Zum Hauptinhalt springen
Zu Hauptinhalt springen
Microsoft 365

Microsoft Viva: Starke Mitarbeiter*innen im neuen digitalen Zeitalter

Schon bevor COVID-19 unser Leben auf den Kopf stellte, eröffnete uns eine neue Generation digitaler Tools ungeahnte Chancen für den Arbeitsplatz der Zukunft. Allerdings ahnten wir nicht, dass die Zukunft quasi über Nacht über uns hereinbrechen würde, wie im März letzten Jahres geschehen. Als Reaktion auf die Pandemie stellten Millionen von Unternehmen auf der ganzen Welt plötzlich auf Remote- und Hybridarbeit um.

In meiner Funktion bei Microsoft habe ich jeden Tag die Gelegenheit, mit Kund*innen über ihre Erfahrungen im neuen digitalen Zeitalter zu sprechen. Ich liebe das Tüfteln an Tools, die Menschen neue Möglichkeiten zur Kontaktpflege und Zusammenarbeit eröffnen – und sei es nur, um sie gut durch die Pandemie zu bringen. Wir haben Microsoft Teams und Microsoft 365 als universelle Organisationsebene entwickelt: für alle Arbeitsweisen, das Lernen und die Zusammenarbeit. Microsoft Teams ist die einzige Lösung, die Besprechungen, Anrufe, Chats, inhaltliche Zusammenarbeit und Geschäftsprozess-Workflows in einer sicheren, integrierten Nutzerumgebung bündelt. Vergangenen Herbst stieg die Zahl der pro Tag aktiven Microsoft Teams-Nutzer auf 115 Millionen. Gleichzeitig verbrachten Microsoft 365-Nutzer weltweit an einem einzigen Tag mehr als 30 Milliarden Minuten mit Teamarbeit – also der Kommunikation, Zusammenarbeit und gemeinsamen Erstellung von Inhalten. In unserer neuen hybriden Arbeitswelt unterstützt Microsoft Teams jedes Individuum im Unternehmen, von Wissensarbeiter*innen bis hin zu Arbeitskräften in Service und Produktion.

Aber wir müssen noch mehr tun, damit jeder vernetzt, unterstützt und auf Topniveau arbeiten kann.

Heute geben Unternehmen mehr als 300 Mrd. USD für eine positive Mitarbeitererfahrung aus. Darunter fallen Kosten für Weiterbildung, Schulungen, Vorsorgeleistungen, Wohlbefinden und eine ganze Reihe von "Employee Experience"-Technologien. Häufig werden diese Technologien jedoch isoliert voneinander eingesetzt, sind schwer zu finden oder unterbrechen sogar den Arbeitsfluss. 

Da eine positive Mitarbeitererfahrung zunehmend von digitalen Tools abhängt, erkennen Führungskräfte in allen Branchen die Zeichen der Zeit und bewerten sowohl ihre Ausgaben als auch ihre Strategien neu. 

Wir meinen, dass es Zeit für ein Umdenken und eine neue Generation von Technologielösungen ist: die so genannten Employee Experience Platforms (EXP). In den letzten Monaten haben mein Team und ich uns mit dem Analysten Josh Bersin ausgetauscht, der sich auf dieses Thema spezialisiert hat. Dabei hat sich unsere Vision von EXP gefestigt. Wir sehen darin eine digitale Plattform, die Menschen mit Ressourcen und der nötigen Unterstützung versorgt. Natürlich nahtlos in die Tools integriert, die sie im Arbeitsalltag brauchen. So kann jeder erfolgreich sein und sich weiterentwickeln – egal an welchem Ort.

Die neue Plattform Microsoft Viva

Heute stellen wir mit Microsoft Viva die erste EXP-Lösung für das digitale Zeitalter vor. Microsoft Viva vereint Kommunikation, Wissen, Lernen, Ressourcen und Einblicke in einer integrierten Lösung, die Individuen und Teams praktisch überall zu Bestleistungen antreibt. Die Plattform nutzt die ganze Vielfalt von Microsoft 365. Darüber hinaus steht sie in Microsoft Teams und anderen Microsoft 365 Apps zur Verfügung, die die Beschäftigten im Alltag nutzen.

Eine ganz neue Mitarbeitererfahrung

In der Startedition umfasst Microsoft Viva vier Module: Viva Connections, Viva Insights, Viva Learning und Viva Topics. Weitere sind in Planung. Im Folgenden stelle ich die Module einzeln vor.

Fangen wir mit Viva Connections an.

Die Forschungsergebnisse aus unserem Work Trend Index zeigen, dass sich fast 60 % der Beschäftigten seit dem Umstieg auf Remotearbeit von ihrem Team abgekoppelt fühlen. Außerdem tun wir uns schwer, das Gemeinschaftsgefühl zu empfinden, das früher durch Mitarbeiterversammlungen, Betriebsfeiern und andere Veranstaltungen geschaffen wurde. Die Situation ist für jeden schwierig, besonders aber für Neuzugänge im Unternehmen. Wie muss sich jemand fühlen, der noch nie physisch im Büro war und die neuen Kolleg*innen noch nie von Angesicht zu Angesicht getroffen hat?

Viva Connections steht in Microsoft Teams zur Verfügung und bietet einen zentralen Einstiegspunkt für die Einbindung von Mitarbeitern und die interne Kommunikation. Dieses Modul ist das Tor zum digitalen Arbeitsplatz.

Viva Connections baut auf Microsoft 365-Funktionen wie SharePoint auf und dient als persönliches Portal mit kuratierten und markeneigenen Inhalten. Führungskräfte können Beschäftigte über Townhall-Meetings erreichen. Gleichzeitig profitiert die Belegschaft von der Microsoft Viva-Integration in Yammer, um sich über Firmennews, Richtlinien und Vorsorgeleistungen zu informieren oder Ressourcengruppen und Communitys beizutreten. Alle nützlichen Ressourcen aus Microsoft Viva und weitere Apps am digitalen Arbeitsplatz sind in einem personalisierten Feed und Dashboard zusammengefasst. Die Inhalte können auch für bestimmte Rollen im Unternehmen angepasst werden, z. B. für Arbeitskräfte in Service und Produktion. So erhält jeder Einzelne einen umfassenden, individualisierten Überblick über die benötigten Ressourcen.

image-

Kommen wir nun zu Viva Insights.

Mehr als 30 % der Beschäftigten berichten, dass sich Anzeichen von Burnout während der Pandemie verstärken. Daher war es noch nie so wichtig, dass sich Menschen nach der Arbeit ausklinken und das Beste aus ihrer knappsten Ressource machen: ihrer Zeit.

Viva Insights bietet Individuen, Teamleiter*innen und Führungskräften personalisierte, leicht umsetzbare und datenschutzkonforme Einblicke, damit jeder im Unternehmen vorankommen kann. Das Modul bindet neue Metriken zum persönlichen Wohlbefinden, Einblicke und empfohlene Aktionen aus Workplace Analytics und MyAnalytics in den individuellen Arbeitsfluss in Microsoft Teams ein.

Viva Insights steht direkt in Microsoft Teams zur Verfügung und hilft Individuen, im Kollegenkreis verbunden zu bleiben, regelmäßige Pausen einzulegen und Zeit für konzentriertes Arbeiten und Lernen zu reservieren. Die im letzten Sommer angekündigten Neuerungen wie "Virtual Commute" (virtuelles Pendeln) und die Integration in Headspace waren der Kickstarter für unsere Arbeit. Diese Lösungen werden nun in Microsoft Viva integriert und in den kommenden Monaten eingeführt. 

Teamleiter*innen erhalten mit Viva Insights datengestützte und datenschutzkonforme Einblicke und Empfehlungen, die ein gesundes Arbeitsumfeld und den Teamerfolg fördern. Über Viva Insights lässt sich z. B. erkennen, ob das Burnoutrisiko im Team erhöht ist. Empfehlungen sorgen dafür, dass Teammitglieder Benachrichtigungen mit gutem Gewissen ausschalten, Lücken im Kalender freihalten und sich tägliche Prioritäten setzen können, um auf das Wesentliche konzentriert zu bleiben. 

Führungskräfte können mit Viva Insights komplexe Herausforderungen angehen und zügig auf Veränderungen reagieren. Dabei helfen ihnen Einblicke in betriebliche Arbeitsmuster und Trends. Neben der Steigerung des persönlichen Wohlbefindens werden aber auch Dinge wie die Raumplanung berücksichtigt, die bei der Umstellung auf Hybridarbeit ggf. eine Rolle spielt. Viva Insights bietet Führungskräften außerdem eine Analyse des Organisationsnetzwerks, um die Beziehungen und den Zusammenhalt im Team und zwischen Teams zu beleuchten.

Diese betrieblichen Einblicke sind besonders aussagekräftig, wenn sie mit anderen Datenquellen kombiniert werden. Heute stellen wir ein neues Dashboard für Microsoft Viva- und Glint-Kunden (LinkedIn) vor. Darin werden Einblicke in die Arbeitsweise der Beschäftigten mit Ergebnissen aus Stimmungsumfragen verknüpft. Microsoft Viva nutzt nicht nur Daten und Signale aus Microsoft-Anwendungen und -Diensten, sondern schöpft auch die bestehenden Investitionen eines Unternehmens aus. Darüber hinaus haben Kund*innen die Möglichkeit, Daten aus Drittanbietertools wie Zoom, Slack, Workday und SAP SuccessFactors einzubinden.

Um Datenschutz und Sicherheit zu gewährleisten, verwendet Microsoft Viva aggregierte und anonymisierte Daten und die "differentielle Privatsphäre". Persönliche Einblicke sind demnach nur für die Beschäftigten selbst sichtbar. Einblicke für Teamleiter*innen und Führungskräfte werden standardmäßig aggregiert und anonymisiert, um die Privatsphäre des Einzelnen zu schützen.

image-

Weiter geht‘s mit Viva Learning.

Unternehmen müssen eine Lernkultur entwickeln, um mit dem Wandel Schritt zu halten und qualifiziertes Personal zu gewinnen. Ein kürzlich auf LinkedIn veröffentlichter Bericht zeigt, dass 94 % der Belegschaft länger in einem Unternehmen bleiben würden, wenn ihr Arbeitgeber in ihre Weiterbildung und Entwicklung investieren würde.

Viva Learning trägt dazu bei, dass das Lernen zu einem natürlichen Teil der täglichen Arbeitsroutine und Unternehmenskultur wird.

Mit Viva Learning können Beschäftige Inhalte einfach entdecken und teilen – von Schulungskursen bis hin zu Microlearning-Inhalten. Für den Aufbau einer Lernkultur können Führungskräfte auf Tools zurückgreifen, über die sie Lernkurse zuweisen und deren Fortschritt verfolgen können. Viva Learning ist der zentrale Ort für das Lernen in Teams. Mit Unterstützung von KI sind die richtigen Inhalte im richtigen Moment zur Hand. Das Modul bündelt Inhalte aus LinkedIn Learning und Microsoft Learn, unternehmenseigene Inhalte sowie Schulungen von führenden Anbietern wie Skillsoft, Coursera, Pluralsight und edX. Darüber hinaus ist Viva Learning kompatibel mit führenden Lernmanagement-Systemen. Wie heute angekündigt, kooperieren wir künftig mit Cornerstone OnDemand, Saba und SAP SuccessFactors. Weitere Partnerschaften sind in Planung.

image-

Abschließend sprechen wir über Viva Topics.

Wir alle wissen, wie mühsam es ist, die richtigen Expert*innen zu finden, unternehmensinterne Akronyme zu verstehen oder die benötigten Inhalte zu beschaffen. Dies gilt besonders für Neuzugänge im Team oder Remote-Arbeitskräfte. Tatsächlich zeigen unsere Untersuchungen, dass Menschen sieben Wochen pro Jahr damit verbringen, Informationen zu suchen oder zum wiederholten Mal einzugeben.

Mit Viva Topics können Sie Unternehmenswissen nutzen und Menschen mit dem Know-how verbinden, das in den täglich genutzten Apps zur Verfügung steht. Viva Topics ist im Prinzip nichts anderes als ein "Wikipedia mit KI-Superkräften" für Unternehmen. Das Tool nutzt KI, um unternehmensweite Inhalte und Fachwissen automatisch in relevanten Kategorien zu organisieren wie z. B. "Projekte", "Produkte", "Prozesse" und "Kunden". 

Wenn Sie auf ein unbekanntes Thema oder Akronym stoßen, zeigen Sie einfach mit der Maus darauf. Sie brauchen nicht nach Wissen zu suchen, da das Wissen zu Ihnen kommt. Viva Topics zeigt automatisch Themenkarten an, während Sie in Anwendungen wie Office, SharePoint oder Microsoft Teams arbeiten. Ein Klick auf eine Karte genügt, um eine Themenseite mit Dokumenten, Videos und weiteren Ansprechpartnern zu öffnen. Expert*innen können auch helfen, die in Viva Topics angezeigten Informationen zu kuratieren. Dazu müssen sie nur ihr Fachwissen auf den übersichtlichen und äußerst anpassungsfähigen Websites teilen – den so genannten "Themenseiten".

Neben Inhalten aus der Microsoft Cloud zeigt Viva Topics auch Informationen aus Drittanbieter-Diensten wie ServiceNow und Salesforce an und baut auf Partnerintegrationen mit Accenture, Avanade, BA Insight, Raytion und ClearPeople auf. Über Graph-Konnektoren können die Beschäftigten eigenständig weitere Inhalte einbinden. 

image-

Gemeinsam mit unseren Partnern

Microsoft Viva wurde als offene und erweiterbare Plattform mit einem soliden und stetig wachsenden Partnerumfeld konzipiert. Das Modul lässt sich leicht in die Systeme und Tools integrieren, mit denen die Unternehmen bereits arbeiten. Integrationen in Microsoft 365, Microsoft Power Platform, Microsoft Dynamics 365 sowie Produkten und Diensten von Drittanbietern bieten eine ganzheitliche Mitarbeitererfahrung im Arbeitsalltag. Neben Integrationspartnern bringt ein weltweites Netz an Dienstleistungspartnern unsere Mission voran, z. B. mit strategischer Unterstützung, Beratungsdiensten, Implementierung, Einführung und Change Management.

Einige unserer Partner kommen in diesem Video zu Wort:

Schneller Einstieg

Was wir alle wissen: Die Unternehmenskultur wird hauptsächlich durch engagierte, zufriedene Mitarbeiter*innen mit einem Bewusstsein für Verantwortung, Zielorientierung und Gemeinschaft geprägt. Microsoft macht sich dafür stark, alle Beschäftigten in den Kundenunternehmen zu unterstützen – egal ob sie vor Ort, im Außendienst, zu Hause oder von unterwegs arbeiten. Heute fällt der Startschuss für eine völlig neue Mitarbeitererfahrung, die für das digitale Zeitalter gemacht ist.

Mit Microsoft Viva wollen wir erreichen, dass sich jeder auf einfache und natürliche Weise vernetzen, Wissen abrufen, am Arbeitsplatz lernen und datenschutzkonforme Einblicke gewinnen kann. So können sich Individuen auf ihr Wohlbefinden, Teamleiter*innen auf effiziente Teamführung und Führungskräfte auf fundierte unternehmensweite Entscheidungen konzentrieren. Heute geht Microsoft Viva an den Start, aber es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Wir sehen in Viva eine einmalige Gelegenheit, eine nutzerorientierte Umgebung zu schaffen und unseren Kund*innen zu großartigen Erfolgen zu verhelfen. Und das ist erst der Anfang!

Lernen Sie Microsoft Viva jetzt kennen

Möchten Sie Ihren Mitarbeiter*innen den Einstieg in Microsoft Viva erleichtern? Ab heute ist Viva Topics allgemein verfügbar. Außerdem kündigen wir heute die Public Preview von Viva Insights und eine Private Preview von Viva Learning an. Weitere Innovationen folgen in diesem Jahr. Besuchen Sie die Microsoft Viva-Website, um mehr zu erfahren und gleich loszulegen.

You may also like these articles

Image for: Microsoft Build creative asset.

Entwickeln der nächsten Generation von teamorientierten Apps für die Hybridarbeit

Entwickeln der nächsten Generation von teamorientierten Apps für die Hybridarbeit

Image for: Das Microsoft-Konzept für Hybridarbeit: Ein neuer Leitfaden zur Unterstützung unserer Kunden

Das Microsoft-Konzept für Hybridarbeit: Ein neuer Leitfaden zur Unterstützung unserer Kunden

Das Microsoft-Konzept für Hybridarbeit: Ein neuer Leitfaden zur Unterstützung unserer Kunden

Image for: Livetranskription in Microsoft Teams-Besprechungen, Änderungen nachverfolgen in Excel und sichere Hybridarbeit – die Neuerungen in Microsoft 365

Livetranskription in Microsoft Teams-Besprechungen, Änderungen nachverfolgen in Excel und sichere Hybridarbeit – die Neuerungen in Microsoft 365

Livetranskription in Microsoft Teams-Besprechungen, Änderungen nachverfolgen in Excel und sichere Hybridarbeit – die Neuerungen in Microsoft 365