Gilt für

Surface Book, Surface Book with Performance Base, Surface Pro 4, Surface Pro 3, Surface 3, Surface Pro 2, Surface Pro.

Gilt für

Surface Pro 3, Surface 3, Surface Pro 2, Surface Pro.

Betriebssystem:

Wiederherstellen oder Zurücksetzen von Surface

Wenn ein Problem mit Ihrem Surface Pro-Modell, Surface 3 oder Surface Book besteht, können Sie das Gerät wiederherstellen oder zurücksetzen, um das Problem zu beheben.


Sollten Sie Ihr Surface wiederherstellen oder zurücksetzen?

Hinweis
Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, versuchen Sie vor einer Systemwiederherstellung oder -zurücksetzung, das Kennwort abzurufen. Weitere Informationen finden Sie unter Ich habe mein Kennwort vergessen.

Wenn Ihr Surface nicht mehr so schnell oder zuverlässig wie am Anfang funktioniert, probieren Sie eine der folgenden Wiederherstellungsoptionen aus. Anhand der folgenden Tabelle können Sie auswählen, welche dieser Optionen für Sie infrage kommt.

Problem
Lösungsvorschlag
Ihr Surface funktioniert nicht einwandfrei, und Sie haben vor Kurzem eine App, einen Treiber oder ein Update installiert.
Wiederherstellen von einem Systemwiederherstellungspunkt
Ihr Surface funktioniert nicht einwandfrei, und Sie haben seit einiger Zeit keine neuen Anwendungen mehr installiert. Oder Sie haben versucht, das Gerät wiederherzustellen, das Problem wurde dadurch aber nicht behoben.
Zurücksetzen von Surface
Sie möchten das vorherige Betriebssystem erneut installieren.
Zurückkehren zur vorherigen Windows-Version
Windows startet nicht, und Sie haben ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt.
Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks

Wiederherstellen von einem Systemwiederherstellungspunkt

Mit dieser Option wird auf Surface der Zustand eines früheren Zeitpunkts, eines sogenannten Systemwiederherstellungspunkts, wiederhergestellt. Wiederherstellungspunkte werden erstellt, wenn Sie eine neue App, einen neuen Treiber oder ein Windows-Update installieren und wenn Sie einen Wiederherstellungspunkt manuell erstellen. Die Wiederherstellung hat keine Auswirkungen auf Ihre persönlichen Dateien, jedoch werden Apps, Treiber und Updates entfernt, die nach dem Erstellen des Wiederherstellungspunkts installiert wurden.

Schritt 1: Halten Sie „Start“ Windows-Logo gedrückt (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf), und wählen Sie Systemsteuerung.
Schritt 2: Geben Sie im Suchfeld rechts oben Wiederherstellung ein.
Schritt 3: Wählen Sie Wiederherstellung > Systemwiederherstellung öffnen > Weiter aus.
Schritt 4: Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt für die problematische App, den problematischen Treiber oder das problematische Update und anschließend Weiter > Fertig stellen.

Sie sehen keine Wiederherstellungspunkte?

Wenn keine Wiederherstellungspunkte angezeigt werden, versuchen Sie, das Problem durch Zurücksetzen zu beheben. Lesen Sie die Informationen weiter unten unter Zurücksetzen von Surface.

Stellen Sie dann sicher, dass der Systemschutz aktiviert ist. Gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Halten Sie „Start“ Windows-Logo gedrückt (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf), und wählen Sie Systemsteuerung.
Schritt 2: Geben Sie im Suchfeld rechts oben Wiederherstellung ein.
Schritt 3: Wählen Sie Wiederherstellung > Systemwiederherstellung konfigurieren > Konfigurieren.
Schritt 4: Vergewissern Sie sich, dass Computerschutz aktivieren aktiviert ist.

Sie können sich nicht anmelden oder Windows nicht starten?

Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, versuchen Sie vor dem Zurücksetzen, das Kennwort abzurufen. Weitere Informationen finden Sie unter Ich habe mein Kennwort vergessen.

Auch wenn Sie sich nicht bei Windows anmelden können, ist es vielleicht möglich, eine Systemwiederherstellung in der Windows-Wiederherstellungsumgebung auszuführen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks zum Zurücksetzten oder Wiederherstellen des PCs“ in Wiederherstellungsoptionen unter Windows 10.

Anmerkungen
  • Starten Sie Ihr Surface mit einem USB-Wiederherstellungslaufwerk. Schließen Sie ein startbares USB-Laufwerk am USB-Anschluss Ihres Surface an, und drücken Sie dann bei gedrückt gehaltener Leiser-Taste die Netztaste, und lassen Sie sie wieder los. Lassen Sie die Leiser-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Starten von Surface von einem USB-Gerät. Falls Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk besitzen, lesen Sie die Informationen unter Herunterladen eines Wiederherstellungsabbilds für Surface.
  • Das USB-Wiederherstellungslaufwerk muss mit FAT32 (nicht NTFS) formatiert werden, damit es ordnungsgemäß funktioniert.

Zurücksetzen von Surface

Beim Zurücksetzen können Sie auswählen, ob Sie Ihre Dateien beibehalten möchten. Anschließend wird Windows erneut installiert. Gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Wählen Sie Start Windows-Logo Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung.
Schritt 2: Wählen Sie unter Diesen PC zurücksetzen die Option Erste Schritte, und wählen Sie eine Option aus.
Option
Funktion
Dateien beibehalten
Mit dieser Option wird Windows 10 neu installiert, Ihre persönlichen Dateien und auf dem PC vorinstallierte Apps werden jedoch beibehalten. Folgendes wird entfernt:
  • Änderungen an den Einstellungen
  • Apps und Treiber, die Sie selbst installiert haben

Es wird empfohlen, zunächst diese Option zu versuchen, es sei denn, sind möchten Ihr Surface spenden, recyceln oder verkaufen.

Alles entfernen
Mit dieser Option werden Windows 10 und alle auf dem PC vorinstallierten Apps neu installiert. Folgendes wird entfernt:
  • Persönliche Dateien
  • Änderungen an den Einstellungen
  • Apps und Treiber, die Sie selbst installiert haben

Wenn Sie Ihr Surface spenden, recyceln oder verkaufen oder zum Austauschen einsenden möchten, verwenden Sie diese Option, und legen Sie fest, dass das Laufwerk vollständig bereinigt werden soll. Dies kann zwar ein bis zwei Stunden dauern, jedoch erschwert es anderen Personen, die von Ihnen entfernten Dateien wiederherzustellen.

Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen
Mit dieser Option werden die auf Ihrem Surface vorinstallierte Windows-Version und alle vorinstallierten Apps neu installiert. Folgendes wird entfernt:
  • Persönliche Dateien
  • Änderungen an den Einstellungen
  • Apps und Treiber, die Sie selbst installiert haben
Diese Option ist nicht auf allen Geräten verfügbar.
Hinweis:
Wenn Sie Ihr Surface innerhalb eines Monats nach dem Upgrade auf Windows 10 zurücksetzen, können Sie nicht mehr zur vorherigen Windows-Version zurückkehren.

Sie können sich nicht anmelden oder Windows nicht starten?

Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, versuchen Sie vor dem Zurücksetzen, das Kennwort abzurufen. Weitere Informationen finden Sie unter Ich habe mein Kennwort vergessen.

Auch wenn Sie sich nicht bei Windows anmelden können, ist es vielleicht möglich, eine Systemwiederherstellung in der Windows-Wiederherstellungsumgebung auszuführen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks zum Zurücksetzten oder Wiederherstellen des PCs“ in Wiederherstellungsoptionen unter Windows 10.

Anmerkungen
  • Starten Sie Ihr Surface mit einem USB-Wiederherstellungslaufwerk. Schließen Sie ein startbares USB-Laufwerk am USB-Anschluss Ihres Surface an, und drücken Sie dann bei gedrückt gehaltener Leiser-Taste die Netztaste, und lassen Sie sie wieder los. Lassen Sie die Leiser-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Starten von Surface von einem USB-Gerät. Falls Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk besitzen, lesen Sie die Informationen unter Herunterladen eines Wiederherstellungsabbilds für Surface.
  • Das USB-Wiederherstellungslaufwerk muss mit FAT32 (nicht NTFS) formatiert werden, damit es ordnungsgemäß funktioniert.

Zurückkehren zur vorherigen Windows-Version

Wenn Sie die Version 1511 von Windows 10 auf Ihrem PC ausführen, haben Sie einen Monat Zeit, um zu Ihrem vorherigen Betriebssystem zurückkehren. Wenn Ihr PC Version 1607 von Windows 10 ausführt, haben Sie 10 Tage Zeit. Dabei werden Ihre persönlichen Dateien beibehalten. Jedoch werden Apps und Treiber sowie von Ihnen geänderte Einstellungen entfernt, die Sie nach dem Upgrade installiert bzw. vorgenommen haben.

Hinweis:
Wenn Sie wissen möchten, welche Version von Windows 10 nach dem Upgrade auf Ihrem PC ausgeführt wird, wählen Sie die Starttaste und anschließend Einstellungen>System>Info.

So stellen Sie auf dem Surface die vorherige Windows-Version wieder her:

  • Wählen Sie Start Windows-Logo Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung.

Beim Wiederherstellen der vorherigen Version ist unter Umständen Folgendes erforderlich:

  • Behalten Sie nach dem Upgrade alles in den Ordnern „windows.old“ und „$windows.~bt“ bei.
  • Entfernen Sie alle Benutzerkonten, die Sie nach dem Upgrade hinzugefügt haben.
  • Kennwort, das Sie ggf. für die Anmeldung bei Windows 8.1 verwendet haben Falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben, lesen Sie die Informationen unter Ich habe mein Kennwort vergessen.
  • USB-Laufwerk, das Sie ggf. für das Upgrade auf Windows 10 verwendet haben
Hinweis:
Wenn Sie zu einer vorherigen Version von Windows 8.1 zurückkehren, funktionieren möglicherweise einige Apps von Windows nicht mehr, z. B. Mail und Kontakte. Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie die Apps aus dem Store erneut.

Wenn die Option „Zurückzukehren“ nicht verfügbar ist

Überprüfen Sie, ob Sie Ihr Surface auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Dabei wird die auf Ihrem Surface vorinstallierte Windows-Version neu installiert. Ihre persönlichen Dateien und von Ihnen installierte Apps und Treiber werden entfernt und alle unter „Einstellungen“ vorgenommenen Änderungen rückgängig gemacht. Gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Wählen Sie Start Windows-Logo Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung.
Schritt 2: Wählen Sie unter Diesen PC zurücksetzen die Option Erste Schritte, und suchen Sie nach Werkseinstellungen wiederherstellen.

Wenn Sie vor dem Upgrade auf Windows 10 ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie damit unter Umständen die Werkseinstellungen wiederherstellen, auch wenn diese Option in den Einstellungen nicht angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie weiter unten unter Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks.

Informationen für Windows-Insider

Falls Sie ein Insider sind und die aktuelle Vorabversion nicht funktioniert, führen Sie folgende Schritte auf Ihrem Surface aus:

Schritt 1: Wählen Sie Start Windows-Logo Einstellungen > Update und Sicherheit > Wiederherstellung.
Schritt 2: Wählen Sie unter Zu früherem Build zurückkehren die Option Los geht's.
Schritt 3: Dadurch werden Ihre persönlichen Dateien nicht entfernt. Vor Kurzem installierte Apps und Treiber werden jedoch deinstalliert, und Einstellungen werden auf ihre Standardwerte zurückgesetzt.

Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks

Weitere Informationen zum Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks finden Sie unter Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.

Wenn Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie die Dateien, die Sie benötigen, um Ihr Surface wieder funktionsfähig zu machen, nicht herunterladen. Informationen dazu finden Sie unter Herunterladen eines Wiederherstellungsimages für Surface.


Wiederherstellen, Aktualisieren oder Zurücksetzen von Surface Pro oder Surface 3

Wenn ein Problem mit Surface Pro, Surface Pro 2, Surface Pro 3 oder Surface 3 besteht, können Sie das Gerät wiederherstellen, aktualisieren oder zurücksetzen, um das Problem zu beheben.


Sollten Sie Ihr Surface wiederherstellen, aktualisieren oder zurücksetzen?

Wenn Ihr Surface nicht mehr so schnell oder zuverlässig wie am Anfang funktioniert, probieren Sie eine der folgenden Wiederherstellungsoptionen aus. Anhand der unten stehenden Tabelle können Sie entscheiden, welche Lösung verwendet werden sollte.

Problem
Lösungsvorschlag
Ihr Surface funktioniert nicht einwandfrei, und Sie haben vor Kurzem eine App, einen Treiber oder ein Update installiert.
Wiederherstellen von einem Systemwiederherstellungspunkt
Ihr Surface funktioniert nicht einwandfrei, und Sie haben seit einer Weile keine neuen Anwendungen mehr installiert. Oder Sie haben versucht, das Gerät wiederherzustellen, das Problem wurde dadurch aber nicht behoben.
Aktualisieren oder Zurücksetzen von Surface
Ihr Surface startet nicht, und Sie haben ein Wiederherstellungslaufwerk erstellt.
Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks

Wiederherstellen von einem Systemwiederherstellungspunkt

Mit dieser Option wird auf Surface der Zustand eines früheren Zeitpunkts, eines sogenannten Systemwiederherstellungspunkts, wiederhergestellt. Wiederherstellungspunkte werden erstellt, wenn Sie eine neue App, einen neuen Treiber oder ein Windows-Update installieren und wenn Sie einen Wiederherstellungspunkt manuell erstellen. Die Wiederherstellung hat keine Auswirkung auf Ihre persönlichen Dateien, dabei werden jedoch Apps, Treiber und Updates entfernt, die nach der Erstellung des Wiederherstellungspunkts installiert wurden. Führen Sie folgende Schritte aus:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Suche.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2:  Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf Systemwiederherstellung öffnen > Weiter.
Schritt 4:  Wählen Sie den Wiederherstellungspunkt für die problematische App, den problematischen Treiber oder das problematische Update, und tippen oder klicken Sie auf Weiter > Fertig stellen.

Sie sehen keine Wiederherstellungspunkte?

Wenn keine Wiederherstellungspunkte angezeigt werden, versuchen Sie, das Problem durch Zurücksetzen zu beheben.

So überprüfen Sie, ob der Systemschutz aktiviert ist:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Suche.
(Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Suche.)
Schritt 2:  Geben Sie im Suchfeld Wiederherstellung ein, und tippen oder klicken Sie in den Suchergebnissen auf Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie auf Systemwiederherstellung konfigurieren > Konfigurieren.
Schritt 4:  Vergewissern Sie sich, dass Computerschutz aktivieren aktiviert ist.

Sie können nicht mit Windows starten?

Wenn das Starten mit Windows nicht möglich ist, können Sie vielleicht eine Systemwiederherstellung in der Windows-Wiederherstellungsumgebung ausführen. So geht's:

Schritt 1:  Starten Sie Ihr Surface mit einem USB-Wiederherstellungslaufwerk. Schließen Sie ein startbares USB-Laufwerk am USB-Anschluss Ihres Surface an, und drücken Sie dann bei gedrückt gehaltener Leiser-Taste die Netztaste, und lassen Sie sie wieder los. Lassen Sie die Leiser-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter Starten von Surface von einem USB-Gerät. Falls Sie kein USB-Wiederherstellungslaufwerk besitzen, lesen Sie die Informationen unter Herunterladen eines Wiederherstellungsimage für Surface.

Hinweis
Das USB-Wiederherstellungslaufwerk muss mit FAT32 (nicht NTFS) formatiert werden, damit es ordnungsgemäß funktioniert.
Schritt 2:  Wählen Sie bei entsprechender Aufforderung die gewünschte Sprache und das gewünschte Tastaturlayout aus.
Schritt 3:  Wählen Sie Problembehandlung > Erweitere Optionen.
Schritt 4:  Wählen Sie Systemwiederherstellung, das Zielbetriebssystem und anschließend Weiter.
Schritt 5:  Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt.
Schritt 6:  Wählen Sie Weiter > Fertig stellen.
Schritt 7:  Wählen Sie bei der Frage, ob Sie den Vorgang fortsetzen möchten, Ja aus.

Nach der Ausführung der Systemwiederherstellung sollte das Starten mit Windows möglich sein.

Aktualisieren von Surface

Beim Aktualisieren Ihres Surface wird Windows neu installiert. Dabei bleiben alle persönlichen Dateien, Einstellungen und auf Surface vorinstallierten Apps sowie alle aus dem Windows Store installierten Apps erhalten. Desktop-Apps müssen neu installiert werden. So geht's:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Einstellungen.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > Update/Wiederherstellung > Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie unter PC ohne Auswirkungen auf die Dateien auffrischen auf Los geht’s.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Weiter, vergewissern Sie sich, dass Ihr Surface an das Stromnetz angeschlossen ist, und tippen oder klicken Sie dann auf Aktualisieren.

Nach dem Aktualisieren Ihres Surface müssen Sie Desktop-Apps wie etwa Microsoft Office sowie die aktuellen Windows-Updates neu installieren.

Zurücksetzen von Surface

Beim Zurücksetzen von Surface können Sie auswählen, ob nur Ihre Dateien entfernt werden sollen oder ob das Laufwerk vollständig bereinigt werden soll. Anschließend wird Windows neu installiert. So geht's:

Schritt 1:  Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen Sie auf Einstellungen.
(Zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie auf Einstellungen.)
Schritt 2:  Tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern > Update/Wiederherstellung > Wiederherstellung.
Schritt 3:  Tippen oder klicken Sie unter Alles entfernen und Windows neu installieren auf Los geht’s.
Schritt 4:  Tippen oder klicken Sie auf Weiter, und wählen Sie entweder Nur Dateien entfernen oder Laufwerk vollständig bereinigen.

Die Option für die Bereinigung des Laufwerks ist sicherer, dauert aber wesentlich länger. Beispielsweise sollten Sie die Laufwerkbereinigung auswählen, bevor Sie Ihr Surface-Gerät recyceln. Wenn Sie Ihr Surface-Gerät behalten, müssen Sie nur Ihre Dateien entfernen.

Schritt 5:  Tippen oder klicken Sie auf Zurücksetzen.

Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks

Weitere Informationen zum Neuinstallieren von Windows mithilfe eines Wiederherstellungslaufwerks finden Sie unter Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface. Informationen zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks finden Sie unter Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks.

Dieser Vorgang variiert abhängig von der zum Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks verwendeten Windows-Version.

Windows 8 oder Windows 8.1. Wenn Sie ein Wiederherstellungslaufwerk unter Windows 8 oder Windows 8.1 erstellt haben, lesen Sie Verwenden eines Windows 8.1-USB-Wiederherstellungslaufwerks nach dem Upgrade auf Windows 10.

Windows 10. Unter Windows 10 erstelltes Wiederherstellungslaufwerk:

Schritt 1:  Vergewissern Sie sich, dass Ihr Surface ausgeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist.
Schritt 2:  Schließen Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk am USB-Anschluss an.
Schritt 3:  Halten Sie die Leiser-Taste gedrückt, während Sie die Netztaste drücken und wieder loslassen. Lassen Sie die Leiser-Taste los, wenn das Surface-Logo angezeigt wird.
Schritt 4:  Wählen Sie bei entsprechender Aufforderung die gewünschte Sprache und das gewünschte Tastaturlayout aus.
Schritt 5:  Schließen Sie das Wiederherstellungslaufwerk an, und schalten Sie Ihr Surface ein.
Schritt 6:  Tippen oder klicken Sie auf dem Bildschirm Option auswählen auf Problembehandlung > Diesen PC zurücksetzen, und wählen Sie die am besten geeignete Option zum Zurücksetzen aus.
Hinweise

  • Falls Sie beim Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks unter Windows 8 oder Windows 8.1 die Wiederherstellungspartition nicht kopiert haben, können Sie sie nicht zum Neuinstallieren von Windows verwenden.
  • Wenn Sie die Systemdateien beim Erstellen des Wiederherstellungslaufwerks unter Windows 10 nicht gesichert haben, können Sie sie nicht zum Neuinstallieren von Windows verwenden.

Kontakt

Answer Desk
Answer Techs stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
Mit einem Supportmitarbeiter sprechen