatischer ABC-Klassifizierung für einen einzelnen Artikel
  • Überprüfen und Ausführen des Berichts „Physischer Bestand pro Lagerungsdimension“
  • Verwenden von Berichten bei der Planung von Verkaufs- und Einkaufserwartungen
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:

  • Allgemeine Kenntnisse von Microsoft Windows
  • Kenntnisse im Umgang mit den grundlegenden Verarbeitungsfunktionen in Microsoft Dynamics AX 2012
  • Teilnahme am Kurs „Grundkenntnisse der Lieferkette in Microsoft Dynamics AX 2012“

Darüber hinaus sollten die Kursteilnehmer über Folgendes verfügen:

  • Kenntnisse in Handel und Logistik
  • Kenntnisse der Lagerverwaltungskonzepte
Haben Sie Fragen? Stellen Sie den anderen Teilnehmer in den MCP newsgroups Fragen bezüglich der Schulungsressourcen und Zertifizierung.

Weitere Informationen zu empfohlenen Foren und bevorstehenden Live-Konferenzen finden Sie auf der Microsoft Learning Community-Webseite.


Finden Sie einen Microsoft Learning Partner in Ihrer Nähe

Kurse in Ihrer Nähe

Wohnort:

Beispielsweise: Seattle, WA oder Paris, Frankreich