So können Sie künstliche Intelligenz (KI) für kleine Unternehmen verwenden

In Sciencefiction-Büchern und -Filmen kommen Maschinen vor, die intelligenter als Menschen sind. Diese genialen Roboter und Computer sind entweder Fluch oder Segen und basieren auf künstlicher Intelligenz (KI). 

Mittlerweile ist die KI Realität. Sie kommt bereits in unserem täglichen Leben zum Einsatz. Große Unternehmen nutzen ihre Vorteile.’

Wie steht es um kleine Unternehmen? Hat die KI in Ihrem Unternehmen eine Rolle zu spielen? Ist sie für Ihr Kleinunternehmen das Richtige? 

KI und maschinelles Lernen für kleine Unternehmen 

Was ist KI? 

Die KI kann ohne ein organisches Gehirn Informationen verarbeiten. Sie lebt zwar nicht, kann aber durch maschinelles Lernen Informationen sortieren. 

Was ist maschinelles Lernen? 

Beim maschinellen Lernen wird einer Maschine beigebracht, wie sie auf bestimmte Datentypen reagieren soll. Der Prozess ist einfach. Er wird jedoch komplex, sobald Sie weitere Informationen hinzufügen. 

Wie kann ich künstliche Intelligenz zum Optimieren meines Kleinunternehmens nutzen? 

Stellen Sie sich vor, Sie besitzen ein Blumengeschäft und haben auch eine Website. Wenn ein Kunde Ihre Website nach “roten Blumen” durchsucht, bringen Sie Ihrer Website bei, wie sie reagieren soll. Sie können sie so trainieren, dass dem Kunden Rosen, Tulpen und Gerbera-Gänseblümchen angezeigt werden.  

Wie verhält es sich mit den Feiertagen? Sie könnten der Website beibringen, Ihren Kunden im November oder Dezember auch Weihnachtssterne, Weihnachtskakteen und Weihnachtslilien anzubieten. Außerdem können Sie sie auch so trainieren, dass der Kunde darüber informiert wird, dass Sie Weihnachtskränze nach Kundenwunsch fertigen.  

Die Maschine weiß erst einmal gar nichts, bis Sie sie mit den entsprechenden Informationen programmieren. Letztendlich überlegt sie nichts, sondern reagiert auf Anweisungen vom Typ “wenn” oder “wenn nicht”. 

Denkweise der KI

Die “Denkweise” der KI lautet wie folgt: 

Wenn der Kunde rote Blumen wünscht, zeige ihm Rosen, Tulpen und Gerbera-Gänseblümchen. Ist Dezember oder November? Wenn ja, zeige ihm die Feiertagsoptionen. Wenn nicht, zeige ihm keine weitere Blumen. 

Bei einer komplexeren KI tritt eine enorme Anzahl Berechnungen vom Typ “wenn” und “wenn nicht” auf. Wenn Sie ein GPS-Gerät anweisen, Ihnen die schnellste Route zu einem Standort zu liefern, durchsucht es kurzerhand viele Datenquellen. Werden Sie auf der Hauptstraße in den Verkehr geraten, problematische Straßenzustände vorfinden oder wird es zu wetterbezogenen Verzögerungen kommen? 

Das GPS fragt andere KI-Systeme wie staatliche Verkehrsdatenbanken und Wetterinformationsquellen nach Informationen ab. Diese Websites antworten ebenfalls basierend auf Informationen vom Typ “wenn” und “wenn nicht”, die sie sammeln. 

Diese KI-Systeme verfügen über Kameras, die den Verkehrsfluss auf der Hauptstraße anzeigen und Ihrem GPS-Gerät mitteilen können. Anschließend kann Ihr GPS-Gerät den Verkehrsfluss auf der Hauptstraße mit anderen Straßen vergleichen. 

Ganz gleich, wie kompliziert die Ergebnisse auch zu sein scheinen: sie sind das Ergebnis von “wenn dies zutrifft”, tu dies, “wenn nicht”, tu das. 

Behalten Sie das im Hinterkopf, damit das Ganze nicht so einschüchternd wirkt. 

Denken Maschinen? 

Maschinen können einige Informationsquellen schneller verarbeiten als wir. Sie sind jedoch davon abhängig, dass wir ihnen beibringen, wie die Daten verarbeitet werden. 

Sie denken nicht eigenständig, auch wenn dies so scheint. 

Wie lauten die besten KI-Tools für kleine Unternehmen? 

Für die KI existieren zahlreiche Anwendungen, und sie kann die Cybersicherheit, das CRM und den Kundenservice positiv beeinflussen. 

Cybersicherheitssoftware 

Sicherheitsunternehmen stoßen tagtäglich auf neue Bedrohungen für Unternehmens- und Verbraucherdaten. 

Selbst wenn Sie ein Unternehmen mit wenig Technologie betreiben, können Sie durch Ihre Geschäftspartner digitalen Bedrohungen ausgesetzt werden. Banken, Kreditauskunfteien und Großhändler geben die Daten ihrer Kunden weiter. 

Eine auf KI basierende Cybersicherheit kann mitunter einen umfassenderen Schutz bieten als andere Programmtypen. Anstatt sich nach Verlusten mit Bedrohungen zu beschäftigen, achten auf KI-basierte Sicherheitsprogramme auf ungewöhnliche Aktivitäten. Sie können Angriffe stoppen oder früher Warnungen ausgeben. 

KI kann auch in anderen Systemen wie Inventar und Buchhaltung nach Unregelmäßigkeiten suchen und Anzeichen illegaler Aktivitäten erkennen. 

Die ungewöhnliche Aktivität kann auch Geschäftschancen identifizieren. 

Die KI eines Unternehmens für Klempnerbedarf bemerkt eine ungewöhnliche Bestellung. Warum bestellt ein Dekorateur für 1000 US-Dollar Metallrohre und Flansche? Ein Anruf bei dem Dekorateur bringt Licht ins Dunkel.’

Offensichtlich stellt der Dekorateur mit den Rohren trendige Industrieregale und Leuchten her.  

Dadurch ergibt sich für das Marketing des Klempnerbedarfsunternehmens eine völlig eine neue Kundengruppe. Nachdem es sich über den neuen Kunden informiert hat, kann das Marketing in den sozialen Medien damit werben, wie sehr man in dem Unternehmen mit der Zeit geht. 

CRM-Software 

CRM-Software kann Ihre Kunden kennenlernen. Mit jedem Auftrag kann sie nachvollziehen, was der Kunde benötigt und wie er mit Ihrem Unternehmen interagiert. 

Das Unternehmen für Klempnerbedarf mit CRM-Software findet heraus, dass Harry’s Happy Plumbers aller drei Monate Rohre und Rohrkleber bestellt. Anhand dieses Wissens wird Harry 2,5 Monate nach seinem letzten Kauf einen Gutschein für die nächste Bestellung über Rohre und Kleber angeboten. 

Dadurch kann diesem Kunden auf grundlegender Ebene die Wertschätzung gegenüber seinem Unternehmen und die Kenntnis seines Bedarfs zum Ausdruck gebracht werden. 

Über das CRM-System könnte Harry auch über neue Produkte informiert werden, die für sein Unternehmen relevant sind. 

Interaktiver Kundenservice 

KI kann Kunden wie folgt helfen: 

  • Hilfe nach Geschäftsschluss und rund um die Uhr.
  • Mit Kunden reden. 
  • Telefonsysteme können mit KI-basierten Stimmen auf verbale Fragen von Kunden antworten. Websites für Kleinunternehmen können mithilfe von Chatbots mit Kunden reden. 
  • Die Verbraucher nutzen die sprachbasierte Suchfunktion auf ihren mobilen Geräten immer mehr. Für den Kunden unterwegs sind Sprachantworten ideal. 
  • Antizipieren, was ein Kunde benötigt. 
  • KI kann eine Frage beantworten, bevor ein Kunde sie stellt. Wenn sich ein Kunde die Fehlerbehebungsseiten auf einer Website ansieht, kann die KI ihn zur weiterführender Hilfe leiten. 
  • Entscheiden, um menschliche Hilfe benötigt wird. 
  • KI-Systeme können allgemeine Fragen beantworten. Wenn das nicht weiterhilft, können sie menschliche Hilfe für den Kunden anfordern. Diese Reaktion erhöht die Effizienz für das Unternehmen und den Kunden. 
  • Präzision. 
  • KI-Systeme verdrehen keine Zahlen, und sie raten nicht. Programmieren Sie sie mit akkuraten Informationen, und sie teilen dieselben Informationen. 

Inwiefern führen künstliche Intelligenz und Daten zu einem Mehrwert für ein Unternehmen? 

  • Die KI kann Ihre Daten nutzen, um Ihre Kunden zu verstehen 
  • Die KI wird im Umgang mit Ihren Kunden im Laufe der Zeit immer intelligenter 
  • Die KI kann sie vor Bedrohungen und Unregelmäßigkeiten warnen 

Weitere Informationen zur KI finden Sie unter: 

Mehr erreichen mit Microsoft 365

Die vertrauten Office-Anwendungen, ergänzt durch Tools und Dienste für die bessere Zusammenarbeit. Damit Sie praktisch jederzeit und überall produktiver arbeiten.

Jetzt kaufen
Verwandte Inhalte
Unternehmenstechnologie

Cloudspeicher oder lokale Server: 9 wichtige Fakten

Weiterlesen
Unternehmenstechnologie

Kostenlose Videokonferenzen optimal nutzen

Weiterlesen
Unternehmenstechnologie

Die kostenlose Bildschirmfreigabe ist einfach, aber gehen Sie dabei auch richtig vor?

Weiterlesen
Unternehmenstechnologie

Telemedizin-Therapie zu einer Option für Patienten in Zeiten der Not machen

Weiterlesen

Die Inhalte in "Praxistipps & Expertenwissen" ersetzen keine steuerliche oder finanzstrategische Beratung. Bitte wenden Sie sich an Ihren Steuer- oder Finanzberater, um Ihre individuelle Situation zu besprechen.