PC-Kauf


Möchten Sie einen neuen oder gebrauchten PC kaufen? Hier erfahren Sie, worauf Sie vor dem Kauf achten sollten.
Hier ein paar schnelle Tipps, um sicherzustellen, dass Sie auch bekommen, wofür Sie bezahlen, wenn Sie einen neuen oder gebrauchten PC kaufen:

Original-Microsoft-Etiketten

Ein Original-Microsoft-Etikett (Genuine Microsoft Label, GML) sollte sich auf diesen neu gekauften Geräten befinden:
 
  • Geräte mit vorinstallierten oder lizenzierten Pro-Editionen von Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10.
  • Geräte mit vorinstalliertem oder lizenziertem Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10, die nach China geliefert werden (mit der Ausnahme von Hongkong und Macau).
  • Geräte, die für ein Windows Pro-Produkt lizenziert wurden, auf denen aber ein Windows 7 Professional-Downgrade vorinstalliert wurde. Diese Geräte sind für Windows 8 Pro lizenziert, haben aber nicht Windows 8 Pro vorinstalliert. Diese Geräte sollten ein Original-Microsoft-Etikett besitzen.
 
Software ist geistiges Eigentum und Lizenzen räumen ein Nutzungsrecht für die Software ein und definieren die Nutzungsbedingungen. Nur „Qualifizierte Nutzer aus Forschung und Lehre“ sind berechtigt, Microsoft-Bildungseditionen der Produkte zu erwerben. Im Folgenden werden die Gruppen aufgelistet, die das Kriterium „Qualifizierte Nutzer aus Forschung und Lehre“ erfüllen:
 
  • Bildungseinrichtungen
  • Verwaltungseinrichtungen & Bildungsausschüsse
  • Lehrer, Dozenten und Mitarbeiter
  • Studierende
  • Öffentliche Bibliotheken
  • Öffentliche Museen
  • Programme für Hausunterricht
     
Benutzer, die nicht einer der oben genannten berechtigten Gruppen angehören, sollten keinen Zugang zu den Bildungseditionen der Produkte erhalten. Sie gelten als nicht berechtigt im Sinne der Lizenzbedingungen, die diesen Gruppen von Nutzern aus Forschung und Lehre angeboten werden.
 
Das Original-Microsoft-Etikett hilft Nutzern, die auf einem Gerät vorinstallierten Editionen von Windows zu identifizieren und zeigt auch an, ob das Gerät vorinstalliert oder für Windows-Originalsoftware lizenziert wurde. Am häufigsten befindet sich das Etikett auf der Rück- bzw. Unterseite des Geräts.
 
Bei einigen Geräten, wie z. B. Windows Phones oder Windows-Tablets, befindet sich eventuell kein Original-Microsoft-Etikett auf dem Gerät. Es gibt mehrere Dinge, auf die Sie beim Kauf eines Windows-Geräts achten können, um zu erkennen, ob es sich um ein Originalgerät handelt. Informieren Sie sich über den Erwerb von Original-Microsoft-Software oder stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Lizenzierung für Ihr Unternehmen haben.

Surface-Netzteil-Etikett


Für einige Original-Microsoft-Geräte oder Original-Gerätezubehör verwendet Microsoft ein Sicherheitskennzeichen, damit Verbraucher authentische Microsoft-Produkte leichter identifizieren können. Weiter unten finden Sie ein Beispiel für ein Sicherheitskennzeichen zusammen mit einer Beschreibung seiner Funktionen:

Auf 102-W-Netzteilen von Microsoft, die separat zu Surface-Geräten verkauft werden, wird das Surface-Sicherheitskennzeichen (Surface Security Label – SSL) wie unten abgebildet angebracht.
No Data Available

Certificate of Authenticity (Echtheitszertifikat)


Das Echtheitszertifikat (COA) ist ein Aufkleber oder ein Etikett, das sich bei einigen Versionen von Windows oder Windows Server häufig auf dem Computergehäuse befindet. Der COA-Aufkleber befindet sich in der Regel auf dem Computergehäuse oder, bei einigen neueren Laptops, im Batteriefach.

COAs und/oder Product Keys sollten niemals unabhängig vom Produkt erworben werden.

Eigenständige COAs

Definition: Eigenständige COAs sind COAs, die ohne die zugehörige Software, die sie authentifizieren, verkauft werden. Sie werden häufig als „Überbestand“ oder „ungenutzte Etiketten” angeboten und sind meist gefälschte COAs. Der Kauf eigenständiger COAs und die Weitergabe an ahnungslose Verbraucher fällt auch unter den Tatbestand der Raubkopie.

So schützen Sie sich: COAs sollte nie eigenständig verkauft, geliefert oder gekauft werden. Sie sollten an einem PC angebracht sein oder mit der zugehörigen Microsoft-Software (entweder als ungeöffnete Paketversion oder als Microsoft OEM-Software von einem Systemhersteller) erworben werden. Fallen Sie nicht auf eigenständige COAs herein.
Ein einfacher Blick auf das Etikett kann dem Verbraucher verraten, ob das COA-Etikett manipuliert wurde. Das entfernbare, silberne Material sollte vollständig erhalten sein und einen Teil des 25-stelligen Codes des Product Keys verdecken. Wenn bei Entgegennahme ein ausreichend großer Teil des Sichtschutzes durch das silberne Material entfernt wurde und der gesamte 25-stellige Product Key sichtbar ist, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass das COA-Etikett manipuliert wurde und möglicherweise der Product Key veräußert oder in nicht vorgesehener Art und Weise verwendet wurde. Sollte bei der Verwendung des Aktivierungschlüssels Probleme auftreten, wenden Sie bitten an den OEM (Original-Gerätehersteller) für Support.

Wenn nichts mehr von dem entfernbaren, silbernen Material im Sichtschutzbereich vorhanden ist, befindet sich möglicherweise noch eine durchsichtige Folie in diesem Bereich. Dies ist ein Beweis dafür, dass der Sichtschutz vorhanden war und das entfernbare Material abgekratzt wurde.

Das Sichtschutzmerkmal wurde zusätzlich zum Echtheitszertifikat (COA) eingeführt, um den Microsoft-Kunden zu helfen. Microsoft hat diesen zusätzliche Schritt eingeführt, um den Product Key vor unberechtigter Verwendung zu schützen. Verbraucher sollten sich dessen bewusst sein, dass Product Keys wertvolle Ziele für Raubkopierer sind. Umsichtiger Umgang und Schutzmaßnahmen sind angebracht, um unbefugten Zugriff oder unbefugte Verwendung von Product Keys zu vermeiden.